Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

private haftpflichtversicherung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • private haftpflichtversicherung

    Hallo,

    da ich bisher keine private haftpflichtversicherung hatte (brauchte),
    überlege ich mr eine zu machen, man kann ja nie wissen

    welche kann man da empfehlen es gibt da soviele, soll es mit oder ohne Selbstbeteiligung sein? deckungssumme mind. 3 millionen? soll man 5 jahres vertrag machen (da günstiger) oder nur jahresverträge. Und auf sollte man achten!? was habt ihr mit welche versicherung für erfahrungen gemacht?


    ich hab folgendes gefunden,

    Haftpflicht: Nie mehr ohne - Haftpflichtversicherung - FOCUS Online

    was ich nicht verstehe ist zb. warum unterscheidet man den
    ...öffentlichen Dienst beschäftigt...

    und das hab ich gefunden.
    http://www.forium.de/produkte/Beste_...sicherung.html

    werd mich mal da durch wühlen aber würd mich schon interessieren was ihr für erfahrungen habt.


    danke

    Qdataseven

  • #2
    Die meisten Schaden, für die Du eine private Haftpflicht brauchst, bewegen sich in dem Wertbereich, den Du bei einer Selbstbeteiligung selber löhnen mußt... und dann brauchst Du die Versicherung nicht. Da eine private Haftpflicht immer sinnvoll ist, denke ich, dass ein 5-Jahres-Vertrag nicht schaden kann... aber dann mußt Du ganz genau schauen, welche Du nimmst.

    MfG
    Whyme
    "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
    -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

    Kommentar


    • #3
      Meinst du sie für die Wohnung / Haus

      Meine Freundin arbeitet bei einer Versicherung, klar das sie weniger zahlt, aber sie hat zu mir gesagt, das es eine gibt die kostet rund 11 Euro im Monat und damit ist die Wohnung umfangreich geschützt. Diese hat sie auch. Also gegen Einbrüche, Wasserschaden etc,...
      Bei ihr wurde ja mal eingebrochen, 2 Laptops weg [beide Laptops schon einen kleinen defekt *gg*, gingen zwar noch am nicht fehlefrei.], Schmuck, teurer Fotoapparat,...

      Versicherung hat ALLE GERÄTE zum NEUWERT ersetzt.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Jenny McLane Beitrag anzeigen
        Meinst du sie für die Wohnung / Haus
        Man sollte eine Haftpflicht- nicht mit einer Hausratversicherung verwechseln. Eine Haftpflichtversicherung sollte man schon haben, nicht unbedingt wegen irgendwelcher kleinerer Sachschäden, für die kann man zur Not auch selbst aufkommen.
        Aber Gedankenlosigkeit oder Unachtsamkeit können auch schwere Folgen haben. Mit etwas Pech, kann man auch einen hohen Sachschaden oder schlimmer einen Personenschaden verschulden. Dann wird jeder der froh sein, wenn er eine Haftpflichtver. hat, die den Schaden begleicht.
        Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
        Dr. Sheldon Lee Cooper

        Kommentar


        • #5
          Es gibt da so nette unabhängige Versicherungsberater, zu denen kann man hingehen, denen sagen was man braucht, wieviel Geld man für eine Versicherung übrig hat und dann suchen die einem die passende Versicherung raus. Kostet natürlich auch ein wenig. Aber ist vermutlich besser als wenn man sich selber nur halbherzig schlau macht
          "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

          Kommentar


          • #6
            yupiih hab da was gefunden,

            test.de - Privathaftpflicht - Meldungen - Versicherung + Vorsorge - Tests + Themen - Stiftung Warentest

            klingt doch gut oder?
            und 12 € machen mich auch nicht gleich zum hartziv empfänger ich werd das machen und dann schau ich was draus wird.

            bevor ich da etwas falsches abschliesse naja und mit der Hausratversicherung.
            oh man was es alles gibt, das ist immer die panik die ich habe, weniger die materielen sachen eher die persönnlichen dinge die man auch mit einer Hausratversicherung nie zurück bekommen würde.


            Qdataseven

            Kommentar


            • #7
              Schützt diese Versicherung auch gegen z.B. durch Fahrlässigkeit beschädigte Arbeitsmaschinen? Oder muss man die durch den Schaden entstandene Kosten selsbt tragen?
              Kol'od baLevav penimah, nefesh yehudi homiah. Ulfatei mizrach kadima, ayin leTzion zofia.
              Kol'od avda tikvatenu, haTikvah bat shnot alpayim. "Lihyot am hofshi be Arazenu, Eretz Tzion vYerushalayim."

              Kommentar


              • #8
                Weil das wäre die Versicherung, das meine Freundin gesagt hat. Die versichert auch den Wasserschaden, wenn was zum Nachbarn runterläuft.

                Was ich da gelesen habe, hat mcih etwas schockiert, wenn ein kleines Kind was beschädigt, bekommen wir nichts ersetzt - du meine Güte, das finde ich krass. Eine Mutter hat mal bei uns das Kind mit den nackten Füßen die schreage Vitrnenscheibe raufgehen lassen. Sie hat das Kind regelrecht gehalten das es das tun kann,.. Ich stell mir vor wenn die Scheibe eingebrochen wäre. Kind wahrscheinlich tot - weil es isch aufgespießt hätte, unsere Wurst / Fleischwaren alle zum vernichten. Klar haebn wir Versicherungen anmass, aber wenn Kinder davon ausgeschlossen sind,... In Deuschalnd ist shcon bei so einem ähnlichen Fall die Vitrine eingebrochen und das Kind war aufgespießt.
                Wollte das nur mal einwerfen, das ich das nicht richtig finde. Das wäre in der Art ein interessanter Versciherungsfall. Die Mutter war da, hat das Kind aber ermutigt es zu tun, es hat ihm geholfen dabei,...

                Kommentar


                • #9
                  In diesem Fall wäre es eine Aufsichtspflichtverletzung, bzw. das unverantwortliche Handeln der Mutter, damit müsste sie haften.

                  Ich würde gerade in Sachen Versicherung unbedingt die örtlichen eingesessenen Agenturen abklappern und dabei nicht unbedingt aufs Geld schauen.
                  Mir wäre ein unkomplizierter Service wichtiger, zudem kann die Agentur nicht so leicht weglaufen und sich aus der Verantwortung ziehen wie es bei einigen billigen Direktversicherern durchaus an der Tagesordnung sein kann und welche man nur mittels Fernkommunikation erreichen kann.
                  Viel örtlich ansässige Agenturen können sich ja auch nur auf Dauer halten wenn der Service stimmt und der Versicherer auch kulant und schnell reguliert.
                  CT

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich hatte früher sehr oft Probleme mit meiner privaten Haftpflicht.
                    Als Tollpatsch habe ich schon sehr sehr oft Dinge umgeworfen
                    (Vasen, teures Parfüm) oder ich habe Autos aus Versehen
                    zerkrazt, Fahrräder beschädigt oder Dergleichen.

                    Da aber meine Haftpflicht früher über meine Eltern lief, die sie
                    bei einem befreundeten Versicherungsmakler aus ihrem Heimatdorf
                    abgeschlossen hatten, hatte ich anscheinend keine gute Haftpflicht,
                    die unkompliziert kleinere Schäden übernimmt.
                    Ich weiss beispielsweise noch genau wie lupenrein mal ein Laptop
                    überprüft wurde auf dem ich versehentlich und in Eile ein Glas
                    O-Saft gekippt habe.

                    Da das Laptop von meiner besten Freundin war, hatte die
                    Versicherung wohl vermutet, dass wir den "Unfall" nur vorgetäuscht
                    hatten. Dabei ist es mir tatsächlich so passiert, was sich nach ca.
                    zwei Wochen auch herausgestellt hatte.
                    Bei einem Fahrrad war es allerdings z.B. mal so, dass wir nur ca. 20
                    Prozent vom eigentlichen Wert zurückerstattet bekommen haben,
                    worüber wir uns dann auch sehr stark geärgert haben.
                    Da ich nun bald 30 Jahre alt werde (nächstes Jahr im März) würde
                    ich gerne wissen ob hier jemand eine gute Adresse, Seite bzw.
                    Anbieter für eine Haftpflicht empfehlen kann.

                    Kennt sich auch vielleicht einer mit so einem Haftpflicht-Rechner aus:
                    http://www.impuls24.de/

                    Freue mich über gute Ratschläge

                    Kommentar


                    • #11
                      ich hab ne privathaftplicht für 50 euro im jahr ( ca. 4,16 euro pro monat )
                      denke da kann man finanziel gut mitreiten und gut versichert ist man auch

                      einige arbeitskollegen von mir sind dort auch. eine nette ältere dame verwaltet das - die macht das privat. hab noch andere versicherungen dort und kann mich nicht beklagen

                      Kommentar


                      • #12
                        Grundsätzlich ist die wichtigste private Versicherung die private Haftpflichtversicherung.
                        Danach wäre eine Hausratversicherung sinnvoll.
                        Wenn man ein Kfz hat, dann natürlich eine entsprechende Versicherung.

                        Der Rest braucht ein "Normalbürger" nicht.
                        Es kommt natürlich auf das Risiko an was versichert werden muss und für welchen Zweck das nützt. Man sollte darauf achten, dass die Versicherungen nicht so viele Ausnahmeregelungen reinschreiben und dann überlegen ob eine entsprechende Versicherung überhaupt sinnvoll ist. Einige vielleicht viele Versicherungen (da kann man jedenfalls den Eindruck gewinnen) drücken sich im Bedarfsfall vor den Verpflichtungen. Schlimmstenfalls verweisen sie auf irgendwelche Ausnahmeregelungen hin oder dass man (z.B. bei Kapitalversicherungen) nicht genug Beiträge eingezahlt hat, um die Versicherung in Anspruch zu nehmen. Große Versicherungen müssen nicht immer gut sein - daher sollte man immer aufpassen und das "Kleingedruckte" lesen.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X