Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gebühren bei INet Onlinebanking

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gebühren bei INet Onlinebanking

    Weis jemand ob das rechtens ist das bei EU Standard Überweisungen 12 euro gebühren fällig werden??

    Ich habe mir gedacht das da zumindest auf die Kosten hingewiesen wird ausser in den AGB´s" die ja meistens undurchsehbar sind "

    mfg
    Und manchmal denk ich mir, ich sollte mir die Ruhe und
    Nervenstärke von einem Stuhl
    zulegen.
    Der muß auch mit jedem Arsch klarkommen!

  • #2
    Grundsätzlich kosten seit Juli 2003 Auslandsüberweisungen innerhalb der EU nicht mehr als Inlandsüberweisungen, sofern man die EU-Standardüberweisung benutzt. Voraussetzung ist, dass sowohl Auftraggeber als auch Zahlungsempfänger das Konto in einem EU-Mitgliedsstaat führen.

    Zu höhreren Gebühren kann es allerdings kommen wenn der Betrag in einer Fremdwährung überwiesen wird (also nicht EUR) oder man auf dem Überweisungsträger nicht IBAN/BIC verwendet hat. Die Schweiz zählt übrigens auch bei Überweisungen nicht zur EU.

    Die Grundgebühr für sonstige Auslandsüberweisungen liegt übrigens laut meinen kurzen Recherchen bei vielen Banken bei ca. 12 Euro. Und nein, Banken müssen darauf nicht nocheinmal extra Hinweisen. Das steht schließlich alles in den AGB und Leistungsbeschreibungen, die du bei der Kontoeröffnung akzeptiert hast.
    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
      Grundsätzlich kosten seit Juli 2003 Auslandsüberweisungen innerhalb der EU nicht mehr als Inlandsüberweisungen, sofern man die EU-Standardüberweisung benutzt. Voraussetzung ist, dass sowohl Auftraggeber als auch Zahlungsempfänger das Konto in einem EU-Mitgliedsstaat führen.

      Zu höhreren Gebühren kann es allerdings kommen wenn der Betrag in einer Fremdwährung überwiesen wird (also nicht EUR) oder man auf dem Überweisungsträger nicht IBAN/BIC verwendet hat. Die Schweiz zählt übrigens auch bei Überweisungen nicht zur EU.

      Die Grundgebühr für sonstige Auslandsüberweisungen liegt übrigens laut meinen kurzen Recherchen bei vielen Banken bei ca. 12 Euro. Und nein, Banken müssen darauf nicht nocheinmal extra Hinweisen. Das steht schließlich alles in den AGB und Leistungsbeschreibungen, die du bei der Kontoeröffnung akzeptiert hast.
      Vielen dank DR.Bock

      Genauer gehts um diesen FAll

      ich habe von der SEB ne Standard EU Überweisung nach Österreich getätigt in Euro mit Iban und Bic Code

      Trifft das dann auch zu??
      Und manchmal denk ich mir, ich sollte mir die Ruhe und
      Nervenstärke von einem Stuhl
      zulegen.
      Der muß auch mit jedem Arsch klarkommen!

      Kommentar


      • #4
        Ja, das trifft auch dann zu. Es sind lediglich die Kosten wie bei einer Inlandsüberzweisung zu zahlen.

        Es gilt der Preis für eine Inlandsüberweisung in Euro, wenn der
        Überweisende die IBAN des Begünstigten und den BIC des
        Kreditinstitutes des Begünstigten angibt (vgl. Kapitel B I.1.1c)
        und das Formular „EU-Standardüberweisung“ nutzt bzw. den
        Auftrag im EU-Standard-Format (ISO 13616) einreicht.
        Erfüllt der Auftrag die Voraussetzungen nicht oder nur
        teilweise, wird dieser zu den Preisen für grenzüberschreitende
        Überweisungen außerhalb der EU/EWR-Staaten ausgeführt.
        http://www.seb-bank.de/de/downloads/...erzeichnis.pdf

        Ich bin zwar nicht bei der SEB sondern bei der RLB aber ich führe öfters Überweisungen nach Deutschland durch. Habe nie eine besondere Gebühr dafür zahlen müssen.
        "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
        "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

        Kommentar

        Lädt...
        X