Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche anderen Cons gibt es eigentlich in deutschland?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welche anderen Cons gibt es eigentlich in deutschland?

    Mir ist bekannt daß es noch die Galileo 7 mal gab, welche aber vor Jahren schon aufgelöst wurde.

    Mir sind derzeit nur Fantreffen ohne Stars bekannt. Ist denn die FedCon die einzige in Deutschland?

    Und wenn es keine gibt, was haltet ihr von einer kleineren neuen Con?

  • #2
    Hi,

    also in Deutschland wäre mir keine weitere Con bekannt. Ich fahre noch einmal im Jahr nach Manchester zur Trekology. Das ist eine kleinere Con, die von einem Freund von mir veranstaltet wird. Die letzten beiden Jahre war Dominic Keating da. Da mein Freund beruflich für CBS tätig ist hat man jedoch eine schöne Convention. Ich hoffe, dass er diese am Leben halten kann.

    Ansonsten schreib mich doch mal per PN an, ich denke ich habe da ein bisschen an Info für dich.
    Gregory DeLouise
    kommandierender Offizier der USS HORUS, NCC-90810
    --------------------------------------------------------------
    "Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid." - Albert Einstein

    Kommentar


    • #3
      RingCon?
      Gamescom?
      Auch die Fantasydays waren eine Convention.

      Oder meinst du es nur auf Star Trek bezogen? Da wären mir außer der FedCon keine größeren bekannt.
      "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

      Kommentar


      • #4
        Ich meine in HH hätte es auch mal die Nordcon oder so ähnlich gegeben.

        Ich vermute, Du sprichst auch nur von SF-Cons und nicht zugleich von LARP-Cons, wo es auch im SF-Bereich ein paar gibt, sogar im ST.

        Kommentar


        • #5
          Ja ich meine Scifi Cons.

          Es gab mal die Gallileo 7, es gibt einige Fantreffen, und die Fedcon. Außerdem hab ich inzwischen FKM Events gefunden findet nur hin und wieder statt und es sind nur 1 oder 2 star da.
          Nicht mehr als ein meet and greet.

          Ich hab auch noch andere Cons gefunden, eine die sich mit Supernatural beschäftigt welche die nur Stargate haben und kleinere Star Trek Cons, aber alles nur kleinkram, 5 Gäste und unter 1000 Besucher.

          Ich mach ne eigene.

          Ich hab keine Lust jedes Jahr über 500 km zu fahren, nur um zu erfahren, daß es wieder nix mit Babylon 5, Space 2063, Lexx the dark zone und firefly gibt.
          Außerdem ist die Organisierung der FedCon teilweise chaotisch, man sollte meinen daß die große Massen schon gewohnt sind und dementsprechend planen.
          Händlerraum zu klein für den andrang, die Fotosessions schlecht organisiert und der Saal wurde immer wärmer und es gab zeitweise keine Sitzplätze.

          ehrlich nach über 20 jahren müßte doch alles wie am schnürchen laufen.
          Zudem sind die Verpflegung auf der con nicht gerade der hammer.
          keine Sitzgelgenheiten, außer im Saal und auf ner Treppe.

          Ich werde mal versuchen eine auf die Beine zu stellen.
          kleiner als die fed, aber besser durchgeplant.

          Wer jetzt sagt, fang doch erst mal klein an.
          Nun das lohnt sich nicht, nebendarsteller bringen nicht genug Besucher, und auch keine Sponsoren.
          Außerdem wird das Rahmenprogramm erst bei ner bestimmten größe bezahlbar.

          Wenn das funzt, dann könnte ich mir vorstellen 2 im jahr zu machen, nord und süd.

          Kommentar


          • #6
            Viel Erfolg!
            Als Con-Orga im LARP-Bereich, weiß ich, was da alleine schon an Arbeit hinter steckt und da heisst es noch nicht Stars für Panels zu akquieren.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Daniela Morgan Beitrag anzeigen
              Viel Erfolg!
              Als Con-Orga im LARP-Bereich, weiß ich, was da alleine schon an Arbeit hinter steckt und da heisst es noch nicht Stars für Panels zu akquieren.
              Es ist ja nicht nur die organisatorische Arbeit, das Rühren der Werbetrommel etc.
              Hinzu kommt die finanzielle Seite. Kein Star wird ohne Gage auftreten... - die Verhandlungen mit deren Managern, das Erfüllen der Bedingungen der "besseren" Stars usw. ist schon happig...
              Gregory DeLouise
              kommandierender Offizier der USS HORUS, NCC-90810
              --------------------------------------------------------------
              "Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid." - Albert Einstein

              Kommentar


              • #8
                Ja die Stars sind recht still was Gagen angeht, aber ich bin in der Hinsicht schon soweit gekommen, wie man sein kann, bevor die Finanzierung sicher ist.

                Ein Angebot habe ich schon, von einer Buchungsagentur die mir 11 Schauspieler aus den Bereichen, Star Trek, Stargate, Babylon 5 und anderen Serien und Filmen nahegelegt hat.
                Dabei sind größen wie Marina Sirtis, Mira Furlan usw. außerdem habe ich Kontakt zu 3 weiteren Schauspielern.
                Mir wurde von der Agentur auch mitgeteilt, wie die Rahmenbedingungen für ein zustandekommen aussehen, von den zig Agenturen die ich angeschrieben habe war diese die einzige die mir eine ehrliche und umfassende Antwort gegeben hat und zudem eine zusammenstellung für das Budget machbare Schauspielerliste zugesandt hat.
                Auch habe ich schon das OK von einem bekannten Astrophysiker und Moderator einer entsprechenden Sendung des dritten Programms, der auch 40 Jahre Star Trek mitgemacht hat.
                Was die Finanzierung und die Werbung angeht, bin ich noch am arbeiten.
                Ich weiß daß es nicht leicht wird, aber es ist machbar und das ist im Grunde nur eine Frage des Engagements und der Hartneckigkeit.
                Ich habe auch Mitstreiter gefunden, die mitunter Ahnung von der Materie haben, aber auch die wollen erst sicher sein, daß es nicht nur eine Fixe Idee ist und die Finanzierung steht.
                Derzeit gibt es eine kleine Stagnation, aber spätestens Februar 2013 geht es mit voller fahrt weiter, denn dann sind die Verhandlungen und exakten Planungen in Sachen Ort, Catering und Zeitpunkt.
                Bisher denke ich an Sept/Okt 2014 am besten an einem der Brückentage, solange an diesen der Veranstalltungsort frei ist.
                Werbung und bekanntmachungen sind in der heutigen Zeit recht einfach, dafür gibt es genug möglichkeiten im Netz, dabei setze ich vorallem auf Fandoms, Foren und Plakataktionen (um diejenigen zuerreichen, die zwar Fans sind, aber bisher nirgendwo organsiert waren, ich selber habe Jahrelang gesucht, bis ich im Netz auf die örtliche Gruppe gestoßen bin)

                Um es nochmal klar zu sagen:

                Ich denke schon seit Jahren über dies nach und seit 3 Monaten spiele ich die Sache immer wieder durch mit den mir zur verfügung stehenden Informationen. Auch habe ich schonmal mit der Buchhaltung angefangen und die machbarkeit und eine Kostennutzen Rechnung aufgestellt, die bisher positiv aussieht, auch wenn man von 50% auslastung ausgeht.
                Und auch nur dann, wenn die Finanzierung zu 100% sicher ist und wenn bei 50% auslastung es auf 0 rauskommt, werde ich das durchziehen.

                Kommentar

                Lädt...
                X