Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Französisch richtig gut beherrschen oder lieber Russisch?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Französisch richtig gut beherrschen oder lieber Russisch?

    Also ich kann mittelmäßig bis gut Französisch durch 4 Jahre Französisch in der Schule. Bei den meisten französischen Texten verstehe ich den Sinn, Antworten könnte ich auch (vielleicht mach ich einen Fehler wenns schnell gehen muss) wenn mich ein Franzose anspricht. Ich mache auch Sprachkurse in Französisch und ich war letztes Jahr auf Korsika. Ich würde gerne Französisch so gut können wie Englisch aber das würde auch bedeuten ich müsste nach Frankreich oder Kanada und paar Jahre dort verbringen. Aber andererseits würde ich auch gerne eine vierte Sprache gut beherrschen und ich dachte an Russisch wegen Vorfahren und weil diese Sprache auch wichtig ist. Paar Wörter kann ich schon aber die kyrillische Schrift versteh ich noch garnicht und mich schreckt auch die völlig andere Grammatik usw. ab. Was sagt ihr? Bei was soll ich meine Zeit besser investieren? Lieber sehr gut Französisch beherrschen oder mittel bis gut Franze aber dafür mittel bis gut Russisch?^^
    ████████████████ ████████████████
    ████████████████ ████████████████
    ████████████████ ████████████████

  • #2
    Hm, schwierig zu beantworten, willst du nur zum Spaß eine neue Fremdsprache lernen oder braucht du sie später?
    Rein vom Gefühl würde ich zu Russisch raten, da du Französisch ausreichend beherrschst, da könnte eine neue Sprache dann nützlicher sein.
    "Denkt daran, wir sind nur dazu autorisiert Gewalt anzuwenden wenn die Erde bedroht ist"
    "Und der Mond"
    "Ja, und der Mond."

    Kommentar


    • #3
      Für was auch immer du dich entscheidest, solltest du aufhören, den google-Übersetzer zu bemühen, deinen Signaturtext in Sprachen zu übersetzen, die du nicht beherrschst.

      Ist bei mir zwar auch schon etwas her, aber die erste Person Singular von изучать dürfte изучаю lauten. Ob das Fach im Russischen dann ähnlich dem Englischen auch Право lautet, bin ich überfragt.

      Anonsten schließe ich mich heavymetalisthelaw an. Russisch ist überdies eine sehr schöne Sprache und sooo verschieden ist die Grammatik nun auch nicht. Wirst du denn beruflich mal eine dieser Sprachen brauchen? Als Jurist wirst du in Deutschland wohl eher mit russischen als mit französischen Kriminellen zu tun haben.
      "Mai visto un compagno uscire dal campo senza aver dato tutto e anche di più. Siamo la squadra più straniera d’Italia, dicono. Faccio però fatica a trovare in giro per il mondo un gruppo più attaccato alla maglia del nostro." - Javier Zanetti
      ¡Pueblo no bueno! ¡Pueblo es muy mal!

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Knörf Beitrag anzeigen
        Paar Wörter kann ich schon aber die kyrillische Schrift versteh ich noch garnicht und mich schreckt auch die völlig andere Grammatik usw. ab.
        Die völlig andere Grammatik... Ach bitte. Schau weltweit herum, erkunde die Sprachen, dann wirst du erkennen, dass das indogermanische Russisch doch sehr, sehr, sehr, sehr viel mit Deutsch, Französisch und Russisch gemeinsam hat.

        Zitat von Knörf Beitrag anzeigen
        Bei was soll ich meine Zeit besser investieren? Lieber sehr gut Französisch beherrschen oder mittel bis gut Franze aber dafür mittel bis gut Russisch?^^
        Fahr mal ein paar Monate in die Provence, dann kannst du gut genug Französisch.

        Russisch nehme ich auch noch dran, ich setze aber meine Priorität erst mal in Französisch und Spanisch, Russisch ist im Vergleich zu diesen Sprachen unwichtig.

        Kommentar


        • #5
          Ich beherrsche Englisch, Französisch und Spanisch, das genügt mir. Würde Russisch im Vergleich zu diesen Sprachen auch eher als weniger wichtig einstufen. Letztendlich aber bleibt es Deine Entscheidung, welche Sprache Du vertiefst bzw. neu erlernst.

          Zu Deiner Signatur bleibt nur zu sagen: Es heißt "Je faire des études de droit".

          Kommentar


          • #6
            Französich kann nie verkehrt sein - Deine Freundin wird es Dir danken
            Ansonsten haben beide Sprachen ihre Tücken und auf die Zukunft ausgerichtet, hat sich das mit der russischen Wirtschaftsmacht etwas abgeschwächt. Von daher kommt man auch mit Französich wohl am weitesten, es sei denn Du planst vermehrt Trips gen Osten. Oder Du hast eine russische Freundin. Aber auch die wird Französisch mögen...
            Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
            Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

            Kommentar


            • #7
              Das Französisch eine Weltsprache ist glauben nur die Franzosen. In Mittel und Westeuropa kommt man mit Deutsch eben so gut klar, wichtiger ist in dem Bereich aber ganz klar Englisch.

              Wenn man jedoch nach Osteuropa geht, wie z.B. Tschechei, Ungarn oder Ukraine kommt man ganz klar mit Russisch weiter. Die Sprache wird dort teilweise sogar eher Verstanden als Englisch. Also wenn man nicht gerade nach Nordafrika oder Frankreich gehen möchte, ist Russisch vorzuziehen.

              Wobei meine Verwandten meinen (immerhin mussten die alle Russisch in der Schule lernen), das die Sprache gar nicht so schwer ist. Als Deutscher ist sie sogar einfacher zu verstehen als diese Romanischen Sprachen, sagt auch mein Cousine der beide Sprachen gelernt hat.

              Mir persönlich reicht übrigens mein schlechtes Schulenglisch aus und Russische Schimpfwörter. Es ist halt nicht jeder Mensch ein Fan von Fremdsprachen.
              Klimaerwärmung einmal positiv
              Der deutsche Rechtsstaat in Aktion.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Veena Beitrag anzeigen
                Zu Deiner Signatur bleibt nur zu sagen: Es heißt "Je faire des études de droit".
                Wenn schon, dann "je fais"
                Pluto for Planet!

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Oberst-Snake Beitrag anzeigen
                  Wobei meine Verwandten meinen (immerhin mussten die alle Russisch in der Schule lernen), das die Sprache gar nicht so schwer ist. Als Deutscher ist sie sogar einfacher zu verstehen als diese Romanischen Sprachen, sagt auch mein Cousine der beide Sprachen gelernt hat.
                  Ich kann das jetzt ja schwer beurteilen, da ich Italienisch lerne, seit ich 6 Jahre alt bin; aber wenn ein guter Freund von mir Tschechisch spricht, hör ich eigentlich sehr wenige Wörter, die mich dann sofort an ein gleichbedeutendes Wort erinnern. Ich sage, es ist beides gleich schwer zu verstehen... Jedenfalls in der gesprochenen Sprache. Auf dem Papier ist es dann wieder etwas anders.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von burpie Beitrag anzeigen
                    Französich kann nie verkehrt sein - Deine Freundin wird es Dir danken
                    Ansonsten haben beide Sprachen ihre Tücken und auf die Zukunft ausgerichtet, hat sich das mit der russischen Wirtschaftsmacht etwas abgeschwächt. Von daher kommt man auch mit Französich wohl am weitesten, es sei denn Du planst vermehrt Trips gen Osten. Oder Du hast eine russische Freundin. Aber auch die wird Französisch mögen...
                    Ensign burpie

                    Das ist ein sehr unschicklicher Kommentar!!!

                    Still, i have to say:
                    You made my day!!!

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Knörf Beitrag anzeigen
                      Also ich kann mittelmäßig bis gut Französisch durch 4 Jahre Französisch in der Schule. Bei den meisten französischen Texten verstehe ich den Sinn, Antworten könnte ich auch (vielleicht mach ich einen Fehler wenns schnell gehen muss) wenn mich ein Franzose anspricht. Ich mache auch Sprachkurse in Französisch und ich war letztes Jahr auf Korsika. Ich würde gerne Französisch so gut können wie Englisch aber das würde auch bedeuten ich müsste nach Frankreich oder Kanada und paar Jahre dort verbringen. Aber andererseits würde ich auch gerne eine vierte Sprache gut beherrschen und ich dachte an Russisch wegen Vorfahren und weil diese Sprache auch wichtig ist. Paar Wörter kann ich schon aber die kyrillische Schrift versteh ich noch garnicht und mich schreckt auch die völlig andere Grammatik usw. ab. Was sagt ihr? Bei was soll ich meine Zeit besser investieren? Lieber sehr gut Französisch beherrschen oder mittel bis gut Franze aber dafür mittel bis gut Russisch?^^

                      Es bringt nichts, lauter Sprachruinen anzusammeln. Lieber zwei Fremdsprachen meisterhaft beherrschen, als 5 Fremdsprachen mittelmäßig.

                      Meine Meinung.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Veena Beitrag anzeigen

                        Zu Deiner Signatur bleibt nur zu sagen: Es heißt "Je faire des études de droit".
                        Je fais des études de droit.
                        Damit hätten wirs dann.
                        Interessant finde ich ja, daß dieser gut gemeinte Tipp leider nicht umgesetzt wurde, und man eher mit einer grauenhaft übersetzten Signatur herumläuft als den Tipp umzusetzen.
                        Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                        Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                        Kommentar


                        • #13
                          ich weiss nicht..aber ich würds persönlich schon vorteilhaft finden "russisch/Kyrilisch" zumindest ansatzweise lesen zu können..sprechen muss ja nicht sein,mit englisch und französisch bin ich schon durch die ganze Welt gekommen,aber zumindest ansatzweise lesen würd ich viele dinge schon gern können..
                          .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von [OTG]Marauder Beitrag anzeigen
                            ich weiss nicht..aber ich würds persönlich schon vorteilhaft finden "russisch/Kyrilisch" zumindest ansatzweise lesen zu können..sprechen muss ja nicht sein,mit englisch und französisch bin ich schon durch die ganze Welt gekommen,aber zumindest ansatzweise lesen würd ich viele dinge schon gern können..
                            Das Hauptproblem bei diesem Thema, abgesehen von Knörfs Langweile, ist nicht das Erlernen einer Fremdsprache, sondern das Praktizieren.
                            Es macht wenig Sinn, in Cottbus einen Japanisch-Kurs zu besuchen, wohl aber in Düsseldorf oder Frankfurt a.M. Dafür könntest Du z.B. in Leipzig und Berlin bereits jetzt, spätestens in naher Zukunft mit Russisch sehr gut fahren.
                            Wenn keine private oder berufliche Notwendigkeit besteht, kann man keine Empfehlung aussprechen, welche Sprache in welchem Umfang irgendwann irgendwo vlt mal nützlich sein könnte. Das ist genauso ein Schwachsinn wie "Was soll ich sammeln?" oder "Welches Hobby soll ich mich zulegen?" - also typisch Knörf...
                            Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
                            Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

                            Kommentar


                            • #15
                              Im Grunde kommt man doch mit Englisch überall weiter. Ich war vorletztes Jahr im Urlaub in Portugal und habe mich auch immer auf Englisch unterhalten. Und eigentlcih sogut wie überall, kommt man mit Englisch am Weitersten. Mit unserem Kellner im Hotel haben wir uach immer Englisch gesprochen, bis er uns am Ende vom Urlaub mitteilte, dass er auch Deutsch kann. So ein Depp.
                              Aber ich würde dann eher noch Russisch lernen, damit man von jeder Sprache ein bisschen kann. ABer wie schon gesagt: Mit Englisch kommt man überall durch. Wenn ich die Wahl zwischen Französisch und Russisch hätte, würde ich englisch nehmen.
                              Nur wer vergessen wird, ist tot.
                              Du wirst leben.

                              ---- RIP - mein Engel ----

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X