Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zielscheibe Polizist

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zielscheibe Polizist

    War es eine Falle?

    In Hamburg sind erneut Polizisten massiv und scheinbar systematisch angegriffen und verletzt worden.
    Die Ordnungshüter werden immer öfter Ziel von Gewalttätern.
    Attacke in Hamburg: Zielscheibe Polizist - Panorama | STERN.DE


    Polizei Rastet Aus ,26.06.2010 HH neuwiedenthal schlägt unschuldigen.

    Anfang Teil 1, polizei schlägt unschuldiegen gebüsch pinkler zusammen.danah eskaliert alles Prügelei Polizei gegen Jugendliche Neuwiedenthal Alle schwer verlezt polizei wie auch Jugendliche oh ha 40 einsatzt wagen gegen kleine jungs von 12 bis 30 jahren

    http://www.youtube.com/watch?v=aYgYx...has_verified=1



    Heftig wie die Polizei oft von ausländischen gruppen attakiert wird. Was wird wohl geschehn mehr gewalt? mehr schutz wahnsinn, bessere schulung oder?



    Qdataseven

  • #2
    "Gewalt erzeugt Gegengewalt, hat man dir das nicht erklärt?"

    Nicht auf dich bezogen, das Zitat, Q, aber es passt an dieser Stelle.

    Seien es nun linke Autonome oder gelangweilte Straßenschläger, Gewalt gegen die Polizei zieht Konsequenzen nach sich. Die Sache könnte sich gegenseitig hochschaukeln, bis tatsächlich ein "Polizeistaat" nötig wird, um mit dem marodierendem Pöbel fertig zu werden. Das ist natürlich das Worstcase-Szenario, doch vom Prinzip her läuft es in diese Richtung.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Sinclair_ Beitrag anzeigen
      "Gewalt erzeugt Gegengewalt, hat man dir das nicht erklärt?"

      Nicht auf dich bezogen, das Zitat, Q, aber es passt an dieser Stelle.

      Seien es nun linke Autonome oder gelangweilte Straßenschläger, Gewalt gegen die Polizei zieht Konsequenzen nach sich. Die Sache könnte sich gegenseitig hochschaukeln, bis tatsächlich ein "Polizeistaat" nötig wird, um mit dem marodierendem Pöbel fertig zu werden. Das ist natürlich das Worstcase-Szenario, doch vom Prinzip her läuft es in diese Richtung.
      Falls dem tatsächlich so ist, woran liegt das ? Ich persönlich könnte mir vorstellen, dass die Unzufriedenheit in unserem Staat wächst. Schließlich wird immer offensichtlicher, wer hier wirklich das Sagen hat und die Politik beeinflusst, nicht zuletzt durch die Finanzkrisen - wo zwar vielfach betont wurde, man würde gegen die "Spekulanten" vorgehen, real aber tatsächlich nicht viel passiert ist.

      Auch, wenn du das sicher anders siehst, ich bin der Ansicht, wenn die Gewalt(bereitschaft) steigt, dann hat das immer tiefer liegende Ursachen.
      Fear is temporary, regrets are forever.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Maritimus Beitrag anzeigen
        Falls dem tatsächlich so ist, woran liegt das ? Ich persönlich könnte mir vorstellen, dass die Unzufriedenheit in unserem Staat wächst. Schließlich wird immer offensichtlicher, wer hier wirklich das Sagen hat und die Politik beeinflusst, nicht zuletzt durch die Finanzkrisen - wo zwar vielfach betont wurde, man würde gegen die "Spekulanten" vorgehen, real aber tatsächlich nicht viel passiert ist.

        Auch, wenn du das sicher anders siehst, ich bin der Ansicht, wenn die Gewalt(bereitschaft) steigt, dann hat das immer tiefer liegende Ursachen.
        Aber dafür können die Polizisten nix, die angegriffen und verletzt werden.

        Das manche von denen nur deshalb bei der Truppe sind, um Macht zu demonstrieren, schliesse ich nicht aus. Und ich kann mir auch gut vorstellen, dass so mancher Polizist sich freiwillig für Fussballeinsätze oder Demoeinsätze meldet, da er da mal so richtig die Wutz raus lassen kann.

        Aber ich denke, dass 2/3 der Polizisten auch nur ihren Job machen wollen und man den Frust auf Politik und Finanzraffzahns nicht an denen auslassen sollte.

        Dann doch lieber mal zum Landtag fahren und da seinen Frust rausbrüllen oder sowas.
        Und so oft ich auch falle, ich stehe auf, richte mein Krönchen und marschiere weiter. Übung macht halt den Meister.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Lord Rover Beitrag anzeigen
          Aber dafür können die Polizisten nix, die angegriffen und verletzt werden.
          Selbstverständlich nicht. Ich wollte auch keineswegs andeutend, dass es eine gute/gerechtfertigte Entwicklung ist. Im Gegenteil, Gewalt gegen Polizisten finde ich inakzeptabel.
          Man sollte allerdings auch nicht den Fehler machen, das ganze in die eine oder die andere Richtung zu simplifizieren. Erstens gibt es auch unter Polizisten sicherlich das eine oder andere schwarze Schaf, das eigentlich nicht in diesen Beruf gehört.
          Zum anderen bin ich fest davon überzeugt, dass nicht jede Gewalt vollkommen "grundlos" ist - (auch wenn es solche Fälle genügend gibt) - oftmals, oder fast immer, steckt da mehr hinter.
          Fear is temporary, regrets are forever.

          Kommentar


          • #6
            Mich würde nicht wundern, wenn Polizisten vor Demos oder eben Grosseinsätzen mit vielen Menschen von weit, weit oben eingeschworen werden "bloss keine griechischen oder französischen Verhältnisse aufkommen zu lassen und Tendenzen dahingehend im Keim zu ersticken". Und die Gegenseite sürt die Zero-Tolerance-Haltung der Gesetzeshüter und schmeisst unbegründet nach denen. Und schon hat man den Palaver.

            @Maritimus: nichts lag mir ferner, als Dir zu unterstellen, Du wollest das schönreden. So kam es in Deinem Statement ja nicht rüber. Ich bezog mich ja nur auf den Umstand, dass Du die Probleme ansprachst, die für den Unmut des Volkes verantwortlich sind.

            Nunja, alles in allem kann man auch sagen, dass die Zeiten, in denen ein SchuPo eine Respektsperson war, lange vorbei sind.
            Und so oft ich auch falle, ich stehe auf, richte mein Krönchen und marschiere weiter. Übung macht halt den Meister.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von QDataseven Beitrag anzeigen
              [B]
              Polizei Rastet Aus ,26.06.2010 HH neuwiedenthal schlägt unschuldigen.

              Anfang Teil 1, polizei schlägt unschuldiegen gebüsch pinkler zusammen.danah eskaliert alles Prügelei Polizei gegen Jugendliche Neuwiedenthal Alle schwer verlezt polizei wie auch Jugendliche oh ha 40 einsatzt wagen gegen kleine jungs von 12 bis 30 jahren

              http://www.youtube.com/watch?v=aYgYx...has_verified=1



              Heftig wie die Polizei oft von ausländischen gruppen attakiert wird.
              Ist das so?
              Wird in dem geschilderten zweiten Fall wirklich die Polizei attakiert?

              Ich sehe das nicht so.
              Denn ein echter Polizist ist professionel ausgebildet, daß ein Polizist also einen Unschuldigen schlägt und somit selbst gegen Gesetze verstößt, darf nicht sein.
              Würde ich das als Bürger sehen und man mich darauf als Augenzeugen fragen, dann würde ich folgendermaßen antworten:
              In dem Moment, wo ein Polizist gegen Gesetze verstößt, also z.B. Unschuldige ohne Grund schlägt, entzieht er sich meiner Meinung nach dem Status des Polizisten, daraus folgt also, daß er in dem Moment kein Polizist mehr ist. So sehe ich das.
              Und wenn dann also diese Jugendlichen auf diese Person einschlagen, dann schlagen sie keinen Polizisten, sondern einen Schläger, der wohl einen Unschuldigen grundlos schlägt, und das tun sie in Notwehr um weiteren Schaden vom Unschuldigen abzuwenden.
              Von einem Polizisten kann ich nämlich erwarten, daß er sich an die hier geltenden Gesetz hält und diese auch befolgt.

              Das Polizisten die gegen Gesetze verstoßen vom Staat auch noch gedeckt werden, das darf es jedenfalls nicht geben.
              Um aber den Status der Polizei nicht in Miskredit zu bringen, muß also folgerichtig dieser Person der Status des Polizisten entzogen werden in dem Moment, in dem er sich in Uniform fehlverhält.


              Von daher, nein, ich sehe nicht, daß hier auf einen Polizisten eingeschlagen wurde.


              Zu den Jugendlichen. In Notwehr jemandem zu helfen ist immer problematisch, daher bin ich ja der Meinung das man hier immer Verhältnismäßigkeit walten lassen sollte.
              Da diese Person aber in Uniform war und die Jugendlichen entweder nicht wußten, daß man auch auf dem Rechtsweg gegen diese Körperverletzung vorgehen kann oder diese vom Rechtsweg selbst möglicherweise mehrfach enttäuscht wurden und möglicherweise davon ausgingen, daß diese Person vom Justizapparat in ihrem Handeln gedeckt werden würde, so etwas passiert ja auch, wußten sie sich somit wohl nicht anders weiter zu helfen, als eben Eigeniniative zu ergreifen.
              Fakt ist nunmal, siehst du wie eine Person fast totgeschlagen wird, dann ist die erste Rechtsordnung erstmal das eigene Gewissen und danach haben die Jugendlichen wohl gehandelt.

              Bezügl. den Beleidigungen würde ich sagen, das war taktisch unklug.
              Diese machen sich auch nicht gut auf dem Video und vermindert den Status der Jugendlichen als zu resepktierende Personen, daher hätten sie diese besser unterlassen. Als Jugendlicher ist es so schon schwer genug respektiert zu werden, da muß man sich nicht mit Niveaulosigkeit den Weg auch noch erschweren.
              Aber nun gut, es sind Jugendliche und von daher wohl noch unerfahren im Leben.




              Zum ersten Fall.
              Ja, so etwas ist schlimm.
              Mein Beileid an die betroffenen Polizisten.
              Anderseits ist es auch nicht verwunderlich, wenn durch das Fehlverhalten von Personen in Uniform wie im zweiten Fall geschildert, das Volk sich gegen die eigenen Staatsorgane wendet.
              Aus diesem Grund muß so ein Fehlverhalten von Personen in Uniform scharf geahndet werden, damit erst gar nicht im Volk so eine Stimmung gegen Staatsorgane entsteht.
              Ein paar praktische Links:
              In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
              Aktuelles Satellitenbild
              Radioaktivitätsmessnetz des BfS

              Kommentar


              • #8
                Der Polizist ist in erster linie logo, ein mensch.

                Aber idioten gibt es wie überall auch da.
                Es ist jenachdem welchen posten man hat ein guter oder scheiss job.


                Das Problem ist nicht der Polizist der seinen job macht,
                eher das er den job der Politik bzw gesetze.

                Diese jugendlichen, egal welche nationalität sie haben und welche sprache sie auch sprechen, sei es durch gewalt per faust auf faust, oder verbal und ehrlich wer meint er kann auf deutsch fluchen, der sollte mal einen griechen , italiener, türken, etc.. fluchen hören wenn einer diese "sprache" auf seine fäuste umsetzt dann ist nur noch eine suppe von blut und kein lebender mensch merh vor ihm. Dieses fluchen egal wie "primitiv" es sich anhört es ist eine eigene sprache und gehört nun mal dazu im leben.

                Es ist besser wenn einer sich so wut rausbrullt als das er zuschlägt, relativ gesehen, den fluchen ist auf deutsch lächerlich und wirkungslos.

                @Cordess
                Sicher ist das falsch Unschuldige ohne Grund zu schlagen, aber es kocht ja überall und auf beiden seiten, sind menschen. Aber woher kommt dieser hass? Poliszisten sind ausgebildet aber es fehlt bei vielen noch die erfahrung, es ist etwas anderes wenn ein 50 jahre alter Poliszist in seinem bezirk, seine dienstplan durchgeht und 2-3x die woche durch den park die stadt oder dorf geht und jeder kennt den, wie einer der in einer grosstadt lebt und da 30 unterschiedliche nationalitäten vor sich hat und diverse altersgruppen etc...

                ABER auch der TON mancher polizisten ist dumm, den sie provozieren da auch und ich habe schon sehr oft polizisten gesehen die provozieren. Manche glauben eben weil sie grün uniform recht und macht etc... die müssen auf jeden fall weg von der strasse.

                Hab mal in einem bulli wagen 8 polizisten sitzen sehen und habe sie nach einer strasse gefragt ob sie wüssten wo sie sei und wie man dahin kommt, alle 8 affen schauen mich an, sagt da einer: mach das du weg kommst.

                Ich kuck die an (denke mir jetzt sei ein chinese und lächeln) und sage:
                wollt ihr es wirklich riskieren und raus kommen oder soll ich zu euch rein kommen? Oder seit ihr einfach nur zu dumm um eine normale frage zu beantworten? he? Die sassen da drin wie auf einer liege am strand und gafften vor sich hin, es war kein stress keine demo nichts schade das sie dann nur die tür zu machten .....

                Ok ich hätte auch nichts sagen könen oder sonnst was aber sowasist asozial dumm, da muss sich man nicht wudnern warum dann manchen ÜBERHAUPT keinen respekt haben vor polizisten. Ich habe respeckt, den sie leisten enorm viel und manch einer sieht nur die kelle und so. Aber ob Polizist oder nicht ob einer oder 2 und mehr kommst du mir blöd hast du das problem und das wird dein leben für immer verändern.


                Eine frage:


                Was macht ihr wenn ein Polizist "grundlos" auf euch draufschlägt.
                Ok einer der was drauf hat der kann sich mit 1-2 eventuell anlegen und zurückschlagen.

                bei 1 oder 2 die eine waffe ziehen ist es was anderes, oder aber wenn 2-3 und mehr auf eine los gehen auch, kaum eine chance.

                Aber was macht irh wenn sie auf euch zu-einschlagen still halten, hilfe brüllen? oder zurückschlagen? den oft ist es auch passiert das sie den falschen hatten und was passiert dann?

                Ich hab schon mal zurück geschlagen und ?! er war selber schuld natürlich jetzt nicht im wahn und blind, aber hat er sich verdiennt.

                Sicher "sollte" man aber auch sich besusst sein das sie irhen job machen und manchmal auch etwas grob werden und in ihrer stress situation nicht alles erklären müssen und können. ist mir auch passiert. also mir sind bisher 4 dumme polizisten über den weg gelaufen wirklich dumm sehr sehr einfach nur arschlöcher eben. Aber habe auch mit vielen (berufsbdingt ) sehr gute und positives erlebt.

                Es sollten mehr Polizisten auf der strasse sein und regelmässig presenz zeigen. Nur hier ist mal wieder das grösste problem. GELD, es wird überall gespart und das merkt man.

                Der Polizist auf dem video hätte den jugendlichen fixieren sollen, bzw er hätte auch auf dem boden sitzen könne, leider weiss man ja nicht was "vorher" geschehen ist bzw es ist der erste teil, mal schauen wie es weiterging.

                UND die beiden hatten sehr grosses glück den wenn die anderen alle auf die beiden polizisten eingschlagen hätten "würden" (wenn sie es den geschaft hätten)sie ihre waffe ziehen?......... und was wenn die anderen auch ......

                lg

                Qdataseven

                Kommentar


                • #9
                  Man sieht ja auf dem Video, wie hilflos die zwei Polizisten gegen die auf sie lauernden Hyänen sind. Wir haben es hier mit Widerstand gegen die Staatsgewalt zu tun. Alle erstmal einsperren und über Nacht in der Zelle lassen, damit sie nachdenken können. Die Polizei muss härter durchgreifen, staatliche Strukturen zerfallen.
                  Zuletzt geändert von Mr.Sprock; 30.06.2010, 10:11.
                  Fratelli d’Italia, L’Italia s’è desta,
                  Dell’elmo di Scipio S’è cinta la testa.
                  Dov’è la Vittoria? Le porga la chioma,
                  Che schiava di Roma Iddio la creò.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Maritimus Beitrag anzeigen
                    Falls dem tatsächlich so ist, woran liegt das ? Ich persönlich könnte mir vorstellen, dass die Unzufriedenheit in unserem Staat wächst. Schließlich wird immer offensichtlicher, wer hier wirklich das Sagen hat und die Politik beeinflusst, nicht zuletzt durch die Finanzkrisen - wo zwar vielfach betont wurde, man würde gegen die "Spekulanten" vorgehen, real aber tatsächlich nicht viel passiert ist.

                    Auch, wenn du das sicher anders siehst, ich bin der Ansicht, wenn die Gewalt(bereitschaft) steigt, dann hat das immer tiefer liegende Ursachen.
                    genau das ist gemeint, wenn irgendjemand von der "arm-reich-schere" und gefahr für den "sozialen frieden" spricht.

                    allerdings halte ich es für ein zeichen minderer intelligenz, wenn der linke "widerstandskämpfer" seine aggressivität gegen öffentliche dienste und einrichtungen richtet, um damit seinen protest gegen das kapitalistische system zu demonstrieren.
                    hätten diese kinder sich ein bißchen gedanken gemacht, wie man die günstlinge des kapitalismus prellt, würden sie doch erstmal alle geparkten luxus-pkw demolieren, bevor sie gegen arbeitnehmer im öffentlichen dienst vorrücken.


                    .
                    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                    Fiesel schrieb nach 4 Minuten und 28 Sekunden:

                    Zitat von QDataseven Beitrag anzeigen
                    Hab mal in einem bulli wagen 8 polizisten sitzen sehen und habe sie nach einer strasse gefragt ob sie wüssten wo sie sei und wie man dahin kommt, alle 8 affen schauen mich an, sagt da einer: mach das du weg kommst.

                    Ich kuck die an (denke mir jetzt sei ein chinese und lächeln) und sage:
                    wollt ihr es wirklich riskieren und raus kommen oder soll ich zu euch rein kommen? Oder seit ihr einfach nur zu dumm um eine normale frage zu beantworten? he? Die sassen da drin wie auf einer liege am strand und gafften vor sich hin, es war kein stress keine demo nichts schade das sie dann nur die tür zu machten .....
                    sowas würde ich gern mal von vorne bis hinten miterleben.

                    ich selbst hatte noch nie probleme mit polizisten, wir waren immer alle ausgesprochen freundlich zueinander.
                    Zuletzt geändert von Fiesel; 30.06.2010, 11:03. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Fiesel Beitrag anzeigen
                      ....... würden sie doch erstmal alle geparkten luxus-pkw demolieren, bevor sie gegen arbeitnehmer im öffentlichen dienst vorrücken.

                      Ach? Und das ist dann also in Ordnung? Schonmal dran gedacht, das ein geparkter "Luxusschlitten" auch ein vom Munde abgespartes Selbstgeschenk eines "normalen" Arbeiters sein kann, der sich sonst nix gönnt? Der dan evtl. sich die Vollkasko spart, die bei Vandalismus greift?

                      Generell ist Gewalt gegen Eigentum Dritter sowie gegen Menschen nicht fair.

                      Dann sollen sich die Unzufriedenen eben in die Einfahrt einer Bank setzen und unter Protest den Zugang blockieren oder was auch immer.
                      Und so oft ich auch falle, ich stehe auf, richte mein Krönchen und marschiere weiter. Übung macht halt den Meister.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Lord Rover Beitrag anzeigen
                        Ach? Und das ist dann also in Ordnung? Schonmal dran gedacht, das ein geparkter "Luxusschlitten" auch ein vom Munde abgespartes Selbstgeschenk eines "normalen" Arbeiters sein kann, der sich sonst nix gönnt? Der dan evtl. sich die Vollkasko spart, die bei Vandalismus greift?

                        Generell ist Gewalt gegen Eigentum Dritter sowie gegen Menschen nicht fair.

                        Dann sollen sich die Unzufriedenen eben in die Einfahrt einer Bank setzen und unter Protest den Zugang blockieren oder was auch immer.
                        also hältst du die prozedur "verletze polizisten" für sinnvoller als die prozedur "demoliere einen porsche", oder was soll dein einwand? Oo

                        Kommentar


                        • #13
                          Neee, absolut nicht. Aber den umgekehrten Weg halte ich für genauso mies. "Hey Jungs, hört doch auf, den Mann da zu verprügeln. Guckt ma, da steht ne feine S-Klasse. Haut doch da drauf."

                          Klar ist Gewalt gegen Menschen UND Tiere zigmal mehr zu verachten als Gewalt gegen Gegenstände. Da steh ich voll hinter. Aber auch Gewalt gegen Gegenstände kann für den Eigentümer seelisch genauso weh tun, als wenn man sie/ihn selber grad verprügelt hätte.

                          Wenn Du vor die Türe gehst und Dein vom Munde abgespartes Auto nur noch als Restehaufen vorfindest, ist das auch nicht grad schön.

                          Dass mir die Diskrepanz zwischen den Gewaltgewichtungen nicht ganz soooooooooooooo bewusst ist wie Dir, mag daran liegen, dass ich mir aus Menschen nicht allzuviel mache. Daher kann es wohl den Anschein erwecken, als wäre Gewalt gegen Material für mich genauso schlimm, wie gegen lebende Kreaturen jeglicher Art.

                          Generell lehne ich Gewalt absolut ab. Ja, ich kann noch nichtmal die Faszination für Waffen begreifen, die manche emfpinden.
                          Und so oft ich auch falle, ich stehe auf, richte mein Krönchen und marschiere weiter. Übung macht halt den Meister.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Lord Rover Beitrag anzeigen
                            Neee, absolut nicht. Aber den umgekehrten Weg halte ich für genauso mies. "Hey Jungs, hört doch auf, den Mann da zu verprügeln. Guckt ma, da steht ne feine S-Klasse. Haut doch da drauf."
                            ich finde es nicht genauso mies, ich finde es besser. gegenstände zu zerstören ist besser als lebende organe zu zerstören, und da bei einem straßenpolizist die wahrscheinlichkeit auf großes privatvermögen nahe 0 ist, ist die wahrscheinlichkeit, den erklärten feind wirklich zu treffen, bei einem anvisierten mercedes XXL-klasse () definitiv höher.

                            Klar ist Gewalt gegen Menschen UND Tiere zigmal mehr zu verachten als Gewalt gegen Gegenstände. Da steh ich voll hinter. Aber auch Gewalt gegen Gegenstände kann für den Eigentümer seelisch genauso weh tun, als wenn man sie/ihn selber grad verprügelt hätte.
                            womit wir aus sicht der linken noch ein weiteres argument für das demolieren von autos gefunden hätten.

                            Wenn Du vor die Türe gehst und Dein vom Munde abgespartes Auto nur noch als Restehaufen vorfindest, ist das auch nicht grad schön.
                            naja, des deutschen liebster freund undsoweiter... wer sich aber auf der einen seite nichtmal eine gerage leisten kann, und womöglich noch in einer kleinen wohnung in einer niedrig-miete-region lebt, nur weil ihm der geleaste porsche so wichtig ist, der ist es irgendwo aber auch einfach selbst schuld.

                            Dass mir die Diskrepanz zwischen den Gewaltgewichtungen nicht ganz
                            soooooooooooooo bewusst ist wie Dir, mag daran liegen, dass ich mir aus Menschen nicht allzuviel mache. Daher kann es wohl den Anschein erwecken, als wäre Gewalt gegen Material für mich genauso schlimm, wie gegen lebende Kreaturen jeglicher Art.
                            es klingt eher, als hättest du (oder wünschtest dir) ein tolles teures auto, und hättest selbst noch keine große erfahrung gesammelt bzgl. erlittener gewalttaten. :P

                            Generell lehne ich Gewalt absolut ab. Ja, ich kann noch nichtmal die Faszination für Waffen begreifen, die manche emfpinden.
                            sehe ich grundsätzlich genauso, wobei das natürlich nur ein ideal ist.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Fiesel Beitrag anzeigen
                              hätten diese kinder sich ein bißchen gedanken gemacht, wie man die günstlinge des kapitalismus prellt, würden sie doch erstmal alle geparkten luxus-pkw demolieren, bevor sie gegen arbeitnehmer im öffentlichen dienst vorrücken.
                              So fing es an hier in Hamburg: jedes Wochenende ein paar Luxusschlitten abgebrannt. Mittlerweile brennen jedes Wochenende Autos ab, egal ob Edelschlitten in den Edelvierteln oder der 08/15-Wagen in den soziel schwächeren Vierteln.
                              Aber das wird anscheinend auch langweilig. Jetzt greifen sie halt Polizisten an. Oder prügeln regelmäßig Leute in den öffentlichen Verkehrsmitteln halb tot.
                              Das ist pure Zerstörungswut...
                              Zuletzt geändert von ArwenEvenstar; 30.06.2010, 14:25.

                              "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

                              Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X