Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tattoos beim Sport

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tattoos beim Sport

    Ich war gestern beim Sport - endlich mal wieder ...

    vielleicht kennt das ja jemand - ich war so was von genervt, weil ich schon wieder auf mein Tattoo angesprochen worden bin - so von wegen: Ist das ein Trible? Was bedeutet das denn ... bla, bla, bla.

    ich frag mich immer, warum man nicht einfach mal menschen so lassen kann, wie er ist.

    ich frag ja auch nicht menschen, warum sie sich den leberfleck da eigentlich nicht wegmachen lassen ...

    was meint ihr dazu?

    Kennt das jemand?

    ... sorry, musste einfach mal Dampf ablassen irgendwo.

  • #2
    Ich werde relativ oft gefragt was mein Leberfleck wäre oder warum ich ihn nicht wegmachen lasse. Bislang habe ich mir darüber noch nie Gedanken gemacht. Ich werde aber eventuell beim nächsten Mal wenn ich eine dieser Fragen höre eine Jammerthread zu Thema eröffnen.
    Ich werde übrigens auch oft auf meine Hunde angesprochen und gefragt was das für eine Rasse sei. Ich nehme Interesse an mir erstmal nicht als Belästigung wahr.

    Was stört dich denn an der harmlosen Frage nach dem Tattoo?
    Hast du ähnliche Probleme auch mit anderen Smalltalkfragen wie zum Beispiel
    "Wie geht's?"

    Kommentar


    • #3
      Hey Lilitha,

      ich würde das auch eher als Kompliment sehen, vorallem wenn Du direkt darauf angesprochen wirst, dass es ein Tribble sei Es könnte ja auch jemand denken es sei ein misslungendes Tatoo einer schlafenden Katze oder sowas

      Freu Dich es gibt noch andere Menschen da draußen beim Sport die was mit Star Trek anfangen können
      Es kommt natürlich auch darauf an wie der/die andere auf einen Tribble reagiert, bei manchen rattert es da und man wird schnell zum Nerd/zur Nerdin abgestempelt, aber die einfache Frage nach dem tätowierten Pelztierchen würde ich etwas entspannter sehen
      "Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir. Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde." (Danzelot von Silbendrechsler)

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Vidar Beitrag anzeigen
        Hey Lilitha,

        ich würde das auch eher als Kompliment sehen, vorallem wenn Du direkt darauf angesprochen wirst, dass es ein Tribble sei Es könnte ja auch jemand denken es sei ein misslungendes Tatoo einer schlafenden Katze oder sowas

        Freu Dich es gibt noch andere Menschen da draußen beim Sport die was mit Star Trek anfangen können
        Es kommt natürlich auch darauf an wie der/die andere auf einen Tribble reagiert, bei manchen rattert es da und man wird schnell zum Nerd/zur Nerdin abgestempelt, aber die einfache Frage nach dem tätowierten Pelztierchen würde ich etwas entspannter sehen
        Sie meint nicht "Tribble" sie meint "Tribal".

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Lilitha Beitrag anzeigen
          Ich war gestern beim Sport - endlich mal wieder ...

          vielleicht kennt das ja jemand - ich war so was von genervt, weil ich schon wieder auf mein Tattoo angesprochen worden bin - so von wegen: Ist das ein Trible? Was bedeutet das denn ... bla, bla, bla.

          ich frag mich immer, warum man nicht einfach mal menschen so lassen kann, wie er ist.

          ich frag ja auch nicht menschen, warum sie sich den leberfleck da eigentlich nicht wegmachen lassen ...

          was meint ihr dazu?

          Kennt das jemand?

          ... sorry, musste einfach mal Dampf ablassen irgendwo.
          Du lässt dir ein Tattoo stechen und störst dich daran das es anderen Menschen auffällt? Finde ich etwas seltsam um ehrlich zu sein.

          Allerdings könnte das Ansprechen auf deine Tattos auch eine Art von Anbaggern sein. Ein individuelles Körpermerkmal bietet eben immer eine gute Gelegenheit mit jemandem, an dem man interessiert ist, leichter ins Gespräch zu kommen.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
            Sie meint nicht "Tribble" sie meint "Tribal".
            Meinst Du? Ich würde sagen aus "-le" ein "-al" beim Tippen zu machen erfordert schon einigen Skill, habe ich bei mir noch nicht beobachten können

            Wenn dem so ist: Ich fände es angenehmer beim Sport darauf angesprochen zu werden, als einfach nur "dumme" Blicke von Leuten zu ernten, denen das Verständnis für Tatoos fehlt
            "Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir. Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde." (Danzelot von Silbendrechsler)

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Vidar Beitrag anzeigen
              Meinst Du? Ich würde sagen aus "-le" ein "-al" beim Tippen zu machen erfordert schon einigen Skill, habe ich bei mir noch nicht beobachten können
              Das ist nur relevant, wenn man die richtige Schreibweise kennt. Und warum sollte man, fragen was die Bedeutung eines Tribbles ist?
              Ist das ne Katze?
              Ja.
              Was bedeutet Katze?

              Kommentar


              • #8
                @ Vidar

                Versuch mal den phonetischen Ansatz. Von der Aussprache her ist "Trible" eher an Tribal als an Tribble...

                Die Sache ansich kann ich jetzt wenig nachvollziehen... erst ziert sich Lilitha mit einem auffälligen Hautschmuch selber und wundert sich dann, dass sie darauf angesprochen wird. Der Vergleich mit dem Leberfleck ist auch irgendwie komisch. Das Tattoo ist ihr nicht gewachsen und auch die Nachfragen klangen jetzt nicht wie eine Aufforderung, es zu entfernen.

                LG
                Whyme
                "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
                  Das ist nur relevant, wenn man die richtige Schreibweise kennt. Und warum sollte man, fragen was die Bedeutung eines Tribbles ist?
                  Ich hatte den Satz so verstanden, dass nicht gefragt wird "was" ein Tribble ist, sondern ob das ein Tribble ist, aber mit verstehen hab ich's ja offensichtlich heute nicht so

                  Zitat von Whyme Beitrag anzeigen
                  @ Vidar

                  Versuch mal den phonetischen Ansatz. Von der Aussprache her ist "Trible" eher an Tribal als an Tribble...
                  Danke für den Tipp ist auf jeden Fall einen Versuch wert
                  "Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir. Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde." (Danzelot von Silbendrechsler)

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Lilitha Beitrag anzeigen
                    Ich war gestern beim Sport - endlich mal wieder ...

                    vielleicht kennt das ja jemand - ich war so was von genervt, weil ich schon wieder auf mein Tattoo angesprochen worden bin - so von wegen: Ist das ein Trible? Was bedeutet das denn ... bla, bla, bla.

                    ich frag mich immer, warum man nicht einfach mal menschen so lassen kann, wie er ist.

                    ich frag ja auch nicht menschen, warum sie sich den leberfleck da eigentlich nicht wegmachen lassen ...

                    was meint ihr dazu?

                    Kennt das jemand?

                    ... sorry, musste einfach mal Dampf ablassen irgendwo.
                    Geh am besten nur noch in ner Burka aus dem Haus.



                    Zitat von Vidar Beitrag anzeigen
                    zum Nerd/zur Nerdin

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
                      Ich wusste das gefällt Dir, hab erst überlegt ob ich's im Genderthread poste
                      "Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir. Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde." (Danzelot von Silbendrechsler)

                      Kommentar


                      • #12
                        Tribals sind schon seit den 90'er Jahren recht verbreitet, in dem Sinne ist es etwas komisch, dass da noch explizit nachgefragt wird.

                        Generell muss man aber bei Tattoos mit Fragen rechnen, da diese anders als der Leberfleck ein bewusstes Statement darstellen. Wenn man nicht darauf angesprochen werden will, sollte man sich entweder nicht tätowieren lassen, oder nur dort, wo es im Normalfall niemand sieht.
                        I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen

                          Generell muss man aber bei Tattoos mit Fragen rechnen, da diese anders als der Leberfleck ein bewusstes Statement darstellen. Wenn man nicht darauf angesprochen werden will, sollte man sich entweder nicht tätowieren lassen, oder nur dort, wo es im Normalfall niemand sieht.
                          Ich gehe nicht davon aus, dass jedes Arschgeweih ein Statement ist. Gerade im konkreten Fall, in dem der Tätwierte nicht mal darstellen kann ob er nun ein Tribal oder ein Tribble auf dem Körper hat, würde ich nicht von ner Sendungsintention ausgehen. Das wurde wohl nur gemacht, weil es gefällt oder Mode war.
                          In so einem Fall ist die Frage nach der Bedeutung der Sendung unangenehm, weil man erfährt wie wenig Substanz das eigene Handeln hat. Ich habe mir zum Beispiel bei den Namen meiner Hunde was gedacht und, weiß was die bedeuten und so. ich störe mich nicht an Fragen danach. Ne Bekannte von mir hat nen Hund der heißt Fluffy, der ist es unangenehm, wenn man sie fragt warum sie ihren Hund so nennt wie die Anbläserinnen im Pornobusiness genannt werden. Ähnlich ist das mit dem Mann, den ich ab und zu beim Gassi treffen der seinen Podenco Pajero (Wixer) genannt hat.
                          Frag mal Leute mit schlechten Englischkenntnissen was der Text, den sie singen denn nun bedeutet. Das wird man nicht gerne gefragt. Aber das liegt nicht am Frager.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
                            Ich gehe nicht davon aus, dass jedes Arschgeweih ein Statement ist.
                            Die meisten schon- und sei es nur ein modisches Statement, dass einem so etwas gefällt (oder mal gefallen hat). Wenn ich hingegen einen dicken Pickel auf der Nase habe, wird keiner eine Vorliebe für Pickel vermuten.
                            I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich muß ehrlich gestehen ich verstehe die ganze Aufregung auch nicht ganz. Wenn ich mir ein Tattoo an einer sichtbaren Stelle stechen lasse, dann muß ich damit rechnen das ich eventuell darauf angesprochen werde.
                              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X