Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wehrdienst

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wehrdienst

    Joa Hallöchen ich bin am überlegen ob ich Wehrdienst machen soll.....ich fände es ganz toll wenn hier einige ihre Erfahrungen mit der Bundeswehr posten würden und sagen könnten was sie in ihrer Wehrdienstzeit erlebt haben.

  • #2
    Zitat von Miro1990 Beitrag anzeigen
    Joa Hallöchen ich bin am überlegen ob ich Wehrdienst machen soll.....ich fände es ganz toll wenn hier einige ihre Erfahrungen mit der Bundeswehr posten würden und sagen könnten was sie in ihrer Wehrdienstzeit erlebt haben.

    Es gibt schon einen Thread dazu um Community-Bereich...

    ich persönlich kann dazu noch nichts sagen allerdings werde ich im Oktober dienen und freue mich eigentlich auch ein wenig drauf. Sicher eine tolle Erfahrung nach dem ewigen in der schule herumsitzen. Endlich mal was sinnvolles (auch wenn viele den Bund nicht als sinnvoll ansehen)....

    Am liebsten würde ich zu den Sanis gehen....
    Ich hab' nur einen Wachtmeister getrunken, Herr Jägermeister!
    Scheiss auf Achterbahn, ich mach den Looping im Benz

    Kommentar


    • #3
      Hier kannst du einige Geschichten von Community-Mitgliedern nachlesen:
      http://www.scifi-forum.de/intern/com...fahrungen.html


      Meiner Meinung nach: Wenn überhaupt Bundeswehr, dann etwas spezielles wie Marine oder auch LuWa. Beim Heer muss man schon ne Menge Glück haben, wenn man da einen spannenden Job bekommen sollte der auch noch ein bisschen Spaß macht.
      Forum verlassen.

      Kommentar


      • #4
        Ich kann zu der Bundeswehr nix sagen da ich ja im Österreichischen Bundesheer war.
        Für mich gab die Frage Heer oder Zivildienst gar nicht, das galt man eher noch als feige Memme wenn man sich für den Zivildienst entschied. Auch heute würd ich mich wohl nicht für den Zivildienst entscheiden.

        Insgesamt hatte ich Glück, hab mich mit meinem Vorgesetzten relativ gut verstanden. Man muss sich eben unterordnen, damit hatte ich am Anfang meine größten Probleme.
        Aber insgesamt finde ich das man doch einiges dabei lernen kann.

        Kommentar


        • #5
          Ich war bei der Bundeswehr, beim Heer.

          Nie wieder! War die absolut falsche Entscheidung. Ich würde es nie nie nie wieder tun. Habe mich da völlig fehl am Platz gefehlt und mich in den 2 Monaten die ich dann insgesamt dort war (habe nachträglich verweigert und konnte dann früher gehen) extrem unwohl gefühlt. Auch die räumliche Trennung von der Freundin fiel sehr schwer.

          Im Nachhinein betrachtet sicherlich eine für mich sehr persönliche Erfahrung die ich nicht missen möchte, aber ich kann nur jedem empfehlen nicht zum Bund zu gehen bzw. sich zumindest klar zu machen, was das bedeutet.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Fawkes Beitrag anzeigen
            Ich war bei der Bundeswehr, beim Heer.

            Nie wieder! War die absolut falsche Entscheidung. Ich würde es nie nie nie wieder tun. Habe mich da völlig fehl am Platz gefehlt und mich in den 2 Monaten die ich dann insgesamt dort war (habe nachträglich verweigert und konnte dann früher gehen) extrem unwohl gefühlt. Auch die räumliche Trennung von der Freundin fiel sehr schwer.

            Im Nachhinein betrachtet sicherlich eine für mich sehr persönliche Erfahrung die ich nicht missen möchte, aber ich kann nur jedem empfehlen nicht zum Bund zu gehen bzw. sich zumindest klar zu machen, was das bedeutet.
            Wieso hast dich nicht gleich für den Zivildienst gemeldet? Normalerweise weis man schon was einen dort erwartet.
            Naja das mit der Freundin, so nötig werdet ihr es ja auch wieder nicht gehabt haben oder

            Na Spaß beiseite, ein Zuckerschlecken ist es klarerweise nicht.
            Mir persönlich wäre nur deine Weigerung sauer aufgestoßen, denn sowas kommt überhaupt net gut an, zumindest war es bei uns so.
            Letztlich sitzt man im gleichen Boot und die Zeit vergeht ja auch dann relativ schnell.

            Kommentar


            • #7
              Klar ich hatte schon so meine Vorstellungen aber im Endeffekt kommt es dann doch oft anders als man denkt.

              Meine Verweigerung war kein Problem, weder von Seiten der Vorgesetzten noch von Seiten der Kameraden. Im Übrigen war ich auch nicht der Einzige der nachträglich verweigert hat.

              Ich hab keinen Zivildienst gemacht, ich bin jetzt beim THW.

              Kommentar


              • #8
                Also, ich bin ja historisch wertvoll , denn ich gehöre zu denen, die noch offiziell in den Zivildienst der DDR übernommen wurde, der nur 89/90 kurz existierte.
                Warum ich verweigert habe? Ganz ehrlich gesagt, in erster Linie nur, weil man es endlich konnte. Zum ersten mal konnte man als DDR-Bürger zum Wehrdienst nein sagen und das tat ich dann auch.
                Absolviert habe ich meinen Zivildienst aber erst 94/95, offiziell als Bundesbürger.

                Wie ich mich heute entscheiden würde, weiss ich ehrlich gesagt nicht.

                Gruß, succo
                Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Miro1990 Beitrag anzeigen
                  Joa Hallöchen ich bin am überlegen ob ich Wehrdienst machen soll.....
                  Entgegen der landläufigen Meinung kannst du dir das nicht aussuchen. Wenn du nicht ausgemustert wirst (oder aus irgendwelchen sonstigen Gründen nicht gezogen wirst, das ist heutzutage ja auch ein Glücksspiel), dann musst du (als männlicher Deutscher über 18 Jahren) Wehrdienst leisten.
                  Nur aus Glaubens- und Gewissensgründen hast du die Möglichkeit, den Wehrdienst zu verweigern.

                  Ich weiß, dass die Praxis anders aussieht, rate aber jedem, diese Frage sehr ernst zu nehmen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Fawkes Beitrag anzeigen
                    Ich hab keinen Zivildienst gemacht, ich bin jetzt beim THW.
                    Das THW erfüllt doch in Deutschland eine ähnliche Funktion wie die Pioniere des Zivilschutzes in der Schweiz, oder?
                    Allerdings gibt es in Deutschland auch noch den Zivilschutz als separate Organisation.
                    Wo liegt der Unterschied zwischen Zivilschutz und THW?
                    Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

                    - Florance Ambrose

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich weiß, dass die Praxis anders aussieht,
                      Lol, das ist eine nette Untertreibung. Die Praxis sah gefühlt so aus, dass man beim Bund froh war über Jeden, an den man keine Ressourcen und Zeit vergeuden musste.
                      Ich hätte bei meinem Verweigerungsschreiben wahrscheinlich auch von den Heinzelmännchen erzählen können.

                      Ich kenne auch nur Einen, bei dem es abgelehnt wurde und der es nochmal verfassen musste, was wohl an leicht linksradikalen Äußerungen lag.

                      Kommentar


                      • #12
                        Achja, das Verweigerungsschreiben: Immer noch traumatisiert von den Erlebnissen meines Großvaters im mörderischen russischen Winter von 1942 etc.
                        Aber auch wenn das ganze Verfahren mittlerweile nur noch ein Riesenjux ist ändert das nichts daran, dass es sich bei der Wehrpflicht um einen beschämenden Anachronismus und Verfassungsbruch handelt.
                        I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Pyromancer Beitrag anzeigen
                          Entgegen der landläufigen Meinung kannst du dir das nicht aussuchen. Wenn du nicht ausgemustert wirst (oder aus irgendwelchen sonstigen Gründen nicht gezogen wirst, das ist heutzutage ja auch ein Glücksspiel), dann musst du (als männlicher Deutscher über 18 Jahren) Wehrdienst leisten.
                          Nur aus Glaubens- und Gewissensgründen hast du die Möglichkeit, den Wehrdienst zu verweigern.

                          Ich weiß, dass die Praxis anders aussieht, rate aber jedem, diese Frage sehr ernst zu nehmen.
                          Du kannst es dir schon aussuchen. Lass dich beim Katastrophenschutz auf 6 Jahre verplichten. Klar ist das dann auch nicht 100% sicher da die veplichtung auch abglehnt werden kann. Aber ich kenn keinen bei der Feuerwehr wo das passiert wäre
                          DIE GÖTTIN
                          "I'd agree with you, but nope" - The Motherfucking Emperor
                          "My boobs are killing me because you used them to balance an AK-47!!! Now get out!" - Rei Miyamoto
                          "Irgendwann biste als Gegner halt auch mal gebrochen." - Thomas Müller nach dem 7:1 gegen Brasilien

                          Kommentar


                          • #14
                            Ach ja der gute alte Kat-Schutz bin jetzt seid fast 17 Jahren als Helfer (Zugführer) dabei und kann das nur jedem empfehlen der bei der Feuerwehr ist. Zwar kann man auch als nicht-Angehöriger einer Feuerwehr dazu kommen aber ich persöhnlich lehne jede solche anfrage gleich ab da die mittel und die ausbildung dann zumindest noch der jeweiligen Feuerwehr zugute kommen und nicht nach 6 Jahren einfach für die Katz waren.
                            GOTTLOS GLÜCKLICH.... Ein erfülltes Leben braucht keinen Glauben.

                            Niveau ist keine Hautcreme - und Stil kein Teil vom Besen!

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
                              Aber auch wenn das ganze Verfahren mittlerweile nur noch ein Riesenjux ist ändert das nichts daran, dass es sich bei der Wehrpflicht um einen beschämenden Anachronismus und Verfassungsbruch handelt.
                              Anachronismus: Ja.
                              Verfassungsbruch: Nach derzeitiger Rechtsprechung des BVG (leider) nein.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X