Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Arbeit der Polizei

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Arbeit der Polizei

    Nach den ganzen Diskussionen um Verschärfungen der Gesetzte und vor allem nach der Vorstellung des AntiTerrorpaketes hab ich Angst,dass aus Deutschland ein Überwachungsstaat wird! Es sprich viel dafür!
    In den Ausweisen werden Fingerabdrücke und viele weitere private Informationen sein, die vieleicht sogar in einer Gesamtkartei gesammelt werden. Desweiteren wird es Inlandeinsätze der Bundeswehr und eine weitere Verschärfung der Asylgesetzte geben. Außerdem darf man einen Verdächtigen bis zu 1 Jahr ohne Verhandlung einsperren. Das ist jedenfalls geplant. Dazu kommen noch Kameras und Polizisten an jeder Ecke und fertig ist der gläserne Bürger!
    Wer mit 17 noch kein Rebell ist, hat kein Herz. Wer mit 40 noch einer ist, hat keinen Verstand! :D ;)

    Der STFC-Clan rulez!

  • #2
    Hm, irgendwie sehe ich das anders

    Also erstmal zum Punkt Ausweis:

    Ich finde diese neuen Ausweise sehr gut, alleine schon wegen dieser neunen Sicherheitssachen wie Fingerabdruck, Indentitätsstempel usw...
    Was soll ich denn dagegen haben, das solche Dinge auf meinem Ausweis sind?? Es ist mir sowas von egal, das mein Fingerabdruck da drauf ist, es trägt doch zur allgemeinen Sicherheit bei, sodass Ausweise nicht so einfach gefälscht oder übertragen werden können.

    Zum Punkt Kameraüberwachung:

    JA!!! Da bin ich voll dafür! Ich hab doch nix dagegen, von Kameras beobachtet zu werden. Ich hab nix zu verbergen, die können mich gerne öffentlich beobachten. Es trägt doch zur allgemeinen Sicherheit bei, da man vor Überfällen, Diebstahl wie das so oft in Städeten passiert etc. etc. geschützt ist.
    Jetzt mal etwas hart gesagt, jeder der was gegen diese Überwachung hat, muss doch eigentlich was zu verbergen haben, oder was stört ihn daran??

    Zum Punkt Datenspeicherung in Personalakten:

    Klar, warum nicht. Ich meine schon jetzt, seit der Computer Einzug in den Büros, öffentlichen Ämtern usw. Einzug gehalten hat, werden pers. Daten abgespeichert. Und das hat schon in den 80igern Angefangen. Wenn sie da jetzt noch ein paar Daten mehr abspeichern um später Entführer, oder entflohene Verbrecher schneller zu finden, kann ich da nichts schlechtes finden. Ich meine, was ist schon dabei, wenn jemand ein paar Daten von mir kennt?

    Aber ich höre mir gerne Gegenargumente an. Das kann nur eine schöne Diskussion werden!

    P.S.: Gutes Thema JamesPicard!

    Kommentar


    • #3
      zu den Kameras nun es hat auch Nachteile zB es können mit der richtige Software eine Person verfolgt werden. Man bekomt somit eine ständige Überwachung der Person, die man ausspionieren will. Es wurde zB schon mal eine Webcam vor einem Stadtbekannten Bordel augestellt. Was meinst du wie sich die Väter und Verheiraten Männer darüber beschwert hatten! Es ist schon möglich die Handy als spion zu nutzen, wenn man das wiess kann man eine Verbrecher ungefragt sein handy verändern und man weiss sosofrt wo der jenige in der Kartei ist. Teilwiese ist die Überwachung in Ordnung. Nachts überall da wo ein Verbrechen stattfinden kann. aber sie werden auch missbraucht. Siehe Schäferstündchen an so manch einsamen Plätzen, die noch nicht so privat sind.

      Kommentar


      • #4
        Da mich diese Thematik (als Österreicher) nur peripher tangiert, werde ich objektiv bleiben und analysieren.
        Der Punkt ist, dass die Menschen, die sich nichts zu Schulden kommen ließen, auch keine Angst haben müssen. Und genau das will ich unterstreichen. Da kann man noch so sehr auf die Einhaltung der Menschenrechte drängen, es werden einfach keine Menschenrechte verletzt.
        Und wenn all diese Maßnahmen nötig sind, um ein sicheres Leben in Deutschland zu führen, dann bin ich voll dafür.

        Übrigens James Picard: Keine Angst, die Grünen in der Regierung werden schon darauf schauen, dass hier nichts allzu drastisches passiert.

        Liebe Grüße, Gene
        Live well. It is the greatest revenge.

        Kommentar


        • #5
          Übrigens James Picard: Keine Angst, die Grünen in der Regierung werden schon darauf schauen, dass hier nichts allzu drastisches passiert.
          Eben! Und das finde ich gerade ziemlich be......

          Kommentar


          • #6
            Zu den neuen Ausweisen ich habe nichts dagegen das mein Fingerabdruck im Ausweis sein wird, auch wenn ich glaube das soll nur das Sicherheitsgefühl der Bürger zu erhöhen ohne wirklich viel zu bringen. Den solange jemand mit seinem eigenen Ausweis/Reisepass ein oder ausreist um Terroranschläge zu begehen bringen die Fingerabdrücke auch nichts.

            Für Videoüberwchungen auf öffentlichen Plätzen bin ich voll dafür. Ich will auch gleich mal ein Beispiel nennen. In Halle wird in Straßenbahnen meistens von, Schwarzen Asylanten, mit Drogen gehandelt. Das weis jeder es ist sogar so schlimm das es von den Dealern kleinen Kindern 8-... in der Bahn regelrecht aufgedrengt wird. Die Polizei sagt sie können nichts machen wenn sie keine Beweise haben. IMO fänd ich da eine Videoüberwchung gut, denn teilweise hat man echt angst in der Straßenbahn.

            Mit der Datenspeicherung ist das so eine Sache, es muß auf jedenfall dafür gesorgt werden das diese Daten nicht so einfach Verfügbar sind.
            Die Würde des Menschen ist unantastbar. (Art. 1, Abs. 1, Satz 1 GG)

            Kommentar


            • #7
              Aber bitte wo bleibt bei der ganzen Überwachung das in unserer Verfassung verbrieftes Recht auf FREIHEIT DER PERSON?

              Es werden jeden Tag so viele "unwichtige" Gesetzesverstöße begangen nur mal an das Rauchen gedacht, die Polizei müsste dann jeden Jugendlichen unter 16 Jahren der beim Rauchen gefilmt wird Dingfest machen und seiner Strafe zuführen da sie ja Beweise hätten oder nicht?

              Unser Justizapparat ist jetzt schon kurz vorm Kollaps bei solchen Nichtigkeiten die dann anrollen würden könnten wir den Laden gleich dicht machen.

              »Ich habe nie eine Chance hastig vergeben, sondern lieber gemütlich vertändelt.« - Willi »Ente« Lippens

              Läuft!
              Member der No - Connection

              Kommentar


              • #8
                Hmmm, mein Mann ist bei der Polizei, nebenher. Die tauschen da mitunter auch Informationen aus, die eigentlich nichts mit momentanen Recherchen zu tun haben. Wenn jetzt an solchen öffentlichen Orten Kameras wären, dann hätte er im Frühling meine kleine, harmlose Affäre mitverfolgen können. Obwohl ich ja mehr nur geflirtet habe und es mir eigentlich gut getan hat. Gesteigertes Selbstwertgefühl und so. Aber ich hätte keine Freude daran haben können, wenn ich gewusst hätte, dass ich quasi verfolgt werde von wachsamen Augen. Igitt, entsetzlich.
                Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts. Elias Canetti
                Take it easy, but take it. Nothing Comes to you, when you waite to long.

                Kommentar


                • #9
                  während ich das hier schreibe, existieren von mir ca. 1400 einträge. und das meiste sogar nur zu werbe zwecken. es ist schon richtig, das mann ein handy auf wenige meter genau orten kann. wenn ich nicht zubefürchten habe * ausnahme unerwünschte werbung * habe ich nichts gegen überwachung. meiner patin hatt mann letztes jahr die handtasche in der fußgängerzone geklaut. 20 unterschiedliche zeugenaussagen.* find da mal den klaufuchs * sie wahr ziemlich sauer. radaruberwachung von staßen wo nichts passiert find ich doof.* mich haben sie auch schon mal mit tempo 60 in der ortschaft erwischt.nachts um 22.00 uhr. nur war ich da gerade in BW-uniform auf dem weg in die kaserne. *
                  wenn eine überwachung hilft verbrecher zuverhindern bin ich dafür, ABER eine überwachung nur zur abzocke (z.B. stasenverkehr) da bin ich dagegen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Die Haiderpartei bei uns in Österreich wollte Fingerabdrücke von jedem verlangen, aber das hat sich zum Glück nicht durchgesetzt

                    Aber wollte die FPÖ nicht auch einführen, dass nur mehr Europäer ins Land dürfen, oder so?
                    Die Wahrheit wird sich von selbst offenbaren.

                    Kommentar


                    • #11
                      Originalnachricht erstellt von tilo
                      während ich das hier schreibe, existieren von mir ca. 1400 einträge. und das meiste sogar nur zu werbe zwecken. es ist schon richtig, das mann ein handy auf wenige meter genau orten kann. wenn ich nicht zubefürchten habe * ausnahme unerwünschte werbung * habe ich nichts gegen überwachung. meiner patin hatt mann letztes jahr die handtasche in der fußgängerzone geklaut. 20 unterschiedliche zeugenaussagen.* find da mal den klaufuchs * sie wahr ziemlich sauer. radaruberwachung von staßen wo nichts passiert find ich doof.* mich haben sie auch schon mal mit tempo 60 in der ortschaft erwischt.nachts um 22.00 uhr. nur war ich da gerade in BW-uniform auf dem weg in die kaserne. *
                      wenn eine überwachung hilft verbrecher zuverhindern bin ich dafür, ABER eine überwachung nur zur abzocke (z.B. stasenverkehr) da bin ich dagegen.

                      Nun ich finde Nachts sollte geblitzt werden! Warum? Es gibt viele, die zwar noch keine Alk trinken dürfen, daher auch schon um 22:00Uhr betrunken sind und daher auch auf der Straße rumfallen! da bist du dran Schuld wenn du ein 14jähriges Kind überfährst, auch wenn es mit 2 Promille im Blut rumwackelt! Daher halte ich mich schon innerorts ans Tempolimit, außerorts Na ja ist was anderes

                      zu den Übrwachungskameras, bei der Verbrecherbekämpfung ist das in Ordnung. Aber solche leichten Verbrechen, wie jemand es nannte. 12 Jährige rauchend. na ja da hält sich kein Schwanz dran. Sogar ein Sreifenpolilist utnernimmt da auch nichts.

                      Kommentar


                      • #12
                        Nachts wird auch geblitzt...ein Bekannter mit 140km/h an einer Stelle, wo nur 60 erlaubt waren! (wo bis vor einem Jahr aber noch 100 war)

                        Führerschein 6 Monate weg!

                        Aber bitte wo bleibt bei der ganzen Überwachung das in unserer Verfassung verbrieftes Recht auf FREIHEIT DER PERSON?
                        Was nützt uns das, wenn es tausende und abertausende Leute in unserer republik gibt, die auf das Wert von Menschenleben zum Beispiel pfeifen
                        Warst du schonmal auf einem Fussballspiel, und wurdest anschließend einfach so von Leuten zusammengeschlagen? Einfach so? Es gibt TAUSENDE LEUTE, die nur zum Fussball fahren, um sich zu kloppen!
                        Dieses Recht ist nur solange sinnvoll, wie die Menschen das nicht ausnutzen! Es wird aber ausgenutzt!
                        Deswegen sollte man den Gürtel enger schnallen! Nicht mehr, aber auch nicht weniger!

                        Kommentar


                        • #13
                          Zum Thema Datenspeicherung:
                          Die gespeicherten Daten könnten auch vom Staat zu einer Rasterfahndung benutzt werden. Dann wäre dan z.B.: jeder Ausländer mit langem Bart von vornherein verdächtig (übertieben, aber so in der Art! )! Und das ist eindeutig Missbrauch von Daten!
                          @Gursch: Klapp mir, du würdest auch nich wohlen, das dich auf Schritt und Tritt Kameras verfolgen. Auf öffentlichen Plätzen mit "Vorgeschichte" kann ich den Einsatz allerdings verstehen!
                          Wer mit 17 noch kein Rebell ist, hat kein Herz. Wer mit 40 noch einer ist, hat keinen Verstand! :D ;)

                          Der STFC-Clan rulez!

                          Kommentar


                          • #14
                            @JamesPicard

                            Nein, ich glaube dir nicht! Denn wenn nur auf bestimmten Plätzen Kameraüberwachung eingesetzt wird, kann man sich auf Plätze oder Straßen etc. ohne Kameras nicht mehr trauen.
                            Ich bin nach wie vor für sehr verschärfte Sicherheitsmaßnahmen in Deutschland und wenn man die Schill-Partei (ich weiß nicht genau, wie man die schreibt), die jetzt in einem Bundesland viele Stimmen bekommen hat, als Rechtsradikal bezeichnet, da sie für diese Sicherheitsmaßnahmen ist, kann ich das nicht verstehen.
                            Die Hohe Zahl an Stimmen die diese Partei bekommen hat, zeigt ja, was die Bevölkerung will. Und das sind ganz bestimmt keine Rechtsradikalen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Dir würde also gefallen,das du immer gefilmt wirst und das der Staat alles über dich weiß? Glaub mir, da stehst du allein da! Die meißten Menschen wollen nähmlich sowas wie Intimsphäre bewahren, auch wenn du es jetzt nicht glaubst. Und dies wird durch Lauschangriffe und eben auch durch KAmeras ÜBERALL unmöglich!
                              Wer mit 17 noch kein Rebell ist, hat kein Herz. Wer mit 40 noch einer ist, hat keinen Verstand! :D ;)

                              Der STFC-Clan rulez!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X