Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sozialamt & IV - Frage

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sozialamt & IV - Frage

    Heya

    Ich wollte mal die Leute fragen die sich so bisschen mit Sozialamt und der IV auskennen.
    Ich hab seit ca 4 Wochen einen Beistand.Ich weiss einige Sachen aber halt auch vieles nicht und meinen Beistand seh ich leider eher selten und wir haben erstmal andere Probleme zu lösen.
    Ich hab auch eine Frage zur IV, mein Beistand, naja bzw ich, haben mich angemeldet (arbeitsmassnahme - keine Rente weil ich will noch eine Ausbildung machen) jetzt meine Frage.. ich hab vor ca 4 Monaten noch gearbeitet.
    Hab dann noch 1 Monat Arbeitslosenkasse bezogen, da ich ein Arztzeugnis hatte, da ich momentan theoretisch (jetzt muss man etwas zurückgreifen) von nichts leb ausser von dem was mir mein Beistand als Vorschuss gibt, hab mit 15 eine grössere Summe geerbt die er demnächst mal verwalten soll.
    Theoretisch ist meine Frage, wegen der IV und dem Sozialamt sowie dem Arbeitsamt.

    Das Arbeitsamt schickt mir andauernt Briefe (die nicht mehr so toll klingen, ich hätte dieses Beratungsgespräch versäumt und jenes, und von wegen Einstellungstage) aber das juckt mich nicht weiter, sie wollten natürlich nicht mehr bezahlen da ich nicht vermittlungsfähig bin.

    Diagnose: Borderline & Suizidverhalten (teilweise) eventuell ad(h)s wird noch abgeklärt, ich will IV als Arbeitsmassnahme nehmen, damit ich teilweise eine begleitung krieg beim Arbeiten, da ich wohl in der jetztigen Zeit in unserer Gesellschaft nicht klarkomme, klingt teilweise doof und ist sicher ein Schubladendenken.
    Also nichts von wegen körperlicher Erkrankung oder körperlicher Behinderung eher psychisches.
    Das Arbeitslosenamt zahlt mir jetzt seit 3 Monaten nichts mehr (aber das ist mir wurscht) und jetzt krieg ich einfach laufend Briefe von denen, da ich momentan in der Psychiatrie bin und nicht vermittlungsfähig bin kann mir das auch egal sein ich hab andere Pläne.
    Ich hab jedenfalls gehört von Mitpatienten.
    (ich hab keine Ahnung ob das wirklich stimmt)
    Das wenn man Vermögen erbt, und IV bezieht, bzw bei der Arbeitsmassnahme kriegt man ein Taggeld, weil man ja in so einer Werkstatt arbeiten geht oder eben auch eine Ausbildung machen kann.
    Das das Sozialamt das Geld einzieht und dann sagt das ich von meinem Vermögen leben muss.
    Ich kenn das Sozialamt (hab selbst mal Geld von denen bezogen kurze Zeit, also 2 Monate) die ich allerdings zurückbezahlt hab, ich hab somit weder Schulden beim Sozialamt noch sonst irgendwo Schulden.
    Theoretisch könnten die mir also nix wegnehmen in irgend einer Form halt.
    Aber die Praxis sieht ja eh meistens anders aus, kennt sich da jemand aus oder hat schon Erfahrungen damit gemacht?
    Wär dankbar für eine Antwort.
    (und ja falls die Frage kommt, wieso fragst du nicht deinen Beistand, kann ich antworten, ich erreich ihn zur Zeit schlecht und da andere Probleme im Vordergrund sind kam da die Frage noch nicht auf, da die Anmeldung für arbeitsmassnahme IV sowieso noch läuft)
    Und mein Psychiater ist eh in den Ferien.
    Ich selbst hab eben schon schlechte Erfahrungen mit solchen Ämter gemacht, auch wenn ich keine Sozialhilfe mehr bezieh.
    Sobald man mal bisschen Vermögen hat oder was geerbt hat dann kommen die wie die Geier ~
    Ich lese keine Betriebsanleitung, ich drücke Knöpfe bis es klappt!

    Hoffnung kostet nichts, also können wir sie uns ruhig leisten.

  • #2
    Hast Du dem Arbeitsamt mitgeteilt, dass Du derzeit in der Psychiatrie bist? Wenn nicht, ist es klar, dass sie Dir Briefe schreiben. Du hast da eine Mitteilungspflicht wenn Du Leistungen beantragst.

    Aber Grundsätzlich gilt bei Hartz IV: jedes Vermögen, dass über dem Selbstbehalt liegt, muss verbraucht werden bevor Du die Grundsicherung bekommst. Dabei rechnet Dir das Amt vor, wie lange Du mit dem Geld auskommen müsstest.

    LG
    Whyme
    "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
    -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

    Kommentar


    • #3
      @ Whyme Bisher hab ich nichts mitgeteilt.
      Naja ok, aber das Arbeitsamt weiss das ich nicht vermittelbar bin und ich hab ein Arztzeugnis von meinem Psychiater auf unbestimmte Zeit.
      Deswegen hab ich auch kein weiteres Geld beantragt.
      Anscheinend wollen die laut den Briefen wohl sowas wie eine Erklärung wieso ich bei den letzten 2 oder 3 (?) Terminen nicht erschienen bin, aber ich hab das denen doch sowieso erklärt zumindest bevor ich in die Psychiatrie kam, hab ich selbst angerufen und sogar mein Psychiater.
      Ich weiss nicht wie es in Deutschland ist, ich selbst komme ja aus der Schweiz.
      Ich beantrage keinerlei Geld, eigentlich nur eine Arbeitsmassname.
      D.H (soweit ich weiss ist es der IV vollkommen egal ob man selbst Vermögen hat) man kriegt dann halt nur kein EL sprich Ergänzungsleistung, das ist mir auch Wurscht, mir gehts nur darum ob das Sozialamt dazwischenfunken kann und mir das Taggeld wegnimmt, bin ja sowieso bescheiden aber ich kenn das verflixte Sozialamt.Die dürften mir ja eigentlich nichts wegnehmen von dem Taggeld zumindest da ich keinerlei Schulden beim Sozialamt hab und da ich dieses Jahr sowieso in ein betreutes Wohnheim gehen werde, ist es halt auch da ein Grund für um IV anzumelden.
      Das ich keine IV Rente bekommen würd, wär auch klar, ich will ja nicht zuhause faul rumsitzen sondern will halt ne Ausbildung machen :/
      Danke jedenfalls für deine Antwort, aber weiss zumindest soviel das es der IV egal ist ob man Vermögen hat oder nicht, dem Sozialamt ist es nicht egal, allerdings denk ich das die mir halt dazwischenfunken und sagen, sie ziehen mir das Taggeld ein damit sie irgend jemand anderen unterstützen können. XD wär ja echt toll *ironie*
      Ich lese keine Betriebsanleitung, ich drücke Knöpfe bis es klappt!

      Hoffnung kostet nichts, also können wir sie uns ruhig leisten.

      Kommentar


      • #4
        Naja... wie die Sache in der Schweiz ist, kann ich natürlich nicht sagen. Ich kenne mich dank eigener Erfahrungen ein wenig in Deutschland aus... ich hatte halt angenommen dass "IV" für Hartz IV steht...

        LG
        Whyme
        "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
        -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

        Kommentar


        • #5
          Hallo Zodiak,

          soweit ich das weis gibt es schon eine bestimmte Armutsgrenze, die sich auch auf dein Vermögen bezieht.Das ist ein Rechenexempel dein Vermögen darf sich nur an einem bestimmten Betrag messen ich glaube das (ich bin mir nicht sicher das müsstest du nachlesen oder erfragen )sind ca 2000 Euro.Eingeschlossen sind da mögliche Imobilien und andere Wertgegenstände.Da es auch da lediglich um die "Grundsicherung" deines Lebesunterhalts geht.
          Das bezieht sich allerdings nur auf HIV (ja und auch auf das Sozialamt) in der Regulären Arbeitslosenversicherung musst du soweit ich weis dein Vermögen nicht offenlegen.Dort beziehst du regulär wenn du ein Jahr Gearbeitet hast 70prozent deines Einkommens.

          Wenn du eine Ausbildung auch im Betreuten Wohnen machen möchtest solltest du es eher mit möglichen Zahlungen im Bezug auf Berufsausbildungsbeihilfe versuchen. Die müsste es unabhängig von deinen sonstigen Problemen auch geben. So ist das zumindest in Deutschland.

          LG Infinitas
          █▓▒░ -Leipzig bei Nacht fotografiert von Silvio T.-☆ ░▒▓█

          Kommentar


          • #6
            @ Infinitas vielen Dank für deine Antwort.
            Nun ja, mich regts zur Zeit etwas auf das die IV keinen Finger krumm macht, da ich ja nichtmal eine Rente beantragt habe, ich mein will ja auch wiederum arbeiten ect. Tja das mit den 2000 Euro, mh bei uns in der Schweiz liegt es bei 4000 Fr.
            Das das Sozialamt nichts zahlt war mir eigentlich von vornerein klar.
            Aber ich mach mir halt Gedanken was das Wohnheim betrifft, in das ich ja Ende Jahr eventuell einziehen mag, und das kostet halt um die 4000 Fr. im Monat sogar etwas drüber, und wenn ich das selbst bezahlen muss werd ich wohl in 4 Jahren arm sein lol~ naja, bisher hab ich immer noch keine Rückmeldung für IV Arbeitsmassnahme bekommen.Mal schauen wie lange die noch brauchen, tja aber herzlichen Dank für eure Antworten
            Ich lese keine Betriebsanleitung, ich drücke Knöpfe bis es klappt!

            Hoffnung kostet nichts, also können wir sie uns ruhig leisten.

            Kommentar


            • #7
              Ich kann dir nicht genau sagen, wie es in der Schweiz läuft, aber in Deutschland würde dein Ansatz mit "Weiterarbeiten" und dabei Unterstützung durch die Behörden in irgendeiner Form zu erhalten als Borderliner - schon ohne ausgeprägte Suizid-Gefährdung - nicht klappen. Die Amts-Schimmel sind nicht in der Lage, bei der Vermittlung von Arbeitsmaßnahmen oder gar echten Stellen auf das Krankheitsbild Rücksicht zu nehmen. Mitte Dreißig sind Borderliner in Deutschland oft - wenn auch nicht reibungslos - auf Erwerbsminderungsrente und da wird der Zuverdienst natürlich beschränkt. Die auf dem Amt verlieren da mit genau diesen entschuldbar nicht beantworteten Amtsschreiben und verpassten Terminen (wegen Therapie-Aufenthalt usw.) halt die Lust

              Eventuell solltest du dich also über das Schweizer Gegenstück zur Erwerbsminderungsrente informieren. Ebenso eventuell solltest du - da deine Erwerbsminderung ja krankheitsbedingt ist - dich mit deiner Krankenkasse auseinandersetzen, was Zuschüsse zu den Kosten der Wohnheimunterbringung angeht. In Deutschland werden die Kosten in derartigen Fällen hin- und hergeschoben, aber egal wie lange die sich wehren, einer bleibt meistens daraufhängen, wenn man nur ausdauernd dran bleibt

              Insgesamt solltest du bei den Ämtern nicht auf allzuviel Unterstützung bauen - dein Problem ist menschlicher Natur aber da arbeiten nur Sachbearbeiter
              Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

              "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

              Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

              Kommentar

              Lädt...
              X