Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lieblingsrezepte

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lieblingsrezepte

    tach auch ihr Lieben...

    Ich selber stehe ja sehr gerne in der Küche und brutzel ein wenig. aber wie steht´s mit Euch... was sind Eure Lieblingsrezepte, kocht ihr gerne oder seid ihr eher maggi-Fetischisten?

    Wenn ihr Eure Lieblingsrezepte postet, dann würde ich die gerne auf meine Homepage setzen, da ich dort alle möglichen Rezepte von mir und Anderen veröffentliche (www.sebastianmusli.2go4.de). wenn ich das darf, schreibt das mal bitte dazu. Danke im Voraus...

    Muli

    Und hier ist eins meiner liebsten:

    Lammfrikadellen mit Knoblauch - Birnen - Füllung

    Zutaten:
    - 400 gr. Lammhackfleisch - 1 Bresso Sahnestück mit Knofi
    - 3 Scheiben Toast - 2 Eier
    - 2 Birnen - Salz / Pfeffer / Paprika edelsüß
    - Majoran - 1 ½ TL Senf

    Lammhack mit gewürfeltem Toast, Eiern, Salz, Pfeffer, Majoran und Senf zu einer glatten Masse vermischen. Bresso und Birnen kleinschneiden. Mit Lammhack Bällchen formen und ein Stück Birne und ein Stück Käse hineindrücken und wieder „schließen“. Nun in etwas Olivenöl durchbraten.
    "Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher!" Albert Einstein

  • #2
    Also ich koche auch sehr gerne,allerdings immer ohne Rezept.Aber ich will versuchen eines zu schreiben:

    für 4 Personen:

    -600g kleine Kartoffeln(festkochend)
    -450g junge Bohnen
    -750g Rinderfilet
    -1/4l Rotwein
    -frischen Majoran,Basilikum,Oregano
    -Salz,weißen Pfeffer,Piment,Schmand

    Die Kartoffeln schälen und kochen.Die Bohnen dünsten.Das Fleisch kurz anbraten und dann mit etwas Salz,Pfeffer würzen und mit Rotwein übergießen.Danach das Fleisch bei 225Grad in den Ofen,pro cm ca.8min.Den Fleischsaft mit Rotwein aufgießen und etwa ein Teelöffel Schmand dazugeben.Mit etwas Salz,Pfeffer,Basilikum und Piment würzen.Warm halten.Die gekochten Kartoffeln zu Würfel schneiden und in einer Pfanne mit erhitzdem Pflanzenöl kurz braten.Mit Salz,Pfeffer,Majoran,Basilikum und Oregano würzen.Auf die gedünsteten Bohnen etwas Salz streuen.Servieren am besten mit einem Cabinet Savignon 93er,und genießen.Guten Appetit!
    Möp!

    Kommentar


    • #3
      Spinat Pizza

      für eine Person:
      1x Spinat-Pizza vom Aldi aus der Tiefkühltruhe
      Pizza auspacken und auf ein Blech. Ab in den Ofen und bei 250°C Umluft, 12 Minuten backen. Ofen auf machen und in Deckung gehen. Teller unter das Blech halten und mit einer Gabel an der Pizza auf den Teller ziehen.
      Fertig ist die Spinatpizza. (Gibts bei uns jeden Freitag)
      Das mir mein Hund viel lieber sei; Sagst du, oh Mensch, sei Sünde. Doch mein Hund bleibt mir im Sturme treu; Der Mensch nicht mal im Winde.
      Die technischen Fortschritte und menschlichen Rückschritte des STFs.

      Kommentar


      • #4
        Eines der wenigen Rezepte, die ich kochen kann. Und das schon seit der Volksschule. Ganz einfach und immer wieder lecker:

        Brotsuppe

        Eine ganz normale Suppe mit Suppenwürfeln (Maggii, Knorr..) kochen und Knoblauch dazugeben.
        Ein paar scheiben Schwarzbrot in Würfel schneiden und mit etwas Butter knusprig rösten.
        Kurz vor dem anrichten noch gehackte Petersilie zur Suppe geben. Wichtig! Petersilie nicht mitkochen!
        Und dann, logisch, Suppe in Teller, geröstete Brotwürfel dazu, fertig.
        "Wohl jede Theorie wird einmal ihr nein erleben, die meisten schon kurz nach ihrer Entstehung."

        - Albert Einstein

        Kommentar


        • #5
          Bananemilch

          Rezept für ne Bananenmilch:

          2-3 Personen:

          - 1/2 l Milch
          - Saft einer halben Zitrone
          - 1 Päckchen Vanillezucker
          - 1 Esslöffel normaler Zucker
          - 1 Banane

          Alles in einen Mixer, gut durchpürieren und trinken....

          Lecker

          Kommentar


          • #6
            Wiener Schnitzel

            Also, hier kommt das traditionelle Rezept für Wiener Schnitzel. Wiener Apfelstrudel konnte ich mal machen - da müsste ich aber nochmal im Kochbuch nachschauen.

            - Schnitzelfleisch (für x Personen halt)
            - Eier
            - Mehl
            - Semmelbrösel
            - Öl
            - Pfanne

            Also, zuerst werden die Schnitzel geklopft, damit sie schön weich werden, dann werden sie in Mehl gewendet, dann in den Eiern und schließlich in den Bröseln.
            Die fertig panierten Schnitzel einfach in eine Pfanne mit heißem Öl legen, bis sie die schöne gold-braune Farbe haben.

            Mahlzeit
            Live well. It is the greatest revenge.

            Kommentar


            • #7
              ich danke schon mal bis hier hin. Habe alle Rezepte auf meine HP gestellt (wenns o.k war)... außer deac´s... tut mir Leid.

              Ihr könnt euch dann hier finden:
              Rezepte von anderen

              Gruß und Kuss Sebastian
              "Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher!" Albert Einstein

              Kommentar


              • #8
                Originalnachricht erstellt von Muli
                ich danke schon mal bis hier hin. Habe alle Rezepte auf meine HP gestellt (wenns o.k war)... außer deac´s... tut mir Leid.

                Ihr könnt euch dann hier finden:
                Rezepte von anderen

                Gruß und Kuss Sebastian
                ich will aber!

                das ist hier in köln hauptnahrungsmittel. und ich finde jeder sollte wissen, wie man das richtig zu bereitet.

                DEac-
                Das mir mein Hund viel lieber sei; Sagst du, oh Mensch, sei Sünde. Doch mein Hund bleibt mir im Sturme treu; Der Mensch nicht mal im Winde.
                Die technischen Fortschritte und menschlichen Rückschritte des STFs.

                Kommentar


                • #9
                  Danke, dass unsere Rezepte jetzt auf deiner Seite verewigt sind.

                  Willste noch mehr Rezepte haben? Kenne nämlich noch ein paar ganz feine

                  Kommentar


                  • #10
                    @ deac:
                    Na gut... werde mich morgen mal dransetzen..(Aber bitte nicht zu viele dieser komplizierten Sachen... die kann doch keiner nachkochen)

                    @Gursch:
                    Klar... immer her damit.

                    Gruß Sebastian
                    "Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher!" Albert Einstein

                    Kommentar


                    • #11
                      Originalnachricht erstellt von Muli
                      @ deac:
                      Na gut... werde mich morgen mal dransetzen..(Aber bitte nicht zu viele dieser komplizierten Sachen... die kann doch keiner nachkochen)
                      Gruß Sebastian
                      wenn du nicht möchtest brauchst du nicht.
                      das war nur ein gag.
                      Das mir mein Hund viel lieber sei; Sagst du, oh Mensch, sei Sünde. Doch mein Hund bleibt mir im Sturme treu; Der Mensch nicht mal im Winde.
                      Die technischen Fortschritte und menschlichen Rückschritte des STFs.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich wollte diesen Thread mal wiederbeleben.

                        Wir haben ja ordentlich Nachwuchs bekommen, vielleicht haben die auch Lieblingsrezepte...

                        Aber ich möchte eins von mir auch noch mal reinstellen:

                        Lachs in Vanille

                        - 4 Stücke Lachs - 250 ml Sahne
                        - 1 Teel. getr. Petersilie - 1 EL Lauch
                        - 1 TL Vanillegranulat - Curry / paprikapulver
                        - Zitronensaft - Cayennepfeffer
                        - Salz / Pfeffer - 2 Spritzer grüner Tabasco
                        - 1/2 TL Dill - Sojasauce
                        - Hühnerbrühe (Granulat) - ca 5 Korianderkörner

                        Lachs in einer Pfanne mit Öl braten. Kurz vor Ende der Garzeit Lauch, etwas von der Petersilie und den dill dazugeben. Dann den Fisch aus der Pfanne nehmen und mit einem spritzer sojasauce und der Sahne ablöschen und 1-2 TL Hühnerbrühe dazugeben. Das Ganze einkochen lassen, bis die sauce sämig ist. Nun mit Vanille, Tabasko, etwas Zitronensaft, wenig Cayennepfeffer, Curry und Paprika, sowie den Korianderkörnern und der restlichen Petersilie abschmecken.


                        Zwar ist meine HP zur Zeit down, aber falls jemand sein Rezept hier veröffentlicht, wäre ich froh üner die Erlaubnis, das Rezept zu veröffentlichen.

                        Muli
                        "Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher!" Albert Einstein

                        Kommentar


                        • #13
                          Von mir gibts auch ein kleines Rezept:

                          Feldsalat mit Räucherlachs

                          1 Portion Feldsalat
                          ein paar Scheiben Räucherlachs
                          Joghurtdressing (mit Kräuter)
                          Croutinos
                          ein paar Scheiben Baguette

                          Geht ganz einfach und schnell:

                          Feldsalat waschen auf einen großen Teller geben, Salatdressing drüber, durchmischen, Croutinos drüber und mit dem Räucherlachsscheiben (die zu kleinen Röllchen zusammengerollt werden) am Tellerrand um den Salat garnieren, als Beilage das Baguette und fertig!

                          Guten Appetit

                          Rollin

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich empfehle ausserdem:

                            Khan's Singlekochecke



                            Liebe Grüße, Gene
                            Live well. It is the greatest revenge.

                            Kommentar


                            • #15
                              Züri Gschnetzlets mit Schampinions

                              Zum Titel: die Schweizer unter euch wissen was ich meine

                              - EL Olivenöl
                              - 400g geschnetzeltes Schweine- oder Rindfleisch
                              - 150g Champignons (oder ähnliche Pilze)
                              - 1 Zwiebel
                              - 1-2 EL Mehl
                              - 2-3 dl Wasser oder Bouillon
                              - 2-3 EL Rahm
                              - verschiedene Gewürze (Salz, Pfeffer, Thymian, Bohnenkraut, Rosmarin)

                              Fleisch auf hoher Stufe anbraten, in kleine Stücke geschnittene Zwiebel zusammen mit geschnittenen Champignons auf kleiner Stufe andünsten (vorzugsweise vom Fleisch separiert!), beides mischen, Mehl darüber stäuben und wieder mischen, mit Wasser od. Bouillon ablöschen, würzen, zugedeckt auf kleiner Stufe schmoren lassen. (Schweinefleisch 15-20 min / Rindfleisch 30-40 min) Wenn nötig Wasser nachgiessen. Am Schluss mit Rahm verfeinern. Passt hervorragend zu Nudeln oder Rösti (wieder ein Schweizer Gericht )

                              Lecker Grüsse aus der Frosch-Küche.

                              @Muli:
                              PS. Falls du dieses Rezept auf deiner Seite veröffentlichen willst: nur zu! Würde mich geehrt fühlen!
                              Gott gebe mir die gelassene Gemühtsruhe,
                              die Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
                              den Mut, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
                              und immer die Weisheit, den Unterschied zu erkennen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X