Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Krank durch Fertiggerichte

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Krank durch Fertiggerichte

    Welche Fertiggerichte, also Tütensuppen, Pizzas, usw. die man so typischerweise in Supermärkten bekommt, könnt Ihr empfehlen ?

    Welche Fertiggerichte haben Euch nicht zusagt ? Warum ?

    Welche Inhaltsstoffe (z.B. Geschmacksverstärker usw.) meidet Ihr / sollte man meiden ?

    Was ist allgemein Eure Meinung zu Fertiggerichten ?

    Wie oft esst Ihr Fertiggerichte ?

    Ab wann wird es ungesund ?
    Zuletzt geändert von irony; 18.05.2010, 10:58.

  • #2
    Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
    Welche Fertiggerichte, also Tütensuppen, Pizzas, usw. die man so typischerweise in Supermärkten bekommt, könnt Ihr empfehlen ?
    Empfehlen - gar keine. Aber ich bin ein Fan von Dosen-Ravioli. Die TK-Lasagne von ALDI (nord) schmeckt mir noch ganz gut.

    Welche Fertiggerichte haben Euch nicht zusagt ? Warum ?
    Die Dosenravioli mit Fleisch in der Soße. Die muss man ordentlich pimpen, bis sie schmecken.

    Welche Inhaltsstoffe (z.B. Geschmacksverstärker usw.) meidet Ihr / sollte man meiden ?
    Geschmacksverstärker aller Art, die ganzen E-Nummern.

    Was ist allgemein Eure Meinung zu Fertiggerichten ?
    Sie sind manchmal ein notwendiges Übel. Ein enger Zeitrahmen und erschöpfte eigene Vorräte machen sie manchmal notwendig.

    Wie oft esst Ihr Fertiggerichte ?
    Früher hab ich sowas oft gegessen. Abends noch Hunger auf was leckeres: Ofen an, Pizza oder TK-Lasagne rein, fertig. Seit meiner Reha Februar/März diesen Jahres hab ich noch nicht ein Fertiggericht gegessen. Ich lege inzwischen deutlich mehr Wert darauf zu wissen, was in meinem Essen ist und koche deswegen selber. Zusatzmahlzeiten wie früher fallen eh komplett weg. Ich kann mir zwar Vorstellen, mal bei Zeitnot auf ein Fertiggericht zurückzugreifen aber bisher ist das noch nicht vorgekommen. Ich verzichte sogar auf Convenience-Produkte wie irgendwelche Fix-Tüten für bestimmte Gerichte.

    Ab wann wird es ungesund ?
    Wenn man sich übermäßig bis nur noch von ihnen ernähert und in Kombination mit den restlichen Zivilisationssünden wie zu wenig Bewegung etc.

    LG
    Whyme
    "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
    -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

    Kommentar


    • #3
      Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
      Welche Fertiggerichte, also Tütensuppen, Pizzas, usw. die man so typischerweise in Supermärkten bekommt, könnt Ihr empfehlen ?
      Keine.

      Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
      Welche Fertiggerichte haben Euch nicht zusagt ? Warum ?
      Alle.

      Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
      Welche Inhaltsstoffe (z.B. Geschmacksverstärker usw.) meidet Ihr / sollte man meiden ?
      Wer den Dreck frißt, der braucht sich um einzelne Inhaltsstoffe keine Sorgen zu machen, das ist dann sowieso egal.

      Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
      Was ist allgemein Eure Meinung zu Fertiggerichten ?
      Überteuerter Dreck. Selber kochen ist nicht nur gesünder und schmeckt besser, es ist vor allem im Schnitt auch billiger. Jedesmal wenn in den Medien herumgejammert wird, daß arme Menschen in Deutschland kein Geld für frisches Gemüse hätten, weiß ich auch ganz genau, warum: Weil sie es für Produkte ausgeben, deren einziger Vorteil der geringe Aufwand ist, um ein "Essen" auf den Tisch zu bringen.

      Kommentar


      • #4
        Es gibt ganz gute Fertiggerichte.
        Mir sagen zum Beispiel einige von Coop zu. Sind zum Teil sogar ganz akzeptabel gewürzt.
        Jeden Tag essen würd ich das Zeug aber auch nicht. Währe einfach zu langweilig.

        Was Zusatzstoffe angehen, kleiner Tip: Kauft Gerichte, die gekühlt gelagert werden und achtet auf das Verfallsdatum.
        Fertiggerichte, die schnell ablaufen tun das häufig, weil sie keine, oder nur wenige Konservierungsstoffe enthalten. Oft sind sie nur unter Schutzgas abgepackt und pasteurisert oder Strahlensterilisiert.

        Übrigens, nicht alle E-Nummern sind gefärliche Chemikalien. E300 z.B. dürft ihr bedenkenlos konsumieren.
        Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

        - Florance Ambrose

        Kommentar


        • #5
          Zitat von HMS Fearless Beitrag anzeigen

          Übrigens, nicht alle E-Nummern sind gefärliche Chemikalien. E300 z.B. dürft ihr bedenkenlos konsumieren.

          Genau so ist es. Es ist immer wieder interessant daß Leute bei solchen komischen Namen gleich "Chemie" schreien.

          Das ist genau so, als würde man diese Leute fragen ob sie Natriumchlorid essen würden.
          Die meisten Anti-Chemie Lobbyisten die es nicht wissen, schreien dann alle "nein, auf keinen Fall!".
          Ein paar praktische Links:
          In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
          Aktuelles Satellitenbild
          Radioaktivitätsmessnetz des BfS

          Kommentar


          • #6
            Was ist allgemein Eure Meinung zu Fertiggerichten ?

            Ich halte nichts davon. Ich koche gerne, und wenn ich mal wenig Zeit habe, ziehe ich ein selbst gemachtes Sandwich jeden Fertiggericht vor. Nicht nur das essen, sondern auch dessen Zubereitung ist ein sinnlicher Genuss.
            Ich meide nach Möglichkeit, auch Restaurants und Garküchen die Glutamat oder Fertigprodukte verwenden. Klar das kostet mehr, aber das ist mir mein Essen auch wert.
            Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
            Dr. Sheldon Lee Cooper

            Kommentar


            • #7
              Was würden wir nur ohne deine Threads machen ?

              Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
              Welche Fertiggerichte, also Tütensuppen, Pizzas, usw. die man so typischerweise in Supermärkten bekommt, könnt Ihr empfehlen ?
              Eigentlich keine, aber manchmal kann man nicht anders, als es zu essen, da man keine Zeit hat.

              Welche Fertiggerichte haben Euch nicht zusagt ? Warum ?
              Gute Frage, mir fällt keines ein, aber ich mag recht viele nicht. Meistens falle ich auf die Verpackung rein, der Inhalt ist dann jedoch ganz anders...

              Welche Inhaltsstoffe (z.B. Geschmacksverstärker usw.) meidet Ihr / sollte man meiden ?
              Ich lese mir die Inhaltsstoffe nicht durch, und das, was da steht, sagt mir sowieso nichts. Aber ist es nicht so, dass in Deutschland nichts verkauft werden darf, was "gesundheitsschädlich" im hohen Maß ist ?

              Was ist allgemein Eure Meinung zu Fertiggerichten ?
              Eher schlecht, dennoch ist es oft nicht vermeidbar, wegen fehlender Zeit.

              Wie oft esst Ihr Fertiggerichte ?
              Vielleicht jeden zweiten Tag ein Gericht ?!
              PS: Eine Umfrage wäre nicht schlecht.

              Ab wann wird es ungesund ?
              Das kann ich nicht sagen, ich würde einfach sagen: In Maßen ist es nicht so ungesund.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von HMS Fearless Beitrag anzeigen
                Übrigens, nicht alle E-Nummern sind gefärliche Chemikalien. E300 z.B. dürft ihr bedenkenlos konsumieren.
                Bleibt die Frage, warum man dann E300 auf die Packung schreibt und nicht Ascorbinsäure bzw. sogar Vitamin C. Ebenso wäre es besser, Speisesalz statt Natriumchlorid zu schreiben. Nicht jeder ist so bewandert, diese Begriffe übersetzen zu können.

                LG
                Whyme
                "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                Kommentar


                • #9
                  Ich glaube Fertiggerichte haben einen schlechteren Ruf als sie verdienen. Tatsache ist sicherlich aber auch, dass "viel" drinnen ist was mehr oder weniger unnötig ist.
                  Empfehlen oder abraten bringt nix, das muss jeder für sich entscheiden und schmecken.
                  Interessanter finde ich ja, wie man dazu kommt. Ich zB besitze keine Mikrowelle, was mE dazu beiträgt, dass sich mein FG Konsum in Grenzen hält. Als ich letztes Jahr ein paar Monate durchgearbeitet hatte, kaufte ich in der Mittagspause schnell mal ein FG und schmiss es in die Welle. Die verleitet einen schon dazu vermehrt dazu zu greifen. Privat beschränkt sich mein Konsum auf Pizzen, Knorr Suppen, Iglo Gemüse-Produkte und fertige Pasta. Aber alles verzehre ich nur hin und wieder mal, also nicht jeden Tag, sondern...keine Ahnung....1-2x die Woche?
                  Die Grenzenlose Freiheit Einzelner Bedeutet Stets Die Begrenzung Der Freiheit Vieler!
                  Willkommen in der DDR - Demokratischen Diktatur der Reichen

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von GUSSduff Beitrag anzeigen
                    Aber ist es nicht so, dass in Deutschland nichts verkauft werden darf, was "gesundheitsschädlich" im hohen Maß ist ?
                    Wie gesundheitsschädlich sind eigentlich die diversen Cola-Getränke ? Das Problem ist der kumulative Effekt. Kaum etwas bringt jemanden beim ersten Mal um. Aber was ist mit jemandem, der täglich große Mengen von als ungesund geltenden Lebensmitteln konsumiert ?

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich glaube, es gibt bisher keine seriöse Studie über etwaige gesundheitsschädliche Wirkung von Cola-Getränke, die Ergebnisse präsentiert, die über das sowieso schon bekannte Wissen über die Wirkungen der Ingredentien hinaus geht.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                        Wie gesundheitsschädlich sind eigentlich die diversen Cola-Getränke ? Das Problem ist der kumulative Effekt. Kaum etwas bringt jemanden beim ersten Mal um. Aber was ist mit jemandem, der täglich große Mengen von als ungesund geltenden Lebensmitteln konsumiert ?
                        Wenn "jemand täglich große Mengen ungesundes zu sich nimmt", ist das natürlich nicht gesund

                        Cola ist auch nicht schädlicher als fast jedes andere Getränk. Wie du selber sagst: In Maßen ist sowieso so gut wie nichts schädlich. Ein Überhöhter Cola-Konsum hingegen kann z.B. für die Zähne (im Sinne von Säuregehalt und Zucker) genau so schädlich sein wie ein übermäßiger Saft-Konsum. Cola besonders hervorzuheben halte ich daher für ziemlich sinnlos.
                        "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                          Wie gesundheitsschädlich sind eigentlich die diversen Cola-Getränke ? Das Problem ist der kumulative Effekt. Kaum etwas bringt jemanden beim ersten Mal um. Aber was ist mit jemandem, der täglich große Mengen von als ungesund geltenden Lebensmitteln konsumiert ?
                          Jaja... die Sache mit der Menge, die den Unterschied zwischen Medizin und Gift ausmacht.

                          Cola ist nicht schädlich. Aber es hat, in großen Mengen konsumiert, schädliche Nebenwirkungen: der viele Zucker begünstigt Übergewicht und kann die Zähne angreifen. Auch Cola-Light hat so ihre Tücken, denn Süßstoff ist nur halb so harmlos, wie er klingt. Er gaukelt dem Körper vor, dass er Zucker abbauen muss, dieser schüttet Insulin aus, allerdings ist da kein Zucker und es wird der Blutzucker angegriffen. Das kann Hunger auslösen und damit ebenfalls Übergewicht begünstigen, weil man öfter isst als der Körper Nährstoffe braucht.

                          LG
                          Whyme
                          "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                          -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                            Welche Fertiggerichte, also Tütensuppen, Pizzas, usw. die man so typischerweise in Supermärkten bekommt, könnt Ihr empfehlen ?
                            Also von den Pizzas kann ich nur die (teuren) Marken empfehlen, wie "Ristorante" oder dergleichen. Die billigen vom Discounter schmecken eher nicht, aber es gibt ausnahmen.

                            Welche Fertiggerichte haben Euch nicht zusagt ? Warum ?
                            Die Mikrowellenfertiggerichte, wo auch die Marken(Sonnenbasserman) versagt haben. Kartoffelpüree sieht aus wie Beton, Soße fad etc.
                            Empfehlen kann ich nur die Gerichte aus dem Gefrierfach. Die schmecken richtig gut.

                            Welche Inhaltsstoffe (z.B. Geschmacksverstärker usw.) meidet Ihr / sollte man meiden ?
                            Ich meide gar nichts!

                            Was ist allgemein Eure Meinung zu Fertiggerichten ?
                            Ich finds gut! Geht schnell, schmeckt(meistens) und ist nicht allzu teuer.

                            Wie oft esst Ihr Fertiggerichte ?
                            Da ich fast den ganzen Tag auf Arbeit bin, esse ich es fast jeden Tag.

                            Ab wann wird es ungesund ?
                            Das weiß ich nicht.
                            "Kinder, ihr habt euer Bestes gegeben und seid miserabel gescheitert. Was habt ihr daraus gelernt? Es niemals versuchen."
                            Homer J. Simpson

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
                              Wenn "jemand täglich große Mengen ungesundes zu sich nimmt", ist das natürlich nicht gesund
                              Der Punkt dabei ist, was tut der Staat ? Für Schwermetalle in Lebensmitteln usw. werden Grenzwerte festgelegt, und sonst gibt es auch ein paar Hinweise auf den Verpackungen über Inhalt, aber an einer Einführung der Lebensmittel-Ampel bestand schon kein Interesse mehr. Mehr oder weniger ist jedem selbst überlassen, für wie ungesund er bestimmte Lebensmittel hält bzw. halten soll. Dass der Staat einem Lebensmittelkonzern übermäßig auf den Pelz gerückt wäre ist mir bisher nicht aufgefallen.
                              Zitat von Stormking Beitrag anzeigen
                              Wer den Dreck frißt, der braucht sich um einzelne Inhaltsstoffe keine Sorgen zu machen, das ist dann sowieso egal.
                              Ganz so einfach ist es auch nicht. Hochwertig produzierte Fertiggerichte können gesünder sein als naturbelassene Nahrung. Z.B. können Fertiggerichten Vitamine und Spurenelemente beigefügt werden, die dem "naturbelassenen" Lebensmittel fehlen. Z.B. Tomaten aus Treibhäusern. Wenn die Tomaten aus Deinem eigenen Garten sind, mag dies anders sein. Aber einfach nur Tomaten vom Gemüsehändler kaufen und zu Sauce zu verarbeiten muss im Ergebnis nicht besser und gesünder sein als eine Fertigsauce.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X