Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

wie seid ihr eingerichtet?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • wie seid ihr eingerichtet?

    die frage die mich heute interessiert ist wie ihr euer zimmer / eure wohnung / euer haus eingerichtet habt.

    schlicht?
    rustikal?
    modern?
    luxuriös?

    schreibt mal etwas und vielleicht eine begründung oder so

  • #2
    Meine Wohnung ist eher dunkel und Gothic-mäßig eingerichtet... aber ich arbeite noch dran

    Mir gefällt es dunkel halt lieber als zu hell, weil ich eine Abneigung gegen zuviel viel zu helles hab... somit sind meine Fenster meist verbarikadiert und das einzig helle ist der Monitor meines PC's und der Fernseher

    Sonst ist sie eher spärlich eingerichtet, weil ich nicht al zuviel Zeugs hab, was ich irgendwo hin verpacken müsste
    "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

    „And so the lion fell in love with the lamb“

    Kommentar


    • #3
      Technologisch...


      also mein eine SChreibtisch ist der PC drauf... Momentan liegen da CDs ein paar Videos Kassetten und eine Schieblehre..

      dann ein paar Wandregale mit CDs oder einfach eines wo 4 Schiffsmodele draufstehen. auf einen anderen stehen ein paar Modelle dann hab ich noch einen Setzkasten mit einiges kleinen Modellen. und dann steht dort ein Regal mit einigenn Sachen... Elektronik Modelbaukram.. wie Räder, Harze, Glasfaser, Bleiakkus, RC-Steuerung 2 Modelboote. obendrauf liegt noch eine 750Watt emotor (kann man immer mal gebrauchen) und eine sehr große Spule.. sonst ist es eben sehr normal eingerichtet....

      Kommentar


      • #4
        Ähm ja...wie soll ichs beschreiben...?

        Irgendwas zwischen Gothic und einem HighTech-Labor

        The Antichrist
        Computerprobleme?
        Lösung: www.das-computer-forum.net

        Kommentar


        • #5
          Ziemlich modern, Buche und grau
          Achja, weiße Wände

          Kommentar


          • #6
            Ich wohne unterm Dach und hab deshlab nicht viel platz. Also die Einrichtung könnte man als "Modern" bezeichnen.
            Ich hab drei Regale voll Schulzeug und Büchern, und eins mit verschiedenen Plüschtieren.
            Erfahrung ist ein guter Lehrmeister - meist jedoch kein angenehmer.

            Kommentar


            • #7
              Hmm wie soll ich das erklären.
              Naja einordnen kann ich mein(e) Zimmer eigentlich nicht. Liegt vielleict an der Unordnung, die da herrscht.

              Nun in jedem Falle hab ich eine Ecke für PC, Fernseher usw. eine Ecke zum Schlafen, eine Ecke zum Arbeiten. Also würde ich sagen, es ist ein effizienter Raum.
              Bei mir sieht es auch so aus, das all das "Gerümpel" was keinen Platz mehr hat auf den Dachboden kommt, ist eigentlich kein richtiger Dachboden, mehr so eine Mischung aus Zimmer und Dachboden. Nun da stapeln sich auch schon allerhand Sachen, Geräte und Möbel.

              Von meiner Tapete brauch ich übrigens nicht sprechen, weil die mit Postern übersäht sind. Manchen finden das albern oder kindisch, aber ich finde es sieht irgendwie fröhlicher aus.
              Meine Schränke sind übrigens noch recht alt, bin nie dazu gekommen mal neue zu kaufen. Aber es sind gute alte DDR Schränke und stehen nach über 15 Jahren immernoch.
              Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
              Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

              Kommentar


              • #8
                Mein Zimmer ist aufgrund der Schräge nicht sooo gross, aber ich fühle mich hier eigentlich recht wohl.
                Insgesamt ist es recht hell, hab ne pfirsichfarbene (oder orange ) Tapete und sonst taucht oft helles Holz auf, im Bett, Schreibtisch, Schrank. Ganz düster ist nix für mich...

                Im "Wie sehen wir alle wirklich aus?"-Thread seht ihr einen Teil meines Zimmers vor dem ich stehe, sogar meinen PC.

                Kommentar


                • #9
                  bei mir ist alles Rustikal, will heissen viel Holz. Mein Hightech Spielzeug ist immerirgendwo dazwischen versteckt. Dazu kommen noch etliche Redbull sachen (schon gut, wenn ein Kumpel Vertrter bei der Vertreiberfirma ist)
                  Flinx stand fast eine Ewigkeit da, obwohl es in Wirklichkeit höchstens halb so lange dauerte.
                  Alan Dean Foster: Flinx

                  Kommentar


                  • #10
                    sehr ... gelehrt

                    Ich muß mit einer ätzenden gelben Wandfarbe leben ... aber das macht nicht, weil zwei von drei sichtbaren Wänden ohnehin voller Bücherregale sind ... es hat was vonner Bibliothek. Dann wären da noch mein Rechner, eine Couch und zwei Gitarren, was dem ganzen dann doch etwas sophistisches gibt
                    Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
                    Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

                    Kommentar


                    • #11
                      Mein Zimmer hat einen recht quadratischen Grundriss, wobei eine Seite komplett Fensterfront ist. Auf der gegenüberliegenden Seite steht mein Bett - das einzige Möbelstück, dass ausser meinem Bürostuhl wirklich relevant ist. Vor dem Fenster ist die Heizung und direkt daneben mein Schreibtisch mit allem was dazugehört: Monitor, Lautsprecher, Tower, Drucker und Telefon in ständiger Griffweite (letzteres an der Wand festgeschraubt).

                      Über dem Schreibtisch hängt ein neues Regal, dass ich zu Weihnachten bekam und da sind mittlerweile ein Teil meiner Bücher untergebracht. Ausserdem hängt mein Schmidt-Show-Kalender an der Wand und komplettiert die Seite.

                      Ansonsten sind noch Schrank und Stereoanlage vorhanden...
                      Recht darf nie Unrecht weichen.

                      Kommentar


                      • #12
                        schlicht...
                        in dem Zimmer, das mir - allein - zur Verfügung steht steh tein Schreibtisch ,d er aus zwei Teilen besteht, der eigentliche Schreibtisch...Arbeitsfläche hochklappbar , dann der PC Tisch, ...Besonderheit ,d er Bildschirm steht nicht auf dem Tisch , sondern ist *versenkt*
                        dann stehen noch zwei schmale Regale für Bücher und Ordner
                        und drei Sessel mit einem niedrigen Glastisch drin....

                        eigentlich ist das gesamte Haus sehr schlicht eingerichtet,
                        wir all emögen viel Platz zum Gehen und verzichten gerne auf * zu viel * schmückendes Beiwerk...

                        llap
                        t´bel

                        Kommentar


                        • #13
                          Hmm...ich würde sagen...modern

                          Sreibtisch,PC nebenbei, Monitor aufm Tisch drauf, IDSN Modem (bald dsl ), zwei große silberne Bilderahmen, Notiz Block..Stifte...naja, neben dem Schreibtisch schwarze abschließe Schubladencontainer...dazu muss ich sagen, ich liebe die farben schwarz und silber

                          Ich sammele Bilderrahmen...hab sie alle in Silber

                          Naja, dann eben mein kuscheliger Ort der Ruhe..mein Bett..naja, Matratze, wer hat heutzutage schon noch ein richtiges Bett. Viele kuschelige Kissen, im Raum an sich sehr sehr viele Pflanzen..brauche ich einfach *gg*

                          Fernseher, D-Box, Video...naja..eben alles, was ich zum wohlfühlen brauche...

                          Liebe Grüße, Deanna
                          "I have a very strong sense of what other people are feeling" (Deanna Troi, Star Trek The Next Generation)
                          Bescheidenheit ist die letzte Raffinesse der Eitelkeit. (Jean de La Bruyère)

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich würde sagen bei mir ist das typisch "Neubau-Haus", obwohl ich in gar keinem wohne...

                            Weiße Wände und sonst alle Möbel aus hellem Holz. Alles andere gefällt mir nicht so. Glas und Metal ist mir zu kalt usw.

                            Weiß und hellbraunes Holz(so IKEA-mäßig) hat IMHO die schönste Ausstrahlung. Irgendwie gemütlich.

                            Aber sowieso egal... da ich es mir eh nicht aussuchen kann, wie ich mein Zimmer einrichte, da ich bei meinen Eltern wohne und solange ich die Möbel nicht bezahlen muss, nehme ich alles!
                            Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                            Makes perfect sense.

                            Kommentar


                            • #15
                              mein *zimmer* ist recht groß, dass wir es in 2 räume aufteilten. ein badezimmer und ein wohnzimmer. weil neben dem bad noch platz war, kam da auch noch eine räumlichkeit hin, als begehbarer kleiderschrank. haben die in amiland auch sehr oft.
                              an der hauswand zum nachbar steht ein schrank. mächtig und schwer. dann komt eine lange steckdosen leiste, die schon so groß ist, dass sie zum design meines zimmers gehört.dann kommt die dachschräge. an der hauswand vor der schräge steht senkrecht zur hauswand mein druckerregal mit 2 druckern. diagonal in den raum hinenzeigend längs steht mein schreibtisch. immer vollbeladen, dass kein platz ist. 1 monitor und 2 boxen nehmen auch zusätzlich platz weg.
                              in der ecke von dachschräge und schreibtisch steht ein fernseher. an der schräge entlang liegt dann eine matraze direkt unter meinem kleinen fenster. für ein bett war kein platz mehr.
                              auf der anderen seite des zimmers nun, steht in der ecke meine eckcouche.die eine hälfte ist mit schulsachen belagert, die man aber schnell durch ein feuerchen verbrennen könnte. der couchtisch ebenso.
                              dann kommt ein knick um das trepenhaus herum. da ist auch die zimmertür. und dann kommt mein badezimmer, worauf der begehbarekleiderschrank kommt.

                              mein zimmer ist fast komplett mit holz ausgekleidet. in der ecke meiner couch sind panele mit goldenen und silbrigen federn. sonst ist alles weiß gestrichen.
                              der boden besteht auf grobspanplatten. 2 teppiche liegen an der tür hinzus.

                              im sommer muss ich die rolos herunterlassen, damit ich noch am computer arbeiten kann, da die sonne direkt auch mich scheint abends.

                              das badezimmer ist ganz in weiß mit vereinzelnt blauen fliesen.

                              im großen und ganzen herrscht bei mir chaos. aber nur für den, der die ordnung nicht von mir kennt. überall liegen bücher herum, teil aufgeschlagen, teils gestapelt. alles sachbücher. im druckerregal ist ein stapel cds, die ich manchmal benutze. aber der stapel wird kleiner, da ich viele nicht mehr benötige.
                              der mülleinmer im bad und in meinem zimmer quillen oft oben heraus, aber es fällt nie etwas herunter. das ist eine kunst.
                              das badezimmer ist immer aufgeräumt. in meinem zimmer kann man trotz der bücher problemlos arobik oder wie das heißt betreiben. es ist immer viel platz da.

                              also eine normale studenten wohnung, wenn man von dem vielen platz absieht und das ich zuhause wohne.
                              Das mir mein Hund viel lieber sei; Sagst du, oh Mensch, sei Sünde. Doch mein Hund bleibt mir im Sturme treu; Der Mensch nicht mal im Winde.
                              Die technischen Fortschritte und menschlichen Rückschritte des STFs.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X