Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Spinnen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Spinnen

    Wie ist eure Einstellung gegenüber diesen Tieren? Findet ihr sie eklig und rennt schreiend davon oder macht es euch nichts aus Spinnen in eurem Zimmer zu haben? Ich jedenfalls finde sie wirklich grauslich wegen ihrem ausschauen und weil sie 8 augen haben (welches tier hat mehr als 2 augen?) und die spinnennetze sind auch eklig und bringen diese tiere überhaupt etwas im ökosystem außer dass sie andere insekten fressen?
    ████████████████ ████████████████
    ████████████████ ████████████████
    ████████████████ ████████████████

  • #2
    Spinnen im Zimmer zu haben, oder Spinnen zu sehen macht mir überhaupt nichts aus. Manchmal beobachte ich sogar welche, z.B. wenn ein Insekt sich in ihrem Netz verfängt.
    In einigen asiatischen Kulturen werden sie gerade deswegen in unmittelbarer Nähe vom Menschen akzeptiert, weil sie Insekten vertilgen.
    Anfassen muss trotzdem nicht unbedingt sein, dabei verspüre ich genau wie bei Schlangen schon ein unbehagliches Gefühl.
    Kekse des Glücks vergessen du hast !"
    -SithLord- @ Deathstar
    ...we want you !

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Knörf Beitrag anzeigen
      bringen diese tiere überhaupt etwas im ökosystem außer dass sie andere insekten fressen?
      Reicht das nicht? Spinnen helfen schließlich kräftig dabei, dass die Insekten/Fliegen nicht allzu sehr überhand nehmen.

      Ich mag Spinnen zwar auch nicht sonderlich und sie dürfen mir nicht zu nahe kommen, aber ich finde es recht praktisch, dass sie das Ungeziefer wegfangen.
      Nothing is forgotten, nothing is ever forgotten!

      Kommentar


      • #4
        Schade daß ich nicht wirklich Data bin,der hat sicher keine Spinnen-und
        Schlangenphobie. Bei mir ist das leider der Fall.

        http://www.youtube.com/user/freshhellseries
        http://data2364.wordpress.com/
        https://twitter.com/#!/Data2364


        Kommentar


        • #5
          Hihi...Das ist ja nett, dass das Thema heute eröffnet wurde. Ich war nämlich gestern beim Arzt und dabei habe ich die beiden Arzthelferinnen von einer (relativ) kleinen Kellerspinne befreit, die die beiden in Angst und Schrecken versetzt hatte. Sie saß auf dem Teppich, genau in der Mitte des Ausgangs aus ihrer Computerecke (was für ein kleines, sadistisches Tier ). Ich weiß nicht, wie sie da raus gekommen sind, bevor ich gekommen bin und das Tierchen mittels eines Glases aus der Praxis befördert hatte, aber sie waren heilfroh, als sie den normalen Weg wieder benützen konnte, ohne sich zu gruseln.

          Lange Rede - kurzer Sinn: Nein, ich habe keine Angst vor Spinnen, auch wenn ich sie im Normalfall aus der Wohnung hinaus auf den Balkon befördert, weil sie in der Wohnung eigentlich nichts verloren haben. Aber wenn mir eine entwischt und sich irgendwo versteckt, bringt mich das auch nicht um meinen Schlaf. Irgendwann taucht sie schon wieder auf.

          Einzig mit der bloßen Hand mag ich sie nicht anfassen, obwohl mich das im Notfall auch nicht umbringen würde.

          Edit:
          Einmal eine Schlange zu berühren, kann ich übrigens nur Jedem nur empfehlen. Sie fühlen sich einfach nur noch wundervoll an. Glatt, weich und warm - einfach unbeschreiblich angenehm. Überwindet Eure Angst und tut es einfach, wenn Ihr die Möglichkeit dazu habt. Ihr werdet angenehm überrascht sein.
          Zuletzt geändert von Noir; 17.09.2010, 15:18.
          *Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen.*
          *Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form.*
          Indianische Weisheiten
          Ich bin nicht kaffeesüchtig, aber wenn ich irgendwann einmal verbrannt werde, werde ich vermutlich nicht zu Asche zerfallen, sondern zu Kaffeesatz! ;)

          Kommentar


          • #6
            ich habe zwar angst vor großen spinnen aber kleine finde ich ok

            Kommentar


            • #7
              Im Normalfall spiele ich mit den Viechern noch ein wenig rum bevor ich sie nach drausen befördere. (oftmals mit der blosen Hand). Ich kann wohl unterscheiden ob es sich um eine Kreuzspinne oder simple Hausspinne handelt. Ich find die Dinger in höchstem Maße interessant und ekeln tuts mich davor auch nicht. Hab das noch nie nachvollziehen können warum Leute hysterisch werden.

              Kommentar


              • #8
                Hmm.........

                Ich mag die Dinger zwar ned, aber ich befördere sie ned raus und erschlage sie auch nicht.
                ...reality.sys corrupted, restart universe...

                Kommentar


                • #9
                  Ich oute mich hier mal als Arachnophobiker.

                  Ich kann diese Viecher einfach nicht ab. Okay, ich verstehe, dass es nicht rational ist und ich bin damit auch alles andere als Glücklich, aber was soll man machen?

                  In der Regel meide ich Spinnen wie die Pest, außer wo es nicht anders geht (unser Keller z.B.). Insofern bin ich schon ziemlich stolz, dass ich derzeit mein Schlafzimmer mit einer Hausspinne teile, die es sich über einem Regal unter der Decke gemütlich gemacht hat, sich aber nicht wirklich von der Stelle zu rühren scheint (was zugegeben ein Grund für meine Toleranz ist ).

                  Wenn ich konkret sagen müsste, was mir an Spinnen missfällt, dann wären es zum einen die Netze (ich muss als Kind ein traumatisches Erlebnis mit Spinnennetzen gemacht haben, an das ich mich nicht erinnern kann) und zum anderen die Art ihrer Fortbewegung, vor allem das Tasten mit den Vorderbeinen. Wie gesagt, ich kann das nicht begrüden, zumindest nicht rational.

                  Interessanterweise habe ich mit anderen Spinnentieren (i.e. Skorpione und Krabben) keine solchen Probleme.

                  Ebenfalls interessant ist, dass ich neulich mal beim Zappen an "Arac Attack" hängen geblieben bin (Gott, was für ein Trash!) und in einem scheinbaren Anfall von Automasochismus einfach nicht mehr umschalten konnte, obwohl mir mehrfach ein kalter Schauer den Rücken herunter lief.

                  Kommentar


                  • #10
                    Die armen Viecher landen bei mir immer im Staubsauger, wenn sie mein Hoheitsgebiet erreichen... Gaaanz weit weg oben in einer Ecke ist das Ganze noch tragbar für mich.
                    Kommen sie aber aus der Ecke raus oder es sind diese ekligen riesigen und fetten Spinnen...naja...arme viecher halt
                    Mir tun die ja selbst immer Leid, aber ich kann einfach nicht anders.

                    Kommentar


                    • #11
                      Mein kater geht zum Glück mitunter auf Spinnenjagd, wenn hier eine rumläuft. Mitunter sind die Viecher aber selbst ihm nicht ganz geheuer. Ich hab hier öfter mal so'n paar Viecher rumlaufen, die ca. bis zu 5cm groß sind. Null Ahnung, was das für welche sind. Aber da kostets sogar meinen Kater mitunter Überwindung, die dann auch wirklich zu schnappen.


                      Schlangen mag ich, hab auch schon mal eine gestreichelt. *g* Kein bisschen glitschig, wie viele immer meinen.

                      Komischerweise mag ich auch Vogelspinnen.
                      Nothing is forgotten, nothing is ever forgotten!

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Knörf Beitrag anzeigen
                        Wie ist eure Einstellung gegenüber diesen Tieren? Findet ihr sie eklig und rennt schreiend davon oder macht es euch nichts aus Spinnen in eurem Zimmer zu haben? Ich jedenfalls finde sie wirklich grauslich wegen ihrem ausschauen und weil sie 8 augen haben (welches tier hat mehr als 2 augen?) und die spinnennetze sind auch eklig und bringen diese tiere überhaupt etwas im ökosystem außer dass sie andere insekten fressen?
                        in meiner Wohnung krabbeln paar rum, halten prima die Fliegen aus dem Katzengras kurz.
                        ohne spinnen... ähm.... renn schonmal vor den insektenschwärmen weg, die sons tim netz zappeln.
                        eigentlichne SAUBLÖDE frage.
                        Alles hat im ökosystem seinen platz..nur der mensch ist überflüssig geworden, sogar ein schädling.
                        >ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich habe selber seit Jahren Vogelspinnen und die mag ich sehr, aber diese widerlichen schwarzen dicken Hausspinnen grausen mich. Bis vor ein paar Jahren hatte ich eine ausgewachsene Phobie davor, dank der Vogelspinnen ist das besser geworden.
                          Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                          Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                          Kommentar


                          • #14
                            Mit den bei uns vorkommenden Spinnen habe ich keinerlei Probleme.
                            Eine riesige Vogelspinne müsste ich aber auch nicht unbedingt im Zimmer haben, wenngleich ich mir durchaus sehr gut vorstellen kann so ein Vieh auch anzufassen.
                            “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                            They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                            Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                            Kommentar


                            • #15
                              Ist bei mir irgendwie so mittel. So richtig Panik habe ich vor Spinnen nicht. Kleine würde ich auch anfassen oder so. Nur wenn die Körper ohne Beine daumengroß oder größer sind, da bekomme ich schon so ein Ungehagen bei dem Gedanken, so ein Viech anzufassen. Aber eine Phobie würde ich das nicht nennen. Wobei, ich habe im Internet schon ein paar Bildchen von gigantösen Spinnenviechern Australiens gesehen, spatzengroße Monstren. Also da würde ich tatsächlich heulend wegrennen. Da gibts auch so ein schönes Bild im Internet wo so ein horrendes Spinnenbiest Tausende Junge bekommt. Äh... sowas würde ich dann doch nicht in der Bude haben wollen. Aber so Weberknechte und dergleichen ignoriere ich. Die europäischen Webspinnen tun mir schon nichts. Amerikanische schwarze Witwen hingegen, da habe ich schon unangenehme Geschichten gelesen. Hängt halt alles mit dem Klima zusammen. Solange wir hier ständig so ein miserables Sauwetter haben, werden die Insekten und andere Gliederfüßer wenigstens nicht so groß. Hornissen sind auch richtig selten geworden. Vor denen hätte ich noch viel mehr Schiss als vor Spinnen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X