Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Milzbrandgefahr in Thüringen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Milzbrandgefahr in Thüringen

    Ich hab gerade in den Nachrichten gesehen, das ein Brief in Thüringen
    positiev auf Antrax getestet wurde. Das ansässige Robert Koch institut, soll einen weiteren test durchführen.

    Ja, jetzt geht es auch bei uns los.
    Was haltet ihr davon, Trittbretfahrer oder ernstzunehmen ??
    Banana?


    Zugriff verweigert
    - Treffen der Generationen 2012
    SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

  • #2
    Ich denke diesmal handelt sich tatsächlich um Milzbrand.
    Was im Moment auf der ganzen Welt passiert beunruhigt mich wirklich sehr. Und mit den Angriffen der USA wird es wie ich gleich wusste nicht besser sondern nur noch schlimmer. Jetzt wollen die Terroristen sogar die Brücken in den USA anvisieren.
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

    Kommentar


    • #3
      Nachdem Anthrax in einer US-Botschaft in Litauen gefunden wurde auch noch sowas.

      Hier noch ein paar weitere infos
      Quelle: T-Online

      ------------------

      Thüringen und Schleswig-Holstein
      Milzbrand-Verdacht in Deutschland
      Erstmals ist in Deutschland nach Angaben des Thüringer Gesundheitsministeriums ein Milzbrand-Test bei einem verdächtigen Brief positiv ausgefallen. Bei zwei Proben seien Anthrax-Bakterien nachgewiesen worden. Es handle sich um einen "dringenden Verdacht", sagte ein Ministeriumssprecher am Freitag.
      Foto-Serie - Milzbrand-Sporen in US-Briefen
      Chat-Highlights - Schutz vor Bioterrorismus

      Weitere Untersuchung geplant
      Die Probe sei zu weiteren Untersuchungen mit einem Hubschrauber nach Berlin geflogen worden. Zuvor habe es Tests in einem Labor in Jena gegeben. Der Brief sei an einen Empfänger in Südthüringen gerichtet gewesen. Einzelheiten wollen Gesundheits- und Innenministerium am Freitag um 16.30 Uhr in Erfurt bekannt geben.

      Milzbrand-Verdacht in Schleswig-Holstein
      In Schleswig-Holstein gibt es einen weiteren konkreten Milzbrand-Verdacht. Die Pressestelle der Landesregierung in Kiel teilte am Freitagnachmittag mit, nähere Einzelheiten wolle Gesundheitsministerin Heide Moser (SPD) in einer Pressekonferenz um 18.00 Uhr bekannt geben.
      Banana?


      Zugriff verweigert
      - Treffen der Generationen 2012
      SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

      Kommentar


      • #4
        Ach wie geil, jetzt ist diese Kacke auch schon hier in Deutschland. Dann können wir uns bald alle warm anziehen,wenn es hier auch alle 2 Tage einen neuen Antrax- Fall gibt.

        Zek

        Kommentar


        • #5
          Heute wurde das Medimanet Cipobay in Deutschland für den Einsatz gegen Milzbrand eingesetzt und IMHO passt das ja wie Faust aufs Auge...Allerdings rechne ich nicht mit einer grösseren Gefahr - Autofahren ist da viel riskanter!
          Recht darf nie Unrecht weichen.

          Kommentar


          • #6
            Ich denke auch, man solte eine Art "Panik" vermeiden. Mal sehen, wie sich das Ganze entwickelt. Es ist ja nun auch so, dass keiner weiß, wer, wie, warum oder wo dahinter steckt... und dann das ganze in so unwichtigen (entschuldigung, ist aber im pol. Sinne so) Regionen, wie Thüringen oder Schleswig-Holstein...

            Ich denke: Mal abwarten und Tee trinken.


            Gruß Sebastian
            "Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher!" Albert Einstein

            Kommentar


            • #7
              Dann können wir uns bald alle warm anziehen,wenn es hier auch alle 2 Tage einen neuen Antrax- Fall gibt.
              Jaja, am ersten tag ist es die Sennsationsmeldung, am zweiten Tag noch genauso, am dritten Tag wird noch eriner von den Medien draufgesetzt, und spätestens nach einer Woche läuft es unter "ferner liefen"...da es zwar eigentlich schlimm ist, aber im prinzip lebt man dadurch statistisch gesehen in Deutschland etwa um 0,00005% gefährlicher, als vorher...

              Ziemlich peinliche Panikmache, die mich relativ kalt läßt...obwohl ich Thüringen sehe, wenn ich aus dem Fenster schaue!

              Kommentar


              • #8
                Die Informationen waren noch nicht endgültig gesichert, man will sie zunächst noch ein weiteres Mal testen.
                Schließlich unterliefen auch vorher schon Fehler mit zu niedrigen Grenzwerten, daher bin ich derzeit ob dieser Berichte noch skeptisch.

                Die Anschläge haben sich bislang gegen amerikanische Einrichtungen gerichtet und man weiß noch immer nicht wer dahinter steckt.
                Es könnten auch radikale Amerikaner sein, die die Regierung stürzen wollen, daher hätten die relativ wenig mit Deutschland zu tun.

                Kommentar


                • #9
                  Betrachten wir das Ganze doch mal ganz gelassen (was in Deutschland eigentlich selten gemacht wird) : In den USA sind in den letzten Wochen 3 Personen an Milzbrand gestorben. Auch wenn ich keine genauen Zahlen kenne dürften im selben Zeitraum wesentlich mehr Menschen im Straßenverkehr oder durch Raubmorde umgekommen sein. Die Gefahr an Milzbrand zu erkranken ist beim derzeitigen Vorgehen der Terroristen verschwindend gering, die daran zu sterben sogar noch wesentlich geringer.
                  “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                  They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                  Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                  Kommentar


                  • #10
                    War ja auch nur ne Frage.
                    Im übrigen, soll um ca. 19.15 - 19.30 Uhr das entgültige ergebniss vorliegen.
                    Banana?


                    Zugriff verweigert
                    - Treffen der Generationen 2012
                    SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

                    Kommentar


                    • #11
                      Laut Sensationssender RTL war der Brief an das Arbeitsamt Jena, Außenstelle Rudolstadt gerichtet und zwar von einem Menschen arabischer Herkunft. Momentan ist man noch beim Prüfen, ob's ein Trittbrettfahrer war. Und interessieren tut's mich schon, da ich auch in einer Dienststelle dieser Behörde arbeite. Allerdings im Logistikbereich in Nürnberg.
                      Man sollte jetzt auf jeden Fall die Ruhe bewahren und ein bisschen abwarten in ein paar Tagen wird darüber klarer gesprochen und nicht jedes kleinste Detail mit reinintepretiert.

                      Ach übrigens. Thüringen find ich nicht grad unwichtig. Es ist immerhin mit Hessen in der Mitte Deutschlands. Und wichtige Nord/Süd- und Ost/Westverbindungen gehen da auch durch. Okay, ich fühl mich auch ein bisschen angesprochen, weil ich ein waschechter Thüringer bin.
                      --- "Es gibt nichts dümmeres als einen intelligenten Anwender von EDV !!!"---

                      Kommentar


                      • #12
                        Also, ich hab vorhin in den Nachrichten gesehen, das die Briefe kein Anthrax enthalten, und sie somit nicht gefährlich sind.
                        Alle Test seien negativ ausgefallen.
                        Banana?


                        Zugriff verweigert
                        - Treffen der Generationen 2012
                        SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

                        Kommentar


                        • #13
                          En detail:

                          Das Robert Koch Institut in Berlin hat mit 98%iger Sicherheit keine Milzbrand-Bakterien feststellen können. Zudem sollten die Päckchen in Schleswig Holstein nicht mal ein Trittbrett sein. Ein 30jähriger Mann ist mit seinem Anwalt zur Polizei gegangen und hat bestätigt, dass es seine Päckchen waren. Diese hat er zum einen der Kunst wegen (die Päckchen waren mit Gips gefüllt und weiß angesprüht; was auch immer das mit Kunst zu tun hat) und zum anderen wollte er nur auf seinen 30ten geburtstag aufmerksam machen...seltsamer Mensch.


                          Zudem sin SH und TH wirklich relativ unbedeutend. Die Krakheiterreger / Briefe gehen da nicht über große Verteiler o.ä. und kein wichtiger Wirtschaftlicher oder (bundes-)politischer Standort ist dort zu finden...


                          Also dann Gruß und Kuss Sebastian
                          "Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher!" Albert Einstein

                          Kommentar


                          • #14
                            Der Kerl soll auch eine Freiheitsstrafe von mehr als drei Jahren bekommen.

                            Ich finde das zu wenig, da man die Trittbrettfahrer wirklich abschrecken muss.
                            Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

                            Generation @, die Zukunft gehört uns.

                            Kommentar


                            • #15
                              Originalnachricht erstellt von Hugh
                              Der Kerl soll auch eine Freiheitsstrafe von mehr als drei Jahren bekommen.

                              Ich finde das zu wenig, da man die Trittbrettfahrer wirklich abschrecken muss.

                              Wennn du den Kerl mit den Päckschen meinst, finde ich das nicht i.O., da das Trittbrettfahren doch nicht in seiner Absicht lag... hätte er sich sonst der Polizei gestellt???


                              Gruß Sebastian
                              "Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher!" Albert Einstein

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X