Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

128 Jahre Kaufhausgeschichte zu Ende

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 128 Jahre Kaufhausgeschichte zu Ende

    In Thomas Middelhoff setzte Madeleine Schickedanz so viele Hoffnungen. Doch es hat alles nichts genutzt - kurz nach dem Ausstieg des langjährigen Chefs von Arcandor kam die Insolvenz doch. Die Quelle-Erbin ist jetzt eine der größten Verliererinnen. Doch auch andere bezahlen:

    43 000 Mitarbeiter bei Karstadt und Quelle sind betroffen. Sie bekommen nun für drei Monate den Großteil ihrer bisherigen Bezahlungen aus dem Insolvenzgeld-Topf der Bundesagentur für Arbeit

    Der Konkurs hat viele Verlierer - DIE WELT - WELT ONLINE


    Schicksalsentscheidung steht unmittelbar bevor
    Die Entscheidung über das Schicksal des Arcandor-Konzerns Quelle steht unmittelbar bevor. Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg sagte, die Entscheidung solle noch im Oktober fallen.

    Quelle: Schicksalsentscheidung steht unmittelbar bevor - Finanz-News - FOCUS Online



    was ich absolut nicht begreifen kann wie diese fr.schickedanz so dumm sein kann und 3 milliarden verliert bzw nicht in die firma investiert hat, dämmlich ist die schon, den allein kann sie nichts, nur manager um sich herrum.

    das ganze war schon vor 12jahren thema, damals wollte die auch nichts zahlen und helfen und hoffte auf anderer stelle geld zu kassieren. Wie und wo kann man 3 milliarden verlieren? Ist das etwa die geiz ist geil mentalität? oder falsche manager die nur den namen "aufrecht halten wollten" und sich sagen wir sind wer man kennt uns etc...

    Wenn ich mir die preise anschaue ich bekomm im internet zb ein produkt für 50€ bei quelle war es 120 € wie kommen solche preise zu stande? ist doch logisch das die leute da kaufen wo sie es preiswerter erhalten.

    Es gibt sehr viele beispiele, haben die verpasst sich der zeit anzupassen?
    oder glaubten die wir sind Quelle mit namen und bla bla bla... verstehe ich absolut nicht. Ganz einfaches argument ist immer weltwirtschaftskrise... hmmmm also kann es dann auch McDonalds treffen und CO?!

    ich selber habe bei Quelle früher gekauft und sogar gearbeitet und was ich damals intern gesehen habe war schon hammer naja... aber ich kann nicht verstehen was die falsch gemacht haben damit es dazu kommt. Vor allem diese Schikedanz wie dumm kann man sein.... ich weiss sicher nicht alles an hintergründen und so, aber ich bin mir sicher und weiss auch das die es nicht 100% richtig gemacht haben um Quelle zu retten.

    ich finde sowas traurig wenn so ein milliarden unternehmen wegen dummheit geschulter leute zu machen muss (ausnahmen gibt es immer ja)

    Qdataseven

  • #2
    Da Quelle nun wohl endgültig abgewickelt wird, frage ich mich was mit all den Quelle Kunden passiert die von Quelle eine Wahre über einen Ratenkredit bezahlen. Ich hoffe doch mal das die bisherigen Konditionen weiter bestehen bleiben und das nicht da irgendwelche windigen Kreditaufkäufer daher kommen, oder das die summen als ganzes eingefordert werden.
    "...To boldly go where no man has gone before."
    ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

    Kommentar


    • #3
      Ich wollte heute was bei Walz Kidzz für meine Tochter zum Geburtstag bestellen, aber das kann ich wohl canceln...
      Gehört(e) ja auch dazu.
      tempus fugit

      Kommentar


      • #4
        Zitat von raveneye Beitrag anzeigen
        Ich wollte heute was bei Walz Kidzz für meine Tochter zum Geburtstag bestellen, aber das kann ich wohl canceln...
        Gehört(e) ja auch dazu.
        Die Geschäfte verschwinden natürlich nicht von heute auf morgen. Du kannst auch heute noch ganz in Ruhe dort bestellen. So lange die Unternehmen noch bestehen, liefern sie auch aus (Quelle hat beispielsweise gerade erst den neuen Katalog herausgegeben). Bezahlt wird sowieso erst nach Erhalt der Ware, von daher besteht kein Risiko.
        Garantie hast du auch weiterhin (falls es eine gibt), die wird schließlich vom Hersteller und nicht vom Händler abgewickelt. Gewährleistung hast du so lange, wie der Händler noch existiert.
        "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

        Kommentar


        • #5
          Vielleicht gibt es ja die Sachen günstiger!?

          Aber im Ernst, wenn die Leute alle arbeitslos werden...
          Allein hier bei uns in Nbg./Fürth bei Quelle sind das ja schon so viele!
          tempus fugit

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Scotty Beitrag anzeigen
            Da Quelle nun wohl endgültig abgewickelt wird, frage ich mich was mit all den Quelle Kunden passiert die von Quelle eine Wahre über einen Ratenkredit bezahlen. Ich hoffe doch mal das die bisherigen Konditionen weiter bestehen bleiben und das nicht da irgendwelche windigen Kreditaufkäufer daher kommen, oder das die summen als ganzes eingefordert werden.
            Die Kredite werden über eine Bank abgewickelt und die sind schon längst in die Konkrusmasse in einer neue Bank übergegangen... diese muß sich an die alten Konditionen halten... also keine Zinserhöhung...


            Ich habe immer wieder über Quelle was bestellt... vor allem die großen Haushaltsgeräte und auch viel Photo- und Filmzubehör... ich finde es sehr bedauerlich... das ist gute Ware...


            Was sich da derzeit im großen Warenhaus in Fürth abspielt, finde ich nur peinlich... hauptsache nach Schnäppchen gejagt... das hätten sich die Schnäppchenjäger mal früher einfallen lassen können...
            "Diese Prozedur wird nicht empfohlen..."

            "... wo nie ein Hund zuvor gewesen ist" *Cpt. Archer*

            Kommentar


            • #7
              Zu den Verlierern zählen allerdings - wie so oft - auch wieder die Steuerzahler. Ich frage mich wann es in Deutschland jemals gelang, eine AG durch Steuergelder zu retten?

              Kommentar


              • #8
                Meine Quelle: Die Geschichte von Herrn Kastenhuber und seinen ungenannten Kollegen

                So kann man das allerdings auch sehen.

                Kommentar


                • #9
                  jup, deswegen finde ich diese ganzen "Rettungsaktionen" auch so dämlich (mit der Opelrettung, hat sich die SPD z.B für mich unwählbar gemacht). Wenn ein Betrieb verschwindet heißt das ja nicht, dass damit alles aus ist. Nein, an seiner Stelle werden neue Firmen entstehen, die besser wirtschaften, innovativere Konzepte haben und am Ende einfach besser arbeiten. Mit Rettungsaktionen rettet man nicht nur marode unternehmen, sondern man behindert auch jene, die die bessere Arbeit abliefern.
                  "Imagine there's no heaven - It's easy if you try
                  No hell below us - Above us only sky
                  Imagine all the people Living for today...
                  "

                  Kommentar


                  • #10
                    Hmm komisch, da erwähnt man ein Mal Schumpeter und jetzt taucht er plötzlich überall auf. Die Matrix hat wohl zu wenig Arbeitsspeicher.

                    Kommentar


                    • #11
                      Im Moment schließen leider sehr viele Geschäfte, sicher ist es wegen der Wirtschaftskriese, aber leider sehr oft auch wegen einer dummen Entscheidung der Manager!

                      Angefangen hat das ganze ja schon in den 90ern als die Wertkauf Wahrenhäuser von Wal Mart übernommen wurden, das ganze war allerdings total sinnlos da die Wal-Mart Kette sich gegen Ende 2006 aus Deutschland zurückgezogen hat, jetzt gibt es keinen Wertkauf und keinen Wal-Mart mehr!

                      Der Real hat dann einen großen Teil der Wal-Mart Läden übernommen von denen viele wie z.B. im Euro Industriepark in München auch wieder geschlossen wurden.

                      Das mit Quelle war ja durch die Medien bekannt, und jetzt gehts auch teilweise den Karstadt Filialen an den Kragen, das Karstadt Haus Oberpollinger in München sol geschlossen werden.

                      Das traurige daran ist wenn man viele dieser Läden noch aus seiner Kindheit kennt und viele schöne Erinnerungen an vergangene Einkäufe daran hat, und die dann plötzlich geschlossen werden!

                      Was mich aber immer nervt ist das Aasgeier Verhalten der Kunden wenn ein Geschäft geschlossen wird, man hat nicht den Eindruck das es jemanden leid tut, sondern die meisten sind nur auf günstige Schnäpchen aus!

                      Ich habe mich neulich mit einer Freundin unterhalten, sie meinte das die Läden für die Mittelschicht langsam wegfallen zu denen z.B. auch der Karstadt zählt, die Armen kaufen überwiegend bei Discountern und die Reichen in teuren Läden mit Markensachen.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X