Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Radikale Parteien

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Radikale Parteien

    Ich will jetzt auch mal meine Meinung dazu sagen. Ich mag zwar auch keine radikalen Parteien egal ob links oder rechts aber man muss zugeben sie sind die einzigen, die die besten Ideen haben. Ich meine z.B. ,dass Deutschland noch immer den Besatzungsmächten gehört und kein eigenständiges Land ist. Deutschland muss den USA, England, Israel usw. immer kuschen und immer noch zahlen was damals im zweiten Weltkrieg vorgefallen ist. Warum muss das Deutschland noch immer ertragen, obwohl diese Sache schon 70 Jahre her ist? Ich meine Frankreich muss auch nicht noch heute an Österreich an die Opfer bezahlen, nur weil Napoleon scheisse angerichtet hatte. Und die USA und England haben ebenfalls dreck am Stecken (Tötung der Indianer, KZs in Afrika). Soll Deutschland jetzt noch 1000 Jahre den Besatzern kuschen und sich ausnehmen lassen wie eine Weihnachtsgans? Deutschland hat bald 2 Billionen Euro schulden und muss trotzdem für alles immer aufkommen wie z.B. Griechenland, den Banken, Reparationszahlungen an Israel usw. . Derweil wächst die Armut im eigenen Land immer mehr, es gibt immer weniger Infrastruktur, es wird nichts neues gebaut um die Infrastruktur zu stärken aus Geldmangel (Ein Deutscher erzählte mir er muss in einem externen Büro sitzen und studieren, weil es keine Unis mehr gibt die frei sind). DEUTSCHLAND IST NICHTMAL EIN EIGENSTÄNDIGES LAND!. Wenn da die radikalen Parteien dagegen auflaufen, habe ich das vollste Verständnis auch wenn sie andere Ziele verfolgen. Und wäre ich in Deutschland würde ich auch solche Parteien wählen, denn was bringt mir ein Land, dass nichtmal ein eigenständiges Land ist, vor Ausländern sich fürchten muss und für andere sich den Kopf abreißen lässt. Was kommt denn als nächstes? Dass in Deutschland die Amtsprache Deutsch aufgehoben wird und durch Englisch ersetzt wird so wie in Namibia? Tolle Sache oder? Also wenn ihr Deutschen kein eigenes Land haben wollt, dann wählt doch weiter die CDU.... Ich hoffe ich habe alles geschrieben. Ihr könnt mich jetzt gerne zerfleischen aber das ist meine Meinung.
    ████████████████ ████████████████
    ████████████████ ████████████████
    ████████████████ ████████████████

  • #2
    Deutschland hat seit den 2+4 Verträgen seine volle Souveränität zurück erhalten.

    Den anderen Kappes kommentier ich gar nicht.
    "Der Deutsche hat an und für sich eine starke Neigung zur Unzufriedenheit. Ich weiß nicht, wer von uns einen zufriedenen Landsmann kennt." - Otto von Bismarck

    "Uns, dem deutschen Volke, sind die großen Ideale zu dauernden Gütern geworden, während sie anderen Völkern mehr oder weniger verloren gegangen sind. Es bleibt nur das deutsche Volk übrig, das an erster Stelle berufen ist, diese großen Ideen zu hüten, zu pflegen, fortzusetzen." - Kaiser Wilhelm II.

    Kommentar


    • #3
      Wieso soll Deutschland kein eigenständiges Land sein? Nach dem Zwei-plus-Vier-Vertrag ist Deutschland meines Wissens wieder vollkommen souverän. An die EU abgetretene Kompetenzen waren freiwillig.
      Wo muss Deutschland also kuschen?

      Und wo zahlt Deutschland bitte noch Reparationen? Die BRD hatte seit jeher Glück, dass dem 2.WK der Kalte Krieg folgte und die Alliierten somit einen Anreiz hatten die BRD so gut wie möglich zu unterstützen und Gedanken an eine Demontage schnell wieder ad acta zu legen. Da hat man sich gut rausgewunden, das hätte nach dem angerichteten Schaden viel, viel schlimmer kommen können.
      Mit dem Zwei-plus-Vier-Vertrag sind dann auch nach hinten geschobene Reparationsforderungen, die man wegen dem Kalten Krieg nicht eintreiben wollte, beendet worden.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von newman Beitrag anzeigen
        Wieso soll Deutschland kein eigenständiges Land sein? Nach dem Zwei-plus-Vier-Vertrag ist Deutschland meines Wissens wieder vollkommen souverän. An die EU abgetretene Kompetenzen waren freiwillig.
        Wo muss Deutschland also kuschen?

        Und wo zahlt Deutschland bitte noch Reparationen? Die BRD hatte seit jeher Glück, dass dem 2.WK der Kalte Krieg folgte und die Alliierten somit einen Anreiz hatten die BRD so gut wie möglich zu unterstützen und Gedanken an eine Demontage schnell wieder ad acta zu legen. Da hat man sich gut rausgewunden, das hätte nach dem angerichteten Schaden viel, viel schlimmer kommen können.
        Dazu kann man noch ergänzen, dass West-Deutschland Glück hatte, weil es mit Milliarden Dollar wieder hochgepäppelt wurde, während im Osten vieles, was nicht Niet- und Nagel fest war, in die UdSSR verbracht wurde.

        Ansonsten ist der OP weit von der Realität entfernt. Von Kuschen kann kaum die Rede sein, im Gegenteil wird Deutschland in letzter Zeit vermehrt kritisiert, weil es nationale Egoismen als Politikziel wieder entdeckt hat.
        "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Mondkalb Beitrag anzeigen
          Dazu kann man noch ergänzen, dass West-Deutschland Glück hatte, weil es mit Milliarden Dollar wieder hochgepäppelt wurde, während im Osten vieles, was nicht Niet- und Nagel fest war, in die UdSSR verbracht wurde.
          Ja, ich sprach mit Grund nur von der BRD.
          Bei der DDR frage jemand anderes, nicht mich
          Aber da Knörf von der Gegenwart spricht, heute muss auch der Osten nichts mehr leisten ... empfängt mit dem Aufbau Ost sogar.

          Kommentar


          • #6
            Die eingänglichen Konfabulationen wurden bereits in den folgenden Threads mit der gebührenden Aufmerksamkeit bedacht.

            http://www.scifi-forum.de/off-topic/...ml#post2608665
            http://www.scifi-forum.de/intern/com...ml#post2547480
            http://www.scifi-forum.de/off-topic/...ml#post2466917

            Thema geschlossen.
            Republicans hate ducklings!

            Kommentar

            Lädt...
            X