Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sollten Promis 2. Klasse fahren?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sollten Promis 2. Klasse fahren?

    Man kann den Prominenten des Showbusiness überall begegnen: beim Shoppen, in der S-Bahn oder vielleicht ganz zufällig auf der Straße.
    Aber in der 2. Klasse der Deutschen Bahn?

    Geht man nicht eigentlich davon aus, dass Promis die 1. Klasse benutzen, wenn sie überhaupt Bahn fahren. Auch wenn jeder Mensch natürlich machen kann, was er will, finde ich alles andere doch sehr erstaunlich und irgendwie sonderbar. Zerstört es doch eigentlich deinen von Kindes an entstandenen Glauben, dass diese Leute in einer anderen Welt leben, mit normalen Menschen nicht viel zu tun haben und daher für dich praktisch unerreichbar sind.

    Seht ihr das anders?
    "Es ist etwas weit, weit Besseres, was ich tue, als was ich je getan habe, und es ist eine weit, weit bessere Ruhe, der ich entgegen gehe, als ich je gekannt habe."

  • #2
    Um ehrlich zu sein: Das ist mir doch schei**egal, on welchem Abteil die Prominenten in der Bahn fahren. Und im Grunde macht die "Klasse" bei der Deutschen Bahn doch sowieso nur beim ICE einen Unterschied.

    Mal ganz davon ab, denke ich auch nicht, dass Leute, die mal öfters im Fernsehen zu sehen sind, gleich in einer ganz anderen Welt leben. Bei Hollywoodgrößen mag das noch so stimmen, aber der deutsche Promi ist von so einer Welt noch weit entfernt.
    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

    Kommentar


    • #3
      Ich sehe das wie Dr. Bock. Mir egal, wo welcher "Promi" fährt. Und wenn er sich auf die Puffer des Tfz (Triebfahrzeug) setzt. Wobei das ja bei den modernen ETW nicht mehr so gut geht.

      Aber Scherz beiseite. Ich glaube dass viele noch nicht ganz so superberühmte Prominente ganz reale Vorstellungen vom Leben haben. Zudem darf man eines nicht vergessen: nur, weil mal einer in nem Film aufgetaucht ist, ist er noch lange nicht prominent. Viele halten sich einfach nur dafür. Oder schau Dir die Leute an, die bei einschlägigen TV-Formaten mitmachen. Viele von denen waren mal ganz oben, müssen aber heute für jeden Euro ihr Gesicht in eine Kamera drücken, auch wenn das Format der Produktion mehr als unsinnig ist. Ausserdem verdient man zumindest als Schauspieler auch nicht unbedingt die grosse Kohle. Wenn keine Anfragen rein kommen, dann müssen die sich arbeitslos melden. Ich meine, dass in ner TV-Show mal gehört zu haben, dass es nicht der Beruf ist, bei dem man supersteinreich wird, wenn man nicht grade ein heiss begehrter Darsteller ist. Ich denke, viele haben ein falsches Bild vom Beruf des Schauspielers.

      Bei Sportlern mag das anders sein, wobei auch da sicher einige ehemail berühmte heute ein normles Dasein fristen dürften. Sofern sie nicht schon während der Sportkarriere die Weichen so gestellt haben, dass der Rubel auch danach noch weiter rollt.

      Daher würde es mich nicht verwundern, wenn man einen Prominnenten in der 2. klasse antrifft.
      Und so oft ich auch falle, ich stehe auf, richte mein Krönchen und marschiere weiter. Übung macht halt den Meister.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Lord Rover Beitrag anzeigen
        Aber Scherz beiseite. Ich glaube dass viele noch nicht ganz so superberühmte Prominente ganz reale Vorstellungen vom Leben haben.
        Was das angeht, da kann ich ja eigentlich nur die Serie "Pastewka" empfehlen. Die ist natürlich auch weit von der Realität entfernt, gibt aber dennoch einen amüsanten Einblick ins Alltagsleben eines "Promis"

        @Grilka: Wen hast du denn in der Bahn getroffen?
        "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Grilka Beitrag anzeigen
          Zerstört es doch eigentlich deinen von Kindes an entstandenen Glauben, dass diese Leute in einer anderen Welt leben, mit normalen Menschen nicht viel zu tun haben und daher für dich praktisch unerreichbar sind.
          Und das ist etwas Negatives?
          Diese "Promis" leben nunmal in keiner anderen Welt und wenn sie tatsächlich glauben sie täten es, dann folgt dem Hochmut hoffentlich schon bald der Fall.

          Der Grund warum du den Promi in der 2. Klasse selten antriffst dürfte wahrscheinlich einfach nur der selbe sein weshalb du Ackermann so selten dort siehst. Sie können sich einen Chauffeur leisten. Unspektakulärer kann kaum etwas sein, das bedeutet weder, dass sie in einer anderen Welt leben, noch sonst wie vom Normalsterblichen abgehoben sind.

          Kommentar


          • #6
            Und wer wirklich erkannt würde, der wird doch fast schon in die 1. Klasse oder zum Auto gezwungen. Ständig kommen irgendwelche Idioten, auch Fans genannt, und wollen irgendwas Der wirkliche Luxus irgendwelcher exklusiven Fahrmöglichkeiten dürfte doch in erster Linie darin bestehen, seine Ruhe zu haben.
            When I get sad, I stop being sad, and be AWESOME instead. True story.

            Kommentar


            • #7
              Ich muss sagen, das ist mal eine angenehme Abwechslung vom üblichen "diese arroganten, reichen Säcke sollen gefälligst genauso fahren wie das einfache Volk!"
              Sinnvoller ist es aber nicht.

              Kommentar


              • #8
                Ich finde, Promis sollten alle in einer goldenen Kutsche zur Arbeit fahren.
                Republicans hate ducklings!

                Kommentar


                • #9
                  Ich finde, 1.-Klasse-Abteile sollten abgeschafft werden. Die nehmen auf 90% der Fahrten nur unbenutzten Platz weg.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Leto Beitrag anzeigen
                    Ich finde, 1.-Klasse-Abteile sollten abgeschafft werden. Die nehmen auf 90% der Fahrten nur unbenutzten Platz weg.
                    Von dir hätte ich ja jetzt eher die Forderung erwartet, dass man die zweite Klasse abschaffen sollte und alle ab jetzt mit dem Service der ersten Klasse fahren.
                    Aber das hat hier mit dem Thema Promis nix zu tun, zumal deine Aussage auch einfach nicht stimmt.
                    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von endar Beitrag anzeigen
                      Ich finde, Promis sollten alle in einer goldenen Kutsche zur Arbeit fahren.
                      Arbeit? Als ob Promis was Arbeiten würden. Diese faulen Lümmel sitzen doch eh nur rum. Vor allem so Abgeordnete und so'n Gesocks machen doch nie was.

                      @Dr. Bock
                      Na ja, also so ganz Unrecht hat er imo nicht. Ich weiß nicht, wie es in den Ballungsräumen aussieht, aber hier im auf dem Land nutzt im Regionalverkehr so gut wie niemand 1. Klasse.
                      "The only thing we have to fear is fear itself!"

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
                        Von dir hätte ich ja jetzt eher die Forderung erwartet, dass man die zweite Klasse abschaffen sollte und alle ab jetzt mit dem Service der ersten Klasse fahren.
                        Aber das hat hier mit dem Thema Promis nix zu tun, zumal deine Aussage auch einfach nicht stimmt.
                        Also fahr mal in einem der überfüllten Regionalzüge, da stimmt es durchaus. Aber das gehört natürlich tatsächlich nicht hierher.
                        Republicans hate ducklings!

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Leto Beitrag anzeigen
                          Ich finde, 1.-Klasse-Abteile sollten abgeschafft werden. Die nehmen auf 90% der Fahrten nur unbenutzten Platz weg.
                          In der Tat. Bei den Fahrten Wien-Sbg nehmen die manchmal 4 Waggons ein und da sitzen dann ein paar Hansln und der Rest ist gestopft voll. Unverständlich!

                          Und naja, also "Promis" gehen auch normal einkaufen (why not) Hatte schon selber welche als Kunden (wobei ich die manchmal nicht mal erkannt hatte Promi ist halt relativ zu betrachten)
                          Die Grenzenlose Freiheit Einzelner Bedeutet Stets Die Begrenzung Der Freiheit Vieler!
                          Willkommen in der DDR - Demokratischen Diktatur der Reichen

                          Kommentar


                          • #14
                            Auch wenns nicht hierher gehört, muss ich wenigstens noch antworten. Wir können ja, wenn Bedarf besteht, den Thread splitten.

                            Zitat von endar Beitrag anzeigen
                            Also fahr mal in einem der überfüllten Regionalzüge, da stimmt es durchaus. Aber das gehört natürlich tatsächlich nicht hierher.
                            Zitat von SF-Junky Beitrag anzeigen
                            @Dr. Bock
                            Na ja, also so ganz Unrecht hat er imo nicht. Ich weiß nicht, wie es in den Ballungsräumen aussieht, aber hier im auf dem Land nutzt im Regionalverkehr so gut wie niemand 1. Klasse.
                            Nun, sicherlich gibt es auch immer leere Waggons. Aber das macht diese Pauschalaussage mit 90% nicht richtiger
                            Regionalverkehr:
                            Zumindest hier fährt bei uns ist in einer S-Bahn sowieso nur noch 1/2 bis 1 Waggon erstklassig, bei Regionalbahnen siehts auch nicht großartig anders aus. Der halbe Waggon macht dann auch kaum Unterschied. Ist das an anderen Orten wirklich noch anders? Schließlich schmeißt die geizige Bahn ja abseits von Managergehältern auch kein Geld zum Fenster raus und lässt leere Waggons mitrollen.
                            Mittlerweile werden die erstklassigen Abteile aber bei uns auch ganz gut durch Senioren gefüllt, die mit ihrer Monatskarte automatisch auch immer erste Klasse fahren dürfen.
                            Ansonsten gibts zwischen den Klassen im Regionalverkehr, wie ich schon sagte, sowieso kaum qualitative Unterschiede. Da kann man die erste Klasse wirklich komplett streichen.

                            Fernverkehr:
                            Sieht hier ja sowieso ganz anders aus. Die erstklassigen ICE-Waggons sind zumindest, was man so von der Bahn hört, ganz gut gefüllt.
                            "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                            Kommentar


                            • #15
                              Irgendwann verstehe ich den ersten Beitrag nicht. Die Argumentation ist...
                              Ich habe als Kind den Glauben, dass Prominente in einer anderen Welt leben --> Prominente fahren 1. Klasse --> mein Glauben wird zerstört, dass Prominente in einer anderen Welt leben. Huh? Wenn ich glaube, dass Prominente in einer anderen Welt leben, gehe ich dann nicht davon aus, dass diese 1. Klasse fahren? Warum sollte also die (noch zu beweisende) Tatsache, dass diese 1. Klasse fahren, mein Weltbild zertören? Oder ist die Aussage im ersten Beitrag, dass Promis eben nicht 1. Klasse fahren? Ich bitte um Aufklärung.

                              Ich fahre jedenfalls gelegentlich erste Klasse, wenn der RE überfüllt ist, ich aber keine Lust zum Stehen habe. Dann zahle ich gerne den kleinen Unterschiedsbetrag, der mich dazu berechtigt. So denn überhaupt ein Zugbegleiter vorbeischaut. Die kontrollieren nämlich immer weniger, zumindest hier im Berlin Brandenburger Raum.
                              Zuletzt geändert von Ford Prefect; 23.02.2009, 20:06.
                              Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                              "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X