Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gladbecker Geiseldrama (16. - 18. August 1988)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gladbecker Geiseldrama (16. - 18. August 1988)

    20 Jahre nach dem Geiseldrama von Gladbeck | tagesschau.de

    Vor 20 Jahren: Das Gladbecker Geiseldrama - Panorama - WDR.de

    Gladbecker Geiseldrama ? Wikipedia

    Heute jährt sich das Ganze ja zum 20. Mal. Für mich ist das wohl der Tiefpunkt des deutschen Journalismus. Auch wenn's polemisch klingt, aber wenn es nach mir ginge, hätten alle beteiligten Pressefutzis ein lebenslanges Berufsverbot bekommen.
    "The only thing we have to fear is fear itself!"

  • #2
    Zitat von SF-Junky Beitrag anzeigen
    Heute jährt sich das Ganze ja zum 20. Mal. Für mich ist das wohl der Tiefpunkt des deutschen Journalismus. Auch wenn's polemisch klingt, aber wenn es nach mir ginge, hätten alle beteiligten Pressefutzis ein lebenslanges Berufsverbot bekommen.
    Dann müssten wir wohl heute auf so eine Sendung wie Hart aber Fair verzichten, denn Frank Plasberg war ja damals auch einer dieser Pressefutzis.
    Ich gebe dir aber recht, dass das damals kein Glanzpunkt des deutschen Journalismus war. Ich hoffe, die damals beteiligten haben aus diesen Erfahrungen gelernt und ein Fall dieser Art sich seitdem wohl auch nicht wiederholt.

    Kommentar


    • #3
      Diese Woche gab es in der Zeitschrift DER SPIEGEL eine ausführliche Reportage über das Drama, welche die "Rollen" von Täter, Polizisten, Journalisten und Opfer bis in die Gegenwart beleuchtet. Siehe auch:

      Gladbeck 1988: Anatomie eines Geiseldramas - SPIEGEL TV - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten
      Wahre Größe basiert auf Details,
      die sie nicht wahrnehmen kann.

      Kommentar


      • #4
        man sollte Emanuele de Georgi und Silke
        Bischoff nie vergessen bzw. auch den Polizisten finde leider nicht seinen namen. (es waren 3 tote insgesammt, aber man redet ständig nur von dem jungen und dem mädchen)

        Alle haben sich wie Dreck verhalten aber leider wurde niemand zur Verantwortung gezogen. Dieser Abschaum sollte NIE wieder raus kommen.
        Ich war am dem Tag auf der anderen Seite der Autobahn als die Bullen zugriffen. Vor allem werde ich Silke Bischoff nie vergessen, ihre Bilder bzw. Gesicht, habe ich heute noch im Kopf. Hab so einen Hass auf diese 2 kranken und auf die Presse und die drecksbullen.

        diese sensationsgier, sowas wird wahrscheinlich wieder passieren, andere zeit andere situation anderes thema ect... aber sehen wir auch die andere seite, theorie und praxis, es ist passiert was nicht hätte sein sollen, wird bzw. hat man daraus gelernt?

        ich denk in den kommenden tagen werden filem dokumentationen gzeigt,
        den ersten gab es 1998, hatte es mir damals angeschaut, und als sei es gestern gewesen, so wird es auch wieder sein. in der Dokumentation hört man die stimme von Fr. Bischoff (die mutter von S. Bischoff) wie verzweifelt sie ist und wütend.

        aber sowas ist schon mal passiert zwar nicht in dem ausmass das war der erste banküberfall deutschlands, hatte vor paar wochen die doku gesehen, wenn man so sieht wie ide sich früher verhalten haben dumm und schwachsinnig.

        Geiseldrama von Gladbeck: Geiselnehmer Degowski bittet um Gnade | RP ONLINE

        RZ-Online (News): Das Gladbecker Geiseldrama - 10 Jahre danach

        Qdataseven
        Zuletzt geändert von QDataseven; 16.08.2008, 16:48.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von QDataseven Beitrag anzeigen
          man sollte Emanuele de Georgi und Silke
          Bischoff nie vergessen bzw. auch den Polizisten finde leider nicht seinen namen. (es waren 3 tote insgesammt, aber man redet ständig nur von dem jungen und dem mädchen)

          Alle haben sich wie Dreck verhalten aber leider wurde niemand zur Verantwortung gezogen. Dieser Abschaum sollte NIE wieder raus kommen.
          Ich war am dem Tag auf der anderen Seite der Autobahn als die Bullen zugriffen. Vor allem werde ich Silke Bischoff nie vergessen, ihre Bilder bzw. Gesicht, habe ich heute noch im Kopf. Hab so einen Hass auf diese 2 kranken und auf die Presse und die drecksbullen.

          diese sensationsgier, sowas wird wahrscheinlich wieder passieren, andere zeit andere situation anderes thema ect... aber sehen wir auch die andere seite, theorie und praxis, es ist passiert was nicht hätte sein sollen, wird bzw. hat man daraus gelernt?

          ich denk in den kommenden tagen werden filem dokumentationen gzeigt,
          den ersten gab es 1998, hatte es mir damals angeschaut, und als sei es gestern gewesen, so wird es auch wieder sein. in der Dokumentation hört man die stimme von Fr. Bischoff (die mutter von S. Bischoff) wie verzweifelt sie ist und wütend.

          aber sowas ist schon mal passiert zwar nicht in dem ausmass das war der erste banküberfall deutschlands, hatte vor paar wochen die doku gesehen, wenn man so sieht wie ide sich früher verhalten haben dumm und schwachsinnig.

          Geiseldrama von Gladbeck: Geiselnehmer Degowski bittet um Gnade | RP ONLINE

          RZ-Online (News): Das Gladbecker Geiseldrama - 10 Jahre danach

          Qdataseven
          Bei dem Punkt "Dreck" denk ich immer an Politik. Und wie war das damals nochmal? Auch aus "politischen" Gründen wurde auf den finalen Rettungsschuß verzichtet. Die Diskussion um diese Maßnahme in der Öffentlichkeit gibt es praktisch erst seit Gladbeck. Das Versagen in dieser Zeit war übergreifend. Von den beteiligten Polizisten sollte man die Kritik aber auf Einsatzleitung und die paar Spezies beschränken, die ohne Anweisung damals Rösners Freundin verhafteten und damals die Umstände, die zum Tod von Emanuele de Georgi führten, lostraten. Der Rest war als Befehlsempfänger nicht in der Lage, was zu ändern.

          Was den Herrn von "Hart aber Fair" angeht - in einigen Fällen versagt diese Sendung beim Anspruch "fair" von Grund auf. Die "Killerspiel"-Folge zB war so eine, es wurde gar nicht über das "ob" der Wirkung diskutiert, sondern nur über das "wie". Von daher hat der sich seit Gladbeck gar nicht weiterentwickelt - da fährt der Sensationszug und da spring er auf, wenn's gerade gut passt.
          Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

          "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

          Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

          Kommentar


          • #6
            Zitat von QDataseven Beitrag anzeigen
            Hab so einen Hass auf diese 2 kranken und auf die Presse und die drecksbullen.
            Also mal im Ernst, ich versteh ja dass du dich aufregst, aber solche Formulierungen können wir uns doch wirklich sparen.
            Es ist im Nachhinein immer leicht zu sagen "Die Polizei hat da und dort Fehler gemacht", Fehler werden immer gemacht, aber ich denke, wenn man sich selbst in der Situation befinden würde, schnell Entscheidungen über Leben und Tod treffen zu müssen, würde man sich nicht so leicht tun zu sagen, was wirklich das Beste ist, wie man das im Nachhinein tun kann, wenn man die Situation in aller Ruhe und aus allen Blickwinkeln analysiert hat, und den Verlauf der Ereignisse kennt.
            Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
            Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
            Das hoffe ich sehr!
            (Pokern beim Stammtisch Süd... Déjà Vu? :-D)
            Das bin ich: Master DJL ...and the sky is the limit!

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Master DJL Beitrag anzeigen
              Also mal im Ernst, ich versteh ja dass du dich aufregst, aber solche Formulierungen können wir uns doch wirklich sparen.
              Es ist im Nachhinein immer leicht zu sagen "Die Polizei hat da und dort Fehler gemacht", Fehler werden immer gemacht, aber ich denke, wenn man sich selbst in der Situation befinden würde, schnell Entscheidungen über Leben und Tod treffen zu müssen, würde man sich nicht so leicht tun zu sagen, was wirklich das Beste ist, wie man das im Nachhinein tun kann, wenn man die Situation in aller Ruhe und aus allen Blickwinkeln analysiert hat, und den Verlauf der Ereignisse kennt.
              Nein, kann ich so nicht zustimmen - es werden nicht immer Fehler gemacht. In unserer Gesellschaft ist es nur so, das qualitativ gute Arbeit vorausgesetzt und selten gelobt wird - wobei der Normalfall geleisteter Arbeit im Moment ja eher das durchmogeln ist - und Fehler sofort kritisiert werden. In Hamburg-Billstedt zB wurde diesen Sommer ein 74-jähriger Rentner ermordet, der Täter innerhalb von 3 Tagen verhaftet. Aber solche Fälle gehen dann eher unter. Weil es das ist, was die Bevölkerung erwartet.
              Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

              "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

              Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Karl Ranseier Beitrag anzeigen
                Nein, kann ich so nicht zustimmen - es werden nicht immer Fehler gemacht. In unserer Gesellschaft ist es nur so, das qualitativ gute Arbeit vorausgesetzt und selten gelobt wird - wobei der Normalfall geleisteter Arbeit im Moment ja eher das durchmogeln ist - und Fehler sofort kritisiert werden. In Hamburg-Billstedt zB wurde diesen Sommer ein 74-jähriger Rentner ermordet, der Täter innerhalb von 3 Tagen verhaftet. Aber solche Fälle gehen dann eher unter. Weil es das ist, was die Bevölkerung erwartet.
                Ich bezog mich da nicht generell auf Polizeiarbeit, sondern auf Krisensituationen wie diese hier, in denen manchmal Entscheidungen getroffen werden, ohne dass man alle Auswirkungen vorhersehen kann. Hinterher, wenn alles vorbei ist, kann man dann immer sagen, wo eine getroffene Entscheidung nicht optimal war, und es ist im Nachhinein nicht schwer, irgendwelche Fehler zu finden und dann der Polizei Schuld zuzuweisen. Und genau das ist imho ein Phänomen, dass so nicht sein kann bzw. nicht sein sollte.
                Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
                Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
                Das hoffe ich sehr!
                (Pokern beim Stammtisch Süd... Déjà Vu? :-D)
                Das bin ich: Master DJL ...and the sky is the limit!

                Kommentar


                • #9
                  Fehler und Versagen ist halt interessanter als Erfolge und gute Arbeit. Wenn die Polizei mal Mist baut, macht das Schlagzeilen. Wenn sie erfolgreich ist, interessiert das keinen außer die Betroffenen.

                  Kommentar


                  • #10
                    ok ich geb dir da teilweise recht, sollte und ist nicht für alle sicher gab’s die dummen und doofen und die, die etwas machen wollten aber "durften nicht und so weiter"

                    aber dennoch hab ich nen hass auf die im sinne derer die verantwortlich waren.

                    im Übrigen hab ich Respekt vor der Arbeit die sie leisten und es gibt doch auch da diese Idiotien die ein großen maul haben ja die gibt es. Naja…wie es sie halt überall gibt.

                    aber letztendlich weiß auch jeder,
                    sollten mal alle die damals verantwortlich waren hier das lesen, wenn ich damit meine. Sicher kann man im Nachhinein alles besser erkennen oder verstehen oder sonnst wie darlegen, aber in dem Fall "was sicher ein relativer extrem Fall war" hat es sehr viele Möglichkeiten gegeben, das hat man damals und ich war dabei wie viel andere auch, live gesehen und man erkannte auch die eine oder andere Situation, das auch haben Polizisten später Jahre später zugegeben, das es so war nur durften die nicht eingreifen.

                    Ich will nicht wissen was letztendlich totgeschwiegen wurde und wird, aber die Presse hatte damals so ein Sensation gier und mah sah auch als die in Köln waren und der eine kranke mit der Waffe rumfuchtelte das sogar die Gaffer, naja stehen blieben. Es gab etliche Situationen und ich glaube das die sogar damals sehr gute Scharfschützen hatten oder? ich würde den Befehl geben.

                    Nehmen wir mal an es würde sowas ähnliches (was man jetzt nicht so sagen
                    kann) nochmal passieren, ok es werden in Deutschland keine Kameras zugelassen, also live bericht, bzw. was und wie würde man dann reagieren?

                    in Amerika, (wie ich das hasse immer die amis als Beispiel zu nehmen hehe)
                    gab es einmal den FBI Einsatz wo 2 typen, verhaftet werden sollten, ich hab den Film gesehen "original" die TV Version ist um 20 Minuten gekürzt.

                    Da wird geballert was das Zeug hält ca 20 Minuten etliche tote beim FBI glaub so 3-4 und die Verbrecher auch. das ist ein video material bzw ne Situation die vom FBi als Schulung Video genutzt wird, und oder aber der fall wo 2 Bankräuber, vermummt und bewaffnet bis an die zähne und nieren,
                    sich den weg frei schossen bzw 1 wurde getötet, live zu sehen im amerikanischen tv.

                    OK jede Situation ist anders, jedes Land hat da ne andere Methode und man kann noch soviel trainieren, man wird nie den Ernstfall erkennen, nehmen wir Spanien, Terroristen, Polizei stürmt Wohnung und !? bombe gezündet,
                    klar hat niemand damit gerechnet, aber das sind auch extrem fälle.

                    aber in dem fall sind 100000 Fehler passiert mag sein as manches richtig war bzw. auch das man nicht wusste wie und was und keine hat damit gerechnet das die 2 ernst machen, spätestens nach dem mord von Emanuele de Georgi.
                    Auch führen und spielten da Kinder rum mit dem rad, bzw. es war einer nur, vor dem Bus, sowas kann man doch nicht übersehen?

                    man kann sich sicher jetzt auch dumm und dämlich reden und suchen und machen, aber es ist passiert und wahrscheinlich wird es irgendwann nochmal passieren.

                    und dennoch bin ich der Meinung das die nicht raus dürfen lebenslänglich,
                    die frau da ist schon seit 1994 draußen, wegen ihr ist Emanuele de Georgi TOT.

                    und wegen den 3 sind 3 Menschen TOT.
                    und wegen er Presse und der Polizei und vor allem der Politik

                    es sind sicher viele Jahre vergangen und man ist in solchen Sachen auch weitergeschult worden und die Polizei hat da schon ihr Methoden, aber ich fände es besser (kann ich aber als Laie nicht beurteilen) und sicher auch nicht die Situation an sich, aber der Todesschuss sollte sein.
                    Und besonders wenn ich mir dann wieder anhören muss wie schrecklich seine Kindheit war und bla bla bla….naja…

                    wobei man sagen muss das es hier "kaum "amerikanische Verhältnisse gibt bzw. man bekommt es kaum mit, da hier in Deutschland eh schon vieles totgeschwiegen wird. Die schuld allein war nicht die Polizei, bzw. eher die Einsatz Leitung sie hätte sofort die Presse weghalten sollen und dann währe es eventuell anderes verlaufen es sind Fehler große Fehler gemacht worden und bestimmte Polizisten leben nun mit ihrem gewissen und verarbeiten es , Und die Presse? Naja Paparazzi eben jeder hat sich da für wichtig gehalten und wollte die besten Fotos machen es boomte nun mal, Dokumentation aus Amerika, einer der sein Geld damit macht vor Ort live zu berichten ,

                    Krankenwagen ist schon vor ort und bringt den schwerverletzten weg der spasti sagt zu denen wartet will noch paar Fotos machen, halten die trage raus und er knipst da paar Bilder alda, währe ich nicht aufgestanden und hätte ihm die Camera in den anus Camachos Bereich reingeschoben und ihm den Schädel gespalten? Der macht Fotos von mir wie ich da schwerverletzt da liege? Und die Krankenpfleger natürlich auch die hätte ich **ZENSIERT* tja das kann heute noch immer jeden treffen, du liegst da am Boden und blutest wie ne sau am Spieß und alle gaffen knipsen Fotos und du raffst es einfach nicht….

                    Nun ja der dumme Mensch und die Gier nach dem Geld.

                    EDIT.

                    zum Thema
                    Fehler und Versagen & Erfolge und gute Arbeit
                    machst du es gut bist du der könig Deutschlands,
                    baust du scheisse,

                    macht man dich zur sau der nation
                    das ist die presse
                    siehe National 11
                    siehe Politik
                    siehe siehe siehe

                    sicher macht man fehler

                    aber es ist nicht die entscheidung der presse wer gut und wer schlcht ist,
                    man sollte die presse ihrer schranken zuweisen.
                    jeden tag verhungern ,kinder
                    jeden tag sterben kinder an misshandlungen
                    jeden tag werden kinder vergewaltigt

                    und seit omnaten höre ich nur andscheline dscholi bred pit,
                    erst waren es 9 millionen dann 12 m dann 14 jetzt 19 m. für die fotos ihrer kinder,
                    kaum war das übersanden, nächste schlagzeile, sie wollen noch nen kind adoptieren

                    dann kotzt sich paris hilton wieder mal voll

                    ect.. ect....

                    wen interessiert sowas krankes!?

                    solange man der presse gehör schenkt und es menschen gibt die den müll lesen naja.....


                    entweder bist du ne sau oder nen könig in Deutschland dank der presse




                    Qdataseven

                    Kommentar


                    • #11
                      @QDataseven: Deutsch besteht aus Groß- und Kleinschreibung. Außerdem Nerven diese Absatzzeilen gen Ende. Mir fällt es wirklich schwer, solche Beiträge ernst zu nehmen.

                      Zum Thema: Die ganze Situation war ein einziges Versagen. Die Vorwürfe sind in diesem Fall gerechtfertigt. Die Sensationsgeilheit der Presse ist unbestritten. Man denke auch an Lady Dis Tod. Mich wundert es, dass es überhaupt noch immer gestattet ist, so in die Privatspähre anderer Menschen einzudringen. Immerhin wurde der Polizeikodex nach Gladbeck erweitert.

                      Dass der kleine Beamte nichts dafür kann, ist klar. Meine Vorwürfe gelten ( außer den Tätern natürlich ) der Gesellschaft, die zwar im Nachhinein den Journalisten Vorwürfe machen, aber durch Sensationslust dem ganzen auch Nährboden geben. Die Journalisten, denen Geld wichtiger als Sicherheit ist. Selbst wenn sie einigen geißeln dadurch das Leben retten konnten.
                      Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

                      Kommentar


                      • #12
                        Natürlich haben damals nicht nur einzelne Personen versagt.

                        Das betraf wirklich die Gesamtgesellschaft. Man denke doch nur an die kranke Szene in Köln.

                        Trauben von Passanten (nicht nur Reportern!) scharten sich um das Auto.

                        Hunderte von Zuschauern hatten nichts besseres zu tun, als sich möglichst nah an zwei bewaffnete Schwerverbrecher heranzukommen... Also unzweifelhaft exakt das Gegenteil von dem, was ein auch nur halbwegs gesunder Mensch vernünftigerweise tun würde.

                        Da es nun statistisch sehr unwahrscheinlich ist, dass sich zufällig 500 Geistesgestörte gleichzeitig zu diesem Zeitpunkt auf der Domplatte aufhielten, können nicht die Individuen krank gewesen sein. Sondern die Masse.
                        ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von LuckyGuy Beitrag anzeigen
                          Natürlich haben damals nicht nur einzelne Personen versagt.

                          Das betraf wirklich die Gesamtgesellschaft. Man denke doch nur an die kranke Szene in Köln.

                          Trauben von Passanten (nicht nur Reportern!) scharten sich um das Auto.

                          Hunderte von Zuschauern hatten nichts besseres zu tun, als sich möglichst nah an zwei bewaffnete Schwerverbrecher heranzukommen... Also unzweifelhaft exakt das Gegenteil von dem, was ein auch nur halbwegs gesunder Mensch vernünftigerweise tun würde.

                          Da es nun statistisch sehr unwahrscheinlich ist, dass sich zufällig 500 Geistesgestörte gleichzeitig zu diesem Zeitpunkt auf der Domplatte aufhielten, können nicht die Individuen krank gewesen sein. Sondern die Masse.
                          Das Menschen in Masse deutlich verblöden haben wir doch schon in zig anderen Threads diskutiert. Da gibt's zwar immer mal wieder Gegenstimmen, unterm Strich findet man aber immer wieder Beispiele wie dieses. Die Denkfähigkeit des Individuums wird nicht schlechter, das Individuum verzichtet nur drauf, sie zu benutzen. Weil in der Herde alles leichter ist
                          Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

                          "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

                          Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X