Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mein Radiowecker brummt - kann mir das einer erklären?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mein Radiowecker brummt - kann mir das einer erklären?

    Hallo,

    letztens lag ich Abends im Bett, wollte einschlafen, da bemerkte ich ein ganz leises, sehr tiefes, kaum hörbares brummen. Ich schüttelte ein wenig den Kopf aber es war immer noch da. Ich ging davon aus das ich irgendwie spinne, hat man ja schon mal nen Pfeifen auf den Ohren... und schluf dann doch ein.

    Am nächsten Abend, gerade wieder beim einschlafen bemerkte ich wieder dieses Brummen. Für mich ein Zeichen das ich nicht Spinne, also machte ich mich auf die Suche nach dem Brummen. Beugte mich vor... es war weg... beugte mich zurrück, es war wieder da...! Nach ner Zeit kam ich meinem Radiowecker immer näher und bemerkte das er das Sorgenkind ist.

    Er steht auf ein schwarzen "fernsehschränkchen" direkt neben dem Bett. Heb ich den Digitalen Radiowecker hoch hört das brummen auf. Kipp ich ihn auf einem seiner Kanten is das Brummen auch weg. Es brummt also nur wen der Wecker vollflächig auf dem Fernsehschrank steht.

    Kann mir das einer mal erklären? Der Wecker steht seit 2 Jahren dort und das ist mir noch nieeee aufgefallen. Hab jetzt provisorisch nen Socken unterm Wecker gelegt, das hilft auch...!

    Scheint das das Netzteil zu sein was seinen Geist aufgibt? Das ist wohl in dem Wecker drin.

    Und das ist son ganz uterschwelliges Brummen, gerade deswegen hab ich das mit irgend ner spinnerei oder eigengeräusche des Körpers abgetan. Schlafe ich mit offenem Fenster höhre ich das nicht. Also es muss schon tierisch leise sein bevor ich das warnehmen kann....!

    Würd mich ma über ne Erklärung freuen! (=
    Comics vom feinsten
    http://www.1webspace.biz/hec4you
    Meine Rockband
    http://www.corrosive-rocket.de.vu/

  • #2
    Das muss der Transformator im Netzteil sein. Dieses Brummen wird dann verstärkt durch den Schrank darunter, der als Resonanzkörper dient. Eine weiche Unterlage unter dem Wecker kann die Vibration absorbieren, den Trafo hörst du aber trotzdem.

    Da hilft folgendes: Die Socke unter dem Wecker lassen, über den Wecker eine Käseglocke stülpen, mit einer Pumpe verbinden und so viel Luft aus der Glocke herauspumpen, dass ein Vakuum entsteht. Das Brummen sollte verschwinden (bedauerlicherweise auch das Wecksignal).

    Jetzt im Ernst. Elektrische Geräte im Schlafzimmer, die mit herkömmlichem 50Hz Wechselstrom betrieben werden, sind auf Dauer nicht gut für die Gesundheit und sollten von dort verschwinden. Auch Mobiltelefone und Fernseher haben dort nichts zu suchen. Am besten wäre ein batteriebetriebener Wecker oder ein Funkwecker.

    Ich bin kein Öko-Spinner, der an Elektrosmog-Regierungsverschwörungen glaubt, aber ohne diesen ganzen Kram im Schlafzimmer schlafe ich wirklich besser.

    Gute Nacht.
    "You Maniacs! You blew it up!
    Ah, damn you! God damn you all to hell!"
    --Cmdr. George Taylor
    Planet of the Apes (1968)

    Kommentar


    • #3
      Die am liebsten von den Medien zitierte Studie, die "Handystrahlen" das Potential nachsagt, Krebs zu verursachen, wid im Übrigen derzeit extrem unter die Lupe genommen, da sich die Hinweise mehren, dass Diese manipuliert wurde. Das nur am Rande.

      Aber es gehört wirklich zur "Schlafhygiene", dass übermässig ablenkende Mittel wie Fernseher nicht ins Schlafzimmer gehören, ebensowenig wie Arbeit - lesen sollte man dort nur triviale Dinge zur Entspannung. Leute, die dagegen verstossen schlafen durchschnittlich betrachtet schlechter (selbsteinschätzung). Ob das nun allerdings an den Ablenkenden Mitteln/Medien liegt oder daran, dass eben jene Leute, die so etwas in ihrem Schlafzimmer haben und oder tun ohnehin mehr unter Strom stehen und dadurch schlechter schlafen sei erst einmal dahingestellt....
      Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

      Kommentar

      Lädt...
      X