Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Oberstufenumwahl

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Oberstufenumwahl

    Heyho Leute,

    Ich hoffe Ich bin mit meinem Thema hier richtig gelandet. Wenn nicht, dann kann der Thread ruhig verschoben werden.
    Warum ich hier diese Zeilen schreibe, ist simpel. Ich brauche dringend Rat!
    Ich bin jetzt in der 11. Jahrgangsstufe der Rheinland-Pfälzischen Gymnasialen Oberstufe. Wie in Niedersachsen und Saarland haben wir hier 3 Leistungskurse zu wählen, wobei eines der Drei abgestuft werden muss und dadurch in der Aufgabenstellung erleichtert wird.
    Ich hatte vor den Sommerferien als Fächerkombination
    -Französisch
    -Mathe
    -Physik gewählt.
    Warum Ich das gewählt habe, weiß ich nicht mehr so genau. Jedenfalls stand für mich mehr oder weniger fest, dass ich etwas Naturwissenschaftlich-technisches machen will.
    Das Viertelschuljahr hat mir aber gezeigt, dass Physik für mich nichts ist, also habe ich bereits beschlossen von Physik auf Englisch um zu steigen.
    (Man kann bis zum letzten Schultag vor den Herbstferien die Kombination noch umwählen, muss aber den behandelten Stoff nachholen)
    Nun zu meinem Problem.
    Am Montag kassierte ich eine 5 in der Mathe Klausur (Thema waren Folgen und ihre Monotnie/Konvergenz). Nun zweifle ich an meiner Eignung für den Mathe Grundkurs. Ich bekam damals in der 10 die höchste Leistungskursempfehlung, allerdings zu einem Zeitpunkt an dem wir Geometrie hatten. Das fiel mir schon immer leicht.
    Nun sind in der Klausur aber wieder meine alten fehler zu Tage getreten. Das Prinzip habe ich richtig erkannt und beherrscht, aber die komplizierten Terme konnte ich nicht richtig auflösen, ich habe Flüchtigkeitsfehler gemacht, und all das führte zu meiner miserablen Note.
    Ich habe keine Lust, dass ich mir mit Mathe das Abi versaue!!
    Nun überlege ich mir, ob ich vll sogar noch auf Geschichte umwähle.
    Dann müsste ich allerdings irre viel in den Ferien nachholen...

    Wie waren eure Erfahrungen mit dem Mathe/Geschichte Leistungskurs und mit welcher Kombination habe ich im späteren Berufsleben eine bessere Chance?!

  • #2
    Ich würde eher an meinen Fehlern arbeiten und nicht wie wild neue Fächerkomibationen ausprobieren. Deine liebsten Fehler scheinst du ja zu kennen. Dann klappt es auch mit Mathe.

    Ich verstehe allerdings nicht, wieso du einmal von einem Leistungs- und dann von einem Grundkurs sprichst.
    Republicans hate ducklings!

    Kommentar


    • #3
      Ich habe auch in Rheinland-Pfalz Abitur gemacht(2008) und konnte mich vor der Oberstufe ebenfalls schwer entscheiden bei der Fächerwahl. Von daher kann ich dich gut verstehen. Meine Fächerkombination bei den Leistungskursen war dann letztendlich Geschichte-Bio-Englisch. Hatte damit keine größeren Schwierigkeiten, da es in Geschichte hauptsächlich viel Lernaufwand war, Englisch mir sowieso irgendwie lag und ich Bio im Vergleich zu den anderen naturwissenschaftlichen Fächern in der Schule auch relativ einfach fand. Dazu kam eben in allen 3 Fächern, dass man einigermaßen sinnvoll Texte formulieren kann etc.
      Wenn du selbst sagst, dass du später was naturwissenschaftlich-technisches machen willst, wird dir der Geschichtsleistungskurs wahrscheinlich relativ wenig bringen, da wirst du wohl eher mit Mathe konfrontiert werden. Da ich zur Zeit Informatik studiere, sprech ich da auch aus Erfahrung(auch wenn sich das jetzt altgescheit anhört). Es ist zwar nicht so, dass ich jetzt absolut nix kapieren würd in Mathe, aber es würde mir vielleicht einiges leichter Fallen, wenn ich damals in der Schule schon gewusst hätte, was ich später machen will und meine Schwerpunkte eher dementsprechend gesetzt hätte.
      Ich könnte Euch noch tausend weitere Beispiele nennen, wenn ich nur welche wüsste. Sollte uns das nicht zu denken geben? Ich glaube, nein.

      Kommentar


      • #4
        Wenn du Algebra partout nicht kannst, bzw. in Klausuren Probleme hast diese anzuwenden, wie ich z. B., so solltest du versuchen in einen M GK zu wechseln, da du dir damit wirklich das Abitur versaust, wenn du keine Chance siehst, das zu verbessern. Zwar gebe ich endar recht, an sich sollte man an seinen Fehlern arbeiten, aber das hilft dir nicht, wenn du seit 10 Jahren merkst, dass es in Mathe hapert.

        Geschichte ist ein ziemlich einfaches Fach (habe es selber als LK) und man muss nicht wirklich viel wiederholen, da reicht es, über die Herbstferien die Sachen der anderen nachzuarbeiten.

        Nun die Frage was du im Berufsleben brauchst:
        Wenn dir Physik und Mathe nicht liegen solltest du das mit dem technischen eher aufgeben und dir darüber bewusst werden, welche Dinge dir wohl eher liegen würden und in die Richtung später beruflich gehen. Generell wird dir Mathe zwar mehr bringen als Geschichte, aber natürlich nur, wenn du bestehst.


        Aber ne OT Frage:
        Ihr habt schon eine Klausur geschrieben? Ich bin auch in RLP 11. Klasse und wir schreiben erst nach den Herbstferien die ersten paar.
        "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

        Kommentar


        • #5
          Erstmal vielen Dank für die Antworten!
          Meinen Willen etwas im Technischen Bereich zu machen, hatte ich vor den Ferien. Ich sah einfach keine Alternativen und an jeder Ecke wurde mir gesagt, dass man im technischen Bereich (fast) immer eine Stelle kriegt und auch gut verdient.

          Probleme mit Algebra habe ich Parout nicht, jedoch fällt es mir um einiges schwerer als Geometrie zum Beispiel. Geometrie wäre auch der Hauptgrund für mich weiter Mathe zu haben, da mir beispielsweise ein Architekturstudium nicht schlecht erscheint.
          Das Problem, das ich halt sehe ist, dass ich ohne Mathe schon ziemlich festgefahren bin und es mir dadurch sehr schwer fallen wird, wenn ich vielleicht doch mal etwas mit Mathe machen wolle. (Wobei mir Arrakis' Schilderung Mut macht)
          Was sind denn die typischen Themen im Geschichte LK? Man wird ja wohl kaum die ganze Weltgeschichte neu durchnehmen...

          Aber ne OT Frage:
          Ihr habt schon eine Klausur geschrieben? Ich bin auch in RLP 11. Klasse und wir schreiben erst nach den Herbstferien die ersten paar.
          Das ist unterschiedlich. Die Lehrerin, die für die Oberstufe die Organisation übernimmt, hat einfach die Termine vergeben. In manchen Fächern wird schon vor den Ferien, in manchen nach den Ferien geschrieben.
          Zum Beispiel fällt bei mir morgen noch Englisch an, dann bin ich bis zu den Ferien durch

          Kommentar


          • #6
            Wenn du jedoch nicht gut in Physik bist und dieses um jeden Preis abwählen willst (was ich bei den Lehrern in diesem Fach, zumindest auf meiner Schule, gut nachvollziehen kann), so solltest du das mit einer technischen Karriere doch etwas überdenken, es gibt eine Menge Berufe und nur weil derzeit die Situation für die Techniker, Ingenieure und wie sie alle heißen gut ist, muss das in 10 Jahren nicht mehr der Fall sein. Wichtiger ist, einen Beruf zu finden, in dem man gut ist und der einem Spaß macht, diesen dann so zu "perfektionieren" dass man auch bei einem angespannten Arbeitsmarkt hohe Chancen hat genommen zu werden.

            Zitat von Hyperion94 Beitrag anzeigen
            Was sind denn die typischen Themen im Geschichte LK? Man wird ja wohl kaum die ganze Weltgeschichte neu durchnehmen...
            Wir nehmen derzeit Investiturstreit und generell Heiliges Römisches Reich deutscher Nation (die Anfänge) durch, sowie den großen Karl, also von 900 bis 1100 um einen groben Zeitrahmen abzustecken.

            Das ist unterschiedlich. Die Lehrerin, die für die Oberstufe die Organisation übernimmt, hat einfach die Termine vergeben. In manchen Fächern wird schon vor den Ferien, in manchen nach den Ferien geschrieben.
            Zum Beispiel fällt bei mir morgen noch Englisch an, dann bin ich bis zu den Ferien durch
            Na dann viel Glück morgen, geh ausm SFF und lern
            "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

            Kommentar


            • #7
              verstehe, und wie sieht es mit dem Auswendiglernen von Daten und Fakten aus?
              Ich kam ja auf Geschichte, da ich ein breites Vorwissen habe.
              Allerdings was die Zusammenhänge an geht; nicht jedoch Daten und Fakten.

              Zu Lernen gibts nicht mehr viel

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Hyperion94 Beitrag anzeigen
                verstehe, und wie sieht es mit dem Auswendiglernen von Daten und Fakten aus?
                Ich kam ja auf Geschichte, da ich ein breites Vorwissen habe.
                Allerdings was die Zusammenhänge an geht; nicht jedoch Daten und Fakten.

                Zu Lernen gibts nicht mehr viel
                Auswendiglernen mussten wir bisher nichts, aber das hängt ja immer von den Lehrern ab. Am allerbesten sprichst du hier mit einigen aus deiner Stufe, die Geschi LK haben.
                Wir machen fast nur Zusammenhänge und die die Jahrhunderte, sowie, ob es am Anfang oder Ende war. Ansonsten sind bei uns nur Daten wie 1848, 1871, 1914, 1918, 1933, 1933, 1945, 1949 und 1989.
                Aber das ist ja nicht viel und man kann es sich sehr einfach merken, wenn man lang genug darüber redet.
                "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Hyperion94 Beitrag anzeigen
                  Was sind denn die typischen Themen im Geschichte LK? Man wird ja wohl kaum die ganze Weltgeschichte neu durchnehmen...
                  Ich weiß nicht, ob das komplett festgelegt ist, da in RLP ja kein Zentralabi geschrieben wird. An unserer Schule wurde es aber, soweit ich weiß, im Abitur selbst immer so gehandhabt, dass da eher Themengebiete der letzten 200 Jahre dran kamen. Also grob gesagt, das was man ab der französischen Revolution durchgenommen hat stand theoretisch zur Auswahl(wurde vom Lehrer aber noch mal eingegrenzt, da das ja doch ziemlich viel war). Wobei es dann so war, dass man in der Prüfung 2 Themengebiete zur Auswahl hatte und sich für eines entscheiden musste. Bei mir waren das beispielsweise entweder ein Thema, das sich mit dem dritten Reich befasste oder eines, bei dem es um die frühe Bundesrepublik ging.

                  Ich stimme auf jeden Fall zu, dass es nicht zu viele Probleme machen sollte, in den Geschichte-LK zu wechseln, da es ja eigentlich nicht großartig Verständnisprobleme geben dürfte.

                  Zu den technischen Berufen: es kommt dabei natürlich auch noch mal drauf an, was man konkret macht und natürlich, wie schon erwähnt, kann niemand die Situation in 10 Jahren vorraussehen. Momentan sieht es beispielsweise für mit Architektur nicht unbedingt so rosig aus(Mein Vater ist Architekt und mein Cousin hat sein Architekturdiplom und "kämpft" gerade um die Aufnahme in die Architektenkammer, was zur Zeit anscheinend nicht ganz so einfach ist, nachdem was ich da manchmal mitbekomm)
                  Ich könnte Euch noch tausend weitere Beispiele nennen, wenn ich nur welche wüsste. Sollte uns das nicht zu denken geben? Ich glaube, nein.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von tbfm2 Beitrag anzeigen

                    Aber ne OT Frage:
                    Ihr habt schon eine Klausur geschrieben? Ich bin auch in RLP 11. Klasse und wir schreiben erst nach den Herbstferien die ersten paar.
                    Ich habe heute die zweite LK Klausur geschrieben, Freitag Deutsch und heute Bio.
                    Aber in NRW ist das eh etwas anders, wir haben nur zwei LKs und die stehen nach der WAhl fest bis zum Abitur!
                    Chaos Universum
                    Fahrer eines Grün-Weißen Partybusses. Gerne auch in Silber-Weiß.
                    Ob das Kind Geburtstag hat oder nicht, Hauptsache es heult! - T`Pau

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Hyperion94 Beitrag anzeigen
                      Meinen Willen etwas im Technischen Bereich zu machen, hatte ich vor den Ferien. Ich sah einfach keine Alternativen und an jeder Ecke wurde mir gesagt, dass man im technischen Bereich (fast) immer eine Stelle kriegt und auch gut verdient.
                      Mach das, was dir Freude bereitet und was dir gut liegt. Mach nicht das, wovon du meinst, dass es dir irgendwann zu viel Geld verhelfen könnte.

                      Was sind denn die typischen Themen im Geschichte LK? Man wird ja wohl kaum die ganze Weltgeschichte neu durchnehmen...
                      Wird wohl überall verschieden sein. Wir hatten damals Imperialismus und Römisches Reich als Themen. War nicht besonders schwer, dafür ziemlich interessant. Das hängt aber wie in so vielen Fächern auch vom Lehrer ab.
                      I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Hyperion94 Beitrag anzeigen
                        Was sind denn die typischen Themen im Geschichte LK? Man wird ja wohl kaum die ganze Weltgeschichte neu durchnehmen...
                        ich hatte zwar kein Geschichte LK, nur Geschichte als GK-Abifach, ich denke aber das kann man ungefähr vergleichen. Wir haben da Spezialthemen aus ausgewählten Geschichtsepochen durchgenommen, wobei weniger die geschichtlichen Ereignisse im Vordergrund standen, als vielmehr eine analytische Betrachtungsweise. Als Beispiele fallen mir heute noch ein: Bündnispolitik bei den alten Griechen anhand des Attischen Seebundes im Vergleich zu heutigen Bündnissystemen, die Bedeutung der städtischen Kultur bei den alten Römern und im beginnenden Mittelalter, Revolutionstheorien (allen voran Marx, aber auch von anderen, u.a. Huntingdon) und deren Anwendung auf tatsächliche Revolutionen wie die Französische Revolution und die russischen Revolutionen von 1905 und 1917. Beim Attischen Seebund ging es z.B. nicht darum, wann er gegründet wurde und in welchem Krieg er von Bedeutung war, sondern wie die Athener ihre Vormachtstellung innerhalb des Bundes ausübten und andere Bundesmitglieder behandelten.

                        Kommentar


                        • #13
                          Danke nochmal für die ratkräftige Unterstützung
                          Leider bin Ich sehr krank geworden und werde wahrscheinlich morgen auch nicht in die Schule gehen und mich über den Geschi LK informieren können.
                          Aber ich sag es mal so: Wenn das echt nicht die totale Hölle ist wie der Lehrer den Kurs handhabt, werde ich wohl umwählen. In letzter Zeit frage ich mich was ich mit Mathe überhaupt anfangen will wenn ich eh kein Physik habe.
                          Wird nur interessant sein wie schnell ich mich dann nach den Ferien in die neuen Kurse einlebe. Ich wechsel ja dann die
                          -deutsch
                          -mathe
                          -chemie
                          -Bio
                          -Geschi
                          -Sozialkunde
                          -Englisch
                          Kurse...

                          Kommentar


                          • #14
                            Nimm doch das was dir am leichtesten fällt. Ich meine ich seh bei dir Mathe und Francais als WAHLFACH. Ich hatte die zwei Fächer als Pflicht aber in Österreich kann man leider außer bei der Matura nicht Fächer "wählen". Wenns aber gegangen wäre hätte ich sicher die Fächer genommen die mir am einfachsten Fallen wie Deutsch, Geschichte, Politik, Informatik xD und hätte ein vor freude weinendes au revoir zu meiner Francais Lehrerin gesagt. Egal was du nachher studieren willst nimm wie gesagt das was dir am meisten liegt, dann haste mit weniger Aufwand geilere Noten
                            ████████████████ ████████████████
                            ████████████████ ████████████████
                            ████████████████ ████████████████

                            Kommentar


                            • #15
                              Na toll, laut einiger Mitschüler soll der Lehrer einen ziemlich lahmen Unterricht machen. Auch wenn die HÜs und Tests einfach sind, scheint er kein "guter" Lehrer zu sein...
                              Also einen gähnend langweiligen Unterricht kann ich auch nicht gebrauchen.
                              Mal schauen, hab ja noch das Wochenende zum Überdenken; spätestens am Dienstag muss ich umgewählt haben

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X