Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fliegen fliegen Fliegen nach

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fliegen fliegen Fliegen nach

    Hallo Forum,

    Habe seit ein paar Wochen ein Problem. Kurz umschrieben: Unsere Nachbaren waren im Garten immer Fleißig und Unkraut und ähnliches gab es dort nicht. Seit letztes Jahr Herbst ist die Frau nun im Altersheim und der Sohn der wo anders wohnt interessiert sich nicht für das kleine Häuschen.
    Nun wuchert dort nicht nur Unkraut in massen und die Büsche und Sträucher schießen in die höhe nein auch Fliegen und anderes Ungeziefer flattert dort herum.

    Nun seit es so Warm geworden ist und man die Fenster öffnen muss um nicht am Hitzschlag zu sterben haben wir eine Invasion von Fliegen in unserem Haus. In Wohnzimmer und Küche sind fast ständig 20 von diesen Viechern unterwegs. Im Schlafzimmer sind auch welche aber nicht so viele.

    Hat jemand einen Tipp außer Fliegen Gitter vor den Fenstern um dieses Ungeziefer los zu werden? Duftkerzen habe ich schon versucht war nur mässig der Erfolg da wohl der Duft bei ein wenig Durchzug und offener Fenster wohl nicht wirken kann.

    Und was ich persönlich komplett kirre finde ist: Die Fliegen jagen bis an die offene Fenster ran, aber nicht durch und nach draußen. Ich dachte immer die fliegen ins helle. Aber scheinbar sind diese anders.

    Jede Hilfe hier wäre echt toll.


    Mfg Chris
    Warum müssen Zwerge immer mit dem Kopf durch die Wand? Weil Sie es können!

  • #2
    Wir haben das selbe Problem an der Arbeit, wenn auch nicht so extrem. Wir haben solche Kleber an die Fenster geklebt, an denen anscheinend ein Stoff dran ist, der die Fliegen tötet. Dann haben wir noch solche Pappschächtelchen, die man so zusammenstecken muss an die Fenster geklebt, in denen so ein Klebstoff drinnen ist, wo die Fliegen dann im Idealfall kleben bleiben. Beides hat leider nur mäßig funktioniert. Eine sehr große Besserung hat sich eingestellt, als wir so einen Fliegenvorhang an die Tür gehängt haben. Also wie ein riesiges Fliegengitter, das den ganzen Eingang "abdeckt", nur halt so in Streifen geschnitten, damit man auch in die Tür reingehen kann
    Ich weiß nicht ob dir das was hilft...evtl. kannst du es ja mal probieren.
    Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
    Meine Musik: Juleah

    Kommentar


    • #3
      @Captain Chris

      Den ganzen Duftkram zur Abschreckung kannst du vergessen, besonders bei einer solch massiven Belastung. Das einzige was zuverlässig funktioniert, sind Fliegenfenster und Türen. Ist zwar ein gewisser Aufwand aber dann hat garantiert seine Ruhe.
      Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
      Dr. Sheldon Lee Cooper

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Enas Yorl Beitrag anzeigen
        @Captain Chris

        Den ganzen Duftkram zur Abschreckung kannst du vergessen, besonders bei einer solch massiven Belastung. Das einzige was zuverlässig funktioniert, sind Fliegenfenster und Türen. Ist zwar ein gewisser Aufwand aber dann hat garantiert seine Ruhe.
        So schauts aus. So Fliegengitter sind im sowieso doch sowieso sehr nützlich, wenn man auch mal abends bei Licht das Fenster öffnen möchte. Ohne Netz hat man doch direkt massig Stechmücken oder sontige Falter in der Wohnung. Im Sommer haben wir immer die Fenster und die Tür zum Hof mit einem Netz abgedeckt. (Ich würde eher zu den schwarzen Netzen raten, da kann man IMO besser durchgucken als durch die weißen)

        Ansonsten einfach ein paar Fliegenfallen aufstellen. Gibts doch genug im Supermakrt oder was ich auch gerne mache: Einfach mal eine volle Dosis Insektenspray in den Schwarm jagen
        "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Captain Chris Beitrag anzeigen
          Und was ich persönlich komplett kirre finde ist: Die Fliegen jagen bis an die offene Fenster ran, aber nicht durch und nach draußen. Ich dachte immer die fliegen ins helle. Aber scheinbar sind diese anders.
          Das ist eine urban legend.

          Fliegen orientieren sich am Licht und zwar in der Regel am hellsten Licht, das es gibt, was tags die Sonne und nachts der Mond ist - zumindest Jahrmillionen lang so war. Und die sind quasi "unendlich" weit entfernt, so dass sich der Winkel zu ihnen für ein Insekt nie ändert.


          Insekten haben einen Lichtkompass, nämlich ihre Facettenaugen. Sie stellen ihre Flugbahn so ein, dass immer dieselbe Facette das Licht zentriert hat. Für 50 % der Fälle ist das ein Winkel < 90°, weshalb sie sich bei einer künstlichen Lichtquelle, die ja nur sehr begrenzt weit entfernt ist, unweigerlich immer näher auf das Licht zubewegen. Die anderen 50 % nehmen wir nicht wahr, weil sie für uns im Dunkeln bleiben
          "We must question the story logic of having an all-knowing all-powerful god, who creates faulty humans, and then blames them for his own mistakes."
          Gene Roddenberry

          Kommentar

          Lädt...
          X