Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Klassische Musik

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Klassische Musik

    Die klassische Musik des 18. und 19. Jahrhunderts scheint ja hauptsächlich nur manchen Intellektuellen, logischerweise Musikern, und älteren Menschen zu gefallen. Ich hab noch kaum jemanden meines Alters (so um die 20) getroffen, der damit wirklich was anfangen kann. Ich bin ganz bestimmt kein "Fan", kann die meisten Werke niemals den richtigen Komponisten zuordnen, von den ganz berühmten Stücken von Beethoven oder Mozart mal abgesehen.
    Als ich jedoch vor Jahren das erste mal etwas von Chopin hörte (vielleicht nicht das erste mal, aber das erste mal, als ich erfuhr von wem es ist), hat es mir sehr gut gefallen und hab dann auch ziemlich viel davon runtergeladen.
    Ich hör ihn immer wieder, wenn ich mal Lust auf etwas Entspannendes hab. Hilft außerdem gegen Kopfdschmerzen, zumindest bei mir.

    Gibt es vielleicht auch hier Leute, die ab und zu Chopin oder andere Komponisten hören, sich aber noch nicht geoutet haben?
    Wer nähmlich mit h schreibt, ist dähmlich!

  • #2
    Ich muss mich bei der Gelegenheit auch als Freund der klassischen Musik outen.

    Auch hierzu gab es aber bereits einen Thread. Schau mal nach:
    http://www.scifi-forum.de/showthread...ght=klassische
    "Mai visto un compagno uscire dal campo senza aver dato tutto e anche di più. Siamo la squadra più straniera d’Italia, dicono. Faccio però fatica a trovare in giro per il mondo un gruppo più attaccato alla maglia del nostro." - Javier Zanetti
    ¡Pueblo no bueno! ¡Pueblo es muy mal!

    Kommentar


    • #3
      hat es mir sehr gut gefallen und hab dann auch ziemlich viel davon runtergeladen.
      Pfui, schäm dich......

      kann die meisten Werke niemals den richtigen Komponisten zuordnen, von den ganz berühmten Stücken von Beethoven oder Mozart mal abgesehen.
      Geht mir oft ähnlich, obwohl ich zu 90% Klassik höre.

      Ich hab noch kaum jemanden meines Alters (so um die 20) getroffen, der damit wirklich was anfangen kann.
      Ich habe auch schon zu hören bekommen, ich sollte doch bitte mal Musik hören, die meinem Alter entspricht, aber ich gebe nicht viel auf die Meinung von Leuten, die glauben Bro'Sis sei eine musikalische Offenbarung und Vivaldi nur altmodisches Gefiedel....
      Das du nun gerade durch Chopin auf Klassik gekommen bist, finde ich spannend, dem Hern kann ich absolut nix abgewinnen. Mir hats da eher der Italienische Barock angetan.

      Kommentar


      • #4
        Oh, ich habe gar nicht dran gedacht, nachzuschauen, ob es schon einen Thread gibt, sorry!

        @Kopernikus
        Was ich an Chopin so gut finde, kann ich eigentlich schwer sagen. Es sind vorallem die ruhig-melancholischen Stücke, die mir sehr zusagen. Bei denen kann ich richtig abschalten und tagträumen. Sie sind auch eine gute Begleitung zum Lesen, da die Musik sehr unaufdringlich ist und kaum ablenkt. Ich kann mich dabei fast besser konzentrieren.
        Außerdem mag ich Piano sehr gerne, und die komplexen Werke von Chopin kann man immer wieder hören, da ich beim öfteren Hören immer neue Aspekte entdecken kann. Es ödet mich einfach nie an. Das steht sowieso im Gegensatz zur aktuellen Popmusik, Nu-Metal usw. von denen man die meisten Titel nach einer Weile nicht mehr ertragen kann.
        Ich höre selbstverständlich auch andere Sachen wie U2, Oasis, Stereophonics usw. Mein Geschmack an Klassik ist hauptsächlich auf Chopin und ein paar andere Komponisten beschränkt, die ich aber, wie gesagt, kaum zuordnen kann (bspweise von Händel oder Bach)
        Wer nähmlich mit h schreibt, ist dähmlich!

        Kommentar


        • #5
          ich bin absuluter fan von "moderner klassik" (wenn man das so nennen darf)

          ich höre viel filmmusik was meist auch ohne gedudel ist (also nur instrumental)

          herr der ringe/ a beautiful minde/ braveheart/ star trek (natürlich ) und titanic sind nur einige die ich ab und zu gerne höre...

          ich finde es einfach genial wie es ohne worte emotionen vermittelt... was wäre schon ein film ohne seine filmmusik? einfach nur langweilig !
          http://www.kekzus.de/kekzus/sig.gif

          Kommentar


          • #6
            Bei mir im CD Regal stapeln sich so einige Klassik CDs. Eigendlich querbeet, also Mozart, Händel, Wagner Beethoven etc. Ich musste ja erst rausfinden was mir am besten gefällt die 'Wassermusik' von Händel und natürlich Beethovens 9. Symphonie stehen bei mir ganz oben auf der Liste.
            Ich höre Klassik aber eigendlich nur zu Hause, zum Autofahren ist sie nicht geeignet (zu viele leise stellen) da höre ich dann R.E.M., U2, etc. selten das ich mal das Radio anmache. Sowas wie BroSis, Kübelböck etc. finde ich einfach nur 'seltsam'
            Tante²+²

            Kommentar


            • #7
              Mir wurde als Kind schon klassische Musik vermmiest...

              Meine Oma hörte nämlich immer nur Wagner und dann gabs ja noch das Sonntagskonzert im TV, wo ich nie auch nur ein Wort dazwischen reden durfte...

              Naja, ich kann ein paar Klassiker den Komponisten zu ordnen und ich höre gerne sanfte Musik...

              Sanfte Musik findet man auch viel bei Klassik...

              Und für Klavier selber, empfehle ich "Back to Earth"

              So richtig schön zum Entspannen

              Kommentar


              • #8
                Ich höre auch gerne Klassik. Habe davon aber wenig Ahnung und kann auch nur wenig zuordnen.
                Am liebsten gefällt mit Pachelbels "Canon in D". Händel gefällt mr auch.
                Und von neueren Enio Moricone.
                Im vorzeitigen Ruhestand.

                Kommentar


                • #9
                  Ich höre sehr sehr sporadisch mal was Klassisches. Wenn dann meistens Wagners "Ritt der Walküre."

                  Auf meiner mp3 Playlist befinden sich insgesamt lediglich 3 klassische Stücke.
                  “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                  They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                  Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                  Kommentar


                  • #10
                    Bei mir verirrt sich ab und zu auch mal eine Klassik-CD in den CD-Player. Ich finde, man kann dabei prima abschalten (wenns ein ruhiges Stück ist).

                    Richtig Ahnung hab ich nicht- vielleicht ein wenig.

                    Am besten gefällt mir seit meinen Schultagen "Die Moldau" von Haydn (is doch von ihm ). Das hat so das gewisse Etwas- is echt schwer zu beschreieben. Aber danach gehts mir immer richtig gut...

                    "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

                    Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

                    Kommentar


                    • #11
                      Früher hörte meine Mutter jeden Sonntag Bachkantaten. Diese fand ich - wegen der oftmals recht langen Arien, wo einfach nur der Bibeltext gesubgen wird - langweilig. Das war alles was ich neben Bachs Weihnachtsoratoriuman klassischer Musik kennenlernte. Vor ein paar jahren lernet ich - eher durch Zufall - auch andere klassische Stücke kennen, die mir gut gefallen haben. Inzwischen habe ich einige CDs mit klassischer Musik.
                      Richtig Ahnung von klassicher Musik habe ich nicht. Ich höre - je nach Stimmung - mal die ruhigeren Stücke, aber auch recht gern grosse Choräle.

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von ArwenEvenstar
                        Am besten gefällt mir seit meinen Schultagen "Die Moldau" von Haydn (is doch von ihm)
                        Bedrich (Friedrich) Smetana war der Komponist dieses Stückes. Ein wahrer klassiker des Musikunterrichts wenns um Sinfonsiche Dichtung geht, schon in der Grundschule. Da kann man nämlich so schön die Beschreibung der dargestellten Szenen (Jagd und Wald, Bauernhochzeit etc.) dem Stellen im Stück zuordnen. Ganz tolle Aufgabe und irgendwie mag ich vielleicht gerade deswegen das Stück nicht. Der Musikunterricht hatte mir sowieso erstmal die Klassik vermiest, aber über Filmmusik und einer richtig guten Lehrerin in Klasse 12 und 13 bin ich dann doch auf den Geschmack gekommen.

                        Original geschrieben von Nash
                        Ich höre Klassik aber eigendlich nur zu Hause, zum Autofahren ist sie nicht geeignet (zu viele leise stellen)
                        Das ist so wahr und wirklich problematisch. Man muss die Musik schon richtig laut hören, da bei vielen Stücken die Wechsel in der Dynamik schon sehr intensiv sind. Entweder man hört die leisen Stellen nicht oder die Lauteren einfach zu stark. Gerade bei nicht ganz so eingängiger Musik (Stravinsky etc.) sind Mitbewohner darüber meist nicht sehr begeistert. Zum Glück gibts Kopfhörer.
                        Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                        "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                        Kommentar


                        • #13
                          Also manchmal hör ich auch was klassisches... Zwar recht selten, aber ein paar Stücke hab ich auch auf dem PC...
                          Vor allem Wagner und Beethoven, aber auch andere...
                          "Je mehr sich unsere Bekanntschaft mit guten Büchern vergrößert, desto geringer wird der Kreis von Menschen, an deren Umgang wir Geschmack finden." - Ludwig Feuerbach

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich höre eigentlich fast ausschließlich klassische Musik.
                            ...wenn ich an der Uni (=im Büro) bin höre ich eigentlich immerclassic fm bzw. wenn mir die dortige Auswahl nicht gefällt was auch immer ich gerade in meiner Schublade finde. Eine meiner Lieblings-CD's im Moment istHappy Birthday ansonsten höre ich aber auch Tchaikovsky, Smetana, Beethoven oder Bizet, je nachdem wie ich mich gerade fühle.

                            Original geschrieben von Nash
                            Ich höre Klassik aber eigendlich nur zu Hause, zum Autofahren ist sie nicht geeignet (zu viele leise stellen)
                            Finde ich eigentlich nicht. Kriege jedesmal ne Krise wenn ich auf der Heimreise (England nach D) plötzlich kein classicfm mehr empfangen kann und dann den niederländischen classicsender suchen "muss".
                            “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
                            Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von Ford Prefect
                              Bedrich (Friedrich) Smetana war der Komponist dieses Stückes.
                              *Hand vor den Kopf schlag*

                              Natürlich, Smetana (wie kam ich nur auf Haydn ? )
                              Aber, wie gesagt, Ahnung hab ich eher nicht...

                              "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

                              Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X