Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sexismus - Eure Meinungen und Erfahrungen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sexismus - Eure Meinungen und Erfahrungen

    Da schon in zwei drei anderen Threads dazu eine Diskussion dazu ausbrach dachte ich mir wir lagern das mal in ein separates Thema aus.

    Ich versuch mal die entsprechende Anfänge dazu raus zu picken:

    http://www.scifi-forum.de/off-topic/...ml#post2922777

    http://www.scifi-forum.de/intern/com...ml#post2906272
    You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
    Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

    Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
    >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

  • #2
    Danke Hades - damit sollte einer interessanten Diskussion nichts mehr im Wege stehen.

    Ich habe mir die letzten Seiten im vorigen Thread erst jetzt durchgelesen, da ich die letzten Tage nicht im Forum unterwegs war und bin zu dem Schluss gekommen, dass es wohl viel Arbeit gibt, was Vor- und Fehlurteile betrifft und genau deswegen wohl auch eine Art eindeutiger Kommunikation fehlt.
    Wenn Frauen gerne Kleidung die freizügiger ist tragen, kann man das nicht mehr als Kommunikationsmittel in Betracht ziehen, da Männer nicht wissen können ob die Frau sich damit gut fühlen will oder etwas damit aussagen will.
    Es müsste also andere Formen geben mitzuteilen, ob man nun auf einen netten Abend aus ist oder auf Partnersuche für was-auch-immer ist.
    Früher gab es eine ganz komplizierte Fecher-Sprache mit der die Dame von Welt mitgeteilt hat, worauf sie aus ist. Klar - wir sind nicht mehr mit Fächern und Degen ausgerüstet, aber ich denke irgendwie sollte Kommunikation eindeutiger werden, denn ich höre immer wieder von Missverständnissen die sich mangels Einsicht und Selbstbeherrschung zu etwas wirklich Ekelhaft-Schrecklichen entwickeln können.

    Wir dürfen auch nicht vergessen, dass wir in einer schwierigen Zeit des Umbruches leben.
    Frauen emanzipieren sich zu recht immer mehr, wobei es da sehr an der Umsetzung wirklich wichtiger Themen krankt
    (seit wievielen Jahrzehnten werden euch gleiche Gehälter vorenthalten?).
    Gleichzeitig wird übersehen, dass auch Männer in eine Rolle gedrängt werden:
    "der Beschützer", "der Versorger", "der, der stark bleiben muss und keine Angst zeigt",
    "Männer weinen nicht", "Männer können alle Probleme alleine lösen", "zu Therapeuten gehen nur Pussies".

    Es geht nicht nur darum Frauen zu stärken und hinauf auf Augenhöhe zu ziehen, es geht auch darum, dass die Männer von dem Podest heruntersteigen können und zugeben dürfen, dass sie auch nur Menschen sind. Wir sollten uns einfach in der Mitte treffen.

    Deswegen nochmal zur zuvor angesprochenen schwierigen Zeit - wir leben in einer Zeit wo die "alten Werte" sich mit den "neuen Werten"
    überlappen und Kommunikation extrem wichtig wird.
    Die eine Frau will eingeladen werden, weil sie das erwartet, eine andere Frau will es wieder nicht, weil sie damit symbolisch ihrer Unabhängigkeit Ausdruck verleihen will. Dazu gesellen sich viele halbdurchdachte Vorgehensweisen und genau deswegen ist Kommunikation besonders wichtig.
    Traut euch die Karten auf den Tisch zu legen und bitte erkennt es an, wenn jemand für euch mit offenen Karten spielt.
    Ich denke nur so kommen wir alle in Zukunft weiter.
    Zuletzt geändert von roughman; 23.09.2014, 13:46.

    Kommentar


    • #3
      Ich arbeite ja als Pädagoge. Ich bin also in nem Frauenberuf tätig. Da kommt es natürlich immer wieder zu sexistischen Aussagen. Im Studium pfiff mal die Heizung im AfE Turm in Frankfurt. Ich war in einem Seminar mit über hundert Studenten der einzige Mann. Da fragte mich die Dozentin ob ich als Mann mal eben die Heizung reparieren könnte. Man stelle sich mal vor ein Physik Dozent würde die einzige Studentin im Seminar fragen ob sie, da sie ja ne Frau sei mal eben das Wasser vor der Heizung aufwischen würde.
      Die härteste Diskriminierung war vor einigen Jahren, als dieser Skandal in der Odenwaldschule war. Da hat uns meine damalige Chefin mitgeteilt, dass wir in Zukunft polizeiliche Führungszeugnisse bräuchten (seltsam genug, dass wir sie jahrelang nicht brauchten!). Der Hammer war aber die Präsentation. Sie sagte ernsthaft sie verstünde nicht warum auch Frauen Führungszeugnisse vorlegen müssten. Man dürfe sie schließlich unter einen Generalverdacht stellen.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von roughman Beitrag anzeigen
        Wenn Frauen gerne Kleidung die freizügiger ist tragen, kann man das nicht mehr als Kommunikationsmittel in Betracht ziehen, da Männer nicht wissen können ob die Frau sich damit gut fühlen will oder etwas damit aussagen will.
        Wenn Frauen sehr freizügige Kleidung tragen, ist das ein Signal. Wenn jmd einen Ehering trägt, ist das auch ein Signal. Beim Oktoberfest trägt die Frau eine Schleife an einer bestimmten Stelle um damit zu signalisieren das sie auf Partnersuche ist oder nicht.

        Zitat von roughman Beitrag anzeigen
        Deswegen nochmal zur zuvor angesprochenen schwierigen Zeit - wir leben in einer Zeit wo die "alten Werte" sich mit den "neuen Werten" überlappen
        Was sollen die "neuen Werte" sein?
        Zuletzt geändert von Kobor; 23.09.2014, 17:51.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
          ....Man dürfe sie schließlich unter einen Generalverdacht stellen.
          meintest du hier keinen Generalverdacht?
          Auf alle Fälle ein interessanter Einblick in Sachen Sexismus wie er vorkommt, aber verschwiegen wird.

          Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
          Wenn Frauen sehr freizügige Kleidung tragen, ist das ein Signal. Wenn jmd einen Ehering trägt, ist das auch ein Signal. Beim Oktoberfest trägt die Frau eine Schleife an einer bestimmten Stelle um damit zu signalisieren das sie auf Partnersuche ist oder nicht.
          Signale können sich ändern, so wie früher (afaik bis knapp vor die 1920er) Rosa eine männliche und blau eine weibliche Farbe war. Es ist nur wichtig, dass Signale eindeutig bleiben - sonst kommt es unweiglerlich zu missverständnissen.

          Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
          Was sollen die "neuen Werte" sein?
          Alles was sich geändert hat seit den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts, denn da begannen die Frauen für ihre Rechte organisiert zu kämpfen.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
            Wenn Frauen sehr freizügige Kleidung tragen, ist das ein Signal. Wenn jmd einen Ehering trägt, ist das auch ein Signal. Beim Oktoberfest trägt die Frau eine Schleife an einer bestimmten Stelle um damit zu signalisieren das sie auf Partnersuche ist oder nicht.
            Und was ist mit Frauen, die sich in freizügiger Kleidung einfach nur gefallen und damit eben kein Signal aussenden (außer eventuell zu ihrem Kleidergeschmack)?
            "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

            Kommentar


            • #7
              Zitat von roughman Beitrag anzeigen
              Signale können sich ändern, so wie früher (afaik bis knapp vor die 1920er) Rosa eine männliche und blau eine weibliche Farbe war. Es ist nur wichtig, dass Signale eindeutig bleiben - sonst kommt es unweiglerlich zu missverständnissen.
              Das was eine Frau signalisiert wenn sie körperbetonte Kleidung trägt und viel Haut zeigt, ist ein Signal das sich nicht über die Jahrhunderte ändert.
              Die Aussage ist "Schaut wie sexy ich bin. Ich will angebaggert werden."

              Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen
              Und was ist mit Frauen, die sich in freizügiger Kleidung einfach nur gefallen und damit eben kein Signal aussenden (außer eventuell zu ihrem Kleidergeschmack)?
              Sie senden damit ein Signal aus, ob sie wollen oder nicht. Das sollte ihnen bewusst sein.
              Wenn ein Mann seine Oberarme aufpumpt und mit einem Muskelshirt rumläuft, sendet er damit auch ein Signal aus, ob er will oder nicht.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
                Das was eine Frau signalisiert wenn sie körperbetonte Kleidung trägt und viel Haut zeigt, ist ein Signal das sich nicht über die Jahrhunderte ändert.
                Die Aussage ist "Schaut wie sexy ich bin. Ich will angebaggert werden."
                .
                Nein, sie will nicht unbedingt angebaggert werden.
                Frauen machen das auch, weil sie sich selbst einfach gefallen und sich so wohlfühlen.
                Genau da liegt das Problem, es ist keine Herausforderung in den meisten Fällen.
                Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von T`Pau Beitrag anzeigen
                  Nein, sie will nicht unbedingt angebaggert werden.
                  Frauen machen das auch, weil sie sich selbst einfach gefallen und sich so wohlfühlen.
                  Genau da liegt das Problem, es ist keine Herausforderung in den meisten Fällen.
                  Wenn sie sich einfach nur darin wohlfühlt, ist das schön für sie, dennoch ändert das nichts an dem Signal das sie sendet.

                  Science of Sex Appeal- Flirting Females - YouTube

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
                    Wenn sie sich einfach nur darin wohlfühlt, ist das schön für sie, dennoch ändert das nichts an dem Signal das sie sendet.

                    Science of Sex Appeal- Flirting Females - YouTube
                    Merkst du nicht, dass du ständig senden sagst und empfangen meinst?

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
                      Wenn sie sich einfach nur darin wohlfühlt, ist das schön für sie, dennoch ändert das nichts an dem Signal das sie sendet.

                      Science of Sex Appeal- Flirting Females - YouTube
                      Das ist schlicht und einfach vollkommen und total irrelevant. Eine Frau kann sich anziehen wie sie will, dass ist keine Rechtfertigung, sie "anzubaggern", wenn sie das nicht möchte, genauso wenig, wie kurze Röcke eine Rechtfertigung für eine Vergewaltigung sind, da die Frau mit den kurzen Röcken ja sexuelle Verfügbarkeit "signalisiert" hat. Ehrlich gesagt finde ich es bestürzend, dass man heutzutage immer noch so einen Mist von sich geben kann. Mittlerweile sollte doch die Erkenntnis eingesetzt haben, dass Menschen sich anziehen können wie sie wollen, ohne das eine Rechtfertigung, Einladung oder sonst irgendwas ist.
                      "Mit dem ersten Glied ist die Kette geschmiedet. Wenn die erste Rede zensiert, der erste Gedanke verboten, die erste Freiheit verweigert wird, dann sind wir alle unwiderruflich gefesselt."
                      -Cpt. Jean-Luc Picard

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Valdorian Beitrag anzeigen
                        Das ist schlicht und einfach vollkommen und total irrelevant. Eine Frau kann sich anziehen wie sie will, dass ist keine Rechtfertigung, sie "anzubaggern", wenn sie das nicht möchte, genauso wenig, wie kurze Röcke eine Rechtfertigung für eine Vergewaltigung sind, da die Frau mit den kurzen Röcken ja sexuelle Verfügbarkeit "signalisiert" hat. Ehrlich gesagt finde ich es bestürzend, dass man heutzutage immer noch so einen Mist von sich geben kann. Mittlerweile sollte doch die Erkenntnis eingesetzt haben, dass Menschen sich anziehen können wie sie wollen, ohne das eine Rechtfertigung, Einladung oder sonst irgendwas ist.
                        Offensichtlich hast du den Clip nicht gesehen oder verstanden. Ich habe nirgendwo geschrieben, dass eine Frau sich nicht anziehen darf wie sie will. Wieso wird mir immer so ein Dren unterstellt? Lieber Valdorian, hör auf irgendeinen Subtext zu lesen.

                        - - - Aktualisiert - - -

                        Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
                        Merkst du nicht, dass du ständig senden sagst und empfangen meinst?
                        Und noch einer der den Clip nicht gesehen oder verstanden hat.

                        Kommentar


                        • #13
                          @Kobor:
                          Dir wird das unterstellt weil du keine zwei Posts vorher gesagt hast:
                          Die Aussage ist "Schaut wie sexy ich bin. Ich will angebaggert werden."
                          Nein.
                          Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                          Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
                            Wenn sie sich einfach nur darin wohlfühlt, ist das schön für sie, dennoch ändert das nichts an dem Signal das sie sendet.
                            Signale zu senden, ist das eine, sie korrekt zu entschlüsseln, etwas anderes.
                            Man kann auch nicht davon ausgehen, dass die Frau automatisch stets und von jedem angebaggert werden möchte.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
                              Und noch einer der den Clip nicht gesehen oder verstanden hat.
                              Auch wenn es unbescheiden klingt: Auf mich trifft beides zu. Allerdings folgt das eine aus dem anderen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X