Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Volksmeinung/Verhetzung durch die Bild

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Volksmeinung/Verhetzung durch die Bild

    moin,

    das ist jetzt eine mehr oder minder spontane aktion. ob der name sinnvoll ist wird sich wohl noch zeigen.


    meint ihr das es möglich währe per klage der bild das "hetzen" zu verbieten?
    laut verfassung ist "volksverhetzung" ja eine straftat. beiträge (besonders im sport) dienen oftmals nur der hetze/panikmache und sind bei genauerem nachdenken mehr als grenzwertig und representieren die meinung der Bild und nicht die meinung der masse. hierbei geht es natürlich darum skandale zu schaffen, damit mehr zeitungen verkauft werden bzw mehr hits auf der seite gemacht werden.


    in sachen port möchte ich die "logik" der bild mal am fussball darzustellen. wenn es nichts zu schreiben gibt kommen jede woche diese themen:

    1) es wird generell immer so geschrieben, das bei einem wechsel auf einer stammposi IMMER der betroffene spieler gefragt wird "sind sie enttäuscht das der trainer sie nicht spielen läst?" in 99,999% antworten die spieler JA und werden "depressiv", da die presse ihnen 100.000 mal am tag diese scheiß frage stellt. dabei handelt es sich oftmals nur um rotation!
    bericht lautet dann "wird XY abgesägt? wird er den verein verlassen?"

    2) KANN DER NEUE DAS ÜBERHAUPT? gefolgt von: "wer ist der neue"+ "der neue privat"?

    3) SKANDAL!! erfolgs spieler und angebote aus anderen ligen "werden sie verkauft"?

    die ärtzte haben es ja mal super mit dem lied "las reden" erklärt. die bild besteht aus "angst,hass,titten und dem wetterbericht".

    bleibt die frage... warum kann man sowas nicht ändern?
    denke das jüngste beispiel ist die angst vor atom energie in deutschland. seit jahren läuft es ohne probleme. in japan kommt ein natur unglück (was natürlich tragisch ist) und nun sind die deutschen werke unsicher?

    skandal skandal... alles abschalten.

    in ein par monaten lesen wir dann "skandal skandal... die strom preise steigen..."

    was soll ich groß dazu sagen? ich kanns nicht mehr hören!

  • #2
    Das man die Bild nicht ernstnehmen kann, ist doch nix neues! Lies dir mal AutoBild durch. Das hat mit seriösem Journalismus nix mehr zu tun. Ich schau mir bei der Bild auch nur das Tittenbild auf der Titelseite an. Den Rest der Zeitung kannste in die Tonne treten.
    "Kinder, ihr habt euer Bestes gegeben und seid miserabel gescheitert. Was habt ihr daraus gelernt? Es niemals versuchen."
    Homer J. Simpson

    Kommentar


    • #3
      Irgendwie verstehe ich das Problem nicht. Wenn die etwas über die Gründe irgendwelcher Manschaftsauftellungen und deren Sinn spekulieren, dann hat das doch nichts mit Volksverhetzung zu tun. Jetzt lese ich die Bild nicht und kann deren Gechreibe daher nicht beurteilen, aber eigentlich ist es doch gerade deren Aufgabe die Hintergründe herauszukriegen und Entscheidungen kritisch zu hinterfragen, aber ganz sicher nicht die Volksmeinung wiederzugeben.
      Und wer im Profi-Sport unterwegs ist, der ist nunmal eine Person von öffentlichem Interesse und hat damit gegenüber der Berichterstattung nurnoch ein eingeschränktes Recht auf Privatsphäre.
      Solange die Bild nicht lügt oder verleumdet, ist das Pressefreiheit und gehört geschützt.
      I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

      - George Lucas

      Kommentar


      • #4
        Springerpresse halt die Fresse. So halte ich das und lese diese Schmierenblätter nicht, boykottiere sie und werde mir nichts, aber auch garnichts von denen irgendwie ernsthaft antun.

        Kommentar


        • #5
          Hierzu sehr zu empfehlen ist diese Webseite. Teilweise echt haarsträubend was da bei der Presse (vor allem Springer) läuft.

          BILDblog | Ein Watchblog für deutsche Medien

          Bedenklicher als die Sportgeschichten finde ich die rasssistischen Tendenzen. Das man bei Bild islamophob ist, ist ja kein Geheimnis, aber auch die "geldgeilen" Griechen kriegen immer wieder gern ihr fett weg.

          Na mit dem Beistand für Googleberg haben sie sich ja zumindest mal ordentlich verzettelt. Was mich am meisten allerdings aufregt, das Bild sich selber als Sprachrohr Deutschlands darstellt. Ist mal wieder irgendeine Umfrage am laufen, heist es oft "So denkt Deutschland" und nicht korrekterweise "So denken Bildleser".

          Meiner Meinung darf man dieses Blatt allerdings nicht unterschätzen. Ich zitiere hier mal den letzten Absatz eines öffentlichen Briefes von Judith Holofernes, Frontfrau der Gruppe "Wir sind Helden". Die Band hatte erst vor kurzen selber Zoff mit Bild, bzw. mit deren Werbeagentur. Siehe hier nochmal die ganze Geschichte.
          Wir Sind Helden wollen nicht für "Bild" werben BILDblog

          Die BILD -​Zeitung ist kein augenzwinkernd zu betrachtendes Trash-​Kulturgut und kein harmloses “Guilty Pleasure” für wohlfrisierte Aufstreber, keine witzige soziale Referenz und kein Lifestyle-​Zitat. Und schon gar nicht ist die Bild -​Zeitung das, als was ihr sie verkaufen wollt: Hassgeliebtes, aber weitestgehend harmloses Inventar eines eigentlich viel schlaueren Deutsch*lands.

          Die Bildzeitung ist ein gefährliches politisches Instrument – nicht nur ein stark vergrößerndes Fernrohr in den Abgrund, sondern ein bösartiges Wesen, das Deutschland nicht beschreibt, sondern macht. Mit einer Agenda.

          In der Gefahr, dass ich mich wiederhole: ich glaub es hackt.

          Mit höflichen Grüßen,
          Judith Holofernes
          Zuletzt geändert von Caboose; 26.03.2011, 22:36.
          Time... lines??? Time is not made out of lines, it is made out of circles. That is wy Clocks are round

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Leandertaler Beitrag anzeigen
            Irgendwie verstehe ich das Problem nicht. Wenn die etwas über die Gründe irgendwelcher Manschaftsauftellungen und deren Sinn spekulieren, dann hat das doch nichts mit Volksverhetzung zu tun.
            pispers hat das mal super "übersetzt". auf die heutige zeit angewandt würde das dann so aussehen:


            reporter: herr XXXX, schießen sie eine kernschmelze ein deutschland aus?
            politiker: nein, das ist recht unwahrscheinlich. aber ausschließen kann ich sowas natürlich nicht.


            dann steht am tag danach in der bildzeitung als headline:
            XXX schießt kernschmelze in deutschland nicht aus!



            rein statistisch ist es auch warscheinlicher an ätztepfusch zu sterben als bei einem terror anschlag. selbst der grippe (normale grippe und keine super version) rafft jedes jahr mehr menschen dahin als "al kaida" europaweit (abgesehen vom 11 sep. sogar weltweit)

            das mit der verhetzung bezog sich auch eher auf sarazin dessen zitat:
            ich muss niemanden anerkennen der vom staat lebt diesen staat ablehnt
            ich als arbeitender (nicht 100% deutscher) zu mehr als 100% verstehen kann. warum deutschland harz4 (und ALG1) an ausländer zahlt werde ich wohl nie verstehen. kenne genug leute in der gastro die 1 jahr arbeiten für ALG1 und dann 1jahr arbeitslos sind. warum? weil deutschland sowas mitmacht.

            und dann ziehen die über diesen trottel von dübel her.. dabei ist der doch nur ein tropfen auf dem heißen stein. kann Jolly da mehr als verstehen. ich für meinen teil lese nur die online ausgabe der bild. ansonsten würde ich mir nie die printversion kaufen (im gegensatz zum spiegel)

            durch den verlust von jauch im TV geht deutschland sicher einiges an durchschnitts IQ flöten. frage mich schon seit jahren wann es BildTV wohl geben wird. möglicherweise wissen sie ja selbst das ihr "produkt" ansich müll ist. ansonsten währen sie wohl schon lange auf dem markt.

            raab war auch mal "seriöser". armes deutschland.. aber am meisten sorgen machen mir halt die schmierfinken von der bild.

            Kommentar


            • #7
              Den Straftatbestand der Volksverhetzung kannst du damit aber nicht erfüllen. Zum Glück, denn dann wäre das relativ leicht als Zensurinstrument zu gebrauchen.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Ramigo Beitrag anzeigen
                pispers hat das mal super "übersetzt". auf die heutige zeit angewandt würde das dann so aussehen:

                reporter: herr XXXX, schießen sie eine kernschmelze ein deutschland aus?
                politiker: nein, das ist recht unwahrscheinlich. aber ausschließen kann ich sowas natürlich nicht.

                dann steht am tag danach in der bildzeitung als headline:
                XXX schießt kernschmelze in deutschland nicht aus!
                Ja und? Die Bild hätte dann einfach etwas selektiv zitiert, um eben eine spektakulärere Geschichte zu haben. Das wäre nicht gerade qualitativ guter Journalismus, aber mehr eben auch nicht. Die Aussage wäre schließlich nicht falsch.

                rein statistisch ist es auch warscheinlicher an ätztepfusch zu sterben als bei einem terror anschlag. selbst der grippe (normale grippe und keine super version) rafft jedes jahr mehr menschen dahin als "al kaida" europaweit (abgesehen vom 11 sep. sogar weltweit)
                Und trotzdem ist der Terrorismus ein Problem und somit sollte auch darüber berichtet werden. Dass die bild das nicht gerade auf dem höchstmöglichen Niveau tut ist sicherlich richtig, aber solange sie nichts gesetzeswiedriges tun, sehe ich da kein Problem.

                das mit der verhetzung bezog sich auch eher auf sarazin dessen zitat:
                Diesen Teil seiner Äußerungen halte ich für ziemlich unproblematisch. Warum sollte er Leute, die sich so verhalten, auch anerkennen (im Sinne von wertschätzen)? Und was hat diese Aussage eigentlich mit der Bild zu tun? Dass eine Zeitung über sowas berichtet und dann natürlich auch entsprechende Aussagen zitiert ist doch wohl nur normal.

                ich als arbeitender (nicht 100% deutscher) zu mehr als 100% verstehen kann. warum deutschland harz4 (und ALG1) an ausländer zahlt werde ich wohl nie verstehen. kenne genug leute in der gastro die 1 jahr arbeiten für ALG1 und dann 1jahr arbeitslos sind. warum? weil deutschland sowas mitmacht.
                Aber er hat doch nicht gesagt, dass er keinen anerkennt, der vom Staat lebt. Dass er die Aussage im Weiteren dann mit Kopftuchmädchen verknüpft bzw. großen Teilen der Moslems in Deutschland unterstellt, ist sicherlich problematisch, aber warum sollte er denn Leute anerkennen, die einerseits vom Staat leben, ihn gleichzeitig aber ablehnen?

                und dann ziehen die über diesen trottel von dübel her.. dabei ist der doch nur ein tropfen auf dem heißen stein. kann Jolly da mehr als verstehen. ich für meinen teil lese nur die online ausgabe der bild. ansonsten würde ich mir nie die printversion kaufen (im gegensatz zum spiegel)
                Keiner zwingt dich die Bild zu lesen (tue ich ja auch nicht), aber die Pressefreiheit ist im Zweifelsfall wichtiger als irgendwelche Befindlichkeiten.

                durch den verlust von jauch im TV geht deutschland sicher einiges an durchschnitts IQ flöten. frage mich schon seit jahren wann es BildTV wohl geben wird. möglicherweise wissen sie ja selbst das ihr "produkt" ansich müll ist. ansonsten währen sie wohl schon lange auf dem markt.
                Jauch hat demnächst doch eine Sendung in der ARD und geht der TV Landschaft somit nicht verloren. Außerdem überschätzt du ihn da IMHO ganz gewaltig.

                raab war auch mal "seriöser". armes deutschland.. aber am meisten sorgen machen mir halt die schmierfinken von der bild.
                Wir werden es überleben.
                Zuletzt geändert von Leandertaler; 27.03.2011, 12:56.
                I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

                - George Lucas

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Ramigo Beitrag anzeigen
                  raab war auch mal "seriöser".
                  Die Worte Raab und seriös in einem Zusammenhang sind irgendwie lustig, vor allem das er früher mal seriöser war.

                  Du findest also die Klagen wegen Beleidigung usw. die er in der Anfangszeit von tv total bekommen hat seriöser als das was er jetzt macht?
                  Define irony: a bunch of idiots dancing on a plane to a song made famous by a band that died in a plane crash.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Mister Cavit Beitrag anzeigen
                    Das man die Bild nicht ernstnehmen kann, ist doch nix neues! Lies dir mal AutoBild durch. Das hat mit seriösem Journalismus nix mehr zu tun. Ich schau mir bei der Bild auch nur das Tittenbild auf der Titelseite an. Den Rest der Zeitung kannste in die Tonne treten.
                    Baustellenzeitung.. behelfsklopapier.. paar nette bildchen vorne.. das wars.
                    papierverschwendung und volksverdummung.
                    BILD is ne hetzzeitung, wer denken will oder was halbwegs vernünftig recherchiertes lesen will, liest was andres als ein proukt der springrpresse
                    >ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

                    Kommentar


                    • #11
                      Das Problem ist meines Erachtens nicht die Bild-Zeitung, sondern die Dummheit der Menschen, die glauben, was in diesem Blatt gedruckt steht, da diese Zeitung ihre Sensationsgier und ihre Denkfaulheit unterstützt. Gegen dumme und denkfaule Menschen hilft auch kein Vorgehen gegen eine Zeitung - von dem in einem anderen Post angesprochenen Problem mit der Pressefreiheit mal ganz zu schweigen.

                      Ich fürchte, mit solchen Revolverblättern muss man leben: In GB mit der Sun und dem Mirror - in Deutschland mit der Bild.
                      *Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen.*
                      *Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form.*
                      Indianische Weisheiten
                      Ich bin nicht kaffeesüchtig, aber wenn ich irgendwann einmal verbrannt werde, werde ich vermutlich nicht zu Asche zerfallen, sondern zu Kaffeesatz! ;)

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Noir Beitrag anzeigen
                        Das Problem ist meines Erachtens nicht die Bild-Zeitung, sondern die Dummheit der Menschen, die glauben, was in diesem Blatt gedruckt steht, da diese Zeitung ihre Sensationsgier und ihre Denkfaulheit unterstützt. Gegen dumme und denkfaule Menschen hilft auch kein Vorgehen gegen eine Zeitung - von dem in einem anderen Post angesprochenen Problem mit der Pressefreiheit mal ganz zu schweigen.

                        Ich fürchte, mit solchen Revolverblättern muss man leben: In GB mit der Sun und dem Mirror - in Deutschland mit der Bild.
                        Wenn die BILD aber jedes Jahr die meistzitierte Zeitung in allen Medien ist, können es wohl kaum ausschließlich Lügen sein, die da verbreitet werden. Und die meisten öffentlichen Menschen, z.B. Politiker aller Colour, brauchten noch nie gedrängt oder gezwungen werden, dort Interviews zu geben. Im Gegenteil.
                        Offensichtlich ist das ein Format, welches die Massen anspricht. Nicht jeder hat den ganzen Tag Zeit, die FAZ oder die Welt zu studieren.
                        Niemand hier hat bisher eine praktikable (neutrale) Alternative genannt. Und seit einiger Zeit gehen die Auflagen der BILd zurück. Demnach müßten sich die Leser anderen Publikationen zugwandt haben...
                        Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
                        Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

                        Kommentar


                        • #13
                          grundsätzlich is es doch so bei allen medien: alles negative muss erstmal ausgeschlachtet werden, und alles positive muss negativ gemacht werden, damit verdienen die leute ihr geld! es geht auch nich anders: wenn irgendwo berichtet wird "die arbeitslosenzahlen in deutschland sind auf null gesunken" "deutschland hat in der weltmeisterschaft nur den 3.platz erreicht, aber die spieler haben sich wirklich mühe gegeben, und der trainer is akkorat, fans stehen zur nationalmannschaft 100%" "alle akws auf der erde wurden abgeschaltet und durch regenerative energiequellen ersetzt" dann würde keiner mehr solche medien nutzen, weil medien dann wirtschaftlich nich mehr nutzbar sind

                          Kommentar


                          • #14
                            Wer alles glaubt was im "Axel Springer Tagesbefehl" steht,dem ist echt nicht mehr zu helfen. Überhaupt wer zur Bildung einer eigenen (Wichtigen) Meinung nur eine einzige Quelle zur Rate zieht,der verdient es nicht anders wenn er von solchen Leuten belogen und betrogen wird.
                            .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

                            Kommentar


                            • #15
                              Das trift auch alles auf RTL zu. Vielleicht sollte man das noch in den Titel übernehmen!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X