Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Entwicklungshilfe, Fluch oder Segen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Entwicklungshilfe, Fluch oder Segen?

    Hi,

    da ich eine Facharbeit zum Thema "Deutsche Entwicklugnshilfe am Beispiel Sub-Sahara-Afrika" schreibe wollte ich Euch einmal fragen, was Ihr von Entwicklungshilfe haltet.

    Hat sie bisher was gebracht?
    Sollte sie abgeschafft werden?
    Warum?
    .
    .
    .

    Ich freue mich über jede Art von Antworten.

    mfg
    Rikerman

  • #2
    Zitat von Rikerman Beitrag anzeigen
    da ich eine Facharbeit zum Thema "Deutsche Entwicklugnshilfe am Beispiel Sub-Sahara-Afrika" schreibe wollte ich Euch einmal fragen, was Ihr von Entwicklungshilfe haltet.

    Hat sie bisher was gebracht?
    Sollte sie abgeschafft werden?
    Warum?
    Eine Öffnung der Märkte und die Abschaffung von Agrarsubventionen und Militär-Export-Hilfen würde in 5 Jahren mehr Positives für Afrika bewirken als die Entwicklungshilfe der letzten 50 Jahre.

    Kommentar


    • #3
      Da stimmt ich dir zu, die EU behauptet immer sie wäre ein Subventionsfreier Exporteur, aber des stimmt nicht.
      Ich habe Zahlen, laut denen die EU den Zuckerproduzenten 3,30€ für jeden Zukeri m Wert von 1€ für den Export zahlt. Und somit wird der Weltmarktpreis gedrückt, obwohl der Europäische Zucker eigentlcih teurer wäre als der aus Entwicklungsländern

      Kommentar


      • #4
        hi,
        Entwicklugnshilfe ist eine nette sache und die kirche,
        rtl, sat 1 und viele andere helfen und geben und spenden, etc....
        besonders die dummen promis die 2-3 stunden da sind nen baby in den arm nehem und mit tränen in den augen, isch kann dat alles nischt verschtehen, isch ertch das net... ich spende helfe und bla bla bla... 5 min später sitzen die im flieger und 10 minuten später waschen die sich ab weil ihnen übel ist und in der nächsten talk show, stärken sie ihren status... ja so ne lastminute reise, steigert das ego und das janze volk sagt sich was für eine frau.... das war die eine die anhand ihrer frisur diecke lippen bekamm boah aldeeee... das meine ich ...
        http://faustjucken.comyr.com/wp-cont...ara-ohoven.jpg


        aber es wird nichts daran ändern. die menschen werden weiterhin hungern und sterben sich bekäpfen, amerika verfluchen und bayern erhöt die bier preise. Würde man Afrika erlauben, ihre schätze zu vermarkten, währe das für europa, ein genick bruch, mindestens 100Millionen arbeitslose mehr.(aber ich frage mich wer erlaubt eigentlich wem ob er was darf und warum? hmm) allein das elfenbein ist pures gold wert und die würden ein paradis auf erden haben.

        Obst gemüse fleisch und viele andere dinge, auf der anderen seite, geniesse die es (ein paar halt) das sie von spenen leben, andere werde bewusst unterdrückt und andere werden nie lernen selbständig zu sein, andere die wollen dürfen nicht und so weiter... ob kinder hungern, sterben interessiert keine sau das ist ihr problem. Wir haben WM2010 und das ist wichtiger, das wird in die gechichte eingehen. tagtäglich sterben und verhungern menschen, weltweit wayne interressiert es?

        "Glaubt man wirklich das sie das hungern und sterben aufhalten wollen?"
        bzw werden?
        was währe, würde alles ok seinn kein hunger kein sterben alles tip top ok.

        was wird dann aus den ganzen Entwicklugns helfern?
        ui wieder arbeitslose in deutschland... kathastrophe....

        In die Entwicklungshilfe gehen, etwas Sinnvolles für andere leisten... ja das ist gut fürs ego und man leistet auch etwas und respeckt vor den menschen die das durchziehen körpelich geistig, psychisch und so aber wie lange noch?

        Muss ich nen kasten bier kaufen um einen anderen zu helfen? ich sauf mich tod und er erhält 1 cent? 5 cent? ich spende: rtl marhaton, jedes jahr kurz zu weihnachten und bin jesus etwas näher.... Hiv empfänger in deutschland... tafeln-boom wo will man da anfangen? wieso ist es nicht möglich das ein land "erst einmal sich selber hilft?" warum werden soviele gelder, In die Entwicklungshilfe gesteckt? was zahlen die Entwicklugnshelfer "in deutschland" an steuern? und woher stammen diese? was zahlen sie an lager-material kosten? benzin, autos, personal, ect was bleibt von der hilfe zb (geld)spende am ende noch ürbig?

        Was mich sehr traurig macht ist das die menschen, "bewusst" politisch unterdrückt werden, bzw auch von ihren eigenen politikern zb sudan somalia etc.. und man wird nie wissen was es für inteligent menschen daraus entspungen währen, dichter, musiker, leher, doctoren etc.... kinder die träume haben, leiden und viele zu kindersoldaten ausgebildet werden und ihr leben land wenn sie es überleben eigentlich geistig tod sind.

        Ja man kann pate werden. für 1-2-3-5 € und mehr wer macht es den ? bzw was ist die zukunft des kindes? da sucht man sich aus ien mädchen oder ein junge, man nimmt das mädchen oder den jungen, der die haben aber geschwisster? was wird aus ihnen? wer kontroliert das alles? das mädchen wird später lehrerin, der bruder? gängsta? oder räppa`?´ oder wird es sterben weil es nicht genug zu essen gab? dunkle, welt ich habe es geschaft meine bruder nicht wir hatten nicht genug zu essen da... siehe dabell busch, die medikamente werden niciht biliger gemacht, warum? geld macht experimente...

        Abgeschaft nein, aber auf dauer keine chance das es hilfe ist im sinne zu rselbständigkeit, wobei man auch ne jahrunderte ausbeutung und ausnutzung der menschen nciht von heute auf morgen, nach deutschen massstäben ändern kann. es wird noch jahre dauern bis naja was?... wer weiss was in 10-20-30 jahren ist. als damals die riesenwelle rüberschwabte haben alle da gespendet und man merkt eund spürte das die anderen die jahre lang darauf angewisen waren auf einmal weniger hatten und nicht über die runden gekommen sind. Was würde passieren wenn es 3-4 orte so hart trifft, wer will dann wo spenden?

        Nix zu essen, hungern sterben, cool oder?
        was ist mit den waffen? die haben nix zu essen aber geld für waffen?
        hmmm also ist das eine "Entwicklungshilfe" des rätsels lösung? lasset sie ziehen und meckert nicht den sie erlösen sich selber?

        Auf dauer, Entwicklungshilfe = 0 immer mehr hungern immer mehr sterben immer mehr werrden geboren immer mehr leiden...

        die letzten 50 jahre: tote? hilfen? erfolge? misserfolge?


        Und warum sich nichts ändern wird: “Dem verheerenden europäischen Drang, Gutes zu tun, lässt sich bisweilen leider nicht mit Vernunft begegnen.” (Unbedingt das ganze Interview lesen!) Rupert Neudeck, Gründer der Hilfsorganisation “Cap Anamur”, erklärt in der “Welt” von morgen, warum Entwicklungshilfe kontraproduktiv sein kann und Eigenverantwortung ungleich wichtiger ist:

        Wir haben dazu beigetragen, daß unverantwortliche Regierungen die Hand aufhalten. Zwar können sie zum großen Teil nicht einmal mit dem eigenen Geld umgehen, aber sie halten weiter die Hand auf. Im Dezember 2004 war der CDU-Bundestagsabgeordnete Hartwig Fischer in der sogenannten Demokratischen Republik Kongo beim Präsidenten Joseph Kabila und fragte ihn, was er denn mit den 3,8 Milliarden Dollar gemacht habe, die er von der Internationalen Gebergemeinschaft für den Wiederaufbau der Infrastruktur erhalten hatte. Die Antwort Kabilas bestand darin, etwas davon zu stammeln, daß sein Planungsminister offenbar nicht kompetent genug sei. Wenige Monate später schickte der Chef einer anderen afrikanischen Regierung (Simbabwe) seine Polizisten und Bulldozer in die Squatterviertel der Städte, um dort die Häuser von annähernd 500 000 Menschen zu zerstören. (…) Wenn die Staatengemeinschaft nicht in der Lage ist, mit den völkerrechtlich approbierten Methoden (Weltsicherheitsrat, UN-Charta) einem solchen Schlächter und Verächter seiner Bevölkerung in den Arm zu fallen, dann darf sie sich nicht wundern, daß bei meinen deutschen Mitbürgern (…) Hilfsmüdigkeit überkommt. Wie soll jemand seine sauer verdienten Euros für den Wiederaufbau in einem Land ausgeben, wenn dessen Chef zuvor durch wollüstige Zerstörungen jenen Wiederaufbau erst erforderlich gemacht hat?


        Globalisierung und Entwicklungshilfe in Afrika [TF-Dossier] | TRANSATLANTIC FORUM


        DER SPIEGEL - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten

        http://www.sfiar.ch/documents/nzz_eza.pdf


        925.000.000 Menschen Hungern (das ist ca. die Einwohnerzahl Deutschlands mehr also vor einem Jahr, obwohl die G8 die Zahl halbieren wollten)100.000 sterben jeden Tag an Hunger und dessen Folgen
        Sag Gott zu mir und morgen wird kein menschen mehr hungern... aber ich will dafür diplomatisch immu haben und 2 milliarden aufs konto imma am ersten eines monats

        aber ich muss sagen 925 hört sich besser an als 1 milliarde net schlecht, mit leid und ellend anderer kann man sich dumm und dämmlich verdienen, warum wird sowas nicht gefördert? gibt dann wieder paar arbeitslose weniger in germany hrhrhrhr

        Alle 3 Sekunden stirbt ein Kind an den Folgen extremer Armut...
        und ich werde dieses auch übertreffen, eurer gott geld und gieriege menschen glaubet mir...


        LG


        QDataseven
        Zuletzt geändert von QDataseven; 14.01.2010, 23:22.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von QDataseven Beitrag anzeigen
          hi,
          Entwicklugnshilfe ist eine nette sache und die kirche,
          rtl, sat 1 und viele andere helfen und geben und spenden, etc....
          besonders die dummen promis die 2-3 stunden da sind nen baby in den arm nehem und mit tränen in den augen, isch kann dat alles nischt verschtehen, isch ertch das net... ich spende helfe und bla bla bla... 5 min später sitzen die im flieger und 10 minuten später waschen die sich ab weil ihnen übel ist und in der nächsten talk show, stärken sie ihren status... ja so ne lastminute reise, steigert das ego und das janze volk sagt sich was für eine frau.... das war die eine die anhand ihrer frisur diecke lippen bekamm boah aldeeee... das meine ich ...
          http://faustjucken.comyr.com/wp-cont...ara-ohoven.jpg
          Da kann ich dir nur teilweiße Recht geben, einige Promis machen das bestimmt nur wegen der Publisity. Jedoch gibt es da auch einige die es ernst meinen, das beste Beispiel hierfür ist wohl Karlheinz Böhm, der eine 1A Schauspielkariere hatte und dann Menschen für Menschen gegründet hat.

          Ich muss zugeben Sendungen wie "Spendenmaraton",... haben mich bis jetzt auch immer gestört, und dadurch bessern die jeweiligen Sender auch ihr Image auf, aber man darf nicht vergessen, dass somit auf die Situation der Menschen in Entwicklugnsländern hingewiesen wird. Somit werden viele Millionen Menschen erreicht.

          Zitat von QDataseven Beitrag anzeigen
          aber es wird nichts daran ändern. die menschen werden weiterhin hungern und sterben sich bekäpfen, amerika verfluchen und bayern erhöt die bier preise. Würde man Afrika erlauben, ihre schätze zu vermarkten, währe das für europa, ein genick bruch, mindestens 100Millionen arbeitslose mehr.(aber ich frage mich wer erlaubt eigentlich wem ob er was darf und warum? hmm) allein das elfenbein ist pures gold wert und die würden ein paradis auf erden haben.
          Erlauben wer was darf, das tun die UN und so. Bei Exporten sind es jedoch die Länder in die Exportiert werden sollen, da diese Importzölle auf die Wahren legen und sie somit sehr teuer machen. Des weiteren werden solche Exporte vor allem durch die von mir oben schon erwähnten Exportsubventionen der EU verhindert.
          Hast du für die 100Millionen Arbeitslose eine Zahl?(Ich vermute du hast absichlich übertrieben) Das bezweifle ich nämlich sehr, klar würden wir einen Teil unseres Wohlstandes verlieren, aber ich glaube nicht, dass das so große ausmaße hätte.


          Zitat von QDataseven Beitrag anzeigen

          "Glaubt man wirklich das sie das hungern und sterben aufhalten wollen?"
          bzw werden?
          was währe, würde alles ok seinn kein hunger kein sterben alles tip top ok.

          was wird dann aus den ganzen Entwicklugns helfern?
          ui wieder arbeitslose in deutschland... kathastrophe....

          In die Entwicklungshilfe gehen, etwas Sinnvolles für andere leisten... ja das ist gut fürs ego und man leistet auch etwas und respeckt vor den menschen die das durchziehen körpelich geistig, psychisch und so aber wie lange noch?
          Ich bezweifle, dass ein ENde der Entwicklungshilfe in Deutschland Arbeitspltze vernichten würde, denn dann hätte man ja auch mehr geld um es in Arbeitsplatzförderungen,... zu stecken.
          Auch bezweifle ich, dass ein Entwicklugnshelfer so kalkuliert, dass er seinen Job nicht überflüssig macht.

          Zitat von QDataseven Beitrag anzeigen
          Muss ich nen kasten bier kaufen um einen anderen zu helfen? ich sauf mich tod und er erhält 1 cent? 5 cent? ich spende: rtl marhaton, jedes jahr kurz zu weihnachten und bin jesus etwas näher.... Hiv empfänger in deutschland... tafeln-boom wo will man da anfangen? wieso ist es nicht möglich das ein land "erst einmal sich selber hilft?" warum werden soviele gelder, In die Entwicklungshilfe gesteckt? was zahlen die Entwicklugnshelfer "in deutschland" an steuern? und woher stammen diese? was zahlen sie an lager-material kosten? benzin, autos, personal, ect was bleibt von der hilfe zb (geld)spende am ende noch ürbig?
          Dafür gibt es das DZI, das Hilfsorganisationen durchleuchtet und sie mit dem DZI-Spendensiegel auszeichnet wenn sie gut mit dem Geld wirtschaften.


          Zitat von QDataseven Beitrag anzeigen
          Ja man kann pate werden. für 1-2-3-5 € und mehr wer macht es den ? bzw was ist die zukunft des kindes? da sucht man sich aus ien mädchen oder ein junge, man nimmt das mädchen oder den jungen, der die haben aber geschwisster? was wird aus ihnen? wer kontroliert das alles? das mädchen wird später lehrerin, der bruder? gängsta? oder räppa`?´ oder wird es sterben weil es nicht genug zu essen gab? dunkle, welt ich habe es geschaft meine bruder nicht wir hatten nicht genug zu essen da... siehe dabell busch, die medikamente werden niciht biliger gemacht, warum? geld macht experimente...
          Patenschaften funktionieren völlig anders, es wird bei seriösen Vermittlern kein Geld an die Familien bzw an das einzelne Kind ausgeahlt. Es werden damit Projekte für Trinkwasser, BIldung,... im Umfeld (Dorf) des Patenkindes geförter.


          Zitat von QDataseven Beitrag anzeigen
          Nix zu essen, hungern sterben, cool oder?
          was ist mit den waffen? die haben nix zu essen aber geld für waffen?
          hmmm also ist das eine "Entwicklungshilfe" des rätsels lösung? lasset sie ziehen und meckert nicht den sie erlösen sich selber?
          Leider wurde Entwicklungshilfe lange Zeit falsch verwendet. Deshalb gibt es heute Entwicklungshelfer vor Ort, die die einzelnen Projekte betreuen.




          Zitat von QDataseven Beitrag anzeigen


          925.000.000 Menschen Hungern (das ist ca. die Einwohnerzahl Deutschlands mehr also vor einem Jahr, obwohl die G8 die Zahl halbieren wollten)100.000 sterben jeden Tag an Hunger und dessen Folgen
          Sag Gott zu mir und morgen wird kein menschen mehr hungern... aber ich will dafür diplomatisch immu haben und 2 milliarden aufs konto imma am ersten eines monats

          aber ich muss sagen 925 hört sich besser an als 1 milliarde net schlecht, mit leid und ellend anderer kann man sich dumm und dämmlich verdienen, warum wird sowas nicht gefördert? gibt dann wieder paar arbeitslose weniger in germany hrhrhrhr

          Alle 3 Sekunden stirbt ein Kind an den Folgen extremer Armut...
          und ich werde dieses auch übertreffen, eurer gott geld und gieriege menschen glaubet mir...


          LG


          QDataseven

          was du mit dem letzten ABsatz aussagen willst erschließt sich mir leider nicht ganz

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Rikerman Beitrag anzeigen
            Da kann ich dir nur teilweiße Recht geben, einige Promis machen das bestimmt nur wegen der Publisity. Jedoch gibt es da auch einige die es ernst meinen, das beste Beispiel hierfür ist wohl Karlheinz Böhm, der eine 1A Schauspielkariere hatte und dann Menschen für Menschen gegründet hat.
            ja das ist richtig, es gibt viele die dabei sind und auch viel leisten, aber oft habe ich das gefühl, das es irgendwie oberflächig ist, ka mal nen tag da sein und dann spenden wenn die cam an ist tränen in den augen und so zeugs...
            will niemanden etwas unterstellen aber da hab ich ja so mein gefühl ...

            Ich muss zugeben Sendungen wie "Spendenmaraton",... haben mich bis jetzt auch immer gestört, und dadurch bessern die jeweiligen Sender auch ihr Image auf, aber man darf nicht vergessen, dass somit auf die Situation der Menschen in Entwicklugnsländern hingewiesen wird. Somit werden viele Millionen Menschen erreicht.
            Ja ich kann auch nichts damit anfangen, die sind sicherlich dabei etwas zu leisten, aber das kostet auch und ich naja hätte am liebsten jetzt alles so das niemand mehr so hunger leidet und so und das es allen gut geht, mich stört das daher etwas abgeneigt aber, immerhin naja machen die was und es regt sich etwas...

            Erlauben wer was darf, das tun die UN und so. Bei Exporten sind es jedoch die Länder in die Exportiert werden sollen, da diese Importzölle auf die Wahren legen und sie somit sehr teuer machen. Des weiteren werden solche Exporte vor allem durch die von mir oben schon erwähnten Exportsubventionen der EU verhindert.
            Geld kommt zuerst dann der politiker dann der mensch der leidet....


            Hast du für die 100Millionen Arbeitslose eine Zahl?(Ich vermute du hast absichlich übertrieben) Das bezweifle ich nämlich sehr, klar würden wir einen Teil unseres Wohlstandes verlieren, aber ich glaube nicht, dass das so große ausmaße hätte.
            Ich überteibe nieee,
            nun 100Millionen sind schon relativ realistsich für europa, wenn man sieht wie hier in europa mit der ware hantiert wird, preise purzeln, gammel fleisch etc... auf dauer würde sich so etwas auch hier "einschleichen" bauern und co würden miese machen, gewisse konzerne würden da investieren und massen waren inportieren, sei es: Lebensmittel obst, gemüse, fleisch, fisch, oder essen aus der dose, oder textil, und viels mehr etc... irgendwann "würde" es sich in gewissen massen wieder dementsprechend, anpassend der situation, legen, aber zu welchen preis?

            in polen wird nen schwein geschlachtet, das fleisch wird nach spaniem zum zerteilen gebracht, von spanien nach brüssel um es zu würzen, von da aus in den kongo zum einpacken von dort aus zurück nach deutschland um es zu kennzeichnen und dann wird es als original Giros aus griechenland verkauft

            wer will das alles schon kontrolieren können, ok das war jetzt übertrieben haha

            Portogiesen, spanier, italiener griechen, und viele andere fürchten sich schon davor. nur wird es intern auch "kaum" interesse geben zu beginn, aber auf dauer wird chaos herschen und es wird eine schleichende, ketten reaktion geben und wie sich die auswirken wird... hängt auch von der politik ab, daher ist es nun mal so das alles schön kontroliert wird.


            Ich bezweifle, dass ein ENde der Entwicklungshilfe in Deutschland Arbeitspltze vernichten würde, denn dann hätte man ja auch mehr geld um es in Arbeitsplatzförderungen,... zu stecken. Auch bezweifle ich, dass ein Entwicklugnshelfer so kalkuliert, dass er seinen Job nicht überflüssig macht.
            wie viele gibt es und arbeiten dafür? woher kommen ihre gehälter?
            wer will - wird noch spenden wenn man nicht mehr spenden braucht? den "ehemaliegen helfern?" dafür gibt es Hiv Arge und Co

            Dafür gibt es das DZI, das Hilfsorganisationen durchleuchtet und sie mit dem DZI-Spendensiegel auszeichnet wenn sie gut mit dem Geld wirtschaften.
            zahlen kontrollen und so ka, würde gern mal wissen was da am ende übrig bleibt und wie hoch die summen sind die zum positiven führen.


            Patenschaften funktionieren völlig anders, es wird bei seriösen Vermittlern kein Geld an die Familien bzw an das einzelne Kind ausgeahlt.
            Es werden damit Projekte für Trinkwasser, BIldung,... im Umfeld (Dorf) des Patenkindes geförter.
            das ist richtig, aber ist das der sinn auf dauer wie lange noch?
            werden die die selbständigkeite erreichen?

            Leider wurde Entwicklungshilfe lange Zeit falsch verwendet. Deshalb gibt es heute Entwicklungshelfer vor Ort, die die einzelnen Projekte betreuen.
            ja fehler die teuer waren und es ist nachgewiesen das sehr viele diverse hilfsprojekte, auch geld in die eigene tasche gestekt haben

            was du mit dem letzten ABsatz aussagen willst erschließt sich mir leider nicht ganz[/QUOTE]
            insider nicht beachten
            925 klingt besser als 1, würde mich mal interessieren wer auf diese zahl kommt und was sich seit dem bisher getan hat.

            Sir Peter Ustinov sagte einmal, es ist ein tropfen auf einem heissen stein und da hat er recht, auf dauer nutzt es nichts, will nicht wissen, was die damals dem sudan, alles gezhlat haben "nur" damit die 2 millionen menschen retten und vor allem wenn die das noch 3-4-5x durchziehen dann krieg bombem terror.

            möglichkeiten,
            es wird ewig so sein wie jetzt,
            es wird nichts nutzen und alles ist umsonnst.
            es wird mehr kriege geben bzw den tot-allen knall
            Irgendwann werden sie selbständig und dann gibt es ien anderes chaos
            und viele anderedinge die man jetzt eventuell nicht sieht.

            wer weiss kann ja sein das es so richtig ist und alles läuft gut

            siehe indien, 87millionen hungern da betteln kämpfen, kann und will die regierung Indien es ändern? siehe China, Russland etc...

            wie soll es weiter gehen, wenn naturkathastrophen einschlagen dann ist sich jede, nation und jeder mensch/volk, sich selber der nächste.

            Man kann das problem ja lösen, was also ist der gund das es nicht gelösst wird?

            Politik? Terror? Bin Laden? Gott, Allah, Manitu, das Brot, der Wolf die Wurst? oder die gier geld und macht um sein ego zu steigern und sich sagen JA ICH HABE dem Volk dem kind den menschen da geholfen "aber selber im wohlstand sein leben geniessen, kontrolieren entscheiden wer wann was darf"

            welcher Hund kommt zurück zu seinem herrchen wenn es doch in der natur FREI LEBEN KANN, aber solange man ihn an der leine hält füttert und so, geht man gern nen kommpromiss ein und wird der treuste freund des menschen gennant.

            Ist es Gott? die religion ? der hass die wut das leid der andere? die angst ?

            Was ist der Grund dafür das Menschen hungern? leiden sterben? und andere durch spenden geld , lebensmittel, kleidung medizin und so weiter, sich im kreis drehen?

            Warum wird das nicht gelösst?
            Andere frage: über 2500 kinder/jugendliche leben in Deutschland auf der strasse, warum? Die obdachlosen warum?
            ok manche selber schuld, andere wollen es so,
            aber was ist mit den menschen die hilfe brauchen?
            Nun es gibt nicht mal in Deutschland genug "hilfe" um sie unterzubringen, den letztendlcih scheitert ja fast alles an Geld, daher boomen tafeln und andere sachen. Da Deutschalnd = Schöda, 500 millionen spenden kann um nen wald zu retten aber wieviell bräuchte man um 2500 Kinder und Jugendliche zu retten? mal abgesehen von den dauerfolgen Alkohol, drogen sexueller missbrauch vergewaltigung selbstmord und so weiter... wievielle schaffen es in Deutschaldn zu überleben... hmm kann es sein das es eine andere form von hunger und leid und ellend ist?

            der mensch wird eher den mars bevölkern um ein neues und besseres leben zu haben, als das er das problem hunger und elend auf der erde zu lösen, was am ende das leben/den weg, auf/zu vielen anderen planeten hätte beschleunigen können, für alle.



            Qdataseven
            Zuletzt geändert von QDataseven; 16.01.2010, 08:33.

            Kommentar


            • #7

              der mensch wird eher den mars bevölkern um ein neues und besseres leben zu haben, als das er das problem hunger und elend auf der erde zu lösen,
              Dazu fand ich diese Präsentationen sehr erhellend (und unterhaltsam):

              Hans Rosling: Debunking third-world myths with the best stats you've ever seen
              Hans Rosling: New insights on poverty and life around the world

              Hier wird erklärt, wieso die Einteilung der Welt in Industrie-und Entwicklungsländern antiquiert ist, in welchem Ausmaß asiatische und lateinamerikanische Staaten zum Westen aufgeschlossen haben und dass selbst Sub-Sahara-Afrika sich immerhin in den letzten 50 Jahren von mittelalterlichen Verhältnisse zu einen Zustand hin entwickelt hat, in dem sich europäische Staaten noch vor 100 Jahren befanden.

              Es ist da nicht unplausibel anzunehmen, dass Asien und Lateinamerika in 40-50 Jahren im Westen angekommen sein werden, während in Sub-Sahara-Afrika zumindest substantielle Armut und Hunger kein Thema mehr sein werden.
              I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

              Kommentar

              Lädt...
              X