Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie würdet ihr auf einen Sexualstraftäter in eurer Umgebung reagieren?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie würdet ihr auf einen Sexualstraftäter in eurer Umgebung reagieren?

    Ich hatte mir gestern den Film "Unter Verdacht" auf ZDF angeschaut. Es ging darum, dass ein mehrfacher verurteilter Vergewaltiger (Sexualstraftäter) vorzeitig aus der Sicherungsverwahrung entlassen wurde und er in einem kleineren Ort zu seinem Bruder hingezogen ist. Natürlich haben die Einwohner dieser Stadt dagegen protestiert und wollten diesen Typen so schnell wie möglich los werden. Dann gab es einen Polizisten, der diesen Typen brutal zusammengeschlagen hatte, da seine Nichte von ihm vergewaltigt wurde. Es gab jedoch ein Polizeiteam, dass für den ehemaligen Vergewaltiger kämpfte und gegen Selbstjustiz war.

    Jetzt ist meine Frage an euch. Würdet ihr für so einen Menschen Mitleid empfinden wenn dieser vor euren Augen zusammengeschlagen werden würde? Wärt ihr genauso für Selbstjustiz und würdet wegschauen oder würdet ihr doch in diesem Fall die Gesetze befolgen und eingreifen? Wie würdet ihr reagieren wenn in eure Nachbarschaft ein verurteilter Sexualstraftäter (Vergewaltiger oder Pädophiler) hinziehen würde?
    ████████████████ ████████████████
    ████████████████ ████████████████
    ████████████████ ████████████████

  • #2
    ehrlich....keine Ahnung

    ich würde auf alle Fälle extrem misstrauisch reagieren.

    Ein Vergewaltiger...na ja...das könnte ich vielleicht tolerieren...ob ich es ertragen könnte das ein Pädophiler in der Nähe meines kleinen Sohns wohnt ?...ich glaube nicht.
    Wie sich das dann auswirkt...was ich machen oder nicht machen würde...ich weiss es nicht.
    http://www.titanic-magazin.de/news/e...der-witz-7003/

    https://www.campact.de/ttip/

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Knörf Beitrag anzeigen
      Ich hatte mir gestern den Film "Unter Verdacht" auf ZDF angeschaut. Es ging darum, dass ein mehrfacher verurteilter Vergewaltiger (Sexualstraftäter) vorzeitig aus der Sicherungsverwahrung entlassen wurde und er in einem kleineren Ort zu seinem Bruder hingezogen ist. Natürlich haben die Einwohner dieser Stadt dagegen protestiert und wollten diesen Typen so schnell wie möglich los werden. Dann gab es einen Polizisten, der diesen Typen brutal zusammengeschlagen hatte, da seine Nichte von ihm vergewaltigt wurde. Es gab jedoch ein Polizeiteam, dass für den ehemaligen Vergewaltiger kämpfte und gegen Selbstjustiz war.

      Jetzt ist meine Frage an euch. Würdet ihr für so einen Menschen Mitleid empfinden wenn dieser vor euren Augen zusammengeschlagen werden würde? Wärt ihr genauso für Selbstjustiz und würdet wegschauen oder würdet ihr doch in diesem Fall die Gesetze befolgen und eingreifen? Wie würdet ihr reagieren wenn in eure Nachbarschaft ein verurteilter Sexualstraftäter (Vergewaltiger oder Pädophiler) hinziehen würde?
      Als Mann hat man im Normalfall vor so einem Menschen nicht mehr zu befürchten als vor jedem anderen. Das aber Frauen und vor allem Eltern mit kleinen Kindern nicht mit einem verurteilten Sexuallstraftäter quasi Tür an Tür wohnen wollen, kann ich sehr gut nachvollziehen. Aber wie Liopleurodon schrieb öffnet selbstjustiz, selbst wenn sie z.T. nachvollziehbar ist, dem Chaos Tür und Tor und ist nicht zu unterstützen. Ein Mann der z.B. einen Vergewaltiger vermöbelt, der seine Frau oder Tochter missbraucht hat, hat meine absolute moralische Unterstützung, muss aber für das Verbrechen seinerseits nach deutschem Recht bestraft bzw. wenn möglich noch vorher aufgehalten werden. Anders funktioniert eine Gesellschaft nunmal nicht.

      Die Frage sollte wohl eher sein wie sinnvoll es ist einen Widerholungstäter auf freien Fuß zu setzen. Es gibt keine heilende Therapie für Pädophile und/oder zwanghafte Vergewaltiger und diese mit den Worten "resozialisiert" in die Gesellschaft einzugliedern ist in den meisten Fällen grob fahrlässig. Allerdings ist es eben auch schwer einen Menschen für das was er ist für immer hinter Gittern zu lassen. Diese Leute werden sich ihre Neigungen wohl kaum ausgesucht haben. In solchen Fällen gibt es so wie ich das sehe kein eindeutiges Richtig und Falsch. Da muss man sich wohl überlegen ob das kalte "die Bedürfnisse Vieler gehen über die Weniger" prinzip nicht doch das einzig anwendbare ist.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Knörf Beitrag anzeigen
        Jetzt ist meine Frage an euch. Würdet ihr für so einen Menschen Mitleid empfinden wenn dieser vor euren Augen zusammengeschlagen werden würde? Wärt ihr genauso für Selbstjustiz und würdet wegschauen oder würdet ihr doch in diesem Fall die Gesetze befolgen und eingreifen?
        Mitleid bringt dem Zusammengeschlagenen nichts. Ich würd die Bullen anrufen.

        Zitat von Knörf Beitrag anzeigen
        Wie würdet ihr reagieren wenn in eure Nachbarschaft ein verurteilter Sexualstraftäter (Vergewaltiger oder Pädophiler) hinziehen würde?
        Ich bin generell mit den Strafen für Sexualstraftäter, bei denen die Schuld eindeutig bewiesen wurde, nicht einverstanden.
        Es übersteigt meine Vorstellungskraft, dass jemand der einen anderen Menschen vergewaltigt hat, therapierbar ist oder eines Tages wirklich denkt, dass die Vergewaltigung eine fürchterliche Handlung war und nicht nur so tut, weil die Tat gesellschaftlich geächtet ist. Deshalb sollten solche Täter im Gefängnis für den Rest ihres Lebens etwas Produktives für die Gesellschaft tun.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Liopleurodon
          Das kann man mit derselben Begründung ausweiten auf Mord, Ehrenmord, Brandstiftung, Bankraub, Autodiebstahl und Steuerhinterziehung oberhalb von 1 Mio. Euro.
          Du differenziest nicht. Was für eine Art von Bankraub meinst du? Unterirdisch in den Tresorraum oder ein klassischer bewaffneter Bankraub? Dabei müssen die bewaffneten Täter davon ausgehen, das es auch dazu kommen kann, dass sie einen Menschen töten, aber bei einem Autodiebstahl muss der Täter nicht bewaffnet sein.

          Zitat von Liopleurodon
          Genau. Wir brauchen wieder Arbeitslager (selbst in China wurden die neuerdings abgeschafft, aber was soll's?).
          Du bist ein selten dämlicher Narr, wenn du damit argumentierst das eine Dikatur etwas abgeschafft hat, was im Grunde nichts undemokratisches oder barbarisches ist. Gefängnise kosten den Steuerzahler Geld. Die Täter sollen im Gefängnis auch etwas Produktives machen können, wenn sie mal länger im Hof spazieren wollen oder einmal die Woche Fernsehen wollen.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Liopleurodon
            Man kann auch bei Bankraub und Autodiebstahl davon ausgehen, dass die Täter nicht therapierbar sind. Inbesondere, wenn sie durch Wiederholungstaten genau diese Ansicht bestätigt haben.
            Bist du wirklich so ne Pfeife oder trollst du hier nur rum?
            Was soll an einem Autodiebstahl psychisch krankhaft sein?
            Würde ein Autodieb auch weiterhin Autos klauen wenn er 10 Mio. im Lotto gewinnt oder einen gut bezahlten Job erhält?

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
              Bist du wirklich so ne Pfeife oder trollst du hier nur rum?
              Was soll an einem Autodiebstahl psychisch krankhaft sein?
              Würde ein Autodieb auch weiterhin Autos klauen wenn er 10 Mio. im Lotto gewinnt oder einen gut bezahlten Job erhält?
              Manche sicherlich. Ich weiß nicht, warum du glaubst, mehr Ahnung von der Psyche des Menschen zu haben als die Psychiater, die die Gutachten zu diesen Personen ausstellen. Dann anderen Trollerei an den Kopf zu werfen, bloß weil sie deine Sichtweise nicht teilen, ist schon grenzwertig.
              "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
                Bist du wirklich so ne Pfeife oder trollst du hier nur rum?
                Was soll an einem Autodiebstahl psychisch krankhaft sein?
                Würde ein Autodieb auch weiterhin Autos klauen wenn er 10 Mio. im Lotto gewinnt oder einen gut bezahlten Job erhält?
                Das kann man auch freundlicher darlegen.
                Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Liopleurodon
                  Ich will auf etwas ganz anderes hinaus. Warum diese Konzentration auf Kinderschänder? Das ist eine reine Zeitgeisterscheinung.
                  Die Eröffnungsfrage in diesem Thread lautet aber nun mal so. Wenn du über andere Themen reden möchtest nimm stattdessen einen entsprechenden anderen Thread. Gerade zum Thema Islam gibts nicht nur einen.
                  "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
                  "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen
                    Manche sicherlich. Ich weiß nicht, warum du glaubst, mehr Ahnung von der Psyche des Menschen zu haben als die Psychiater, die die Gutachten zu diesen Personen ausstellen. Dann anderen Trollerei an den Kopf zu werfen, bloß weil sie deine Sichtweise nicht teilen, ist schon grenzwertig.
                    Ich bin halt grenzwertig. Find dich damit ab.

                    Zitat von T`Pau Beitrag anzeigen
                    Das kann man auch freundlicher darlegen.
                    Hab ich etwa schon ne Regel gebrochen?

                    Zitat von Liopleurodon
                    Ich will auf etwas ganz anderes hinaus. Warum diese Konzentration auf Kinderschänder? Das ist eine reine Zeitgeisterscheinung.
                    Möglicherweise wurde Sex mit Kindern bei den Höhlenmenschen oder den alten Griechen toleriert, aber wir leben nicht in der Steinzeit oder in der Antike. Deine Argumentation wird langsam unheimlich.

                    Zitat von Liopleurodon
                    Ich finde, der islamische Familienvater, der seinem minderjährigen Sohn befiehlt, die abtrünnige Tochter zu erschießen, weil er für diesen notwendigen Akt derWiederherstellung der Familienehre die mildeste Strafe zu erwarten hat, ist eine mindestens ebenso große Gefahr für die Allgemeinheit.
                    Warum für die Allgemeinheit? Dann müsste er schon seinem minderjährigen Sohn befehlen, noch weitere Menschen zu ermorden. Letztlich trägt der Vater als Drahtzieher auch mit Schuld an dem Mord.
                    Zuletzt geändert von Kobor; 09.02.2014, 19:59.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
                      Hab ich etwa schon ne Regel gebrochen?
                      In der Tag sind Ausdrücke wie "selten dämlicher Narr" und "Bist du wirklich so ne Pfeife" hier fehl am Platz - Du kannst das also auch als offizielle Verwarnung ansehen.
                      Syndicate Multigaming
                      Ein Pessimist zu sein hat den Vorteil, dass man entweder immer Recht behält oder angenehme Überraschungen erlebt.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Kobor
                        Ihr seid ja ein ganz schön zimperlicher Haufen, aber dann werd ich mich mal in Zukunft zügeln.
                        Ich möchte das kurz kommentieren und dann in Folge nur noch per PN.
                        Ich zumindest rede mit Menschen, die ich real vor mir habe, nicht in diesem Ton und wünsche ebenfalls keine solche Ansprache.
                        Ich denke wir können uns höflich auseinander setzen und auch sehr kontrovers diskutieren, ohne Beleidigungen auszusrprechen.
                        Dennoch danke, daß Du dich zügeln willst.

                        Was das topic betrifft:
                        Die Kinder vor allen Gefahren zu schützen ist die Pflicht und der tiefste Instikt der Eltern. Das würde mir nicht anders gehen.
                        Auch wenn ich persönlich gegen jegliche Art von Selbstjustiz bin, würde ich einen bekannten straffällig gewordenen Pädophilen nicht in der Nähe meiner Kinder dulden.
                        Er mag seine Strafe abgesessen haben, vielleicht ist er sogar therapierbar....ich weiß es nicht.

                        Würde er die Wohngegend allerdings nicht verlassen, würde sogar ich es mit meinen Kindern tun. Sonst hätte ich keine ruhige Minute, solange sie nicht im Haus sind.
                        Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                        Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von T`Pau Beitrag anzeigen
                          Die Kinder vor allen Gefahren zu schützen ist die Pflicht und der tiefste Instikt der Eltern. Das würde mir nicht anders gehen.
                          Vor allen Gefahren ist mir zu weitgefasst. Manche Gefahr muss ein Kind auch aushalten.
                          Es besteht also keine Pflicht zum Schutz vor allen Gefahren. Klar ist es aber die Pflicht der Eltern das Kindswohl zu schützen. Da sind wir einer Meinung.
                          Zitat von T`Pau Beitrag anzeigen
                          Auch wenn ich persönlich gegen jegliche Art von Selbstjustiz bin, würde ich einen bekannten straffällig gewordenen Pädophilen nicht in der Nähe meiner Kinder dulden.
                          Mir wäre sogar egal ob der straffällig wurde. Mir wäre das unangenehm. Das würde die Grenzen meiner Toleranz sprengen.
                          Zitat von T`Pau Beitrag anzeigen
                          Er mag seine Strafe abgesessen haben, vielleicht ist er sogar therapierbar....ich weiß es nicht.
                          Das weiß vielleicht nicht mal er selbst. Ich verstehe schon nicht wieso sich ein erfolgreich therapierter Pädophiler eine Wohngegend mit Kindern aussucht. Wenn das Verlangen noch da ist, man aber erkannt hat dass man sich nicht an Kindern vergehen darf und dem Verlangen nicht nachkommen wird, ist die Nähe zu Kindern doch nur eine Qual. So als würde man ne Diät machen und sich zum Joghurt mit Knäckebrot und Wasser noch sein Lieblingsessen kochen und das stehen lassen.


                          Zitat von T`Pau Beitrag anzeigen
                          Würde er die Wohngegend allerdings nicht verlassen, würde sogar ich es mit meinen Kindern tun.
                          Absolut verständlich.
                          Zuletzt geändert von Tibo; 10.02.2014, 01:04.

                          Kommentar


                          • #14
                            Wo sind die Beiträge von Lioppleurodon, die hier zitiert wurden?
                            "The only thing we have to fear is fear itself!"

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
                              Vor allen Gefahren ist mir zu weitgefasst. Manche Gefahr muss ein Kind auch aushalten.
                              Es besteht also keine Pflicht zum Schutz vor allen Gefahren. Klar ist es aber die Pflicht der Eltern das Kindswohl zu schützen. Da sind wir einer Meinung.
                              Natürlich muß ein Kind lernen, aber der Schutz des Kindes ist schon eine instinktive Handlung.
                              Ich rede hier ja nicht von Bienenstichen oder Brennesseln

                              Wo sind die Beiträge von Lioppleurodon, die hier zitiert wurden?
                              Hat er selbst zurückgezogen
                              Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                              Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X