Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Frust-Thread: Handwerker und andere Dienstleister

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frust-Thread: Handwerker und andere Dienstleister

    Habt ihr euch auch schon mal so richtig geärgert?
    Über mangelnde Dienstleistungen, (meist) teure Handwerker und schnell kaputte Neugeräte?

    Mein aktuelles Erlebnis:

    Der Fernseher

    Mein Sohn hat letztes Jahr im Sommer für sein Superzeugnis einen großen LED Fernseher (46 Zoll) für seine Playstation bekommen.
    Hat für uns den Vorteil, daß er jetzt mehr Zeit im Spielzimmer verbringt und der Fernseher im Wohnzimmer wieder normal benutzbar ist.

    Jetzt, schlagartig an einem Sonntag nachmittag, hat das Neugerät nach nur 6 Monaten Störungen bekommen. Dergestalt, daß von oben beginnend bis zur Mitte des Bildschirms waagrechte Streifen auftauchen.

    Leute, echt jetzt! Das Gerät ist neu. Und war alles andere als billig (Grundig).

    Also gut. Erst einmal bei Real (Kauf über Internet) angerufen.
    Ja, wir haben 2 Jahre Garantie.

    Option 1: Das Gerät selbst zur Post schleppen und zu real einschicken. Haben die eigentlich eine Ahnung wie GROß das Paket ist? Real würde das Gerät aber auch nur zu Grundig weiterschicken. Das dauert dann mindestens 4 Wochen.

    Option 2: Wir bekommen eine Telefonnummer von Grundig und können dort selbst das weitere Vorgehen absprechen.

    OK. Also Option 2 in der Hoffnung, daß die einen Werkskundendienst haben und es schneller geht.

    Super! Die haben tatsächlich einen Vertrag mit einer Firma die Kundendienst für sie macht. Der Herr würde dann auch nur 3 Tage später vorbeikommen.

    Toll! Muß mir dafür zwar Urlaub nehmen (zwischen 9 und 11 Uhr vormittags), aber besser früher als gar nicht.

    Der Herr war sogar fast pünktlich, nur 1 stunde Wartezeit, da habe ich schon Schlimmeres erlebt (Stunden später oder gar nicht).

    Er macht ein Bild von der Fehlfunktion und schickt sich an den Fernseher zum Auto zu schleppen. Kartons hätte er da drin, es wäre ihm zu viel Arbeit den Fuß ab zu montieren.

    "Wie? Mitnehmen? Ich dachte wir hätten das geklärt, daß die Reparatur vor Ort erfolgt. Es wurde doch eine genaue Beschreibung des Fehlers gegeben, sowie die Typenbezeichnung des Gerätes."

    "Nee, Ersatzteile hat er nicht dabei. Das Gerät muß er schon mitnehmen."

    Zähneknirschend dränge ich ihm noch den Original Karton auf, nachdem er meinte, wenn er in der Werkstatt das Ersatzteil nicht hat muß er den Fernseher zu Grundig einschicken. Das kann dann aber 2-3 Wochen dauern.

    Also warten.

    Warten. Warten.

    Nach einer Woche (!) - stellt euch einen Jugendlichen OHNE Playstation vor -habe ich die Nase voll und rufe bei der Firma an.

    Dort bekomme ich die Auskunft, sie hätten das Gerät eingeschickt und können mir auch nicht sagen, wann ich es wieder bekomme.
    Servicewüste!
    Hätten sie den Anruf nicht von selbst machen können? Da muß ich als Kunde erst nachfragen.

    Bin ja gespannt, wann ich das Gerät wieder bekomme. Morgen sind 2 Wochen um.
    ZUKUNFT -
    das ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.
    Mein VT: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...ndenz-steigend
    Captain Future Stammtisch: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...´s-cf-spelunke

  • #2
    Ich hatte mal einen Fall, bei dem ich einen DVD-Player über einen Ebay-Händler gekauft habe. Das Gerät hatte von Anfang an einen Fehler und funktionierte überhaupt nicht. In dem Fall blieb nach Absprache leider nur einschicken, mit der Bitte um Umtausch oder Geld zurück. Es kam dann innerhalb relativ kurzer Zeit ein neues Gerät, leider mit dem alten Fehler. Diesmal gleich die Anweisung, wir wollen unser Geld zurück. Es kam dann aber wieder ein Gerät mit demselben Fehler und das ganzehat sich dann noch einmal wiederholt, womit wir schon beim vierten Gerät mit demselben Fehler waren.

    Diesmal hab ich eine ganz böse Mail geschrieben und mein Geld verlangt. Es kam dann aber noch ein fünftes Gerät, das auch tatsächlich am Anfang noch funktioniert hat. Nur haben wir dann nach etwa einer Woche plötzlich ein kratzendes Geräusch gehört. Diesmal war leider nicht nur das Gerät hinüber, sondern auch die DVD (noch dazu eine aus einer Staffelbox). Es folgte natürlich eine Drohung mit dem Anwalt und wenigstens kam diesmal zumindest das Geld für das Gerät zurück. Auf den Kosten für die 5 Pakete und auf der kaputten DVD bin ich leider sitzen geblieben
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

    Kommentar


    • #3
      Ich hoffe, Du hast jetzt wenigstens ein funktionierendes Gerät.

      Wie ich heute in deinem Thread lesen durfte, wirst Du ja vermutlich demnächst viel Zeit vor dem Fernseher verbringen dürfen.

      Zum Glück kann man die Fernbedienung ja mit nur einer Hand und zur Not mit der Nase bedienen.

      Noch mal viel Glück für die OP. Ich hoffe, du landest mit der Geschichte nicht auch im Frust-Thread.
      Nach meinen Erlebnissen letzte Woche hätte ich noch die Unterpunkte Krankenhaus und Ärzte hinzufügen können.
      ZUKUNFT -
      das ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.
      Mein VT: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...ndenz-steigend
      Captain Future Stammtisch: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...´s-cf-spelunke

      Kommentar


      • #4
        Ja, das ganze ist auch schon ein paar Jahre her und wir haben gleich im Anschluss was funktionierendes gekauft. Zu Weihnachten bekamen wir jetzt sogar einen BluRay-Player. So kann ich notfalls sogar wieder umtauschen, wenn eines versagt
        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
        Klickt für Bananen!
        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

        Kommentar


        • #5
          Hallöchen,

          bei mir direkt gäbe es da hauptsächlich den Vermieter und seinen Hausmeister, die normalen technischen Geräte haben bei mir glücklicherweise immer funktioniert.

          Zum Vermieter, kurze Vorabinfo: Meine Wohnung wurde zusammen mit allen anderen in diesem Eingang des Wohnblocks vor gut 6 Jahren bei einem Sturm geflutet, weil die Regenrinnen bei uns zur Dachmitte laufen und die Rohre zwischen Bad und Küchenwand entlang verlegt sind. Blöderweise war im Dachboden aber das Teil geborsten, mit dem das Wasser in diese Fallrohre geleitete wurde und alles Wasser schoss in den Boden udn kam bei mir und allen anderen durch die Decke.
          In der darauf folgenden Sanierung wurde dann fest gestellt, das die Rohre für Warm- und Kaltwasser in meiner Wohnung ebenfalls sanierungsbedürftig sind und mal ausgetauscht werden sollten. Sollte das nicht gemacht werden, bestünde die Gefahr einer erneuten Wohnungsflutung, was natürlich besonders toll ist, weil ich nunmal die Dachwohnung habe und das Wasser von meiner Bude natürlich alle anderen unter mir ebenfalls wieder ruinieren würde.
          Was ist passiert? Ein paar Monate nach jener Feststellung wurden ein paar Handwerker + Hausmeister geschickt, welche die Küche und Rohre begutachten sollten, um festzustellen, wie man am besten vorgeht. Ergebnis war folgender Kommentar: "Ach du Scheisse, die Küche ist ja fest eingebaut, da müssen wir ja alles auseinander nehmen, um da ran zu kommen." Und damit verschwanden sie wieder und ich habe bis Dezember 2013 nichts mehr davon gehört und die Rohre wurden auch nicht saniert, war denen wohl zu umständlich gewesen

          3x dürft ihr raten, was dann im Dezember passiert ist ^.^ Genau am 20.12.2013, letzter Arbeitstag vorm Urlaub, wurde ich morgens von meinen Nachbarn aus dem Bett geklingelt, ob bei mir irgendwo Wasser läuft. Jepp, es lief in der Küche aus eben jenen Rohren raus und hatte die schon mindestens 2 Wohnungen unter mir wieder ordentlich geflutet. Prompt kam auch der Hausmeister und diesmal hatten sie keine andere Wahl, meine Küche wurde zerlegt, abgebaut, in der restlichen Wohnung verteilt, die Wand dahinter zersägt und die Rohre endlich getauscht und repariert. Mein Tag war entsprechend gelaufen und ich reichlich bedient, kann ich mir zur Weihnachtszeit sicher was besseres vorstellen, als eine geflutete Bude und zerlegte Küche ^.^ Hätten die das gleich damals gemacht, hätten die auch nicht noch die anderen Wohnungen unter mir mal wieder neu tapezieren müssen. Die Leute unter mir haben sich auch tierisch gefreut... dort wurde erst im Januar neu tapeziert.

          Mein Glück war, das bei mir keine Tapete ruiniert war, weil so gut wie alles nach unten ablief. Mein Pech: Als alles getauscht und die Küche dann wieder zusammen gebaut war, war auf einmal der Abfluss der Spüle auf einmal undicht, irgendwas war wohl vorher verzogen gewesen und nach dem angeblich korrekten Neueinbau, passte logischerweise die Dichtung nicht mehr wie vorher und es lief da raus. Handwerkerkommentar: "Wir haben jetzt keine Teile, um das zu reparieren, aber das ist ohnehin ein Schaden innerhalb ihrer Wohnung, um den müssen sie sich selbst kümmern. Wir können nur das machen, was ausserhalb ihrer Wohnung ist." Die anderen Rohre verliefen ja hinter der Wand und waren damit ausserhalb der Wohnung. Ergo haben die mich damit alleine stehen lassen und sind so wieder abgezogen.

          Da ich aber ohnehin Zwangsurlaub hatte, bin ich dann in den nächsten* Baumarkt gefahren (der nächste ist ja nur 25km weit weg ^.^), die Dichtungen hätte ich auch selbst wechseln können. Vorher schön Fotos von den betroffenen Teilen und der Dichtung gemacht und dann dem Händler dort gezeigt und diesen allseits beliebten Satz gehört: "Ham wa nich." Das sei wohl ein zu spezielles Konstrukt und dafür müsste man schon einen Fachhändler aufsuchen, keine Ahnung, wo hier in unserer dörflichen Gegend einer sein sollte o.O Hab dann mal rumgeschaut und tatsächlixh haben deren Spülen alle andere Teile und Rohre gehabt mit kleineren Dichtungen. Nach etwas rumwühlen fand ich dann ein paar andere Dichtungen aus denen ich eine passende zusammensetzen konnte und hab diese mitgenommen, samt passenden Silikon als Kleber.

          Daheim angekommen, nächste Überraschung, das Konstrukt wurde von einer einzelnen Schraube zusammen gehalten, welche im Abfluss oben anfing und bis nach unten durchlief und unten im Knick irgendwo ihre Mutter hatte. Problem, die Mutter drehte sich mit und es gab keine Möglichkeit, die irgendwie zu fixieren.... ich konnte somit die Dichtung nicht wechseln, weil ich die Teile, zwischen denen sie hockte, nicht auseinander bekam, egal was ich anstellte -.-´
          Nach gut einer Stunde ergebnislosen rumprobierens hab ich mich dann für die russische Methode entschieden, hab einfach die gesamte undichte Dichtung und alles daran hängende, wo Wasser rauskommen könnte, unter einer dicken Schicht Silikon begraben. Optisch vielleicht nicht schön, aber ist dicht und funktioniert.



          Eine andere Geschichte war von einer Freundin, die haben sich ebenfalls kurz vor Weihnachten im Saturn (haben eine selbst auferlegte 2 oder 6 Wochen Umtauschgarantie bei egal was los ist) einen neuen Herd mit Ceranfeld von Grundig geholt, kam pünktlich eine Woche vor Weihnachten an, wurde von deren Lieferservice gebracht und auf- /eingebaut und alles schick... zumindest ganze 2 Tage lang. Dann gabs einen Hieb und das Ceranfeld war komplett gesprungen und mit Spannungsrissen übersäht. Sie haben sofort bei Saturn angerufen, erste Reaktion, wir können gar nix machen, meldet euch beim Hersteller Grundig... soviel also zur Saturn-Umtauschgarantie. Sie haben Grundig angerufen und auch gleich Fotos mitgeschickt, erste zaghafte Aussage am Telefon, sähe nach Spannungsriss aus, und da würde die Garantie greifen, aber muss nochmal genau geprüft werden.
          Am nächsten Tag dann der Anruf, das seien ganz klar KEINE Spannungsrisse, sondern da ist was drauf gefallen, ergo auch keine Garantieansprüche oder sonstiges, seht zu, wie ihr klar kommt. Grundig hatte auf stur geschaltet, blieb erstmal nur noch der Verbraucherschutz. Nach einer Gebühr von 20 Euro waren sie dann um die Erkenntnis reicher, das ohne einen Gutachter da nix zu gesagt oder gemacht werden könnte -.-´ Super hilfreich, darauf wären sie auch von alleine gekommen. Grundig hatte mittlerweile angeboten, das sie Techniker vorbei schicken und das Ceranfeld tauschen würden, aber eben alles in Rechnung stellen, quasi ein Neukauf.
          Im Januar haben sie dann einen Gutachter geholt (und bezahlt...) der sofort sagte, sind eindeutig Spannungsrisse von falschem Einbau der Firma, Garantiefall und auf einmal war Grundig auch bereit, alles unter Garantie auszutauschen und kein Geld dafür zu verlangen.

          Merke, Garantien taugen nicht viel, wenn du keinen Gutachter hast... oder so :/ Saturn hatte sich mit ihrer Garantie komplett ausgeklinkt, obwohl die Verkäufer waren und auch die Liefer- und Einbaufirma angeheuert hatten und Grundig wollte sich auch nur drücken, so gut es ging.
          Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

          Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von avatax Beitrag anzeigen
            Leute, echt jetzt! Das Gerät ist neu. Und war alles andere als billig (Grundig).
            Nur zur Info: Grundig an sich gibt es schon einige Jahre nicht mehr. Da werden mittlerweile Geräte in Asien und der gefertigt, die lediglich noch mit dem Label "Grundig" verkauft werden. In Deutschland wird da nichts mehr gemacht.

            Ansonsten ist das natürlich schon ziemlich mies gelaufen. Gut, moderne TV-Geräte lassen sich kaum noch vom einfachen Techniker vor Ort reparieren, da muss man sich leider mit abfinden. Einzig vernünftig wäre wohl gewesen, direkt ein Austauschgerät vorbeizubringen. Kenne ich bei Garantiefällen von Großgeräten (sofern Internetkauf) eigentlich auch nur so.


            ---

            Ich habe leider nichts zu diesem Thread beizusteuern. Als zuletzt nach einem 3/4 Jahr die Tür von meinem NEFF Backofen herausgesprungen war, war zwei Tage später ein Techniker da. Der brachte nicht nur eine neue Tür, sondern einen komplett neuen Backofen mitsamt Zubehör mit. (Übrigens ist das neue Modell viel cooler, es hat ein blaues Display, statt ein gelbes )
            "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Suthriel Beitrag anzeigen
              Als alles getauscht und die Küche dann wieder zusammen gebaut war, war auf einmal der Abfluss der Spüle auf einmal undicht, irgendwas war wohl vorher verzogen gewesen und nach dem angeblich korrekten Neueinbau, passte logischerweise die Dichtung nicht mehr wie vorher und es lief da raus. .
              Da frag ich mich schon, was da für Handwerker waren. Profis sicher nicht.
              Sorry, aber ich arbeite in einer Firma, die Küchen und sämtliches Zubehör dazu verkauft.
              Wenn du weißt, welches Fabrikat die Spüle ist, gibt es für Umbaufälle Ersatzdichtungsringe.
              Beim nächsten Mal stehe ich für Rückfragen gern zur Verfügung. Bin zwar Buchhaltung aber das Verkaufsbüro ist fast direkt neben mir.
              ZUKUNFT -
              das ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.
              Mein VT: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...ndenz-steigend
              Captain Future Stammtisch: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...´s-cf-spelunke

              Kommentar


              • #8
                Gute Idee!

                Hallo avatax!

                Was für eine gute Idee hier einen Frust-Thread einzurichten!
                Es gibt ja ständig mehr oder weniger große Frusterlebnisse in unserem Leben!

                Spülmaschine!

                Zweimal war unsere Küche deshalb unter Wasser, weil der Fachhändler nicht in der Lage war, die Spülmaschine sauber und dauerhaft ans Abwasser anzuschließen!
                Am Ende hat meine bessere Hälfte das Problem selber gelöst!

                Gibt es eigentlich einen eigenen "Telefonanbieter-Frust-Thread" (ich nenn keine Namen!)?

                Ich komme nur sporadisch ins Netz, weil es die ... nicht schafft uns eine stabile Verbindung zur Verfügung zu stellen!
                Bin ich wahrscheinlich nicht alleine!?

                Liebe Grüße
                earthy
                Entgegen der um sich greifenden Legendenbildung habe ich mein "altes" Forum nicht freiwillig verlassen, sondern ich wurde von den neuen "Betreibern" vor die Tür gesetzt, um den "echten" Fans den Anblick meiner Geschichten zu ersparen!

                Kommentar


                • #9
                  Ich komme nur sporadisch ins Netz, weil es die ... nicht schafft uns eine stabile Verbindung zur Verfügung zu stellen!
                  Oh ja, die Firma mit dem rosa Schriftzug. Ich hatte ja auch schon berichtet, daß wir tagelang mal gar nicht am Netz waren, weil die T.... uns mitteilte, daß das Telefon ab diesem Jahr nur noch über Internet genommen werden muß.

                  Als erstes klemmte uns ein Techniker ab. Dann sollten wir uns mit neuen Zugangsdaten einloggen. Die, die wir per Post bekommen hatten gingen aber nicht.
                  Also Kontaktaufnahme per Handy. Neues Passwort per email!

                  Besonders witzig, wenn man kein Internet hat.
                  Bin dann 15 Kilometer zur Arbeit gefahren und habe von da aus die mail abgerufen.
                  Brachte aber auch keinen Erfolg.

                  Resultat?
                  Ein paar Tage später kam der Techniker. Er hatte es wohl an der Schaltstelle vermurkst. Als er mich anrief, es würde jetzt wohl gehen und ich solle mich mit dem neuen Passwort einloggen, habe ich ihn auf einen Kaffee zu mir gebeten da unser Haus fast in Sichtweite vom Schaltkasten lag.

                  Eine kluge Entscheidung, da keines der inzwischen 3 Passwörter funktionierte und er das System erst einmal zurücksetzen musste. Das hätte ich doch im Leben nicht gewußt wie und hätte wieder mit dem Handy in der Warteschleife gehangen.

                  Status jetzt:
                  Es funktioniert wieder alles. Ist zwar keineswegs schneller wie angekündigt, hat aber dafür immer wieder Aussetzer.
                  Internetseiten werden nicht oder nur sehr langsam aufgebaut. Und wir sind telefonisch manchmal nicht erreichbar. Merkt man natürlich nur, wenn man selbst rausrufen will.
                  Ein Anrufer bekommt zwar ein Freizeichen aber der AB geht nicht ran. Wir haben es ausprobiert.
                  ZUKUNFT -
                  das ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.
                  Mein VT: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...ndenz-steigend
                  Captain Future Stammtisch: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...´s-cf-spelunke

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich muss dazu jetzt allerdings auch sagen, dass die Leute von der T... nicht immer schlecht sind. Auf meiner ehemaligen Arbeitsstelle hatte ich mal den umgekehrten Fall, als der alte Router kaputt war und dann ein Techniker von einer "Fachfirma" uns ein neues Gerät anschließen sollte. Das Ganze hat dann nicht funktionierte und er meinte, es handle sich um einen Defekt des neuen Gerätes handle. Wir bekamen den Router dann umgetauscht, aber da war dasselbe Problem vorhanden.

                    Zu allem Überfluss hat sich der Techniker dabei so dämlich angestellt, dass auch noch eine Buchse, über die das Fax lief beschädigt wurde, so dass deshalb ein T...-Techniker kommen musste. Der hat dann nicht nur die Faxbuchse repariert, sondern uns auch den Router richtig eingerichtet, so dass er funktionierte.

                    Das Problem war offensichtlich, dass der neue Router keine festen IP-Adressen aktzeptierte, die wir vorher hatten, weil es sonst ständig Probleme mit dem Scanner gab, der ebenfalls über den Router angeschlossen war. Das wurde übrigens ebenfalls von o. g. Techniker angeschlossen, der meinte, das ginge nicht anders. Auf jeden Fall hat dann der T...-Mensch das ganze so eingerichtet, dass alles auch ohne feste IP lief.
                    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                    Klickt für Bananen!
                    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                    Kommentar


                    • #11
                      Also wer sein technisches Gerät lieber bei nem billigen Onlineversand als bei nem gescheiten Fachhändler kauft, der braucht sich auch nicht über mangenden Service zu beschweren.

                      Selbst der Media Markt hat einen halbwegs guten Service...bei dem bekommt man wenigstens noch sein Geld zurück, wenn man was gekauft hat, dass einem doch nicht gefällt. Überall anders gibts nur beschissene Gutscheine, als ob die Firmen auf die paar Kröten angewiesen wären, die sie bereits verdient hätten. Armselige Verkaufspolitik.

                      Und wer beim Handwerker spart, darf sich noch weniger beschweren. Gute qualitative Arbeit kostet eben Geld. Aber die meisten Leute sind eben neidige Schnorrer die die Arbeit am liebsten für umsonst hätten und deshalb eben lieber den Billig-Pfuscher nehmen und sich dann am Ende wundern wenn es nicht so gut geworden ist, wie vom Fachmann...
                      »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
                      Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
                      Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
                      Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat Allvater:
                        Und wer beim Handwerker spart, darf sich noch weniger beschweren. Gute qualitative Arbeit kostet eben Geld. Aber die meisten Leute sind eben neidige Schnorrer die die Arbeit am liebsten für umsonst hätten und deshalb eben lieber den Billig-Pfuscher nehmen und sich dann am Ende wundern wenn es nicht so gut geworden ist, wie vom Fachmann...


                        Da hast Du recht!

                        Ich wohne etwas ländlich, alles zieht es in die Stadt, Ärztenetz wird immer dünner, aber auch das der Fachgeschäfte, wo es eben oft etwas teurer als beim Onlineversand ist.
                        Die Leute gehen ins Fachgeschäft, lassen sich beraten und kaufen dann online bei Firmen, die ihre Arbeiter ausbeuten. Konsequenz ist, das Fachgeschäft im Dorf macht irgendwann dicht, dann jammern alle, weil sie nicht mal schnell das Schulbuch kaufen können, was der Laden immer vorrätig hatte, oder die Apotheke zu gemacht hat...

                        Klar, ich kauf auch gerne mal günstig ein, wer macht das nicht, aber auch die, die es sich eigentlich leisten können "normale" Preise zu bezahlen, suchen jede Lücke, um es "billig" zu bekommen.
                        Ich schaue schon, dass ich gewisse Geschäfte vor Ort unterstütze (Bücherladen, Elektro (dann klappt es auch mit der Reparatur, meistens, Apotheke), wenn das jeder ein bisschen macht, dann geht es auch!

                        LG
                        earthy
                        Entgegen der um sich greifenden Legendenbildung habe ich mein "altes" Forum nicht freiwillig verlassen, sondern ich wurde von den neuen "Betreibern" vor die Tür gesetzt, um den "echten" Fans den Anblick meiner Geschichten zu ersparen!

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Allvater Beitrag anzeigen
                          Und wer beim Handwerker spart, darf sich noch weniger beschweren. Gute qualitative Arbeit kostet eben Geld. Aber die meisten Leute sind eben neidige Schnorrer die die Arbeit am liebsten für umsonst hätten und deshalb eben lieber den Billig-Pfuscher nehmen und sich dann am Ende wundern wenn es nicht so gut geworden ist, wie vom Fachmann...
                          Also ich spare lieber beim guten Handwerker, statt einen Billig-Pfuscher zu nehmen.
                          z.B. Schlüsseldienst, ein guter öffnet ne Tür in ein paar Minuten ohne das Schloss oder Tür (unnötig) zu beschädigen, beim Billig-Pfuscher braucht man im günstigsten Fall mindestens ein neues Türschloß

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von earthquake Beitrag anzeigen
                            Ich schaue schon, dass ich gewisse Geschäfte vor Ort unterstütze (Bücherladen, Elektro (dann klappt es auch mit der Reparatur, meistens, Apotheke), wenn das jeder ein bisschen macht, dann geht es auch!
                            Das finde ich auch sehr wichtig. Denn wenn erstmal alle Geschäfte in der Nähe dicht gemacht haben, dann stirbt der Ort aus. Und was ist, wenn wir alle mal nicht mehr Auto fahren können? Schließlich werden wir alle nicht jünger! Dann wäre man froh, in der Nähe etwas zu haben, wo man z.B. Lebensmittel und Medikamente her bekommt.
                            Wir hatten hier in der Siedlung alles, als meine Leute damals herzogen: Drogerie, Lebensmittelgeschäft, Metzger, zwei Friseurgeschäfte. Und dann kamen die Supermärkte und ein Laden nach dem anderen schloß. Einerseits weil viele Nachbarn dann aus welchen Gründen auch immer anscheinend nur noch dort einkauften. Andererseits weiß ich nicht, ob zudem noch die Mieten gestiegen sind. Mittlerweile wurden aus den Läden Wohnungen. Nur noch ein Friseurgeschäft (dessen Inhaber über die Jahre auch oft wechselte) bliebt übrig.
                            Das ist sehr schade...

                            Liebe Grüße
                            Twisi
                            Zuletzt geändert von Twister-Sister; 08.02.2014, 21:10.
                            Unendliche Mannigfaltigkeit in unendlicher Kombination

                            Ein Holodeck ist klasse! Man kann überall hin, obwohl man gar nicht weg muss :)

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von earthquake Beitrag anzeigen

                              Ich wohne etwas ländlich, earthy
                              Wem sagst du das. Bei uns im Ort gibt es nur einen kleinen Kramerladen, Bäcker nur vormittags und einen Friseur.

                              Bei real hatte ich bisher auch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Der nächste war nur 20 Kilometer entfernt. Guter Service, gute Beratung incl. Kundendienst.
                              Aber leider hat der vor 2 Jahren zugesperrt.
                              Der nächste ist rund 40 Kilometer entfernt.
                              Deshalb dachte ich mir auch nichts beim Kauf über Internet. Da war ich noch im Glauben jeder real hätte so eine kompetente Elektroabteilung und die Zentrale von denen würde mir einfach den hauseigenen Kundendienst von dem nächstgelegenen Geschäft schicken.
                              Mal sehen, wann der Fernseher wiederkommt.

                              Die Leute gehen ins Fachgeschäft, lassen sich beraten
                              Die Leute lassen sich von uns ganze Küchen planen und gehen dann mit unseren Plänen zum Schreiner, ohne uns aber für die Arbeit zu bezahlen. So was ist an Dreistigkeit kaum zu überbieten. Machen kannst du dagegen gar nichts, außer die dann aus der Kundenkartei zu löschen.
                              Der schaut dafür dann beim nächsten Mal ganz schön blöd, wenn er irgendetwas anderes von uns braucht und sein Kundenkonto gesperrt ist.
                              ZUKUNFT -
                              das ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.
                              Mein VT: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...ndenz-steigend
                              Captain Future Stammtisch: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...´s-cf-spelunke

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X