Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Unruhen in Nordtschechien

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unruhen in Nordtschechien

    Zu so etwas kommt es wenn man die Bevölkerung gegen ihren Willen zu Multikulti zwingt und ihre Sorgen ignoriert:

    Um um eventuellen gequatsche von " unseriösen Quellen" vorzubeugen - Links zu gleich 2 unterschiedlichen Zeitungen.

    In Nordtschechien gehen Roma und Einheimische aufeinander los. Nun soll eine Sondereinheit der Polizei die Lage beruhigen

    In diesem sogenannten Schlukenauer Zipfel an der Grenze zu Deutschland und Polen leben sehr viele Roma in ghettoähnlichen Siedlungen. Die Nicht-Roma fühlen sich bedroht, beschweren sich seit langem über Diebstähle und Kleinkriminalität. Von den Bürgermeistern der Gemeinden wurden diese Beschwerden ebenso ignoriert wie vom Prager Innenministerium, das keinen Grund sah, die Anzahl der Polizisten in der Region zu erhöhen.

    Das Fass zum Überlaufen brachte ein Zwischenfall Anfang August, als mit Macheten und Eisenstangen bewaffnete Roma-Jugendliche eine Bar in der Kleinstadt Novy Bor stürmten, die Gäste als «weisse Schweine» beschimpften und drei von ihnen schwer verletzten. Einige Tage danach kam es zu einem weiteren Angriff: 20 Roma-Jugendliche überfielen 6 Bewohner der Gemeinde Rumburk und verletzten sie. Die Polizei wertete auch diesen Angriff als «rassistisch motiviert».

    Angriffe mit Macheten und Eisenstangen - News Ausland: Europa - tagesanzeiger.ch

    Im Norden Böhmens kommt es zu Auseinandersetzungen zwischen Tschechen und Roma. Beschwerden der Bürger wurden lange ignoriert - nun lenken zwei brutale Gewalttaten die Aufmerksamkeit auf die Region.

    Die tschechische Polizei registrierte 2011 im Schluckenauer Zipfel gegenüber dem Vorjahr einen Anstieg der Kriminalitätsrate insgesamt um 20 Prozent, bei Eigentumsdelikten um 37 Prozent. Geklaut wird, was sich klauen lässt, vorzugsweise öffentliches Eigentum in Form von Bahngeleisen, Telefonkabeln und Kanalgittern, denn die Preise für Altmetall steigen. Die Beschwerden der Bürger wurden lange ignoriert – bis zwei brutale Verbrechen die Aufmerksamkeit auf die Zustände im Norden Böhmens lenkten.

    Roma in Tschechien: Zwist im Zipfel - Ausland - Politik - FAZ.NET

  • #2
    Wo sollen denn die Roma hin, würd ich dich dann mal fragen.

    Und ich will nicht wissen wieviele Übergriffe es schon auf Roma gab. Vor allem auf Roma Mädchen.

    Solche Attacken gelten in Ländern, die Roma gegenüber feindlich gesinnt sind, zum Alltag und werden in den Medien nicht aufgegriffen. Auch nicht von der Polizei geahndet.
    Dass die Polizei die rechten daran gehindert hat, die Häuser der Roma zu 'stürmen', ist für mich schonmal was sehr erfreuliches.
    Antimon oxidiert zuuuuuu... Antimonoxid

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Seythia Beitrag anzeigen
      Wo sollen denn die Roma hin, würd ich dich dann mal fragen.

      Und ich will nicht wissen wieviele Übergriffe es schon auf Roma gab. Vor allem auf Roma Mädchen.

      Solche Attacken gelten in Ländern, die Roma gegenüber feindlich gesinnt sind, zum Alltag und werden in den Medien nicht aufgegriffen. Auch nicht von der Polizei geahndet.
      Dass die Polizei die rechten daran gehindert hat, die Häuser der Roma zu 'stürmen', ist für mich schonmal was sehr erfreuliches.
      Bitte eine Quelle dazu das Roma Mädchen -was- sexuell belästigt werden?
      Denen nähert sich kein Tscheche freiwillig näher als 10 meter.

      Und dass von der Polizei nix geahndet und von den Medien nix aufgegriffen wird - auch ne Quelle bitte.

      Und wo die Roma hinsollen?

      Wie wäre es hiermit: Zurück in die alte Heimat Indien.
      Oder weiter westwärts Wandern wie sie es seit gut 2000 Jahren getan haben - im Ammiland kriegen die aber keine Sozialhilfe und Wohnungen/Häuser umsonst.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Politiker01 Beitrag anzeigen
        Bitte eine Quelle dazu das Roma Mädchen -was- sexuell belästigt werden?
        Denen nähert sich kein Tscheche freiwillig näher als 10 meter.

        Und dass von der Polizei nix geahndet und von den Medien nix aufgegriffen wird - auch ne Quelle bitte.

        Und wo die Roma hinsollen?

        Wie wäre es hiermit: Zurück in die alte Heimat Indien.
        Oder weiter westwärts Wandern wie sie es seit gut 2000 Jahren getan haben - im Ammiland kriegen die aber keine Sozialhilfe und Wohnungen/Häuser umsonst.
        Bleib mal länger als 2 Wochen in einem Land mit größeren Roma Siedlungen.
        Belegen kann ich das ja nicht, nur beschreiben, was ich mit eigenen Augen gesehen habe.
        Oder wie mein Onkel in Frankreich als Augenzeuge und letztendlich einziger Helfer einen sexuellen Übergriff gemeldet hat und -niemand- gekommen ist.
        Sind ja -nur- Roma.

        Wieso gehen wir nicht alle wieder ins Wasser zurück. Da kamen wir ja ursprünglich auch her. Das mit dem unter Wasser atmen, das regelt die Evolution schon für uns.
        Antimon oxidiert zuuuuuu... Antimonoxid

        Kommentar


        • #5
          Es reicht jetzt mal mit dieser Häufung an ewig gleichen Threads, in denen die ewig gleichen Vorurteile gegen Ausländer runtergebetet werden.
          Republicans hate ducklings!

          Kommentar

          Lädt...
          X