Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Atomkraftwerk Besichtigung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Atomkraftwerk Besichtigung

    Die Atomkraft ist ja gerade wieder in aller Munde, sprich Laufzeitverlängerung etc.

    Nun würde ich mir gerne so ein Atomkraftwerk mal genauer ansehen, so eine Besichtigungstour mitmachen.

    Hab mal google bemüht und rausbekommen das solche Führungen auch möglich sind, leider habe ich aber keine genauen Informationen finden können.

    Wisst ihr vielleicht etwas genaueres, wo man sich z.B. hinwenden muss? Oder habt ihr sogar schonmal ein AKW besichtigt?

  • #2
    Zitat von Fawkes Beitrag anzeigen
    Wisst ihr vielleicht etwas genaueres, wo man sich z.B. hinwenden muss? Oder habt ihr sogar schonmal ein AKW besichtigt?
    JA! Das war beim vorletzten Schweizer Treffen, vor einem Jahr in der Schweiz, da haben wir das AKW Beznau in Döttingen besucht (Gabriela weiss dazu aber mehr als ich)! Ich fand die Führung ganz interessant und informationsreich! Hinwenden? Am besten bei einem AKW in deiner Nähe, also direkt beim AKW, die wissen sicher mehr!
    Ich hab da ein ganz mieses Gefühl!!!!
    Magierin: Ich sleudere den Fffeuerball dem Drachen entgegen
    There's a Rainbow inside my Mind
    Trippin' on Sunshine

    Kommentar


    • #3
      Ach was, spätestens seit den Simpsons weiß man doch, wie's da abgeht

      Spaß beseite, mich würds auch mal interessieren.
      Nicht wirklich der Technik wegen, mich würde interessieren, wie die Sicherheitsvorkehrungen so aussehen.
      Antimon oxidiert zuuuuuu... Antimonoxid

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Seythia Beitrag anzeigen
        Ach was, spätestens seit den Simpsons weiß man doch, wie's da abgeht

        Spaß beseite, mich würds auch mal interessieren.
        Nicht wirklich der Technik wegen, mich würde interessieren, wie die Sicherheitsvorkehrungen so aussehen.
        Sicherheit geht natürlich vor, das geht sogar soweit, dass wir in dem Atomkraftwerk nicht mal überall hinein durften! Das war bei so Schaltzentralen, da mussten wir draussen bleiben (Hmmm, Hunde müssen draussen bleiben)! Und ich glaube, diese Schaltzentralen waren sogar mitunter für die Sicherheit zuständig, also die Überwachen da wirklich alles mehrfach abgesichert (aber eben, Gabi weiss es viel besser als ich) !
        Ich hab da ein ganz mieses Gefühl!!!!
        Magierin: Ich sleudere den Fffeuerball dem Drachen entgegen
        There's a Rainbow inside my Mind
        Trippin' on Sunshine

        Kommentar


        • #5
          Zitat von AndyFo4rSe7eN Beitrag anzeigen
          Sicherheit geht natürlich vor, das geht sogar soweit, dass wir in dem Atomkraftwerk nicht mal überall hinein durften! Das war bei so Schaltzentralen, da mussten wir draussen bleiben (Hmmm, Hunde müssen draussen bleiben)! Und ich glaube, diese Schaltzentralen waren sogar mitunter für die Sicherheit zuständig, also die Überwachen da wirklich alles mehrfach abgesichert (aber eben, Gabi weiss es viel besser als ich) !
          Ich weiß nicht, ich werde immer ein wenig skeptisch wenn genau die Überwachungs- und Sicherheitsbereiche 'gesperrt' sind.
          Das war in einer Firma in der ein Bekannter gearbeitet hat auch der Fall. Leider aber nur um die Mängel zu verstecken. Wurde aber erst aufgedeckt, als es zu spät war
          Naja, aber bei Atomkraftwerken bin ich mir ziemlich sicher, dass es wohl besser läuft
          Ich bin zwar kein Freund von Atomkraft, allerdings bin ich auch nicht so weltfremd um einen sofortigen Ausstieg zu fordern. Naja. Anderes Thema
          Antimon oxidiert zuuuuuu... Antimonoxid

          Kommentar


          • #6
            Zitat von AndyFo4rSe7eN Beitrag anzeigen
            Sicherheit geht natürlich vor, das geht sogar soweit, dass wir in dem Atomkraftwerk nicht mal überall hinein durften!
            Hm, findest du das etwa verwunderlich
            Ich bin dann doch ganz beruhigt, dass da nicht mal eben ein Terrorist da reinspazieren und versehentlich alle knöpfe drücken kann.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Seythia Beitrag anzeigen
              Ich weiß nicht, ich werde immer ein wenig skeptisch wenn genau die Überwachungs- und Sicherheitsbereiche 'gesperrt' sind.
              Das war in einer Firma in der ein Bekannter gearbeitet hat auch der Fall. Leider aber nur um die Mängel zu verstecken. Wurde aber erst aufgedeckt, als es zu spät war
              Naja, das glaube ich aber nicht, dass die die Mängel vertuschen wollen, die haben halt ihre Sicherheitsvorkehrungen und wenn man nicht rein darf, dann darf man halt nicht rein! Man konnte immerhiin reinsehen und es sah ziemlich sicher aus !

              Zitat von Zefram Beitrag anzeigen
              Hm, findest du das etwa verwunderlich
              Ich bin dann doch ganz beruhigt, dass da nicht mal eben ein Terrorist da reinspazieren und versehentlich alle knöpfe drücken kann.
              Natürlich ist das dann so! Aber ich kann dir versichern: ICH BIN KEIN TERRORIST ! Wir mussten ja alle die Personalien vorher schon der GAbi überlassen, wir wurden im AKW selber nochmal gecheckt und dann kamen wir erst noch durch ein Schleusentür (oder wie die auch immer heissen mag)! Ich glaube kaum, dass da ein Terrorist reinkommt! Und wenn doch, dann benutzen sie Flugzeuge!
              Ich hab da ein ganz mieses Gefühl!!!!
              Magierin: Ich sleudere den Fffeuerball dem Drachen entgegen
              There's a Rainbow inside my Mind
              Trippin' on Sunshine

              Kommentar


              • #8
                Zitat von AndyFo4rSe7eN Beitrag anzeigen
                Man konnte immerhiin reinsehen und es sah ziemlich sicher aus
                Ich bin mir sicher, in Tschernobyl sah auch alles sehr sicher aus.
                *Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen.*
                *Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form.*
                Indianische Weisheiten
                Ich bin nicht kaffeesüchtig, aber wenn ich irgendwann einmal verbrannt werde, werde ich vermutlich nicht zu Asche zerfallen, sondern zu Kaffeesatz! ;)

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Noir Beitrag anzeigen
                  Ich bin mir sicher, in Tschernobyl sah auch alles sehr sicher aus.
                  Tschernobyl war sicher.

                  Bis zu dem Moment, wo ein paar Leute sämtliche Sicherheitssysteme abgeschaltet haben und den Reaktor absichtlich in den roten Bereich gefahren haben "um zu sehen, was passiert".

                  Na ja, immer, wenn ein Ingenieur ein idiotensicheres System erfindet, erfindet das Universum einen besseren Idioten.

                  Kommentar


                  • #10
                    Leute ihr kommt vom Thema ab

                    Ich denke man muss sich einfach direkt an das Informationszentrum des jeweiligen Kraftwerks wenden bezüglich einer Besichtigung. Die werden einem dann schon Näheres sagen können.

                    Die Kraftwerke Biblis und Philippsburg liegen noch in meiner Nähe, da werde ich die Tage mal anfragen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich war vor einigen Jahren im Rahmen einer Projektwoche im AKW Biblis, also praktisch hier in der Nachbarschaft. Wir waren die erste Gruppe seit dem 11.September, die wieder eine Führung durch die Anlage machen durfte, aber selbst nach sehr scharfen Sicherheitskontrollen blieb das Reaktorgebäude für uns Sperrgebiet. Angeschaut haben wir uns nur die Außenanlagen und die Generatorhalle mit den Turbinen.
                      Das ist glaub ich 5 Jahre her, ich weiß nicht, ob sich inzwischen bei deren Beschränkungen etwas geändert hat.
                      To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                      Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                      Kommentar


                      • #12
                        Damals zu Schulzeiten (in den 90ern) haben wir mehrmals ne Besichtigungstour ins AKW Grafenrheinfeld gemacht.

                        In den Reaktor durften wir aber nicht (beim ersten mal waren wir noch zu Jung, beim zweiten mal war gerade Revision (ist einmal im Jahr, da wird dort alles auseinandergenommen und überprüft und geputzt und so) ).

                        Die Betreiber lassen sich dabei auch i.a. mich Lumpen. Es gab da immer umsonst belegte Brötchen und Getränke (während der Propagandafilmchen )

                        Kommentar


                        • #13
                          Hier mal Infos zu den EnBW-Kraftwerken:

                          KLICK MICH
                          "Du lächelst wie ein zerquetschter Kürbis mit Mumps" Lucy van Pelt

                          Wenn du einen Hammer hast, sieht jedes Problem wie ein Nagel aus.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Fawkes Beitrag anzeigen
                            Nun würde ich mir gerne so ein Atomkraftwerk mal genauer ansehen, so eine Besichtigungstour mitmachen.

                            Hab mal google bemüht und rausbekommen das solche Führungen auch möglich sind, leider habe ich aber keine genauen Informationen finden können.

                            Wisst ihr vielleicht etwas genaueres, wo man sich z.B. hinwenden muss? Oder habt ihr sogar schonmal ein AKW besichtigt?
                            Ja, ich habe schonmal das GKN 2 in Neckarwestheim (Baden-Württemberg) besichtigt.
                            Kernkraftwerk Neckarwestheim ? Wikipedia


                            Davon ist Block 2 das letzte & modernste Atomkraftwerk das in Deutschland in Betrieb ging, aber dafür hat es auch die längsten Laufzeiten.

                            Zum Besichtigen mußt du dich ein paar Wochen vorher anmelden und du brauchst deinen Paß oder Personalausweis.
                            Außerdem solltest du volljährig sein, da du sonst nicht in das Innere, also das was in der runden Betonkuppel ist, des Atomkraftwerks darfst.
                            Auch sollte eine Frau zu dem Zeitpunkt nicht Schwanger sein, denn die darf dann auch nicht in diesen Bereich.
                            Die Gründe dafür sind naheliegend, Kinder und Jugendliche befinden sich noch in der Wachstumsphase und gerade in der Wachstumsphase sind Gefahren durch radioaktive Strahlung zu vermeiden, deswegen dürfen Schwangere, Kinder und Jugendliche nicht in diesen Bereich.
                            Wer es genau nimmt, der sollte auch nicht mit 18 rein, sondern besser warten bis er 21 Jahre alt ist, denn erst da ist man halbwegs biologisch gesehen ausgewachsen, sicher ist sicher.



                            Den Link zur Anmeldung für die Besichtigung findest du auf folgende Seite
                            EnBW AG: Die Unternehmen des Konzerns - EnBW Kraftwerke AG - Standorte


                            Ich habe so eine Besichtigung wie schon gesagt gemacht.
                            Die Castor Crash Videos und die Maschinenhalle bei der man sehen kann,
                            was ein ca. 1 m dicker Stromleiter für ein starkes Magnetfeld aufbaut sind sehr interessant.
                            In den Sicherheitsbehälter, das Ding mit der runden Kuppelt oder da wo sich der Reaktor und die abgebrannten Brennstäbe in dem Wasserpool befinden, durfte ich damals aber nicht rein, denn ich war zu dem Zeitpunkt noch nicht volljährig.
                            Das ganze ist aber schon ein paar Jahre her.


                            Natürlich wirst du dort nur gutes über die Atomkraft hören, das ist schon sicher, schließlich werden die Besichtigungstouren aus gutem Grund angeboten, man will das Vertrauen der Bevölkerung gewinnen.
                            D.h. über Atommüllprobleme und eventuelle Risiken wirst du eher wenig erfahren.

                            Ich persönlich bin dennoch nicht für die Atomkraft, genauer gegen die Kernspaltung (Die Fusion, ein Teil der Atomkraft lasse ich noch offen) da es bis heute keine Lösung für den Atommüll gibt.


                            Übrigens.
                            Wenn du in den Kupelbereich reinkommst, dann bekommst du entsprechende Überzugkleidung die du dir anziehen mußt.
                            Danach betretest du den Kupelbereich durch eine Schleuse, in der Betonkupel herrscht nämlich ein leichter Unterdruck.
                            Die radioaktive Strahlung ist zwar unter normalen Umständen innerhalb der Betonkuppel am niedrigsten, da der Reaktorsicherheitsbehälter die Strahlung des Reaktors abschirmt und
                            die natürkliche Strahlung aus der Umwelt ebenfalls von dieser Betonkuppel abgeschirmt wird,
                            aber es befinden sich in dieser Anlage ja auch Rohrleitungen und das offene Wasserbecken bei dem schweres Wasser auch verdampfen könnte, deswegen kann man nie das Risiko ausschließen, daß auf deine Schutzkleidung ein Tropfen radioaktives Kondenswasser, Staub und ähnliches auf deine Kleidung tropft, daher kann es im Worst Case Fall sein, daß du, wenn du die Kuppel wieder verlassen willst, bei der Schleuse gestoppt wirst und dir eine langwierige Reinigungsprozedur übergehen lassen mußt.
                            Außerdem solltest du innerhalb dieser runden Kuppel nichts anfassen um zu vermeiden, daß du nicht ausversehen einige radioaktive Partikel mit aufnimmst.


                            BTW in dem Maschinengebäude, das sich außerhalb der Kuppel befindet darfst du natürlich rein und da herrschen Temperaturen von ca. 35 °C. D.h. da ist es richtig warm.


                            .
                            EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                            Cordess schrieb nach 39 Minuten und 55 Sekunden:

                            Zitat von Pyromancer Beitrag anzeigen
                            Tschernobyl war sicher.

                            Bis zu dem Moment, wo ein paar Leute sämtliche Sicherheitssysteme abgeschaltet haben und den Reaktor absichtlich in den roten Bereich gefahren haben "um zu sehen, was passiert".

                            Na ja, immer, wenn ein Ingenieur ein idiotensicheres System erfindet, erfindet das Universum einen besseren Idioten.
                            Offensichtlich war das System nicht idiotensicher wenn es derartige Sicherheitsabschaltungen zuläßt.

                            Außerdem, es geht auch das Gerücht herum das auch ein Erdbeben seine Rolle mit im Spiel hatte.
                            Zuletzt geändert von Cordess; 26.07.2008, 20:02. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
                            Ein paar praktische Links:
                            In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
                            Aktuelles Satellitenbild
                            Radioaktivitätsmessnetz des BfS

                            Kommentar


                            • #15
                              @ Cordess

                              Wow! Danke für den super Erfahrungsbericht.
                              Zum Alter, bin 21, käme also überall rein

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X