Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Meditation usw....

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Meditation usw....

    Ich möcht mal wissen wer von euch hier alles meditiert. Ich hab vor kurzem damit angefangen, um meine Aggressionen ein bisschen unter Kontrolle zu bekommen, auch, damit ich nicht so nervös bin, und muss sagen, es hilft.

    Also, wer von auch hat schon mal Erfahrungen mit Meditation/ Yoga usw. gesammelt?

  • #2
    Also, ich meditiere nicht.....hab irgendwie keine Zeit dazu ( ich weis, das ist nur eine vorgeschobene Ausrede ). Nein, im ernst. Ich bilde mir immer ein, dass einmal Durchschnaufen auch hilft. Kürzlich hatte mir eine Bekannte "Rescue-Pastillen" ( Bachblüten ) empfohlen, die laut ihr helfen sollen. Irgendwie haben 1-2 nicht gewirkt, dann habe ich mal 5 genommen, aber irgendwie hilft´s auch nicht, also bin ich zu meiner altbewährten Methode zurück gekehrt und schnaufe eben wieder einmal tief durch, was ja auch irgendwie eine Light-Variante von Meditation ist . Ich denke aber, dass Meditation in der Tat viel bewirken kann, wenn man sie richtig anwendet.

    makkie
    Die letzte Stimme, die man hören wird, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt:
    ------------------------------> " DAS IST TECHNISCH UNMÖGLICH !!! " <------------------------------

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Captain Geneva Beitrag anzeigen
      Ich möcht mal wissen wer von euch hier alles meditiert. Ich hab vor kurzem damit angefangen, um meine Aggressionen ein bisschen unter Kontrolle zu bekommen, auch, damit ich nicht so nervös bin, und muss sagen, es hilft.

      Also, wer von auch hat schon mal Erfahrungen mit Meditation/ Yoga usw. gesammelt?
      Vielleicht wäre eine Ursachenforschung wichtiger, worin Deine Aggressionen und Deine Nervosität wurzeln. Meditation kann je nach Sachlage nur ein Teil einer möglichen Abhilfe sein. Grundsätzlich stehe ich Meditation sehr positiv gegenüber, komme aber in letzter Zeit immer weniger dazu.
      Nach welcher Methode sitzt Du?
      Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
      Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

      Kommentar


      • #4
        Ich würde Dir vor allem raten, das ganze unter professioneller Anleitung zu tun, da gibts doch Yogakurse und so weiter?
        Generell finde ich das einen sehr guten Ansatz, besonders, selber zu merken, daß man so seine Agressionen in den Griff bekommen kann.
        Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
        Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

        Kommentar


        • #5
          Yoga habe ich schon probiert, allerdings kann ich mich mit anderen Menschen nicht so entspannen, dass auch die Übungen bei mir wirklich klappen wollen. (Wenn mir nicht ständig jemand ins Ohr brüllen würde, ich wolle doch meine innere Mitte finden, dann hätte ich sie vielleicht auch schon )

          Obwohl ich immer recht stressige nebenjobs hatte hab ich das glück nicht schnell unter Stress zu geraten.
          Deshalb brauche ich sowas eigentlich nicht
          Antimon oxidiert zuuuuuu... Antimonoxid

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Captain Geneva Beitrag anzeigen
            Ich möcht mal wissen wer von euch hier alles meditiert. Ich hab vor kurzem damit angefangen, um meine Aggressionen ein bisschen unter Kontrolle zu bekommen
            Mir haben sie auch mal empfohlen zu meditieren, auch wegen meiner Aggressionen. Und als ich mit eienr Gruppe mitmeditiert habe wurde ich noch aggressiver, weil ich es hasse lange still zu sitzen ausserdem haben mich diese Meditationstypen total angenervt. Danach musste ich mich erst mal abreagieren. Und yoga ist auch langweilig. Kampfsport ist besser. Ich finde Agrresionen sollte man rauslassen, aber i-wie kontrolliert.
            Ohne Signatur lebt sichs doch am besten

            Kommentar


            • #7
              Nun zum Entspannen reicht mir eigentlich ein gutes Buch. Aber Tai-Chi kann auch sehr entspannend sein und der Kondition schadet es auch nicht gerade. Wen jemand damit anfangen will, empfehle ich aber einen Anfängerkurs besuchen.
              Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
              Dr. Sheldon Lee Cooper

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Rebellion666 Beitrag anzeigen
                Mir haben sie auch mal empfohlen zu meditieren, auch wegen meiner Aggressionen. Und als ich mit eienr Gruppe mitmeditiert habe wurde ich noch aggressiver, weil ich es hasse lange still zu sitzen ausserdem haben mich diese Meditationstypen total angenervt. Danach musste ich mich erst mal abreagieren. Und yoga ist auch langweilig. Kampfsport ist besser. Ich finde Agrresionen sollte man rauslassen, aber i-wie kontrolliert.
                Klingt für mich fast wie ADHS...
                Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
                Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

                Kommentar


                • #9
                  Ich hatte 'nen Jahr lang recht intensiv in einer Gruppe Entspannungsübungen versucht ... mit Ansage/ohne Ansage etc. Letztendlich hatte es mich aber nur noch agressiver gemacht. Mh, irgendwie scheine ich ein Mensch zu sein bei dem das alles nicht wirklich klappt, Entspannungsübungen, Meditation und solch Sachen. Ist wohl auch stark davon abhängig ob man an sowas glaubt oder nicht.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Caleb Beitrag anzeigen
                    Ich hatte 'nen Jahr lang recht intensiv in einer Gruppe Entspannungsübungen versucht ... mit Ansage/ohne Ansage etc. Letztendlich hatte es mich aber nur noch agressiver gemacht. Mh, irgendwie scheine ich ein Mensch zu sein bei dem das alles nicht wirklich klappt, Entspannungsübungen, Meditation und solch Sachen. Ist wohl auch stark davon abhängig ob man an sowas glaubt oder nicht.
                    Meditation, Entspannungsübungen und Atemkontrolle haben nix Religion, also auch nix mit "Glauben" zu tun...
                    Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
                    Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von burpie Beitrag anzeigen
                      Meditation, Entspannungsübungen und Atemkontrolle haben nix Religion, also auch nix mit "Glauben" zu tun...
                      das stimmt nicht ganz, Yoga ist ganz klar religiös motiviert, in seiner Urform.
                      Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                      Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                      Kommentar


                      • #12
                        In seiner Urform sicherlich, aber meistens wird es heute, zumindest in der westlichen Welt, als Philosophie angesehen und praktiziert...
                        Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
                        Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

                        Kommentar


                        • #13
                          Hehe, falsch ausgedrückt habe ich mich da wohl^^. Meinte mit "glauben" nicht den Glauben. Meinte eher dass wenn man eh nicht wirklich denke solche Übungen können einem etwas bringen dann werden sie es wohl auch nicht.

                          Zumindest war ich nie wirklich überzeugt davon, habe es zwar versucht aber dadurch haben mir solche Dinge auch nichts gebracht. Haben mich immer nur noch nervöser gemacht als ich eh bin.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Captain Geneva Beitrag anzeigen
                            Ich möcht mal wissen wer von euch hier alles meditiert.
                            kommt darauf an, ob du damit das Verharren in einer unbequemen Körperhaltung meinst oder einen mentalen Prozess.


                            .
                            EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                            Agent Scullie schrieb nach 1 Minute und 47 Sekunden:

                            Zitat von burpie Beitrag anzeigen
                            Meditation, Entspannungsübungen und Atemkontrolle haben nix Religion, also auch nix mit "Glauben" zu tun...
                            mit Glauben nicht, das ist richtig, mit Religion schon.
                            Wobei Caleb wohl weniger einen religiösen Glauben meinte als eher, ob man davon überzeugt ist dass es was bringt.


                            .
                            EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                            Agent Scullie schrieb nach 1 Minute und 17 Sekunden:

                            Zitat von burpie Beitrag anzeigen
                            In seiner Urform sicherlich, aber meistens wird es heute, zumindest in der westlichen Welt, als Philosophie angesehen und praktiziert...
                            nach meiner Wahrnehmung wird es in der westlichen Welt eher nur als körperliche Übung, ohne philosophischen Bezug, gesehen.
                            Zuletzt geändert von Agent Scullie; 08.04.2009, 19:04. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

                            Kommentar


                            • #15
                              Was ist Meditieren eigendlich? Aufrecht (also für mich wirklich unbequem, hab alle möglichen Sachen bis zum Lotiussitz ausprobiert [ja bin gelenkig ]) dasitzen und sich auf seinen Atem konzentrieren bis man einschläft?... Gibt es noch andere Möglichkeiten? Macht man das, um dabei über den Sinn des Lebens nachzudenken, oder soll man die Birne komplett entleeren? Soll das einem helfen die Innere Mitte zu finden, um mit seinen Emotionen zurechtzukommen, wenn man keinen zum reden hat, oder einem ein tieferes Verständnis der Vorgänge um einen herum und der Mitte der Welt geben?

                              Wenn ichs versuche (und ich habs schon oft versucht) fang ich jedes mal gleich an. Ich hock mich wie gesagt irgend wie unbequem hin, konzentrier mich auf meinen Atem, mach die Birne leer und schlaf nach kurzer Zeit ein... oder, wenn ich Versuche ÜBER etwas zu meeditieren, also irgendwelche Wechselwirkungen, zwischen mir und meiner Umwelt nachzudenken, schweife ich ab und... schlafe ein...

                              Denke das waren genug Fragen für einen Beitrag...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X