Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Massenvergewaltigungen

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Massenvergewaltigungen

    Polarisierende Überschrift, ich weiß. Mein Skypechannel in dem ich mich normalerweise über sowas austausche ist gerade leer, deswegen poste ich meine Gedanken einfach mal hier ins Forum. Ich hoffe es stört nicht zuu sehr, dass ich nicht alles nochmal neu geschrieben habe:


    [16.03.2013 23:43:24] Enti: Schweizerin in Indien von mehreren Männern vergewaltigt | tagesschau.de
    [16.03.2013 23:43:27] Enti: heftiger artikel
    [16.03.2013 23:43:35] Enti: der wirft kein gutes licht auf indien^^
    [16.03.2013 23:44:03] Enti: dabei wird indien von der tagesschau normalerweise eher gelobt, quasi in kontrast zu china, wo immer kritisiert wird ..
    [16.03.2013 23:47:56] Enti: ich finde wenn man sich zu 100% sicher ist die täter gefasst zu haben, sollte man mal drakonische maßnahmen anwenden.. und ein paar eunuchen erzeugen ^^ harte strafe aber dem vergehen angemessen
    [16.03.2013 23:49:47 | Bearbeitet 23:49:52] Enti: gilt für unsere guten katholischen priester natürlich auch ^^
    [16.03.2013 23:51:03] Enti: https://de.wikipedia.org/wiki/Vergew...he_Betrachtung
    [16.03.2013 23:51:12] Enti: Genaue Zahlen sind aufgrund einer hohen Dunkelziffer nicht bekannt. Eine Bevölkerungsbefragung in Deutschland zeigte, dass 14,5 Prozent aller Frauen mindestens einmal im Leben Opfer eines sexuellen Übergriffes werden.[25] Repräsentative Studien in den USA fanden, dass 15 bis 25 Prozent aller Frauen im Laufe ihres Lebens mindestens einmal vergewaltigt werden.
    [16.03.2013 23:51:16] Enti: was zur hölle :O
    [16.03.2013 23:54:10] Enti: ich sag ja, bei tageschauberichten ist es immer gut die kommentare durchzulesen.. natürlich steht im ts artikel nichts über die häufigkeit in deutschland/europa.. und alleine dadurch, dass sie es weggelassen haben, haben sie den artikel völlig verfälscht. elende manipulation
    [16.03.2013 23:57:03] Enti: wenn in deutschland 55.000 straftaten gegen die sexuelle selbstbestimmung im jahr gemeldet wurden, und man die dunkelziffer auf 100-200 mal so hoch schätzt, weil die meisten fälle gar nicht angezeigt werden, dann sind das im günstigsten fall 15.000 straftaten am tag.. und über 2000 davon sind vergewaltigungen .. ist ja gruselig!
    [16.03.2013 23:57:22] Enti: sollten die deutschen medien vllt mal drüber berichten?! -.-
    [00:02:24] Enti: artikel über südafrika:
    In einer Umfrage gab jeder vierte Mann zu, schon einmal eine Frau vergewaltigt zu haben. Zur Verurteilung kommt es selten.


    Was meint ihr? 2.000-4.000 Vergewaltigungen in Deutschland jeden Tag?! Und nur ~ 20 werden gemeldet? Stimmen die Wikipedia/Bundeskriminalamt-Zahlen? Das kann doch eigentlich nicht sein? Und wenn es so ist, wieso wird darüber nicht berichtet? Ich hab jetzt 3 mal in Folge von Massenvergewaltigungen in Indien gelesen - dort leben allerdings 15 mal so viele Menschen wie hier, das hieße ja wenn dort drüben deutsche Verhältnisse herrschen, müssten dort 30.000-60.000 Vergewaltigungen TÄGLICH passieren?! Und uns wird ja suggeriert, dass es dort noch viel schlimmer ist als hier.. ohje..

  • #2
    Um ehrlich zu sein, ich finde diesen ''Stil'' schon etwas stoerend, in dem Sinne, dass es die Lesbarkeit nicht gerade erhoeht. Waere es soviel Arbeit gewesen, das ganze in 10 Zeilen zusammenzufassen?

    Zum Thema:

    Erstmal, offengestanden weiss ich nicht genau, was ich zu deinen ''Skypechannel'' Kommentaren sagen soll?
    Vielleicht:
    • Du forderst koerperliche Bestrafungen, was definitiv und unzweifelhaft gegen die Menschenrechte geht (das kenn ich sonst nur von rechten Gruppen). Auch bei schlimmsten Verbrechen ist das absolut indiskutabel!
    • Der Tagesschau-Artikel ging ueber einen Vorfall in Indien, nicht in Europa. Und dass du die Leser-Kommentare von Hinz und Kunz fuer wichtiger haelst als den Artikel von anerkannt qualitativ arbeitenden Journalisten, sagt auch etwas aus.
    • Die geschaetzte Dunkelziffer (laut dem von dir zitierten Wiki-Artikel) betraegt das zweifache bis hundertfache (nicht das 100-200-fache). Allein diese grosse Spanne zeigt schon die Unsicherheiten bei diesen Zahlen.
    • In Deutschland wurden in den letzten Jahren durchnittlich pro Jahr 46000-49000 (und nicht 55000) Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung gemeldet - und davon pro Jahr rund 7500 schwere Faelle und Vergewaltigungen.

    Laut deutscher Polizeistatistik wurden 2010 in Deutschland 46.869 Fälle von Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung gemeldet, davon 7.724 Fälle von Vergewaltigung oder schwerer sexueller Nötigung. Die Aufklärungsquote lag bei rund 82 Prozent, wie auch in den Jahren zuvor.(wiki)
    Zunaechst mal ist natuerlich jeder einzelne Fall eine Katastrophe fuer das Opfer. Daran gibt es nicht zu beschoenigen. Ich will jetzt hier auch nicht auf der Schiene fahren, dass die Zahlen in Deutschland jetzt nicht sooo hoch seien und es waer doch alles ok. Jede einzelne Tat gegen die sexuelle Selbstbestimmung ist eine solche zuviel.

    Dennoch laesst sich ueber dieses Thema (reale Zahlen) nur schwer diskutieren. Denn ist es eine Eigenschaft von Dunkelziffern, dass es eben Schaetzungen oder Modell- und Hochrechnungen sind, die zumeist auf Umfragen beruhen. Du fragst, was andere hier im Forum ueber diese Zahlen aus dem Wikipedia-Artikel denken?

    Nun, ich schliesse nichts aus, aber ich bin skeptisch. Nehmen wir als Beispiel die bereits erwaehnten Faktoren ''zweifache bis hundertfache''. Ferner heisst es im Wiki-Artikel an anderer Stelle, dass in den USA bis zu 3/4 aller Vergewaltigungen nicht angezeigt werden. Hier waere der Faktor also das Dreifache. Warum sollte es in Deutschland das Hundertfache sein?
    Im Wiki-Artikel werden zur Herkunft der Zahlen nur kriminologische Sachbuecher als Quellen angegeben. Es gibt keinerlei Angaben ueber Hintergruende und Methodik, wie deren Autoren zu diesen Zahlen kommen, noch nicht mal die Seitenzahl ist angegeben. Ist das weltweit, nur Dritte-Welt Laender, nur Deutschland? Ich muesste mir jetzt das ganze Buch durchlesen, um irgendwo die Informationen zu bekommen. Im Moment sind diese Zahlen fuer mich nicht brauchbar.

    Du siehst, ich bin sehr skeptisch, was diese grossen Zahlen angeht. Nichts desto trotz sind bereits nur die bekannten Zahlen schon erschreckend, da gebe ich dir Recht.
    .

    Kommentar


    • #3
      Hoi, danke für die Antwort. Tatsächlich habe ich mich a.) verguckt (2-100 nit 100-200) und b.) falsch gelesen (die Vergewaltigungen waren in den Fällen der Nötigungen einbezogen, ich habe sie draufgerechnet)

      Passiert im Eifer des Gefechts, u.a. deswegen bestand ja der Diskussionsbedarf


      1. Du hast Recht, körperliche Bestrafung verstößt gegen Menschenrechte. Nagut, dann werden sie halt nicht kastriert sondern bekommen ne ordentliche Gefängnis-Strafe. grml.

      2. Der Tagesschau Artikel ging über Indien, genau. Schon der dritte innerhalb kürzester Zeit über eine (Massen)Vergewaltigung. Daraufhin habe ich mir auch die Userkommentare durchgelesen und bin auf die Zahlen für Deutschland "gestolpert". Zahlen die, auch wenn sie vielleicht etwas zu hoch gegriffen sein mögen, dennoch erschreckend hoch sind. Laut deinen eigenen Zahlen 7500 schwere Fälle/Vergewaltigungen pro Jahr. Das sind immerhin über 20 pro Tag, hier in Deutschland [die gemeldet und bestätigt wurden].
      Was mich an dem Tagesschauartikel stört ist der (dreifach) erhobene Zeigefinger. Schaut, dooort, in Indien wird man auf offener Straße vergewaltig. Kein Satz im gesamten Artikel über die Vergewaltigungsopfer in Deutschland/Europa oder Amerika zum Vergleich. Ein Artikel geschrieben von "anerkannt qualitativ arbeitenden Journalisten" sollte doch objektiver verfasst sein - oder wenigstens umfassender recherchiert. Egal - Tagesschaukritik ist ja hier gar nicht das Thema.


      Ich finde es gut, dass du ganz zum Schluss erwähnst, dass die Zahlen erschreckend sind. Genau das finde ich auch und ist auch der primäre Grund für diesen Thread gewesen.
      Ein bisschen Bewusstsein für das Problem schaffen.


      Besonders schlimm fand ich übrigens, dass jeder vierte Südafrikaner zugibt, schon mal eine Frau vergewaltigt zu haben.

      Kommentar


      • #4
        Bei Vergewaltigung und Kindesmißbrauch bin ich ehrlich gesagt für die Todesstrafe. Aber auch hier muß ich zugeben, dass die klinische Methodik der USA mir zu lasch ist. Für solche Typen gehört die Folter der Inquisition wieder ausgepackt und die Verbrecher aufs Rad geflochten. Und das ist mein Ernst. Ich halte Vergewaltigung und Mißbrauch für schlimmere Verbrechen als Mord.
        Ihr müsst uns nicht fürchten, es sei denn, Eure Herzen sind nicht rein. Ihr seid Abschaum, der Jagd auf Unschuldige macht.
        Ich verspreche Euch, Ihr könnt euch nicht ewig vor der leeren Dunkelheit verstecken.
        Denn wir werden Euch zur Strecke bringen, wie die räudigen Tiere die Ihr seid.
        und Euch in die tiefsten Abgründe der Hölle verbannen

        Kommentar


        • #5
          Zitat von xanrof Beitrag anzeigen
          Du forderst koerperliche Bestrafungen, was definitiv und unzweifelhaft gegen die Menschenrechte geht (das kenn ich sonst nur von rechten Gruppen). Auch bei schlimmsten Verbrechen ist das absolut indiskutabel!
          Zwar bin ich auch dagegen, dass man an irgendwie an solchen Leuten rumschnippelt, aber die Rechten fordern die Todesstrafe für Kinderschänder ja nicht nur weil sie das gerne so hätten, sondern vor allem auch, weil sie genau wissen, dass diese Forderung bei relativ großen Teilen der Bevölkerung ankommt.

          Und Indien, oder zumindest Teile von Indien, scheinen für Frauen einfach so gefährlich zu sein ,dass die sich da nicht mehr alleine bewegen sollten. Vor ein paar Monaten gab es auf ZeitOnline mal einen Vergleich zwischen der Sicherheitslage in China und der in Indien: Ländervergleich: Indiens Städte sind für Frauen gefährlich, Chinas nicht | Gesellschaft | ZEIT ONLINE

          Die Täter zu fassen, ist schwierig. Strafen sind selten, denn ohnehin muss man vor den überlasteten indischen Gerichten durchschnittlich zehn Jahre auf ein Urteil warten. Die Reaktionen der Behörden sind zudem hilflos. Als in Gurgaon, einem der modernsten Außenbezirke von Delhi, die Vergewaltigungen in diesem Jahr Überhand nahmen, ordnete die Lokalregierung an, dass Frauen nach 20 Uhr nicht mehr arbeiten dürften. Später wurde die Richtlinie noch mal verschärft: "Frauen sollen sich nach 20 Uhr nicht mehr in der Öffentlichkeit aufhalten".
          Noch drastischer kann man das totale Versagen der Sicherheitsbehörden wohl nicht mehr eingestehen.
          I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

          - George Lucas

          Kommentar


          • #6
            Zitat von ThorKonnat Beitrag anzeigen
            Bei Vergewaltigung und Kindesmißbrauch bin ich ehrlich gesagt für die Todesstrafe. Aber auch hier muß ich zugeben, dass die klinische Methodik der USA mir zu lasch ist. Für solche Typen gehört die Folter der Inquisition wieder ausgepackt und die Verbrecher aufs Rad geflochten. Und das ist mein Ernst. Ich halte Vergewaltigung und Mißbrauch für schlimmere Verbrechen als Mord.
            Und so geht die Menschlichkeit zu Grunde....
            Ich glaube kaum, daß jemand, der Folter anwendet, das auch noch psychisch unbeschadet tun kann.
            Mal abgesehen davon, daß man sich in so einem Fall auf das gleiche verachtenswerte Niveau herablässt.
            Ich bin für meinen Teil froh, nicht mehr im Mittelalter zu leben.
            Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
            Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

            Kommentar


            • #7
              ich finde eher das man sexualtäter anders strafen sollte. neben einer freiheitsstrafe sollten männern die hoden entnommen werden und eventuell der penis unfunktionell gemacht werden.
              was man bei frauen machen könnte wäre entweder was an den brüsten oder halt unten etwas unfunktioneller machen
              todesstrafe wäre zu hart, weil dann wäre man auch nicht besser als ein mörder.

              auch wäre es nicht verkehrt wenn straftäter allgemein einen ortungsfähigen Chip implantiert bekommen mit ner etwas längeren antenne die unter der haut verläuft damit man auch in tunneln oder zumindest in kellern und innerhalb der gebäude geortet werden kann.

              man könnte so spezielle orte festlegen wo straftäter sich frei bewegen dürfen, man könnte z.b. straftätersiedlungen errichten und wenn sie ne grenze überschreiten, dann rückt die polizei aus


              tatsache ist aber auch das man nicht immer sagen kann: Gewollt oder Zwang. ein vergewaltiger kann das genauso getan haben wie einer der ständig Arschloch sagt oder treppenstufen zählt - er kann nicht anders.
              indemfall natürlich wegsperren

              Kommentar


              • #8
                Irgendwie hoffe ich gerade, daß das nur ein Trollbeitrag ist.
                Aber leider war es klar, daß solche Kommentare hier erfolgen
                Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                Kommentar


                • #9
                  T'Pau, dieser Thread nimmt einfach den weg, den jede Diskussion im Internet über Sexualdelikte geht, nämlich dass der (rechte) Mob herumschäumt, was man den "Bestien" alles grausames antun sollte und sowieso nur die "linke Kuschelpädagogik" an allem Schuld ist. An die Opfer und was man eigentlich für diese tun könnte, wird natürlich kein Gedanke verschwendet. Das einzige, was hier noch fehlt ist, dass noch jemand erklärt, dass es an der Religion liegt. Aber da es sich in Indien mehrheitlich um Hindus handelt und nicht um Moslems, hat dieses "Argument" hier wohl keinen so großen Reiz.

                  Ich finde, dass VerkorksterKirk es hier sehr gut auf den Punkt gebracht hat: http://www.scifi-forum.de/off-topic/...ml#post2502315

                  Das soll es dann von mir auch schon wieder gewesen sein zu diesem Thema.
                  "The only thing we have to fear is fear itself!"

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von T`Pau Beitrag anzeigen
                    Und so geht die Menschlichkeit zu Grunde....
                    Dann zeig mir bitte bei einer Vergewaltigung oder Kindesmißbrauch die Menschlichkeit... . So etwas ist verachtenswert und gehört weit härter bestraft als das, was man heutzutage dafür bekommt.

                    Ich glaube kaum, daß jemand, der Folter anwendet, das auch noch psychisch unbeschadet tun kann.
                    Mal abgesehen davon, daß man sich in so einem Fall auf das gleiche verachtenswerte Niveau herablässt.
                    Ich bin für meinen Teil froh, nicht mehr im Mittelalter zu leben.
                    Mittelalter muß nicht sein, dafür steh ich viel zu sehr auf die Spielerein wie Autos, Computer und Fernsehen, allerdings muß ich auch sagen, das es einen Werteverfall gegeben hat seit damals. Das Wort von jemanden war früher mit Gold aufzuwiegen, heute ist es bedeutungslos, Ehre ist für die meisten nur noch ein leeres Wort usw... . Aber sei es wie es sei, bei Vergewaltigern kann mir keine Strafe hart genug sein, und ein schneller Tod erst recht nicht.

                    Ach und Junky, ich würde es bevorzugen, wenn du mich nicht als rechten Mob zugehörig bezeichnest. Ich bin politisch absolut desintressiert.
                    Ihr müsst uns nicht fürchten, es sei denn, Eure Herzen sind nicht rein. Ihr seid Abschaum, der Jagd auf Unschuldige macht.
                    Ich verspreche Euch, Ihr könnt euch nicht ewig vor der leeren Dunkelheit verstecken.
                    Denn wir werden Euch zur Strecke bringen, wie die räudigen Tiere die Ihr seid.
                    und Euch in die tiefsten Abgründe der Hölle verbannen

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von ThorKonnat Beitrag anzeigen
                      Ach und Junky, ich würde es bevorzugen, wenn du mich nicht als rechten Mob zugehörig bezeichnest. Ich bin politisch absolut desintressiert.
                      Die meisten Menschen interessieren sich nicht für Ethnologe, sind aber trotzdem einer bestimmten Ethnie zuzuordnen. Punkt verstanden?

                      Ach halt, ich wollte ja eigentlich nichts mehr schreiben.
                      "The only thing we have to fear is fear itself!"

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von SF-Junky Beitrag anzeigen
                        Die meisten Menschen interessieren sich nicht für Ethnologe, sind aber trotzdem einer bestimmten Ethnie zuzuordnen. Punkt verstanden?
                        Nein versteh ich nicht. Das einzige was ich verstehe ist, dass du mich in die rechte Ecke verfrachtest weil ich für härtere Strafen bei Sexualstraftätern bin.
                        Ihr müsst uns nicht fürchten, es sei denn, Eure Herzen sind nicht rein. Ihr seid Abschaum, der Jagd auf Unschuldige macht.
                        Ich verspreche Euch, Ihr könnt euch nicht ewig vor der leeren Dunkelheit verstecken.
                        Denn wir werden Euch zur Strecke bringen, wie die räudigen Tiere die Ihr seid.
                        und Euch in die tiefsten Abgründe der Hölle verbannen

                        Kommentar


                        • #13
                          Also, dann eben doch mehr als ein Post...

                          Zitat von ThorKonnat Beitrag anzeigen
                          Nein versteh ich nicht. Das einzige was ich verstehe ist, dass du mich in die rechte Ecke verfrachtest weil ich für härtere Strafen bei Sexualstraftätern bin.
                          Wenn sich jemand nicht für Politik interessiert (was schwer vorstellbar ist, da Politik letztlich alles ist, was sich i-wie im öffentlichen Raum abspielt, aber egal jetzt), bedeutet nicht, dass man diesen jemand nicht politisch einordnen könnte.

                          Im übrigen steht das "rechte" ja in Klammern.
                          "The only thing we have to fear is fear itself!"

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von SF-Junky Beitrag anzeigen
                            Also, dann eben doch mehr als ein Post...
                            Dann sei ausführlicher und man wirds vielleicht gleich beim ersten verstehen.

                            Wenn sich jemand nicht für Politik interessiert (was schwer vorstellbar ist, da Politik letztlich alles ist, was sich i-wie im öffentlichen Raum abspielt, aber egal jetzt), bedeutet nicht, dass man diesen jemand nicht politisch einordnen könnte.
                            Darüber können wir ja andernorts diskutieren, da ich hier wohl genau den entgegenstehenden Punkt vertrete. Ich sehe in kaum etwas wirklich Politik das sich im öffentlichen Raum abspielt (Mal abgesehen von den eindeutig politischen Dingen wie Werbeplakate etc pp).

                            Im übrigen steht das "rechte" ja in Klammern. Aber interessant, dass du dich gleich angesprochen fühlst.
                            Ich bin zZ verschnupft und daher etwas knurriger als sonst....aber wenn du direkt nach meinem Post mit (rechten) Mob anfängst fühl ich mich da schon direkt angesprochen.
                            Ihr müsst uns nicht fürchten, es sei denn, Eure Herzen sind nicht rein. Ihr seid Abschaum, der Jagd auf Unschuldige macht.
                            Ich verspreche Euch, Ihr könnt euch nicht ewig vor der leeren Dunkelheit verstecken.
                            Denn wir werden Euch zur Strecke bringen, wie die räudigen Tiere die Ihr seid.
                            und Euch in die tiefsten Abgründe der Hölle verbannen

                            Kommentar


                            • #15
                              .
                              Leute, kommt bitte zum Thema zurueck!
                              .

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X