Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Familien von Schwerverbrechern

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Familien von Schwerverbrechern

    Habe heute im Fernsehen so eine Reportage gesehen, wo der Fall Mirco gezeigt wurde und das die Familie des Täters/Kindermörders auch zu leiden hat obwohl sie ja eigentlich damit nichts zu tun haben und auch nichts dafür können. Die Mutter wird von den Nachbarn verachtet, kann nirgends mehr beruhigt einkaufen gehen z.B. beim Bäcker um die Ecke und die Kinder werden in der Schule gemobbt und sie dürfen nicht mehr mit anderen Kindern spielen (von den Eltern aus). Das Problem ist, selbst wenn die Familie umzieht (selbst in ein anderes Land z.B USA) dann werden ja die Leute dort ihr auch irgendwann draufkommen wer sie wirklich ist. Ich finde es nicht gerecht, dass die Familie da auch mitreingezogen wird, weil sie ja nichts getan haben. Was sagt ihr dazu?
    ████████████████ ████████████████
    ████████████████ ████████████████
    ████████████████ ████████████████

  • #2
    Es ist nicht nur nicht gerecht - es ist absoluter Schwachsinn. Offenbar glauben manche Menschen immer noch, dass es sowas wie ein "Schwerverbrecher-Gen" gibt und sich die ganze Familie damit angesteckt hat. Für mich sind solche Menschen einfach nur dumm. Das Mittelalter und die Sippenhaft lassen grüßen! - Dumm geboren und nix dazu gelernt.
    *Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen.*
    *Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form.*
    Indianische Weisheiten
    Ich bin nicht kaffeesüchtig, aber wenn ich irgendwann einmal verbrannt werde, werde ich vermutlich nicht zu Asche zerfallen, sondern zu Kaffeesatz! ;)

    Kommentar


    • #3
      Das ist echt übel. Tja in mancher Hinsicht leben viele Leute noch im Mittelalter - schade eigentlich...
      Do not base your joy upon the deeds of others, for what is given can be taken away.

      Kommentar

      Lädt...
      X