Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gar kein Abschluss besser als Förder/Sonderschulabschluss?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gar kein Abschluss besser als Förder/Sonderschulabschluss?

    Ich habe gerade eine Diskussion mit nen anderen weil der zu mir sagt, dass ein Förderschulabschluss besser als garkeiner ist. Ich bin aber der Auffassung dass ein gesunder Mensch mit nen Förderschulabschluss weniger angenommen wird als einer ohne Abschluss. Weil der Arbeitgeber denkt sich bei einem der garkeinen Abschluss hat dass er faul war aber bei einem mit Förderschulabschluss denkt derjenige sich dass der zu dumm usw. ist also wird praktisch minderwertiger behandelt. Außerdem kann man die höheren Abschlüsse eher mit garkeinen als mit einem Förderschulabschluss nachholen oder? Was denkt ihr?

    ps. Ich diskriminiere keinen falls ihr das jetzt denkt.
    ████████████████ ████████████████
    ████████████████ ████████████████
    ████████████████ ████████████████

  • #2
    Ich denke eher, daß er diejenigen, die keinen oder nur nen schlechten Abschluß haben, sowieso beide gleichwertig für die nicht hellsten Köpfe halten dürfte, von daher gibt sich das ein oder andere nichts. Derjenige ohne Abschluß hat also hier keinen Vorteil.

    Aber wenn 100 Bewerber dem Chef nun eine Bewerbung schreiben und er jetzt daraus einen aussuchen will, dann braucht er dafür irgendwelche Anhaltspunkte um zu wissen, welchen er nun nehmen soll bzw. besser für den Job geeignet sein dürfte, um nicht die Katze im Sack zu nehmen.
    D.h. er wird denjenigen mit irgendeinem Abschluß definitiv eher vorziehen, denn da hat er wenigstens überhaupt einen Nachweis in der Hand, während er bei jemanden ohne Abschluß gar nichts in der Hand hat.
    Außerdem hat derjenige mit Abschluß gezeigt, daß er wenigstens bis zum Abschluß durchgehalten hat, wärhrend der ohne Abschluß vielleicht schon im Vorfeld alles hingeschmissen hat.



    Fazit:
    Mit irgendeinem Abschluß, auch mit einem schlechten, ist es definitiv besser als mit gar keinem.
    Zuletzt geändert von Cordess; 31.07.2010, 06:41.
    Ein paar praktische Links:
    In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
    Aktuelles Satellitenbild
    Radioaktivitätsmessnetz des BfS

    Kommentar


    • #3
      Personalchefs bevorzugen prinzipiell Leute, die "etwas getan" haben. Selbst für Hilfsarbeiterjobs versucht man, den am höchsten qualifizierten Bewerber zu nehmen. Denn die Höhe des Schulabschlußes könnte zeigen, inwieweit jemand bei der Arbeit mitdenkt. Und wenn es nur ein Job im unteren Lohnsegment ist, spart man da eine Menge Geld...
      Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
      Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

      Kommentar


      • #4
        Mein Cousin hat den Foerderschulabschluss und er ist jetzt gluecklich in einer Schlossereilehre, die ihm viel Spass macht.

        Ich weiss nicht genau, ob du die Lehre nicht auch mit einberechnen solltest. Jemand der von der Foerderschule graduiert, dann aber ordentlich seine Lehre abschliesst, hat sicherlich nicht unbedingt die allerschlechtesten Chancen auf einen Beruf, oder?

        Ich kenne mich da leider zu wenig aus.
        Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Knörf Beitrag anzeigen
          Weil der Arbeitgeber denkt sich bei einem der garkeinen Abschluss hat dass er faul war aber bei einem mit Förderschulabschluss denkt derjenige sich dass der zu dumm usw. ist also wird praktisch minderwertiger behandelt.
          Niemand stellt jemanden ein von dem er denkt das er faul ist. Man sucht Mitarbeiter die ihre Arbeit korrekt und sorgfältig erledigen. Und da ist mir jemand der sich die Mühe gemacht hat, einen Schulabschluss zu erreichen wesentlich lieber, als jemand der noch nicht einmal das erreicht hat. Durchhaltevermögen ist eine Charaktereigenschaft die vom Arbeitgebern sehr geschätzt wird.
          Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
          Dr. Sheldon Lee Cooper

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Enas Yorl Beitrag anzeigen
            Niemand stellt jemanden ein von dem er denkt das er faul ist. Man sucht Mitarbeiter die ihre Arbeit korrekt und sorgfältig erledigen. Und da ist mir jemand der sich die Mühe gemacht hat, einen Schulabschluss zu erreichen wesentlich lieber, als jemand der noch nicht einmal das erreicht hat. Durchhaltevermögen ist eine Charaktereigenschaft die vom Arbeitgebern sehr geschätzt wird.
            Vielfach ist es ja auch so, daß Arbeitgeber sich die Bewerber erst mal bei einem Praktikum genauer ansehen.
            Daher sollte man ein Praktikum bei einem schlechten Abschluß möglicherweise von sich aus anbieten.
            \\// Dup dor a´az Mubster
            TWR www.labrador-lord.de
            United Federation of Featherless
            SFF The 6th Year - to be continued

            Kommentar


            • #7
              @Thomas W. Riker

              Jepp, dass kommt immer gut und so kann man auch gutes "Arbeitszeugnis" über sich abgegeben was nicht an Schulischen Qualifikationen gebunden ist.
              Man sollte sich aber dennoch vor Augen halten das diese dennoch wichtig sind.
              beste Grüße
              B. Spiner

              Kommentar


              • #8
                Man kann auf einer Sonderschule einen gute Hauptschulabschluß machen - danach wird es aber schwieriger , viele Berufsschulen stecken die Leute in die Berufsvorbereitungsjahre - wo man am lebendigen Leibe verfault !
                Lieber nicht abwimmeln lassen und eine richtige Berufsschule machen....wie das bei der Förderschule ist weiß ich nicht speziell - sollte aber auch gehen - ohne Abschluß ist aber generell schlecht (ich kenne Leute die vom Gymnasium abgingen und ebenso schlecht darstanden wie ein Sonderschüler....
                Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
                Also sprach Zarathustra (nietzsche)

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von avatarius+solarius Beitrag anzeigen
                  Man kann auf einer Sonderschule einen gute Hauptschulabschluß machen - danach wird es aber schwieriger , viele Berufsschulen stecken die Leute in die Berufsvorbereitungsjahre - wo man am lebendigen Leibe verfault!
                  Lieber nicht abwimmeln lassen und eine richtige Berufsschule machen....wie das bei der Förderschule ist weiß ich nicht speziell - sollte aber auch gehen - ohne Abschluß ist aber generell schlecht (ich kenne Leute die vom Gymnasium abgingen und ebenso schlecht darstanden wie ein Sonderschüler....
                  Ich weiß auch von von vielen Eltern das diese BGJ für den Hund ist.
                  Gibt auch anderen Möglichkeiten auf andere Wege einen qual. Abschluss zu erreichen, einfach informieren.
                  beste Grüße
                  B. Spiner

                  Kommentar


                  • #10
                    Hm- ich würde sagen, wenn man gar keinen Abschluss hat, dann ist das sehr traurig. Es kommt aber darauf an, welche Schule man besucht hat: Gymnasium oder Real- Schule sind allemal besser als eine Goldene- Annanas mit Urkunde.

                    Ich möchte keinen kränken, falls hier das jemand missverstehen sollte- das ist kein Angriff gegen eine Bildungslücke.

                    Live long and posper. If not, it is still fascinating.

                    Kommentar


                    • #11
                      Letztens wurde ja auf We are Family eine ehemalige Förderschülerin gezeigt die wegen des Förderschulabschlusses diskriminiert wurde und so anschaffen musste. Ich denke da wäre garkein Abschluss beim Arbeitsamt und bei Firmen doch attraktiver oder?
                      ████████████████ ████████████████
                      ████████████████ ████████████████
                      ████████████████ ████████████████

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich tippe mal auf:
                        "We are Family " = frei erfunden und erlogen.


                        Oder anders gesagt, die UFO Filmchen und sonstige Verschwörungstheorien jeder Art auf Youtube sind zwar auch erfunden, aber wenigstens unterhaltsamer.
                        Ein paar praktische Links:
                        In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
                        Aktuelles Satellitenbild
                        Radioaktivitätsmessnetz des BfS

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Knörf Beitrag anzeigen
                          Letztens wurde ja auf We are Family eine ehemalige Förderschülerin gezeigt die wegen des Förderschulabschlusses diskriminiert wurde und so anschaffen musste. Ich denke da wäre garkein Abschluss beim Arbeitsamt und bei Firmen doch attraktiver oder?
                          Jaaaa, was für ein Elend. Ich denke, dass war kein Enzelfall...
                          (Offensichtlich ist Knörf wenigstens des Lesens mächtig, dann sollte er vlt mal den Abspann von "We are Family" genauer beobachten.)
                          Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
                          Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

                          Kommentar


                          • #14
                            Es gibt Leute, die sind praktisch veranlagt und die Schule ist eine Qual, da nur Theorie.

                            Aber ich sehe es auch so. Lieber einen Abschluss als gar keinen.

                            Obwohl ich auch schon erlebt habe, dass jemand ohne Abschluss bevorzugt wurde als ich, die eine abgeschlossene Schulausbildung und sogar eine abgeschlossene Lehre hatte. (Gerade bei Helferjobs.)

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Bethany Rhade Beitrag anzeigen
                              Obwohl ich auch schon erlebt habe, dass jemand ohne Abschluss bevorzugt wurde als ich, die eine abgeschlossene Schulausbildung und sogar eine abgeschlossene Lehre hatte. (Gerade bei Helferjobs.)
                              Wieso das denn?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X