Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Betreibt bzw. kennt ihr Geocaching?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Betreibt bzw. kennt ihr Geocaching?

    Den meisten dürfte dieser Begriff völlig unbekannt sein, auch mir war er unbekannt bis ich über die Sendung Domian darüber erfahren habe:
    YouTube - Domian - Brian 36, Mein Hobby ist Geocaching


    Die Webseite der Geocaching Community lautet:
    Geocaching.de - Das Geocaching-Portal


    Im Prinzip geht es bei diesem Spiel darum Schätze, die andere Geocachingleute irgendwo
    verlegt haben, zu finden. Dazu muß man natürlich raus aus dem Haus ins Freie gehen
    und dann irgendwelche Rätsel auf dem Weg lösen.
    Hilfreich ist auch ein GPS Gerät oder ne gute Karte.
    Aber am besten schaut ihr euch mal das oben verlinkte Domian Video an, da erklärt der Anrufer das ganz gut.



    Ich selbst hatte noch keine Zeit das auszuprobieren, werde aber demnächst selbst mal wandern und auf Schatzsuche gehen.
    Dennoch wollte ich mal wissen wer das überhaupt kennt und schonmal gemacht hat.
    Ein paar praktische Links:
    In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
    Aktuelles Satellitenbild
    Radioaktivitätsmessnetz des BfS

  • #2
    *Hand streck*
    Meine verrückte Schwester, die alles mal ausprobieren muss, hat mich mal zum Cachen mitgeschleift.
    Hat ne Menge Überredungskunst gebraucht, denn normalerweise bin ich ganz schwer von meinem bequemen PC-Stuhl wegzubringen...

    Jedenfalls durfte ich da abends auf einem Autoraststätten-Parkplatz mit nem GPSr in der Hand eine Figur auf die Track-Aufzeichnung des Geräts "malen" indem ich nach bestimmten Koordinaten-Vorgaben kreuz und quer über den Platz gelaufen bin und dabei Laternen von der Parkplatzbeleuchtung umlaufen musste.
    Die Reisegruppe die in dem Moment mit ihrem Bus genau in mienem Laufweg von einer Laterne zu anderen parkte, hat ganz schön blöd geguckt, als "3 Verrückte" mit "Handys" und Kugelschreibern in der Hand wie bekloppt und scheibar ziellos mit gesenkten Köpfen mehrfach um sie herum gelaufen sind.
    Dann durften wir noch die zugehörige Autobahn-Kapelle "schänden" weil wir dort eine Teil-Aufgabe des Rätsels lösen mussten.
    Wäre halb so schlimm gewesen, wenn nicht der Hund meiner Schwester (der auch zum Cacher-Team gehört) plötzlich das dringende Bedürfnis verspürte mit Karacho in die Kapelle zu rennen (vermutlich um zu beichten) - und dabei fast eine Nonne über den Haufen gerannt hat, die natürlich just in dem Augenblick heraus kam. (wusste garnicht, dass die so spät noch "arbeiten")
    Zum Glück hat sie's locker genommen. Bestimmt hat sie unsere lauteren Absichten erkannt.

    Seit dem bin ich offizielles "Mitglied" unserer kleinen Gruppe und hab mittlerweile auch ne eigene Cacher-Ausrüstung zusammengestellt.
    Als Technik-Freak kommt man da schon auf seine Kosten, schließlich muss man ja für alle Fälle gerüstet sein.

    Ich find's jedenfalls ne klasse Sache.
    Man kommt raus aus den 4 Wänden, kann mit netten Leuten immer neue "Abenteuer" erleben und nicht selten auch witzige Situationen wie z.B. oben beschrieben.
    Nachts im Wald mit ein paar Taschenlampen und GPS bewaffnet nach bestimmten Punkten zu suchen hat auch seinen Reiz.

    Für Interessierte kann ich Geoclub.de empfehlen.
    Wenn man keine Verwandten/Bekannten hat die mitmachen, kann man sich da auch ein paar Gleichgesinnte suchen und neue Bekanntschaften schließen.
    Natürlich kann man auch alleine losziehen, aber mit 2-3 Kollegen macht es
    1. mehr Spaß. und
    2. sehen 6 Augen mehr als 2

    PS: Der Junge Mann der in dem verlinkten YouTube-Vdieo erklärt was Geocaching ist, scheint etwas neben der Kappe gewesen zu sein. Nach DER Erklärung hätte ich auch "Angst" so einem "Spinner" zu begegnen...

    Kommentar


    • #3
      Ist ein wirklich interesantes Spiel, allerdings auch sehr Kostenintensiv zumindestens in der Anschaffung - aber zu Empfehlen um mal raus zukommen
      USBF (United StarBase Ferderation) - Starbase 854 / Abraham Station 1

      Kommentar


      • #4
        mhh also mich würde das echt mal interessieren allerdings möchte ich mich nirgendwo anmelden ich bräuchte vielleicht nur eine Liste der Caches in meiner Region und ein Navi habe ich auch. Kann jemand mir da bitte weiterhelfen?

        Kommentar


        • #5
          Wo ist denn Deine Region? Hilft der o.g. link nicht weiter?
          Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

          Kommentar


          • #6
            Ich war ja schon auf dem link allerdings öffnet sich bei mir die Karte nicht^^ (Gut, das hätte ich vielleicht noch dazuschreiben sollen) mhh Nordpfalz

            Kommentar


            • #7
              Als ich noch jünger war hiess das ganze Schnitzeljagd. Warum man für jeden mist unbedingt ein "Englisches" Wort erfinden muss ist mir schleierhaft. Naja ich wünsche euch weiterhin viel Spass dabei.
              GOTTLOS GLÜCKLICH.... Ein erfülltes Leben braucht keinen Glauben.

              Niveau ist keine Hautcreme - und Stil kein Teil vom Besen!

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Hyperion94 Beitrag anzeigen
                Ich war ja schon auf dem link allerdings öffnet sich bei mir die Karte nicht^^ (Gut, das hätte ich vielleicht noch dazuschreiben sollen) mhh Nordpfalz
                Möglicherweise hier:
                Geocaching > Search for Geocaches
                Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Darth-Xanatos Beitrag anzeigen
                  Als ich noch jünger war hiess das ganze Schnitzeljagd. Warum man für jeden mist unbedingt ein "Englisches" Wort erfinden muss ist mir schleierhaft. Naja ich wünsche euch weiterhin viel Spass dabei.
                  Also Schnitzeljagd kenne ich nur in der Form, daß man den anderen sucht und auf die Straße mit Kreide Pfeile malt.

                  Rästel und Geschenke gab's damals nicht.
                  Und mit GPS war das schon gar nicht.
                  Ein paar praktische Links:
                  In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
                  Aktuelles Satellitenbild
                  Radioaktivitätsmessnetz des BfS

                  Kommentar


                  • #10
                    danke das hat mir weitergeholfen

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Hyperion94 Beitrag anzeigen
                      danke das hat mir weitergeholfen
                      Gern geschehen. Hast Du Dir denn schon Gedanken über das Navi gemacht? Ich liebäugele gerade mit entweder dem eTrex Vista HCx oder dem eTrex Legend HCx. Beides noch relativ einfache Geräte. ch möchte die Dinger auch zum Kanuwandern benutzen, von daher würde ich nicht nur das Basismodell verwenden wollen (eTrexH), das trotz s/w- Display eine geringere Akkulaufzeit hat (warum auch immer). Der Unterschied zwischen beiden Geräten sind 20 Euro , ein elektronischer Kompass und ein barpmetrischer Höhenmesser - bin mir ja nicht sicher, ob ich sowas brauche. Wenn man Detailkarten haben möchte kommen die ja im Preis noch dazu (gute 200 EUR). Für reine Schatzsuche braucht man die freilich nicht...
                      Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich hab das noch nie gemacht, hätte aber auch zuwenig Zeit dafür. Ich betreibe eher Geotracking und lasse die Ergebnisse dann in die OpenStreetMap einfliessen. Das erscheint mir sinnvoller.
                        Textemitter, powered by C8H10N4O2

                        It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von ayin Beitrag anzeigen
                          Ich hab das noch nie gemacht, hätte aber auch zuwenig Zeit dafür. Ich betreibe eher Geotracking und lasse die Ergebnisse dann in die OpenStreetMap einfliessen. Das erscheint mir sinnvoller.
                          Was genau ist Geo-Tracking eigentlich? Habe den Begriff gegooglet, bin aber eher auf diffuse Erklärungen gestossen - was genau ist der Nutzen davon? Dient das ausschliesslich dazu, die eigene Position zu speichern und z.B. bei Google Maps zu verwalten?
                          Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

                          Kommentar


                          • #14
                            GeoTracking ist nichts anderes als das Aufzeichner des zurückgelegten Weges. Wenn ich mit dem Auto wohin fahre, dann läuft immer GPS mit. Da ich leidenschaftlich gerne Fotografieren nutze ich das für GeoTagging. Aus diesem Grunde fahre ich des öfteren mal in sehr abgelegene Orte und lasse dann diese Information in die OSM einfliessen.
                            Textemitter, powered by C8H10N4O2

                            It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

                            Kommentar


                            • #15
                              Mit anderen Worten: Du nutzt die Aufzeichnungsfunktion, um wieder z.B. zum Ausgangsort zurückzufinden. Welches erät benutzt Du? Welche Erfahrungen hast Du damit gemacht? Empfehlenswert?
                              Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X