Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Volksbegehren Nichtraucherschutz in Bayern

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Volksbegehren Nichtraucherschutz in Bayern

    Wer in Bayern wohnhaft ist, der kann sich in seinem zuständigen Rathaus für das Volksbegehren "Nichtraucherschutz" eintragen.

    Die Aktion läuft noch bis 2. Dezember, weitere Infos findet man hier:
    Volksbegehren Nichtraucherschutz Bayern

    Ich finde dieses Volksbegehren jedenfalls Klasse, da der Rauch in Kneipen, Gaststätten, Diskotheken usw. einfach nur lästig ist und wenn ich in Bayern wohnen würde, dann würde ich da auch selber mitmachen aber darf ich leider nicht. Da ich aber in Bayern auch weiterhin gerne Urlaub machen möchte und als Tourist von dem Rauch betroffen wäre, hoffe ich doch sehr, daß dieses Volkbegehren die notwendige Stimmenzahl erhält. Momentan sieht es schon ganz gut aus, aber es fehlen natürlich noch ein paar Stimmen wie man der Informationsseite entnehmen kann.
    Ein paar praktische Links:
    In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
    Aktuelles Satellitenbild
    Radioaktivitätsmessnetz des BfS

  • #2
    Ich bin da auch ganz klar dafür. Allerdings ist das jetzt erstmal nur das Volksbegehren. Sofern die nötigen Unterschriften zusammenkommen, muss erstmal der Landtag drüber entscheiden, ob er nicht doch diesen Vorschlag umsetzen will. Er kann annehmen, ablehnen oder einen eigenen Entwurf gestalten. Im Ersten Fall ist das Thema erledigt, im zweiten oder dritten Falle entscheidet das Volk, worauf es wohl auch hinauslaufen wird. Nur darf man sich da nicht zu viel versprechen. Der Landtag kann das Gesetz nachträglich jederzeit wieder ändern. Da gehört natürlich eine Sperre rein.

    Kommentar


    • #3
      Gastronomie ist das zwar auch lästig, aber es gibt einige Stellen und Plätze wo es nicht nur lästig, sondern für Kinder gesundheitsschädlich ist.

      Hier in Schweinfurt gibt es einen Busverkersknoten, den Rossmartkt und dort ist es rein unmöglich unter den Dächern und Bushäuschen einen Platz mit Kind zu finden wo ich nicht Angst haben muss dass meine Kleine entweder eine glühende Kippe ins Aug gedrückt bekommt, weil die Dinger grundsätzlich in Kinderaugenhöhe gehalten werden, oder sie eine Mitraucherlunge bekommt weil niemand darauf Rücksicht nimmt dass Kinder da sind und die immer mit dem Mist angepustet werden, oder die Kinder eine Lungenentzündung bekommen weil man im strömenden Regen stehen muss weil sowohl das große Dach in der Mitte als auch sämtliche Bushäuschen drumherum mit vor sich hinpaffenden Rauchern überfüllt sind und für Eltern mit Kindern da kein Platz mehr ist - vorausgesetzt man will nicht als Räucherlachs enden.
      Zusätzlich ärgere ich mich dass in den bereitgestellten Aschenbechern so gut wie keine Kippen zu finden sind, während dern Boden darum voll davon ist.

      Rücksichtslos bis zum Geht-nicht-mehr...

      Ich werde mich auf jeden Fall dort eintragen und hoffe dass es danach wenigstens ein paar Plätze gibt wo gesundheitsbewusste Leute unbelästigt stehen können.
      A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP
      Last Tweet of Leonard Nimoy

      Kommentar


      • #4
        Ich werde mich auch eintragen. Leider sehe ich auch mit einem totalen Rauchverbot Ecken in Nürnberg wo dann immer noch geraucht wird. Versteckte Vereinslokale etc. Kontrolle kommt da keine hin. Leidwesende bin ich, der nach einem an sich schönen Kartelabend der Kopf brummt, die Augen brennen und der Hals schmerzt.
        Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
        Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
        Das hoffe ich sehr! (Stammtisch Süd)

        Kommentar


        • #5
          Also ich werde mir von Niemanden Vorschreiben lassen wer eine Zigarette Rauchen darf und wer nicht.

          Aber bitte wenn man sich unbedingt einsperren lassen möchte - tragt euch nur ein.



          LG Infinitas
          █▓▒░ -Leipzig bei Nacht fotografiert von Silvio T.-☆ ░▒▓█

          Kommentar


          • #6
            Andere faktisch zum Mitrauchen zu zwingen ist Körperverletzung.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Oliver Hansen Beitrag anzeigen
              Andere faktisch zum Mitrauchen zu zwingen ist Körperverletzung.
              Ander einzusperren ist Freiheitsberaubung
              Solche Argumente bringen niemanden weiter.
              Zuletzt geändert von Infinitas; 28.11.2009, 13:37.
              █▓▒░ -Leipzig bei Nacht fotografiert von Silvio T.-☆ ░▒▓█

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Infinitas Beitrag anzeigen
                Aber bitte wenn man sich unbedingt einsperren lassen möchte - tragt euch nur ein.
                Sehr gern, habe ich bereits gemacht.
                "The only thing we have to fear is fear itself!"

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Infinitas Beitrag anzeigen
                  Ander einzusperren ist Freiheitsberaubung
                  Solche Argumente bringen niemanden weiter.
                  Wer soll denn eingesperrt werden?

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Oliver Hansen Beitrag anzeigen
                    Wer soll denn eingesperrt werden?
                    - Eingesperrt werden z.B.

                    - Kleingastronomen (Bierkneipe usw.)
                    - Die Raucher selbst
                    - Das Recht auf freie Entfaltung.
                    - die jeweilige Eigenverantwortung sowie die Individuelle Konfliktlösung
                    ...da man sich auch einfach unterhalten kann wen Zigarettenrauch gerade eben stört.

                    Ich denke ob geraucht werden darf oder nicht liegt alleine im Interesse des Hausherren, des jeweiligen Geschäfts.
                    Ich denke auch das ein Raucher verantwortlich genug handeln kann um seinen Dunst von Kindern Fern zu hallten.
                    Dann denke ich noch das der Rauch von Zigaretten ein geringeres Problem ist als Abgase von Autos oder Industrieschornsteinen.

                    LG Infinitas
                    █▓▒░ -Leipzig bei Nacht fotografiert von Silvio T.-☆ ░▒▓█

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Infinitas Beitrag anzeigen
                      - Eingesperrt werden z.B.

                      - Kleingastronomen (Bierkneipe usw.)
                      - Die Raucher selbst
                      - Das Recht auf freie Entfaltung.
                      - die jeweilige Eigenverantwortung sowie die Individuelle Konfliktlösung
                      ...da man sich auch einfach unterhalten kann wen Zigarettenrauch gerade eben stört.

                      Ich denke ob geraucht werden darf oder nicht liegt alleine im Interesse des Hausherren, des jeweiligen Geschäfts.
                      Ich denke auch das ein Raucher verantwortlich genug handeln kann um seinen Dunst von Kindern Fern zu hallten.
                      Dann denke ich noch das der Rauch von Zigaretten ein geringeres Problem ist als Abgase von Autos oder Industrieschornsteinen.

                      LG Infinitas
                      Erstens mal hat das mit Einsperren gar nichts zu tun und zweitens haben Raucher sich das mit langwieriger Rücksichtslosigkeit im Gastronomiebereich selbst zuzuschreiben.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Oliver Hansen Beitrag anzeigen
                        Erstens mal hat das mit Einsperren gar nichts zu tun und zweitens haben Raucher sich das mit langwieriger Rücksichtslosigkeit im Gastronomiebereich selbst zuzuschreiben.
                        Das ist auch meine Erfahrung, Rücksichtsvolles Verhalten ist bei den meisten Rauchern einfach nicht drin.
                        Gerade heute wieder erlebt: Beim Warten auf die S-Bahn zündete sich jemand eine Zigarette an, so dass ich schön den Rauch abbekam (es waren übrigens auch Kinder in der Nähe). Also nach einem anderen Platz gesucht - und was musste ich feststellen: mehrere Raucher, immer schön in 10m Abstand, dass auch alle was von hatten. Und so haben es ca. 5-6 Leute geschafft, 50 anderen das Warten zu vermiesen. Wenn Sie schon -trotz Rauchverbot - rauchen müssen, warum dann nicht wenigstens alle an der gleichen Stelle, damit man Abstand halten kann. Und so geht es ständig, wenn man irgendwo unterwegs ist.

                        Und das Rücksichtsnehmen im Restaurant geht höchstens so weit, dass die Raucher sich so hinsetzen, dass die Leute am eigenen Tisch nicht gestört werden. Dass nebenan auch Leute rauchfrei essen möchten ist doch egal.
                        Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013

                        Das offizielle "Wer ist Wes" im SciFi-Forum!

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Oliver Hansen Beitrag anzeigen
                          Erstens mal hat das mit Einsperren gar nichts zu tun und zweitens haben Raucher sich das mit langwieriger Rücksichtslosigkeit im Gastronomiebereich selbst zuzuschreiben.
                          Wiso das ist nicht stichhaltig, man kann garantiert nicht pauschaliesierern welcher Raucher dieses oder Jenes Mas an Rücksicht hat.
                          Meines wissens totaler Unsinn.

                          Also sperrt man den Rest ein, das ist ja fast schon eine Hexenjad.

                          Es ist ein Unterschied ob du etwas Isst oder ein Bier trinkst da die Zigarette auch etwas geselliges ist leiden darunter nur die Gastronomiebetreiber einer kleineren Kneipe.

                          LG Infinitas
                          █▓▒░ -Leipzig bei Nacht fotografiert von Silvio T.-☆ ░▒▓█

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Infinitas Beitrag anzeigen
                            Wiso das ist nicht stichhaltig, man kann garantiert nicht pauschaliesierern welcher Raucher dieses oder Jenes Mas an Rücksicht hat.
                            Meines wissens totaler Unsinn.

                            Also sperrt man den Rest ein, das ist ja fast schon eine Hexenjad.

                            Es ist ein Unterschied ob du etwas Isst oder ein Bier trinkst da die Zigarette auch etwas geselliges ist leiden darunter nur die Gastronomiebetreiber einer kleineren Kneipe.

                            LG Infinitas
                            Erstmal: Da wird keiner eingesperrt, sondern eingeschränkt. Dann: Ich erlebe es immer wieder, das Raucher sehr rücksichtslos sind. Es ist mir sowas von egal, ob das Rauchen etwas geselliges ist, ich will diese ganzen Giftstoffe nicht einatmen. Ich huste jedes Mal deutlich hörbar, irgendwann hat mich mal ein Raucher deshalb noch blöd angeblafft. Ich habe den Kellner daraufhin gebeten, mir ein Glas Wasser und die Rechnung zu bringen, habe die Rechnung bezahlt, anschließend Glas Wasser über dem penetranten Raucher ausgekippt und bin gegangen.


                            .
                            EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                            Oliver Hansen schrieb nach 1 Minute und 33 Sekunden:

                            Zitat von Wes Jansen Beitrag anzeigen
                            Das ist auch meine Erfahrung, Rücksichtsvolles Verhalten ist bei den meisten Rauchern einfach nicht drin.
                            Gerade heute wieder erlebt: Beim Warten auf die S-Bahn zündete sich jemand eine Zigarette an, so dass ich schön den Rauch abbekam (es waren übrigens auch Kinder in der Nähe). Also nach einem anderen Platz gesucht - und was musste ich feststellen: mehrere Raucher, immer schön in 10m Abstand, dass auch alle was von hatten. Und so haben es ca. 5-6 Leute geschafft, 50 anderen das Warten zu vermiesen. Wenn Sie schon -trotz Rauchverbot - rauchen müssen, warum dann nicht wenigstens alle an der gleichen Stelle, damit man Abstand halten kann. Und so geht es ständig, wenn man irgendwo unterwegs ist.

                            Und das Rücksichtsnehmen im Restaurant geht höchstens so weit, dass die Raucher sich so hinsetzen, dass die Leute am eigenen Tisch nicht gestört werden. Dass nebenan auch Leute rauchfrei essen möchten ist doch egal.
                            Richtig. Ich hasse es, wenn Leute so rücksichtslos sind. Besonders lächerlich finde ich es immer, wenn die Leute keine Stunde ohne Zigarette aushalten.
                            Zuletzt geändert von Oliver Hansen; 28.11.2009, 17:26. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

                            Kommentar


                            • #15
                              Wenn sich jemand vergiften will, dann soll er das so tun, das sonst niemand zu schaden kommt...
                              Ansonsten bin ich immer wieder über die Arroganz von Rauchern und Gastwirten überrascht, das nur Raucher gesellig wären und das Geschäft füllen würden...

                              Gerade die Gastwirte wären sehr überrascht, wenn alle, die keinen Rauch einatmen wollen, eben nicht mehr in Kneipen gehen würden... viele gehen gerade derzeit wieder abends aus, eben weil nicht geraucht werden darf...
                              Und seltsamerweise klappt das in vielen europäischen Ländern schon seit Jahren... nur in D knickt die Politik immer wieder vor der Zigarettenindustrie ein...

                              Ich habe mich auch eingetragen...
                              "Diese Prozedur wird nicht empfohlen..."

                              "... wo nie ein Hund zuvor gewesen ist" *Cpt. Archer*

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X