Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wettlauf zum Südpol

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wettlauf zum Südpol

    Der alte Länderkampf Deutschland vs. Österreich mal anders: wettlaufzumsuedpol.ORF.at .

    Finde die Idee ganz spannend. Auch sind die Teilnehmer im Großen und Ganzen sehr sympathisch. Dazu wunderschöne Naturaufnahmen. Was will man mehr? Nach "Dschungel-Camp" und Co endlich mal ne interessante "Doku-Soap".

    Mein Tipp sind übrigens, trotz der Verletzung von Alex Serdjukov (frohren einige Finger ab), die Österreicher. Man kennt Hermann Meiers Gesichtsausdrücke und Interviews, wenn er mal zweiter wird. Und nach der Rückkehr aus der Antarktis (wurde ja bereits vor Monaten aufgenommen) war er ganz relaxt und entspannt .

  • #2
    Finde ich absolut spannend. Ich bin eigentlich durch eine Wiederholung beim zappen drauf gestossen und schau das jetzt regelmäßig.
    Was mich ein klein wenig stört ist die "länderspezifische" Darstellung, sprich, dass der Zusammenschnitt quasi gegen die Deutschen spricht und die Österreicher immer ausnehmend gut dargestellt werden. Da frage ich mich, ob das auch mal auf ARD bzw ZDF ausgestrahlt wird, mit mehr Interview-Material auf dt. Seite und einer "gewichteteren" Darstellung der Deutschen.

    Abgesehen davon finde ich es sehr interessant, dass die Österreicher sehr teamfähig sind und die Deutschen ziemlich individualistisch und sich wenig gegenseitig unterstützen. Ich frage mich, ob da was dran ist, oder ob die das Team allgemein mehr oder weniger schlecht zusammengestellt haben.
    Die Grenzenlose Freiheit Einzelner Bedeutet Stets Die Begrenzung Der Freiheit Vieler!
    Willkommen in der DDR - Demokratischen Diktatur der Reichen

    Kommentar


    • #3
      Am ZDFinfokanal wird es aktuell ausgestrahlt. Und laut einem Freund - ich habs am Donnerstag nicht gesehen - auch sehr länderspezifisch: Hermann Maier ist mit Untertiteln versehen.

      http://infokanal.zdf.de/ZDFde/inhalt...1,00.html?dr=1

      Mein Interesse an der Sendung hält sich etwas in Grenzen. Vielleicht sehe ich es mir mal an wenn ich zufällig zur richtigen Zeit daran denke oder es beim durchzappen erwische. Ansonsten entgeht mir glaube ich nicht viel.

      Ich vermute fast, das Konzept für diese Sendung ging vom ORF aus. Dieses ständige AUT-GER Gezanke geht mir schon auf den Zeiger. Immer und immer wieder.
      "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
      "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

      Kommentar


      • #4
        In der ZDF Mediathek gibt es eine Folge zu Kandidatenauswahl und eine zum Start mit Akklimatisation und allgemienen Informationen (jeweils 43min). Man scheint das also noch nachholen zu können, obwohl ich nicht genau weiß, was im ZDF lief.

        Dass der Maier untertitelt ist, ist vermutlich auch nötig. In Süddeutschland wird man ihn ohne Probleme verstehen, im Norden womöglich aber nicht. Es wurden in der Vergangenheit ja sogar schon Leute von der Schwäbischen Alb untertitelt, im deutschen Fernsehen.

        Das deustche Team scheint jedenfalls hochmotiviert gewesen zu sein, schließlich hat Joey Kelly damit gedroht zu singen, falls sich die Leute nicht anstrengen
        I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

        - George Lucas

        Kommentar


        • #5
          Zitat von cybertrek Beitrag anzeigen
          Dieses ständige AUT-GER Gezanke geht mir schon auf den Zeiger. Immer und immer wieder.
          Ich nehme an, dass du das allgemein meinst? Denn bei dieser Sendung ist das nicht ausgeprägt. Allgemein verstehen die sich schon, dieses "Ländermatch" bezieht sich eigentlich nur auf das Rennen an sich.
          Weit interessanter sind eben die Gruppendynamiken und wie die jeweiligen Teams damit umgehen.
          Und dass es länderspezifisch ausgestrahlt wird, habe ich fast angenommen. Wäre nun auch noch interessant die dt. Ausstrahlung zu sehen.

          Im übrigen fand ich auch den Bezug auf das historisch Rennen sehr interessant und zugleich auch tragisch, was da passiert ist.
          Die Grenzenlose Freiheit Einzelner Bedeutet Stets Die Begrenzung Der Freiheit Vieler!
          Willkommen in der DDR - Demokratischen Diktatur der Reichen

          Kommentar


          • #6
            Ich habs zufälligerweise nun auch auf ZDF gesehen und die scheinen das nicht so ausführlich wie der ORF zu zeigen?
            Wie dem auch sei, ist schon sehr interessant wie die 2 Teams agieren. Die Deutschen sind schon ziemlich Ego-Schweine bzw eben Einzelkämpfer. Ganz im Gegensatz zu den Österreichern die eigentlich immer rumscherzen und, sehr wichtig, sich gegenseitig motivieren und versuchen mitzuziehen. War schon übel wie die Dt. zB da auf die Frau eingehakt haben und es nur so vor Vorwürfen gehagelt hat...
            Die Grenzenlose Freiheit Einzelner Bedeutet Stets Die Begrenzung Der Freiheit Vieler!
            Willkommen in der DDR - Demokratischen Diktatur der Reichen

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Eye-Q Beitrag anzeigen
              Ich habs zufälligerweise nun auch auf ZDF gesehen und die scheinen das nicht so ausführlich wie der ORF zu zeigen?
              Wie dem auch sei, ist schon sehr interessant wie die 2 Teams agieren. Die Deutschen sind schon ziemlich Ego-Schweine bzw eben Einzelkämpfer. Ganz im Gegensatz zu den Österreichern die eigentlich immer rumscherzen und, sehr wichtig, sich gegenseitig motivieren und versuchen mitzuziehen. War schon übel wie die Dt. zB da auf die Frau eingehakt haben und es nur so vor Vorwürfen gehagelt hat...
              Da kann man aber jetzt kein typisch-deutsch / typisch-österreichisch draus machen.


              Ich habe fast alles von dem frischen Wettkampf gesehen (natürlich nur der schon gesendete Teil), und: Meine Güte, geht mir dieser Markus Lanz auf die Nerven! Mit der Sorte Charakter (Skizziert: Hauptsache positiv denken und viel viel reden!!!) kann ich einfach nichts anfangen, und statt so einer Gesellschaft wäre mir dann gar keine Gesellschaft sogar lieber.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Fiesel Beitrag anzeigen
                Da kann man aber jetzt kein typisch-deutsch / typisch-österreichisch draus machen.
                Naja zumindest typisch-österreichisch kann man schon das Team nennen. Zielstrebig aber nicht so arg verbissen drauf und immer mal ein guter Spruch um die Sache etwas aufzulockern.
                Besonders unsere Soldatin gefällt mir gut im Team (natürlich auch vom Aussehen)
                Im übrigen die einzige Frau die es in diese Eliteeinheit vom Bundesheer geschafft hat.

                Im Gegensatz dazu das Deutsche Team das einerseits schon gewinnen will aber wo die wie man es sonst von Deutschen gewohnt ist perfekte Vorarbeit doch nicht vorhanden ist.
                Ich weis nicht dieser Lanz und der Kelly sind ziemliche Eigenbrödler und wenig Teamfähig und Sympathisch, und dieser Soldat ist meiner Meinung nach der einzige der wirklich gewillt ist zu gewinnen.
                Die Frau im Team ist wirklich der ärmste Hund.

                Im Österreichischen Team ist zwar noch keiner zum Südpol gegangen aber alle haben Erfahrung (Skifahrer, IronMan, Gebirgsjäger, Schlittenhunderennen) in Schnee und Eis bzw. im Wettkampf.

                Da wundert es mich das die Deutschen nix besseres zusammenbekommen haben als jetzt im Team ist.

                Gut kann sein das ich das etwas von der Rot-Weis-Roten Brille aus sehen.

                Dennoch spannend gemacht und macht Spaß zuzusehen wobei für mich außer Frage steht das keine Deutsche Flagge am Südpol steht.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Fiesel Beitrag anzeigen
                  Da kann man aber jetzt kein typisch-deutsch / typisch-österreichisch draus machen.
                  Wohl nicht; aber ich muss zugeben, dass ich immer wieder versucht bin das reinzuinterpretieren

                  Zitat von Atahualpa
                  Naja zumindest typisch-österreichisch kann man schon das Team nennen. Zielstrebig aber nicht so arg verbissen drauf und...
                  Wie ich oben gerade schrieb, weil das österr. Team in diesem Fall (besonders?) gut wegkommt, vermeide ich es ein "typisch" reininterpretieren zu wollen...
                  Abgesehen davon empfinde ich es genau gegenteilig, dass sie ziemlich verbissen sind, aber durch die Lockerheit dieser nicht so drastisch rüberkommt.
                  Allgemein haben die Österreicher, obwohl sie auch eine Lockerheit an den Tag legen, sich ernster auf die Sache vorbereitet. Was mE daran liegt, dass die Österreich (um auf das verbissen zurückzukommen) "unbedingt" gegen die Deutschen gewinnen wollen. Während die Deutschen halt ne "schau mer ma was kommt" Einstellung haben und nicht so ernst genommen haben. Und jetzt gabs halt ramba zamba bei denen.

                  Generell finde ich die Sendung echt gut
                  Die Grenzenlose Freiheit Einzelner Bedeutet Stets Die Begrenzung Der Freiheit Vieler!
                  Willkommen in der DDR - Demokratischen Diktatur der Reichen

                  Kommentar


                  • #10
                    Ihr habt gewonnen

                    War eine ganz nette Sendung, aber im ZDF hätte es durchaus etwas ausführlicher ausfallen können, sodass man von der Stimmung in den Teams etwas mehr mitkriegt.
                    I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

                    - George Lucas

                    Kommentar


                    • #11
                      Also das wir gewinnen daran bestand doch nie ein Zweifel.

                      Hm also ich hab die Sendung auf ZDF net gesehen. Ich fand die im Österreichischen Fernsehen sehr gut gemacht.

                      Wäre toll wenn mehr Nationen daran beteiligt gewesen wären, vielleicht noch Italien, Frankreich.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich kann diesem ausgeprägten "x gegen y" nicht so doll was abgewinnen. Ich glaube das stand im Endeffekt bei denen auch nicht so im Fokus. Insofern gebe ich Joey Kelly recht wenn er meint, dass es für ihn reizvoll gewesen wäre im österr. Team zu sein um zu sehen, ob er mithalten hätte können, weil sie immerhin fast 2 Tage schneller waren.
                        Und wieder hat sich im dt. Team diese Egomanie gezeigt (obwohl sie im ORF halt schon weniger Sendezeit hatten). Der Dennis war/ist ja die ausgeprägteste Egosau. Teamplayer ist er nur so am Rande. Auch Kelly scheint mir eher der Einzelgänger zu sein; beim Lanz tu ich mir schwer den abzuschätzen.

                        Und auch wenn die Österreicher gewonnen haben, frage ich mich auch zu welchem Preis. Die haben ohne Frage ein Mördertempo gehabt, was aber einem von ihnen immerhin fast die Gesundheit gekostet hat und sicherheitshalber ausgeschieden ist. Serdjukov hat aber wirklich komplett fertig ausgesehen. Wenns die Pause zur Hälfte nicht gegeben hätte, hätte es zum Schluss vielleicht anders ausgesehen... Und wie der Arzt bei der Folge letzte Woche seine Finger gesehen hat, der war richtig erschrocken.

                        Naja, auf jeden Fall ne coole Sendung, hat mir gefallen.
                        edit: so ein white out muss schon ziemlich schräg sein
                        Zuletzt geändert von Eye-Q; 22.03.2011, 23:49.
                        Die Grenzenlose Freiheit Einzelner Bedeutet Stets Die Begrenzung Der Freiheit Vieler!
                        Willkommen in der DDR - Demokratischen Diktatur der Reichen

                        Kommentar


                        • #13
                          Für alle, die am Ergebnis interessiert sind (hab das Finale letzten Dienstag leider selbst auch nicht gesehen ): Österreich hat mit 46 Stunden Vorsprung gewonnen.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X