Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mietvertrag / Frage

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mietvertrag / Frage

    Nach langwieriger Suche hab ich endlich meine Wohnung gefunden. Nur scheinbar hab ich mich zu früh gefreut. Vor drei Wochen haben mein Vermieter und ich ausgemacht, dass ich den Mietvertrag später unterschreiben darf. Längstens aber nach dem Einzug. Dieser ist bereits zwei Wochen her. Ich warte immer noch und werde ständig vertröstet. Natürlich hat mein Vermieter schon die Miete und Kaution erhalten. Ich aber nicht den Vertrag. Wie lange hat er Zeit für die Bürokratie? Da ich hier nichts gefunden habe, hoffe ich auf Hilfe.

  • #2
    Du hast dir das doch hoffentlich alles quittieren lassen, falls es bar war?

    Ansonsten: wenn der nicht soweit kommt, dann sag ihm doch, du würdest dann halt selbst einen Standard-Mietvertrag kaufen, den solle er dann unterschreiben. Vielleicht wird er dann schneller, vielleicht ist ihm das sogar ganz recht.
    Republicans hate ducklings!

    Kommentar


    • #3
      ich an deiner Stelle würde ordentlich druck machen,ich weiss zwar nicht ob es eine Gesetzliche Frist gibt,aber jetzt wo du schon da wohnst,kann es sein,dass der Vermieter vielleicht nachträglich ein paar böse Klauseln in den Vertrag einbaut oder eine höhere Mietsumme,denn wenn du dann nicht unterschreibst,weil dir das nicht gefällt was da steht, bist du die Wohnung vielleicht schneller wieder los als dir lieb ist.
      "Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion." Voltaire

      Kommentar


      • #4
        Ihr habt einen mündlich abgeschlossenen Mietvertrag, und wenn du das beweisen kannst (das ist einfach, z.B. durch Zeugen, Quittung für Miete und Kaution oder einfach, dass du da eine Zeit lang wohnst ohne dass sich der Vermiter beschwert), dann bist du fein raus. Wenn nichts anderes vereinbart ist (und das müsste ja im Zweifelsfall der Vermieter beweisen), dann gelten nämlich die sehr mieterfreundlichen Regelungen des BGB. Wenn du nicht gerade ein paar unübliche Extra-Klauseln vereinbart haben willst (große/viele Haustiere, Sondernutzungsrechte von Räumen, die nicht zur eigentlichen Wohnung gehören, längere/kürzere Kündigungsfristen o.ä.), dann ist es für dich als Mieter eigentlich nur vorteilhaft, wenn du keinen schriftlichen Mietvertrag unterschrieben hast.

        Blöd wird es halt, wenn jetzt irgendwann der Vermieter mit einem ziemlich unvorteilhaften Vertrag kommt und will, dass du den unterschreibst. Das musst du zwar nicht tun, aber dann wird der Vermieter wahrscheinlich den mündlichen Mietvertrag kündigen (nach gesetzlichen Fristen, also wohl 3 Monate); in sofern würde ich im Allgemeinen schon dazu raten, vor Einzug einen Mietvertrag zu unterschreiben.

        Da du nun aber schonmal dort wohnst hättest du den Stress so oder so, ich würde das Thema deshalb einfach nicht mehr ansprechen. Der kommt schon, wenn er etwas von dir will, und wenn er nicht kommt, umso besser.

        Kommentar

        Lädt...
        X