Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Selbstmord

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Selbstmord

    Ging mir gerade so durch den Kopf. Nicht das ich einen machen wollte, aber es war neulich eine Doku im Fernsehen, wie Jugendliche im I-Net ihren Selbstmord ankündigen usw. Ich fand, dass das Internet wieder stark zu leiden hatte und meine Mutter die neben mir saß einen dicken Hals bekommen hatte. Erst nach 10 minütiger Erklärung, dass dies nur kleine Randgruppen sein, verstand sie meine "Wut" über diesen Bericht.

    Was haltet ihr übrigens von Selbstmord? Für mich ist es keine Lösung, obwohl es manchmal wirklich schön wäre sich jeglicher Verantwortung zu entziehen. Aber ich kenne einige Bericht von Slebstmorden und fand dies wirklich erschreckend. Manche bringen sich wirklich wegen einer Lapalie (?) selber um.

    Dann wollte ich doch mal auf die Webseite www.selbstmord.de Und das erste was mir ins Auge fällt ist die Anzeige! Sind damit alle Probleme wieder gelöst???

    GloriousWarrior
    --

  • #2
    Ich denke Selbstmord ist sehr relativ... es gibt bestimmt viele verschiedene Arten von Selbstmord, die alle geistig statt finden...

    Ich denke Selbstmord ist eine Entscheidung, die jeder für sich selbst fällen muss! Es ist vielleicht nicht immer eine Lösung... doch sag das mal jemandem, der keine andere mehr sieht...

    Ich selbst bin ein innerlich sehr emotionaler Mensch, der sich aber immer kühl gibt und verziehe mich mit meinen Gefühlen an Orte wie das Internet und ins Theater... aber ich habe mich auch oft gefragt was wäre, wenn ich diese Möglichkeiten nicht hätte! Okay... ich selbst bin kein so krasser Fall... was ist mit jemandem, der im RL niemanden mehr hat und keine Möglichkeit hat neue Leute kennen zu lernen oder es aus geistiger Verfassung nicht mehr kann?

    Ich finde man sollte mehr auf seine Umgebung achten und Menschen, die allein zu sein scheinen ein Gefühl des "nicht-allein-seins", der Geborgengeit geben...

    Denn ich denke das größte Problem zum Thema Selbstmord ist Hilflosigkeit und Einsamkeit...
    "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

    „And so the lion fell in love with the lamb“

    Kommentar


    • #3
      Hm, ich gebe zu, dass ich schon paar mal an Selbstmord gedacht hab. Die Gründe die man dafür hat mögen nach außen vielleicht banal wirken, sind sie für die betroffenen Personen aber wirklich nicht. (aber darauf möchte ich jetzt nicht eingehen.)

      Zum Thema Selbstmord und Internet. Es gibt auch viele Webseiten die sich mit dem Thema beschäftigen und teilweise auch ausführlich über verschiedene Todesarten, wie "sicher" sind und die Todesdauer berichten.
      Ich werd jetzt keine Links in die richtung posten, nicht das jemand hier auf falsche Gedanken kommt
      Er lächelte ein verklemmtes kleines Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einem Backstein reingehauen hätte. [...] "Im realen Universum", sagte er mit einem Lächeln, das noch sehr viel mehr nach einem Backstein schrie, "hätten Sie den Totalen Durchblicksstrudel niemals überlebt." [...] Er lächelte wieder das Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einen Backstein reingehauen hätte, und diesmal tat er's. - tu es!

      Kommentar


      • #4
        Originalnachricht erstellt von MissKunterbunt
        Denn ich denke das größte Problem zum Thema Selbstmord ist Hilflosigkeit und Einsamkeit...
        Dann würde die Anzeige ja Sinn machen.

        Aber ich finde, dass Selbstmord in gewisser Weise einen "feigen" Akt darstellt. Es gibt ja immer wieder Kanidaten, die andere Menschen mit in den Tod reissen. (Ich meine jetzt keine Anschläge!) So was finde ich dann noch schlimmer... man kann sie ja nicht mehr (auf "irdischer" Instanz) bestrafen. Aber die Menschen, die den Freitod wählen, sind IMHO sowieso nicht mehr zurechnungsfähig.

        GloriousWarrior
        --

        Kommentar


        • #5
          Selbstmord sollte nicht als letzer Ausweg missbraucht werden! Das ist Betrug an sich selbst und Betrug an seinen Mitmenschen. Wer gibt einem das Recht jemanden zu töten (auch sich selbst!)? Juristisch gesehen ist der Selbstmord nicht zu bestrafen, moralisch allerdings sehr wohl. Das Problem ist, man kann Selbstmord nicht mehr bestrafen.
          Leider kenne ich jemanden, der bereits einen Selbstmordversuch verübt hat, und mittlerweile bereut er es. Er hatte damals eine wirklich schlimme Zeit. Er hatte Probleme mit Drogen, Alkohol und dergleichen. Und jetzt hat er einen tollen und gutbezahlten Job in einem IT-Unternehmen.
          Was ich damit sagen will ist folgendes: Auch wenn die Lage sehr hoffnungslos ist, darf man nie die Hoffnung und den Glauben an sich selbst verlieren. Nichts rechtfertigt den Tod eines Menschen, auch wenn es noch so gewichtig erscheint.
          Tut mir einen Gefallen und beherzigt das!

          Liebe Grüße, Gene
          Live well. It is the greatest revenge.

          Kommentar


          • #6
            Hm, das mit feige, kann manchmal zutreffen, da man sich ja den eigentlichen Problem oder den Ursachen nicht auseinandersetzt. Andererseits kann es aber auch sein, dass sich derjenige Mensch damit auf vollkommen überfordert sieht, was wohl meistens zutreffen dürfte.

            Zum Thema "andere mit in den Tod reißen". Dafür hab ich überhaupt kein verständnis. Wenn zB einer Selbstmord begehen will, indem er Geisterfahrer spielt. Es ist schon schlimm genug, wenn derjenige selber nicht mehr Leben will, aber niemand, kein Selbstmöder und auch kein psychisch fitter Mensch hat das recht einen anderen Menschen zu töten.
            Er lächelte ein verklemmtes kleines Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einem Backstein reingehauen hätte. [...] "Im realen Universum", sagte er mit einem Lächeln, das noch sehr viel mehr nach einem Backstein schrie, "hätten Sie den Totalen Durchblicksstrudel niemals überlebt." [...] Er lächelte wieder das Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einen Backstein reingehauen hätte, und diesmal tat er's. - tu es!

            Kommentar


            • #7
              An einigen Punkten "billige" ich aber den Selbstmord:

              - schlimme Krankheit!
              - Gefangenschaft inkl. Mißhandlug etc...

              GloriousWarrior
              --

              Kommentar


              • #8
                Ich bezog mein "Selbstmord" als den der Folge von Einsamkeit und der damit verbundenen Hilfslosigkeit...

                Wenn sich Leute umbringen und dabei Mitmenschen mit in den Tod reissen finde ich dasin keinster Weise akzeptabel/ tolerierbar...

                Wenn man sich dazu entscheidet diese Welt zu verlassen sollte man das alleine tun... und nicht unschuldoge mitziehen, die ihr Leben wahrscheinlich liebten...

                Ich denke zu dem Thema gibt es verdammt viele Psychologische Aspekte, die ich gerne mal erleutert bekommen würde...

                @U'Tor:
                "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

                „And so the lion fell in love with the lamb“

                Kommentar


                • #9
                  @ GW das klingt so, als akzeptierst du Selbstmord nur, wenn jemand physisch, nicht aber wenn jemand psychisch leidet.

                  @ MKB ist das eine Anmache ?
                  Er lächelte ein verklemmtes kleines Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einem Backstein reingehauen hätte. [...] "Im realen Universum", sagte er mit einem Lächeln, das noch sehr viel mehr nach einem Backstein schrie, "hätten Sie den Totalen Durchblicksstrudel niemals überlebt." [...] Er lächelte wieder das Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einen Backstein reingehauen hätte, und diesmal tat er's. - tu es!

                  Kommentar


                  • #10
                    Nein, kann ja auch eine Krankheit sein. Aber gesunde Menschen machen auch wieder keinen Selbstmord. Die Sache kann man nicht Pauschal beurtielen. Ist eben von Fall zu Fall verschieden.

                    GloriousWarrior
                    --

                    Kommentar


                    • #11
                      Es gibt aber noch Selbstmord im Vollrausch!
                      oder Selbstmord aus Spirituellen Gründen...
                      Auch gibt es Selbstmord aus Liebe bzw Liebeskummer
                      bei den japanern gab es harakiri - Ritueller Selbstmord mit einer Klinge in die Brust (meistens wenn man eine Aufgabe nicht erfüllen konnte und in Ungnade gefallen ist bzw seine Ehre verloren hat)
                      man kann auch zu Selbstmord gezwungen werden (ja das geht )

                      aber ich denke es geht hier um den Selbstmord den man bewusst und freiwillig begeht...

                      ich billige ihn Nicht - egal aus welchen Gründen.
                      Es gibt immer Mindestens einen der auch dagegen spricht

                      Selbstmord löst keine Probleme - im Gegenteil dadurch fangen sie erst an...


                      Originalnachricht erstellt von GloriousWarrior
                      Nein, kann ja auch eine Krankheit sein. Aber gesunde Menschen machen auch wieder keinen Selbstmord.
                      Doch körperlich gesunde WIE geistig gesunde...
                      »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
                      Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
                      Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
                      Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich denke, dass jeder Mensch das volle Recht hat über sein Leben zu entscheiden. Leider nehmen sich viele Menschen aus einer Laune heraus das Leben. Und die meisten die gerettet werden können, haben nach einer Therapie wieder Freude am Leben.

                        Bei wirklich unlösbaren Problemen kann ich Selbstmord aber durchaus nachvollziehen. Ich würde mein Leben z.B. sofort beenden, wenn ich erfahren würde, dass ich eine unheilbare Krankheit habe bei der meine Psyche immer mehr aufgibt.

                        Kommentar


                        • #13
                          @3of5 naja würdest du sofort selbstmord begehen? Ich würde vorher nocheinmal alles machen was mir spaß macht!oder das was ich schon immer mal wollte halt!



                          Naja Selbstmord-ein sehr Heikeles Thema was mich immer wieder in unbehagen versetzt weil ich diese leute nicht so richtig verstehe!
                          Sicher ich denke das schon immer mal jemand dran gedacht hat(zB Bei Liebeskummer,Schmerz oder Krankheiten,Trauerfälle in der Familie....),
                          aber ich bin mir sicher ich würde den Schmerz verdoppeln den ich gerade empfinden würde und ihn nur ablegen auf die anderen(um mich trauernden)!

                          Ich Persönlich wuste bis jetzt immer einen Ausweg aber die anderen?
                          wie ging es euch? habt ihr schonmal drandgedacht?
                          "Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns, wie ein Raubtier, ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber Glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet, und uns daran erinnert, jeden Moment zu geniessen... denn er wird nicht wiederkommen."

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich hab schon viel darüber nachgedacht!! Nich ob ich ihn selbst begehen würde, sondern was diese Leute empfinden und denken!
                            Und es ist extrem schwer diese Leute zu verstehen oder sich in sie hineinzuverstetzen!
                            Die Frage ob Selbstmord zu rechtfertigen ist, muss jeder für sich vor seinem Gewiisen beantworten! Aber pauschal kann man das nicht sagen, da jeder Mensch anders ist und einge kann man schon "abschreiben" und anderen ist noch zu helfen!
                            Dann wäre da noch die Frage, ob man geisteskrank ist, wenn man selbstmord begehen möchte! Ich meine nicht irgendwelche Psychopaten oder so, sondern ob man "krank", ein großes Problem in seinem Geist/seiner Seele hat!
                            Meine Meinung nach kann man dies alles nicht pauschaliesieren!
                            Jedenfalls sollrte man zumindest mit einem/er Freud/in oder sonst wem vertrautes darüber reden, wenn man ernsthaft darüber nachdenkt/nachgerdacht hat selbstmord zu begehen! Man muss mnicht unbedingt zum Psychologen/Seelenklempner gehen, wenn man Selbstmord begehen möchte/wollte! Denn dort fühlen sich sicher viele unwohl, vorallem wenn man jemand wildfremden seine tiefsten persönlichen Gefühle offenbaren soll!
                            @U'tor Ich glaub das war platonisch gemeint! Schließlich hat sie was mit mir(und mit DW geht sie fremd)!
                            Cu
                            Support: Bitte besucht den Werbebanner des Forums!!
                            "The very young do not always do as they are told." aus Stargate The Nox

                            Kommentar


                            • #15
                              Das Thema hatten wir schon einmal, also poste ich mal den alten Link.

                              http://www.scifi-forum.de/showthread...5&pagenumber=1

                              Ich persönlich kenne drei Menschen, die sich das Leben nahmen, zwei nicht so nah und einen sehr nah. Eine hat sich von einer Brücke gestürzt, einer hat sich erhängt und einer hat sich mit Kohlenmonoxid vergiftet.
                              Die Zeit, als sich mein Freund das Leben nahm, war ziemlich schlimm, aber ich rolle das hier nicht mehr auf, das habe ich in dem anderen Thread getan.
                              Leichtfertig den Selbstmord zu verurteilen, bzw. moralisch urteilen zu wollen, hilft nicht weiter. Stattdessen sollte man Suzid wohl eher als eine der folgenschwersten Entscheidungen begreifen, die jemand treffen kann.

                              endar
                              When I was a boy we had a dog. One day, we took it to the park. Our dad had warned us how fast that dog was, but... we couldn't resist.So, my brother took off the leash, and in that instant, the dog spotted a cat. Well, he just sat down, bored. Guess cats weren't his thing.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X