Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neu-Entdecker der Sci-Fi Welt

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neu-Entdecker der Sci-Fi Welt

    Hallo!

    Ich bin Jan 2.0, 14 Jahre und war sehr erschreckt als ich vergangenen Freitag den Stoff meiner kommenden Englisch-Schularbeit bekommen habe. "write a science fiction story" stand da. Jetzt gab es ein Problem. Ich hasse Sci-Fi, habe keine Ahnung davon. Ich suchte und fand dieses Forum um mehr über Science Fiction zu erfahren und es schließlich nicht mehr zu hassen, davon gehe ich aus. Nun möchte ich gerne meinem selbst auferlegten Grundsatz "Lerning by watching" folgen und frage " Wo läuft heute Sci-Fí in der Glotze?"

    Mir bleibt nichts als erstmal zu danken und einen schönen Tag zu wünschen!

  • #2
    Hallo Jan, erst mal herzlich willkommen im SFF!
    Tele5 und ZDF_neo senden praktisch täglich Sci-FI, außerdem gibt es den Pay-TV-Sender SyFy.
    Guck mal vorne in Sci-Fi Allgemein in die Themen. Sehr typisch für viele Sci-Fi Genres ist Technobabble.
    Wie viel Zeit hast Du für die Arbeit?
    \\// Dup dor a´az Mubster
    TWR www.labrador-lord.de
    United Federation of Featherless
    SFF The 6th Year - to be continued

    Kommentar


    • #3
      Als Schularbeit bezeichnet man in meinen Breiten eine punktuelle Arbeit von ca. 60 Minuten. Dabei soll es um Planeten und solchen Krimskrams gehen

      Kommentar


      • #4
        Na das ist doch ganz einfach:

        Raumschiff von der Erde macht sich ins Weltall auf und entdeckt fremden Planeten mit fremden Aliens.

        Der Planet ist keine 2. Erde, sondern völlig anders.

        Ein bissl Fantasie wirst du doch haben, oder?

        Kommentar


        • #5
          Die versuche ich gerade zu lernen

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Jan2.0 Beitrag anzeigen
            Hallo!

            Ich bin Jan 2.0, 14 Jahre und war sehr erschreckt als ich vergangenen Freitag den Stoff meiner kommenden Englisch-Schularbeit bekommen habe. "write a science fiction story" stand da. Jetzt gab es ein Problem. Ich hasse Sci-Fi, habe keine Ahnung davon. Ich suchte und fand dieses Forum um mehr über Science Fiction zu erfahren und es schließlich nicht mehr zu hassen, davon gehe ich aus. Nun möchte ich gerne meinem selbst auferlegten Grundsatz "Lerning by watching" folgen und frage " Wo läuft heute Sci-Fí in der Glotze?"

            Mir bleibt nichts als erstmal zu danken und einen schönen Tag zu wünschen!
            So ein "germanism" sollte dir dann in deiner Englisch-Arbeit besser nicht unterlaufen

            Und Sci-Fi muß nicht mit "Planeten und solchen Krimskrams" zu tun haben, es sei denn, das war die erweiterte Form der Aufgabenstellung. Weniger Raumfahrt-bezogene Beispiel für Sci-Fi wären zB Matrix oder I, Robot (verfilmt mit Will Smith, da du's mit dem Lesen anscheinend nicht so hast ).
            Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

            "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

            Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

            Kommentar


            • #7
              Na ja, aber Sci Fi ist für die meisten immer noch Weltall, fremde Welten, Aliens, Raumschiffe. Und dieser andere Nicht Alien Kram, na ja, da bräuchte es noch mehr Fantasie, die der TE ja anscheinend nicht hat.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Jan2.0 Beitrag anzeigen
                Als Schularbeit bezeichnet man in meinen Breiten eine punktuelle Arbeit von ca. 60 Minuten. Dabei soll es um Planeten und solchen Krimskrams gehen
                Also in diesem Fall wuerde ich dir raten, SF-Kurzgeschichten zu lesen und nicht TV zu glotzen. Ich behaupte mal, Letzteres wird dir gar nicht helfen

                Google mal nach SF-Kurzgeschichten, du findest nichr nur welche, sondern auch Informationen, wie man welche schreibt.

                Aus reiner Neugierde wuerde mich mal -ganz grob- interessieren, was der/die Lehrer/in euch zu diesem Thema beibringt.

                Zitat von Bethany Rhade Beitrag anzeigen
                Na ja, aber Sci Fi ist für die meisten immer noch Weltall, fremde Welten, Aliens, Raumschiffe. Und dieser andere Nicht Alien Kram, na ja, da bräuchte es noch mehr Fantasie, die der TE ja anscheinend nicht hat.
                Jeder Mensch hat Fantasie, und ich wuerde mal vermuten, dass es bei dieser Schularbeit gerade darum gehen duerfte: Seiner Fantasie zum Ausdruck zu verhelfen.

                Gerade, wenn jemand (noch) keine Erfahrung mit SciFi hat, wuerde ich jetzt nicht unbedingt gleich den ganzen ueblichen Weltraum-Raumschiff-Aliens-Kram empfehlen. Das kann man machen, aber (meine Meinung) ich wuerde ich raten, sich zu Herzen zu nehmen, dass SciFi eben extrem vielschichtig ist. Nicht nur Aliens und Raumschiffe! Die besten Kurzgeschichten sind meist ein ''Alltagsthema'', das einfach in die Zukunft transferiert wurde.
                Ich koennte mir vorstellen, dass das auch die Lehrkraft beeindrucken koennte: eben kein schlichtes Verwenden der ueblichen Klischees (Raumschiffe, Aliens, etc), sondern ein alltaegliches Thema aus unserer Zeit, das ploetzlich in der Zukunft stattfindet. Technik muss darin ueberhaupt nicht vorkommen.

                Natuerlich gilt das nicht, wenn die Aufgabenstellung etwas Konkreteres vorschreibt. Aber auch dann muss man nicht die ueblichen Klischees liefern...
                .

                Kommentar


                • #9
                  Er will sich ja nicht vertiefen. Er mag Sci Fi nicht. Und so Menschen Düstere Zukunft Gedöns ist auf die Dauer zu langweilig.

                  Da wäre es wirklich besser, Raumschiff XY vom Jupitermond Europa fliegt ins Weltall, landet auf einem erdähnlichen Planeten, findet dort eine Zivilisation, wo die Aliens rund 1 m groß sind und harmlos erscheinen, aber wenn sie gereizt werden, was natürlich passiert, werden sie 3 meter groß und aggressiv und die Menschen von Europa müssen fliehen, was sie mit ein paar verlusten schaffen - als Beispiel.

                  Sowas ist einfach zu schreiben.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Bethany Rhade Beitrag anzeigen
                    Er will sich ja nicht vertiefen. Er mag Sci Fi nicht. Und so Menschen Düstere Zukunft Gedöns ist auf die Dauer zu langweilig.
                    (...)
                    Sowas ist einfach zu schreiben.
                    Es gibt nicht nur Dystopien.
                    Und gerade, wenn man mit Hard-SF nichts am Hut hat, ist es vielleicht einfacher, eine Geschichte zu schreiben, in der zB zwei Menschen im Jahr 2100 abends an ihrem Glas-Kamin in ihrem kugelrunden Haus sitzen und sich darueber unterhalten, das Affen neuerdings volle Menschenrechte haben. Auch das waere Science-Fiction. Vielleicht liegen dem Threadersteller Jan2.0 ja politische oder gesellschaftliche Themen etwas mehr? Auch diese kann man leicht in die Zukunft verfrachten. Ganz ohne Technik.

                    Ausserdem waere es natuerlich auch moeglich, dass Jan2.0 trotz einer gewissen Abneigung gegenueber SF eine gute Note haben und nicht nur eine 08/15 Geschichte abliefern moechte.

                    Selbstverstaendlich kann man aber auch immer den einfachsten Weg waehlen und es so machen, wie du es vorschlaegst.
                    .

                    Kommentar


                    • #11
                      Mal ein Tipp, da der Fragesteller 14 Jahre ist, wäre als "einführende Literatur" nicht "Das Geheimnis des Riesenhügels" genau das Richtige?

                      Sci-Fi gepaart mit "ganz normalen Schulkinder", die in ihren Ferien aus Langeweile in ein Abenteuer "rutschen".



                      mfg

                      Prix
                      Angehängte Dateien
                      Ich bin der Graue / Bin Keines Freund / Keines Feind / nicht zu Kaufen / nicht zu Bitten / nicht zu Handeln / nicht zu Drohen / einfach nur der Graue.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Bethany Rhade Beitrag anzeigen
                        Na ja, aber Sci Fi ist für die meisten immer noch Weltall, fremde Welten, Aliens, Raumschiffe.
                        Wieder mal ene Rhadesche Tatsachenbehauptung, die völlig daneben liegt.

                        Woher willst du denn wissen, dass SciFi für die meisten was mit Weltraum zu tun hat?
                        In einer bestimmten Altersgruppe mag das evtl. zutreffen, dann allerdings müsstest du das auch erwähnen in deiner Behauptung.
                        Zeitreisen werden beispielsweise sehr oft als SciFi Literatur angeben und damit verbinden sicherlich mindestens genauso viele Menschen SciFi.
                        "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
                        DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
                        ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

                        Kommentar


                        • #13
                          Der Junge will jetzt aber sicher nicht noch zig Bücher durchlesen, um den Mist zu machen, den er so sehr hasst.

                          Und ja, die meisten, die nix mit Sci Fi am Hut haben, wissen, dass Sci Fi dieses komische Star Trek und Star Wars ist. Auch jüngere Leute, die damit nix am Hut haben. Aber die zwei Sachen kennen sie zumindest vom Namen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich hatte meine Erstbegegnung mit "20.000 Meilen unter dem Meer". OK, ganz streng genommen waren es eigentlich die "Monitor"-Bücher von Rolf Ulrici und da ging es zugegebnermaßen auch um Space. Aber nicht um Aliens!
                            "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
                            DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
                            ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

                            Kommentar


                            • #15
                              sci-fi hat nicht nur was mit planeten und aliens zu tun.
                              auch ein film mit einer zeitmaschiene oder einem roboter auf der erde kann sci-fi sein.


                              star wars sollte dir eigentlich bekannt sein, jan. zumindest solltest du irgendwannmal drüber gestolpert sein - im TV, Zeitschriften usw.


                              wenn du eine kurze storie über Planeten machen willst ( welche nicht unbedingt auf reale wissenschaftliche daten basieren muss - sprich sci-fi nach ausgedacht und selbst erfunden ^^ )

                              wie wäre es damit
                              ein neuartiger Antrieb ermöglicht Raumsprünge von bis zu 15 Lichtjahren. Daher wäre ein spezielles Forschungsschiff in der Lage fremde Welten zu besuchen. Mach daraus eine Ufo Storie - indemfall ist aber der Mensch der Besucher der mit kleinen Beibooten vom Mutterschiff aus diese Welten dann besucht. Manche sind öde Felslandschaften, andere haben seltsame Mineralgewächse, was auch immer. Andere sind wie die Erde aber nur tierisches Leben. Hier könnte eine Landung einer Fähre eingebunden werden, etwas kreativität was Tier und Pflanze betrifft, paar Proben sammeln und weiter zum nächsten planeten.
                              Hier gibt es intelligentes Leben sogar die ersten Großstädte und technische Spielerein. Die Menschen lösen eine Ufopanik aus als ihr Beiboot über eine Stadt fliegt und sie werden dann von Alienjägern angegriffen
                              der Rest ergibt sich dann schon von selbst ^^

                              Mit den Erkenntnissen gehts dann zurück zur Erde
                              und die Moral der Geschicht - Aliens gibt es - oder nicht :P

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X