Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ecclestone und die Justiz

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ecclestone und die Justiz

    Bin mir nicht mal sicher, ob ich das hier posten sollte oder doch besser im sozialen/politischen Teil von Off Topic:

    Ecclestone-Prozess - Formel Frechheit - Wirtschaft - Süddeutsche.de

    Prakitisch also ein Freikauf, besonders nett, den in einem Fall von Korruption zuzulassen....
    Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

    Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

  • #2
    Das hab ich mir auch gedacht, nachdem ich das im Radio gehört hab.

    Angeblich ist man sich auch nicht mehr sicher, ob die Anklage so haltbar ist, aber wer soll das glauben? Wenn Ecclestone der Meinung wäre, dass er freikäme, dann würde er doch auch nicht den Deal anbieten.

    Irgendwie fühlt man sich hier als Normalbürger ordentlich verarscht.

    Und die bayerische Staatskasse kriegt wieder ein paar Mio. zusätzlich, die die CSU auf den Putz hauen kann...
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

    Kommentar


    • #3
      Wer das Geld hat der regiert die Welt. Sowas kotzt mich immer an.
      Ein Normalbürger kann sich nicht freikaufen.
      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

      Kommentar


      • #4
        Ein Normalbürger kommt auch nicht in diese Situation. Weder arbeitet er mit 83, fast 84 Jahren noch, noch hat er die 44 Mio, um überhaupt schon mal die Bestechung durchzuführen
        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
        Klickt für Bananen!
        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Spocky Beitrag anzeigen
          Ein Normalbürger kommt auch nicht in diese Situation. Weder arbeitet er mit 83, fast 84 Jahren noch, noch hat er die 44 Mio, um überhaupt schon mal die Bestechung durchzuführen
          Ich finde auch nicht, dass Ecclestone da ein gutes Geschäft macht. Ich zumindets würde tauschen. 5 Jahre Knast würde ich schon in Kauf nehmen wenn ich dafür 100 Millionen bekäme.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
            Ich finde auch nicht, dass Ecclestone da ein gutes Geschäft macht.
            In seinem Alter finde ich das er doch ein sehr gutes Geschäft macht, weil ob er noch aus dem Gefängnis gekommen wäre ist da nicht so sicher.
            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
              In seinem Alter finde ich das er doch ein sehr gutes Geschäft macht, weil ob er noch aus dem Gefängnis gekommen wäre ist da nicht so sicher.
              Gerade dann war es kein gutes Geschäft, man kann mit Revisionen etc. so nen Prozess schon auf 5 Jahre ausdehnen. Vor allem, wenn man nicht Deutschland ist.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
                Ich finde auch nicht, dass Ecclestone da ein gutes Geschäft macht. Ich zumindets würde tauschen. 5 Jahre Knast würde ich schon in Kauf nehmen wenn ich dafür 100 Millionen bekäme.
                Das sind doch nur Peanuts, wie der ehemalige Seutsche Bank Chef sagen würde.

                Klar, unser einer, der in seinem ganzen Leben keine 100 Mio Dollar verdienen wird, würde dafür schon gerne 5 Jahre in den Knast gehen, aber Ecclestone dürfte dann nicht mehr der Boss der F1 bleiben und da scheint er mehr zu verlieren als 100 Mio. Dollar.
                Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                Klickt für Bananen!
                Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Spocky Beitrag anzeigen

                  Klar, unser einer, der in seinem ganzen Leben keine 100 Mio Dollar verdienen wird, würde dafür schon gerne 5 Jahre in den Knast gehen, aber Ecclestone dürfte dann nicht mehr der Boss der F1 bleiben und da scheint er mehr zu verlieren als 100 Mio. Dollar.
                  Darauf wollte ich hinaus. RGF sagte Ottonormalbürger kriegt den Deal nicht, du sagtest die Frage stellt sich gar nicht. Ich sage selbst wenn sich die Frage stellt, Ottonormalbürger will den Deal nicht. Aber er beschwert sich, dass Ecclestone etwas kriegt, was er selbst nicht wollte.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
                    Darauf wollte ich hinaus. RGF sagte Ottonormalbürger kriegt den Deal nicht, du sagtest die Frage stellt sich gar nicht. Ich sage selbst wenn sich die Frage stellt, Ottonormalbürger will den Deal nicht. Aber er beschwert sich, dass Ecclestone etwas kriegt, was er selbst nicht wollte.
                    An der Stelle kann ich dir nicht folgen. Ich bin mir sicher, wenn wir die 100 Millionen nicht als absolute Summe, sondern als Prozentsatz des Verdienstes oder zur Verfügung stehenden Kapitals betrachten, würde Ottonormalbürger sich für diesen Prozentsatz immer aus dem Knast freikaufen wollen.
                    Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

                    Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
                      Darauf wollte ich hinaus. RGF sagte Ottonormalbürger kriegt den Deal nicht, du sagtest die Frage stellt sich gar nicht. Ich sage selbst wenn sich die Frage stellt, Ottonormalbürger will den Deal nicht. Aber er beschwert sich, dass Ecclestone etwas kriegt, was er selbst nicht wollte.
                      Ich kann mir nicht vorstellen das Ecclestone gezwungen wird die 100 Millionen zu zahlen. Sollen sie doch das Verfahren weiterführen bis er schuldig.- oder freigesprochen wird und nicht durch Zahlung eine eventuelle Verurteilung zu vermeiden. Wenn er unschuldig ist, braucht er auf so einen Deal nicht einzugehen.

                      Zitat von Karl Ranseier Beitrag anzeigen
                      An der Stelle kann ich dir nicht folgen. Ich bin mir sicher, wenn wir die 100 Millionen nicht als absolute Summe, sondern als Prozentsatz des Verdienstes oder zur Verfügung stehenden Kapitals betrachten, würde Ottonormalbürger sich für diesen Prozentsatz immer aus dem Knast freikaufen wollen.
                      Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen. Somit wird mal wieder mit zweierlei Maß gemessen und der Normalbürger steht mal wieder als Dummer da.
                      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
                      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
                      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Karl Ranseier Beitrag anzeigen
                        An der Stelle kann ich dir nicht folgen. Ich bin mir sicher, wenn wir die 100 Millionen nicht als absolute Summe, sondern als Prozentsatz des Verdienstes oder zur Verfügung stehenden Kapitals betrachten, würde Ottonormalbürger sich für diesen Prozentsatz immer aus dem Knast freikaufen wollen.
                        Das ist aber nicht der Deal. Ottonormalbürger zahlt ja wahrscheinlich bei nem Prozess in der Größenordnung, wenn verliert ein Jahresgehalt.

                        Mir ging es darum, was Ottonormal Bürger macht wenn er die Wahl hat zwischen Freiheit wie er sie kennt und 100 Millionen mehr als in der Freiheit, wenn er für fünf Jahre in den Knast geht. Das ist schon sehr viel Geld für einen Unschuldigen.

                        - - - Aktualisiert - - -

                        Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
                        Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen. Somit wird mal wieder mit zweierlei Maß gemessen und der Normalbürger steht mal wieder als Dummer da.
                        Dann muss ich besonders dumm sein, da ich nicht mal merke, dass ich als Dummer da stehe. Ich dachte mein Land hat sich von nem Enggländer gegen dann man nach fast 40 Zeugen keinen Beweis hatte, 100 Millionen ergaunert.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
                          Das ist aber nicht der Deal. Ottonormalbürger zahlt ja wahrscheinlich bei nem Prozess in der Größenordnung, wenn verliert ein Jahresgehalt....
                          Das ist nicht der Deal, wie du ihn interpretierst Natürlich kommt der Deal nur so zusammen, weil die möglichen Summen für den Staat reizvoll sind. Für ein paar tausend Euro verknackt man lieber Ottonormalbürger und "demonstriert" damit, daß Vergehen durch Strafe nach Regelwerk geahndet wird.

                          Wenn man mit Ecclestone nun diesen Deal macht, demonstriert das: Ab einer gewissen Summe sind wir eher am Geld interessiert und das Regelbuch bleibt mal besser im Regal. Auch das wir hier in der Diskussion "Ottonormalbürger" und "Ecclestone" getrennt diskutieren, zeigt das eigentliche Problem: ein Zwei-Klassen-Strafrecht - wie es eben in einem Rechtsstaat nicht existieren dürfte. Und darum geht's hier in der Diskussion eigentlich.
                          Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

                          Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Karl Ranseier Beitrag anzeigen
                            Wenn man mit Ecclestone nun diesen Deal macht, demonstriert das: Ab einer gewissen Summe sind wir eher am Geld interessiert und das Regelbuch bleibt mal besser im Regal. Auch das wir hier in der Diskussion "Ottonormalbürger" und "Ecclestone" getrennt diskutieren, zeigt das eigentliche Problem: ein Zwei-Klassen-Strafrecht - wie es eben in einem Rechtsstaat nicht existieren dürfte. Und darum geht's hier in der Diskussion eigentlich.
                            Dann sollte mal einer der sagt, "der kleine Mann ist der Dumme" beweisen, dass Ecclestone verloren hätte. Für mich sieht's aus als hätte man den Ausländer verarscht.

                            Kommentar


                            • #15
                              Bei dem 83-jährigen Ecclestone würde bei einer Haftstrafe sicher bald die Haftunfähigkeit festgestellt werden.
                              Die 100 Mio$ oder ~ 75 Mio€ entsprechen ~ 59 Mio Britische Pfund und damit ~1/37 seines Vermögens von 2,2 Mrd Britische Pfund

                              Wenn ich vor die Wahl gestellt wäre auf ein paar Prozent meines Vermögens :hust: zu verzichten oder eine Haftstrafe zu bekommen, würde ich lieber auf ein paar warme Mahlzeiten verzichten und ein sauberes Führungszeugnis behalten.
                              \\// Dup dor a´az Mubster
                              TWR www.labrador-lord.de
                              United Federation of Featherless
                              SFF The 6th Year - to be continued

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X