Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lohnt es sich noch heutzutage in die Disko zu gehen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lohnt es sich noch heutzutage in die Disko zu gehen?

    Ich wollte diese Frage mal in den Raum werfen. Ich bin nicht der Diskogeher. Dafür hat es auch mehrere Gründe:

    -Es ist zu teuer und wenn ich zuhause mit Kumpels feiern würde kommt mir das billiger
    -Oftmals sind zu viele Leute womit man sich in den Diskoräumen auch unwohl fühlt
    -Es besteht Gefahr dass du geschlagen werden könntest bzw. gibt es manchmal Krawall und Schlägereien zwischen anderen Gästen, sodass die Streitereien zwischen den Sicherheitskräften und Gästen spannender ist als die Disko selber xD
    -Jemand könnte dir was ins Glas tun
    -Mir könnten leicht meine Sachen gestohlen werden, die ich mit mir trage
    -Ich kann bei der Diskothek nicht die Lieder hören was ich will, was ich zuhause schon kann

    Der einzige Vorteil ist die Diskoatmosphäre was man aber zuhause auch machen kann wenn man Geld hat und einen Raum hat, den man als Partyraum umfunktionieren könnte (z.B. Kellerraum).

    Welchen Vorteil hat nun eine Disko?

    Was denkt ihr darüber?
    ████████████████ ████████████████
    ████████████████ ████████████████
    ████████████████ ████████████████

  • #2
    Zitat von Knörf Beitrag anzeigen
    Was denkt ihr darüber?
    Disko wird überbewertet. Eine Kommunikation ist fast nur nonverbal möglich und wie Du schon richtig festgestellt hast, ist die Musik oft nur ein fauler Kompromiss.

    Wenn Du wirklich interessante Frauen kennenlernen und ihnen auch näher kommen möchtest, dann empfehle ich Dir einen Einstieg in die Welt der Latinomusik und -tänze. Das ist kultivierter, nicht so laut und irgendwie entspannter. Unter jungen Leuten wird das immer beliebter.
    "En trollmand! Den har en trollmand!"

    Kommentar


    • #3
      ein Disse Topic...ja prima

      ich bin da wohl dein Gegenentwurf...ich gehe sehr gern in Diskos...und das schon gut 26 Jahre lang.
      Ich dachte früher immer das ich mit 30 einen Schnurrbart haben werde und Pfeife rauchend vor dem Kamin sitze
      stattdessen hupfe ich noch immer in den Disses rum.

      mal zu deinen Punkten :

      Zitat von Knörf Beitrag anzeigen
      -Es ist zu teuer und wenn ich zuhause mit Kumpels feiern würde kommt mir das billiger
      und wenn man dabei noch Wasser trinkt und das Licht ausmacht wirds noch billiger
      Klar ist das günstiger...aber ich treffe dort eine Menge Leute...die ich gar nicht alle in meine Wohnung bekommen würde
      Zitat von Knörf Beitrag anzeigen
      -Oftmals sind zu viele Leute womit man sich in den Diskoräumen auch unwohl fühlt
      stimmt...wobei das bei mir 2 unterschiedliche Erwartungshaltungen sind...ich gehe in manche Diskos bewusst um Leute zu treffen und Musik zu hören...da ist mein Anspruch gar nicht zu tanzen...aber ich gehe auch gern mal allein weg...sicher nciht für alle nachvollziehbar...aber ich geniesse es einfach zu tanzen und Musik zu hören...da suche ich mir dann eine stille Ecke und lass mich von meinen Stimmungen treiben.
      Zitat von Knörf Beitrag anzeigen
      -Es besteht Gefahr dass du geschlagen werden könntest bzw. gibt es manchmal Krawall und Schlägereien zwischen anderen Gästen, sodass die Streitereien zwischen den Sicherheitskräften und Gästen spannender ist als die Disko selber xD
      ich hatte solche Situationen 2-3 mal...in denen ich betroffen war...zu einer Prügelei kam es aber nie.
      Die Häufigkeit von Krawall hängt davon ab in welche Läden zu gehst. Es gibt in Nürnberg den Kohlenhof über den fast jeden Montag was in der Zeitung steht. In den Diskos die mir gefallen passiert praktisch nie was. Wobei Gothen und Metaller ja eh zu den friedfertigen Spezies gehören.
      Zitat von Knörf Beitrag anzeigen
      -Jemand könnte dir was ins Glas tun
      ja klar....bitte ein Held, Krug oder ein leckeres Zirndorfer Hell
      na ich denke das ist auch wieder die Frage...wohin...man geht.
      Mir ist kein solcher Fall in "meinen" Läden bekannt geworden.
      Zitat von Knörf Beitrag anzeigen
      -Mir könnten leicht meine Sachen gestohlen werden, die ich mit mir trage
      wieder die Frage wohin man geht...einem Bekannten ist mal die Lederjacke gestohlen worden...die haben wir aber wieder organisiert..ohne körperliche Gewalt.
      Klar muss man auf sein Zeug aufpassen....wie in Kneipen...im Schimmbad...in der U-Bahn...wie überall halt.
      Zitat von Knörf Beitrag anzeigen
      -Ich kann bei der Diskothek nicht die Lieder hören was ich will, was ich zuhause schon kann
      das schönste für mich ist in einer Disko etwas neues..schönes zu hören...das ist wie auf einen Schatz stossen.
      Ich habe früher selbst aufgelegt und gehe gerne in Diskos in denen recht spezielle Spartenmusik läuft.
      Da hört man dann Sachen die bisher noch nie öffentlich gespielt wurden...die es bisher nur auf Tapes gab.
      Neue..alte Musik die einen kickt...wow...das ist es..
      und das fachsimpeln und der Austausch mit anderen Musik Freaks macht zudem riesen Spass


      also....klar lohnt es in die Disko zu gehen !
      hopp hopp
      Zuletzt geändert von monochrom; 03.04.2014, 21:11.
      http://www.titanic-magazin.de/news/e...der-witz-7003/

      https://www.campact.de/ttip/

      Kommentar


      • #4
        Bei der Frage, ob sich das lohnt spielt es ja auch eine Rolle, was man will.
        Wenn man z.B. die Antwort von monochrom ließt ist ja klar, dass es sich für ihn auf jeden Fall lohnt in die Disco zu gehen, weil es ihm Spaß macht da zu sein. Wenn es dir keinen Spaß macht da zu sein (was aus deiner langen Liste an Nachteilen gut zu entnehmen ist) , wäre es rausgeschmissenes Geld da hin zu gehen.
        Ich habe schon so oft mit Freunden diskussionen darüber geführt, ob sich irgendwas lohnt. Speziell einer aus meinem Freundeskreis ist nämlich so ein Experte, der alles 10 Mal nachrechnet, Preise vergleicht, Datenblätter checkt und alles Mögliche. Zwischen der Entscheidung ein Smartphone zu kaufen und der Entscheidung welches er den kauft sind locker 2 Monate vergangen. Früher habe ich immer gedacht, dass es sich nicht lohnt, so lange über sowas nachzugrübeln und er hat immer gedacht, dass es sich nicht lohnt, einfach Mal eine spontane Entscheidung zu treffen. Heute denke ich mir, dass wenn er sich wohler fühlt, wenn er 2 Monate über etwas nachgedacht hat, dann lohnt sich das für ihn, und wenn ich mich wohler fühle, wenn ich spontan etwas tue, dann lohnt sich das für mich. Wie schon Raj in BBT sagte "Whatever floats your boat!"

        Aber zum Thema Disco:
        Zitat von Knörf Beitrag anzeigen
        -Es ist zu teuer und wenn ich zuhause mit Kumpels feiern würde kommt mir das billiger
        -Oftmals sind zu viele Leute womit man sich in den Diskoräumen auch unwohl fühlt
        -Es besteht Gefahr dass du geschlagen werden könntest bzw. gibt es manchmal Krawall und Schlägereien zwischen anderen Gästen, sodass die Streitereien zwischen den Sicherheitskräften und Gästen spannender ist als die Disko selber xD
        -Jemand könnte dir was ins Glas tun
        -Mir könnten leicht meine Sachen gestohlen werden, die ich mit mir trage
        -Ich kann bei der Diskothek nicht die Lieder hören was ich will, was ich zuhause schon kann
        -Das es teuer ist sehe ich ein, aber es ist halt auch was ganz anderes als zu Hause zu sitzen. Man kann aber auch zu Hause "vortrinken" und dann gehen.
        -Das mit den vielen Leuten ist denke ich einer der Gründe in eine Disco zu gehen, wenn's einem halt gefällt.
        -Naja, die Gefahr das einem zu Hause ein Ziegelstein auf den Kopf fällt besteht auch irgendwie, oder das man draußen auf einer Bananenschale ausrutscht und sich das Genick bricht.
        -In der Disco muss man halt schon ein bisschen auf seine Sachen und sein Getränk aufpassen, kommt aber bestimmt auch drauf an wo man ist.
        -Das mit der Musik stimmt, das ist auch einer der Gründe warum ich Discos in letzter Zeit meide.

        Vor einigen Jahren bin ich auch noch gerne in Discos gegangen, aber im laufe der Zeit habe ich irgendwie das interesse verloren. Wie schon gesagt mag ich die Musik in den meisten Discos nicht, außerdem mag ich die hohe Lautstärke nicht, und die meisten Leute, die man so in Discos trifft sind auch nicht mein Fall.
        Also im großen und ganzen glaube ich sind wir was Discos angeht schon einer Meinung, aber ich kann Leute die dahin gehen durchaus verstehen. Das sie überbewertet ist finde ich nicht, es gibt halt Menschen für die ist das was, und Menschen für die ist das nix. ^^

        Kommentar


        • #5
          Man muss sich auch immer fragen, was man in der Disko möchte. Will man 1) sich entspannen, 2) einfach mal die Sau rauslassen, 3) Leute kennenlernen oder gar 4) flirten?

          Für 1) ist das für mich die falsche Umgebung. 2) würde funktionieren, mache ich auch gelegentlich. 3) ist wegen der Lautstärke schwierig, 4) klappt manchmal.

          Für 1) nehme ich für mich alleine ein gutes Buch, wahlweise auch ein paar Freunde und einen interessanten Film auf DVD. Zur Kombination von 1) und 4) hatte ich gute Erfahrungen mit "Blind Dates" gemacht: ich hatte mir zwei Karten für's Kino, Konzert oder Museum besorgt und dann auf örtlichen Kontaktportalen geschaut, wer mitkommen wollte. Das ist unverbindlich, gibt oft einen netten Abend und kann ich weiter empfehlen.

          Für 4) in Kombination mit knisternder Erotik empfehle ich südamerikanische Tanzabende. Das Publikum ist ausgeglichen und schon durch die Bewegungen kommt man interessanten Frauen sehr nahe, ohne sich dabei zu irgendetwas zu verpflichten. Wenn man dann noch die Musik mag, um so besser. Zum Kennenlernen möglichst vieler Partnerinnen an einem einzigen Abend super geeignet, kann ich nur empfehlen.
          "En trollmand! Den har en trollmand!"

          Kommentar


          • #6
            Ich alter Knochen gehe hin und wieder zu Kirmes-Discoabenden in Festzelten.
            In meine Gegend kommen ein paar Cover-Bands, die froh sind, wenn ein paar Hundert Leute richtig mitmachen und die reißen sich dann wirklich den A... auf, dass die Leute zufrieden nach Hause gehen.
            Eintritt, Essen, Trinken alles für ca 25€, passt schon
            \\// Dup dor a´az Mubster
            TWR www.labrador-lord.de
            United Federation of Featherless
            SFF The 6th Year - to be continued

            Kommentar


            • #7
              Ich war früher regelmäßig in Diskos, vor allem noch zu Studentenzeiten. Wenn man eine für sich passende Disko hat, dann ist die Musik meist auch angenehm. Ich hatte es ohnehin immer gern rockiger.

              Was ich aber wesentlich öfter gemacht habe ist etwas, das es wohl nur im fränkischen Raum gibt, nämlich Beatabende. Da spielen Livebands in der Regel Covermusik, wobei man seinem Musikgeschmack entsprechend eben auswählen kann, zu welcher Band man geht. Am besten war bei uns immer Justice, die könnte auch monochrom kennen, weil die aus Erlangen kommen, oder SLP, die kamen zum Teil aus unserem Dorf und ich darum auch meistens umsonst rein (zumal der eine Gitarrist mein Nachhilfeschüler war .

              Wenn es mal wirklich zu schlechte Musik gewesen wäre, dann kann man auch in die Bar gehen und sich da mit Leuten unterhalten. Das geht meistens von der Lautstärke her.

              Zitat von Thomas W. Riker Beitrag anzeigen
              Eintritt, Essen, Trinken alles für ca 25€, passt schon

              Vor Einführung der Pfandmarken bin ich da oft genug sogar mit Gewinn wieder rausgegangen
              Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
              endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
              Klickt für Bananen!
              Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Knörf Beitrag anzeigen
                -Es ist zu teuer und wenn ich zuhause mit Kumpels feiern würde kommt mir das billiger
                -Oftmals sind zu viele Leute womit man sich in den Diskoräumen auch unwohl fühlt
                -Es besteht Gefahr dass du geschlagen werden könntest bzw. gibt es manchmal Krawall und Schlägereien zwischen anderen Gästen, sodass die Streitereien zwischen den Sicherheitskräften und Gästen spannender ist als die Disko selber xD
                -Jemand könnte dir was ins Glas tun
                -Mir könnten leicht meine Sachen gestohlen werden, die ich mit mir trage
                -Ich kann bei der Diskothek nicht die Lieder hören was ich will, was ich zuhause schon kann
                Die Gründe lassen sich auf jede Schänke, Taverne, Pub, Volksfest, Disko & Co seit der Antike anwenden. Mit der Einstellung sollte man besser zu Hause bleiben. Mir wäre das allerdings auf Dauer zu langweilig. Ich kann verstehen warum jemand Diskos meidet, die hier angeführten Gründe sind allerdings ausgesprochen unspezifisch.
                Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
                Dr. Sheldon Lee Cooper

                Kommentar


                • #9
                  Ich persönlich bin nicht jedes WE in Diskos unterwegs, aber insgesammt doch relativ häufig. So wie ich das sehe kommt es wirklich stark darauf an in welche Diskotheken man geht. In Stuttgart und Umgebung gibt es haufenweise Diskos, die wirklcih bis zum bersten voll sind, in denen die Musik so laut ist, dass man sich gegenseitig anschreien muss um was zu verstehen und in denen es auch ziemlich leicht stress gibt, gerade aufgrund der Überfüllung. Diese Diskos sind meistens auch recht teuer und es dauert ewig bis man mal an einen Drink kommt, vor allem als Mann, denn wie jeder weis wird Lady meist zuerst bedient ^^
                  Um dort jemanden wirklich kennenzulernen sind diese Art von Diskotheken natürlich nicht gemacht. Da geht man hin wenn man schon was intuss hat, ein wenig abgehen möchte und/oder nach einem one night stand sucht.

                  Auf der anderen Seite gibt es hier in der Gegend (meist allerdings nicht direkt in der innenstadt von Stuttgart) auch einige Diskos die weniger überfüllt sind da sie weitaus mehr Fläche bieten. Dort gibt es auch kleine Rückzugsecken in denen eine normale Unterhaltung möglich ist, wenn man das will. In einer Rockdisko dieser Art hat ein guter Freund von mir z.B. seine Freundin kennengelernt, die sind jetzt seit fast 8 Jahren zusammen. Sowas findet man in Diskos wie oben beschrieben natürlich eher weniger.

                  Kommt eben ganz darauf an wie man an dem Abend gerade so drauf ist. Sucht man was chilligeres oder will man die sau rauslassen, wenn man weis wo, gibt es eigentlich Diskotheken für beinahe jede Art von Mensch. Deshalb finde ich persönlich Diskos im Groß und Ganzen schon sehr gut.

                  Kommentar


                  • #10
                    Mit 17-19 Jahren bin ich regelmäßig in die Disse gegangen, hauptsächlich aus Trägheit, weil die meisten Freunde das auch gemacht haben. Die Musik war in Ordnung, aber für meinen Geschmack meistens zu laut.
                    Die Getränke waren völlig überteuert, daher wurde in der Regel vorgetrunken. Weibliche Bekanntschaften gab es gelegentlich, aber durch hohen Alkoholkonsum endeten sie eher weniger befriedgend. Schlägereien gab es keine. Einmal hat mir einer im Chat gedroht, würde ich in entsprechender Disko auftauchen gäbe es Ärger; ich hätte angeblich seine Freunding angemacht. Als er dann merkte, dass ich wenigstens einen Kopf größer war, gab es plötzlich doch keinen Ärger mehr.

                    Fazit: leidliche Unterhaltung für Wochenenden an denen man eh nichts Besseres zu tun hatte.
                    I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
                      ein Disse Topic...ja prima
                      Die Häufigkeit von Krawall hängt davon ab in welche Läden zu gehst. Es gibt in Nürnberg den Kohlenhof über den fast jeden Montag was in der Zeitung steht. In den Diskos die mir gefallen passiert praktisch nie was. Wobei Gothen und Metaller ja eh zu den friedfertigen Spezies gehören....
                      ...
                      ...
                      ...hopp hopp
                      Genau so ist das.

                      Ich war früher auch extrem oft inner Disse. Allerdings vorwiegend an den Tagen, an denen es sehr rockig zuging (Alternative, Grunge, Metal und so Crossover-Zeug wie Rage Against the Machine oder Urban Dance Squad etc.)
                      Samstags liefen in dem Laden normale Charts und der ganze Fließbandscheiß. An solchen Tagen bin ich da prinzipiell nicht hingegangen, weil der Laden voller Halbstarker war, die sich dann auch noch massiv abgeschossen haben.

                      An den Tagen mit "aggressivsten" Musik, sind immer die friedlichsten Leute da. Das habe ich auch in anderen Städten beobachten können.


                      Diese Punkte des TE (gewalttätige Leute, die Stress suchen und einen /Leute, die einem was ins Getränk tun/viel zu hohe Getränkekosten) lassen mich allerdings erstmal an Komasaufen in Aggro-Proll-Disko denken.

                      In letzter Zeit habe ich häufiger gelesen, dass sich viele Leute vor dem nächtlichen Weggehen erstmal zuhause die Hucke vollsaufen.

                      Trinkt man mäßig, sollte das eigentlich auch bezahlbar sein. Ich habe als Jugendlicher fast in meinen Stammdiskotheken gewohnt und konnte mich da (im Extremfall) auch schonmal eine ganze Nacht amüsieren, obwohl ich gerade mal fünf Mark zusammengekratzt habe. Das war natürlich nicht viel - und manchmal habe ich auch einfach darauf gebaut, dass ich erstmal reinkommen muss. Irgendwie würde ich schon an Getränke rankommen...
                      Da war ich halt noch jung. Heute würde ich das nicht mehr machen - allerdings gehe ich heute praktisch überhaupt nicht mehr weg und hatte früher doch eindeutig mehr Spaß.

                      Kommentar


                      • #12
                        Die Frage, die man sich stellen muss, ist, warum man überhaupt in eine Disco geht.

                        Ich selber bin jetzt aus bekannten Problemen nicht gerade ein Disco-Gänger, aber eine Freundin hat mich manchmal mit in die Druckluftkammer in Koblenz mitgeschleppt. Wenn es in anderen Gothic Discos genauso läuft, dann kann ich die nur empfehlen - es läuft "gute" Musik, die vor allem eins ist: tanzbar. Und das ist auch der Sinn der Disco. Man geht tanzen. Man trinkt sich nicht tot, man haut nicht wahllos irgendwelche Mädels an, sondern man tanzt einfach gemeinsam und erfreut sich des Lebens. Das kannst du in deinem Keller nicht nachbauen (vor allem nicht die Dungeon Atmosphäre, die in der Druckluftkammer herrschte).
                        "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X