Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Coverversionen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Coverversionen

    Hallo!
    Was haltet ihr denn so von Coverversionen? Ich muss sagen, dass es mich ziemlich aufregt, wenn ich im Radio höre, dass wieder einmal ein alter Klassiker aus den 60ern/70ern/80ern neu aufgemotzt wurde. Für mich ist das ein Zeichen schrecklicher Unkreativität und in vielen Fällen einfach nur noch reines Kommerzstreben. Und das schlimmste ist, dass sowas dann auch noch ganz vorne in die Hitparaden reinkommt. Dass die Leute sowas mit sich "machen lassen" und nochmals Geld für wiedergekäute Melodien - mit ein paar Beats und anderem Schnickschnak aufgepeppt - ausgeben, verstehe ich einfach nicht. Klar gibt es auch Fälle, in denen auch mir die neue Version vielleicht ein bisschen besser gefällt...aber meistens erachte ich es als überflüssig.
    Und Leute, die sich nach x Jahren selber covern, wie zB Nena mit "Irgendwie, irgendwo, irgendwann" vor ein paar Jahren...das finde ich noch schlimmer und irgendwie erbärmlich *kopfschüttel*


    Dennoch finde ich Coverversionen nicht grundsätzlich schlecht. Wenn eine Band das live "zum Spaß" macht, oder vielleicht auch mal eine Coverversion als eine B-Seite auf eine Single packt, dann finde ich das noch völlig okay. Aber sobald es nur noch darum geht, Kohle mit aufgewärmten Sachen zu machen, bin ich dagegen.
    Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
    Meine Musik: Juleah

  • #2
    Nun, ich halte sehr viel von Coverversionen, zumindest wenn es sich dabei um gitarrenlastige handelt, und nicht um irgendwelche Arten von elektronischer Musik handelt .

    Mir gefallen zum Beispiel die Coverversionen die MM von verschiedenen 80er Jahre Klassikern gemacht hat sehr gut (Personal Jesus, Sweet Dreams, Tainted Love) und auch Punk-Coverversionen höre ich sehr gerne , wobei mir hier besonders "Me First and the Gimme Gimmes" gefallen.

    Wenn eine Coververion aber dann dazu führt , dass ein tolles Stück wie "Schrei nach Liebe" von einem Kinderchor völlig verschandelt wird, dann hört der Spaß auf .
    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

    Kommentar


    • #3
      Ich finde auch, daß es durchaus gelungene Coverversionen gibt. Allerdings sind für mich viele Coverversionen keine wirklichen Cover, dsondern billiges Nachspielen.

      Und wem's gefällt........
      Bevor du dich daran machst, die Welt zu verbessern, gehe dreimal durch dein eigenes Haus.

      Kommentar


      • #4
        Nunja, ich würde da unterscheiden: Da gibt es zum einen 1:1 Kopien der der alten Songs (so z.B. Aisha, oder ganze Oli P. kram , bin da gerade nicht so kreativ) und Coverversionen, welche die Songs in ein anderes Genre transportieren.

        Die erstr Variante finde ich einfach unkreativ und unbrauchbar. Über die zweite lässt sich streiten. Ich denke da nur an das geniale "Knockin on Heanven's Door" von Guns N Roses oder das, wie Nic schon ansprach, vollkommen schlechte neue "Schrei nach Liebe".
        Also wenn einer ne gute Cover-Version hinlegt, dann respekt. Popsternchen die keien Ahnung davon haben, sollten es lieber lassen.

        btw: @Supernova: Was Nena da macht würde ich nicht unbedingt als Cover bezeichnen. Sie spielt ihre eigenen Songs mittlerweile halt anders. Ist vielleicht so, als wenn die Ärzte die 3000.Version von "zu Spät" hinlegen
        "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

        Kommentar


        • #5
          Stimmt, es gibt durchaus gute Beispiele der Coverversionen.
          Ich ziehe z.B. Coolio's "Gangster's Paradise" dem Original von Stevie Wonder jederzeit vor und die Neufassung von Elvis' "A little less conversation", gemacht von JXL ist auch besser als das Original.
          Aber richtig mies ich finde ich Techno- und Trance-Fassungen alter 80er-Titel, wie "Call on me" von Eric Prydz z.B.
          Oder wie schon angesprochen Casting-Idioten, wie die völlig missratene Fassung der ersten Star Search-Kandidaten von "Do they know it's Christmas".
          Da dann doch besser das weitaus bessere Original oder zumindest die Neuauflage der Band Aid 20 aus letztem Jahr.
          To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
          Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

          Kommentar


          • #6
            mal so als Einwurf: Sollte man Dance, Houce, Trance-Titel überhaupt als Coverversionen zählen? IMO nicht, oder? Immerhin bestehen 80% dieser Titel aus irgendwelchen Samples alter 80er-Schinken.
            "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Dr.Bock
              mal so als Einwurf: Sollte man Dance, Houce, Trance-Titel überhaupt als Coverversionen zählen? IMO nicht, oder? Immerhin bestehen 80% dieser Titel aus irgendwelchen Samples alter 80er-Schinken.
              Nein, das sind meistens neu eingesampelte Melodien. Also die Originalmelodie nachgespielt und modifiziert. Die hören sich ja fast nie genauso an!

              Also Coverversionen finde ich manchmal richtig gut. Manche sogar besser als die Originale. Egal in welchen Genre.

              Z.B. finde ich "I´ll be missing U" von P.Diddy genauso gut wie das Original von Sting.

              Oder "Guardian Angel" von Novaspace besser als "Jenseits von Eden" von Nino de Angelo.

              "In the Air tonight" von Phil Collins finde ich auch als Coverversion(LiL Kim) echt cool.

              "Das Boot" von U96 war ein geiles Cover.

              Aber "Braveheart" von Dj Sakin finde ich voll zum kotzen. Voll veralbert.


              Naja, meisten sind die Coverversionen ok. Es gibt auch soviele. Bei manchen wusste ich nicht mal das die ein Cover waren. Besonders die etwas älteren.

              PS:"Gangster Paradise" und "Knocking on heaven´s door" finde ich auch geil!

              Kommentar


              • #8
                Ich denke auch, dass man über Coverversionen kein grundsätzliches Urteil finden kann. Mit den ganzen Dance Geschichten kann ich beipielsweise sehr wenig anfangen. Allein die letzten Versionen von McKenzie's San Francisco oder Genesis's Land of Confusion (von Alcazar - This is the world we live in) finde ich absolut grausam. Auch die Marilyn Manson Versionen alter Depeche Mode Songs bringen, außer ein paar Gitarren, recht wenig neues zu den alten Liedern dazu. Da ziehe ich doch die Originale vor.
                Recht schön finde ich es, wenn man eher unbekannte Lieder covert und dabei vielleicht auch wirklich neu interpretiert. Im letzten Jahr war es beispielsweise Mad World (Michael Andrews feat. Gary Jules) welches ich recht gut fand und wo ich gleich noch das ebenso sehr nette und völlig anders klingende Original von Tears of Fears entdecken konnte.
                Mein Lieblingscoversong ist aber immernoch Travis' Interpretation des Britney Spears Klassikers "Hit me baby one more time".
                Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                Kommentar


                • #9
                  Die beste Cover-Platte die ich je gehört habe, ist Metallica - Garage Inc.

                  Metllica spielt alte Rock- und MetallKlassiker neu ein. Sehr geil!
                  Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!
                  Ultras Frankfurt - Nie werden wir so sein, wie ihr uns haben wollt!
                  Meine Heimat ist die Stadt in der Nazis gejagt werden, verkehrte Welt für die, die zum Glück nicht gefragt werden.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich hab einige sehr geniale Punk Cover von Hits auf meiner Platte und die höre ich oft. Aber den ganzen Technocovern kann ich nichts abgewinnen, denn entweder sind die schlecht oder hören sich an wie das Original nur mit ne bißchen Bass drin.

                    Kommentar


                    • #11
                      Es gibt ein paar Lieder, denen hat das Covern aus meiner Sicht sehr gut getan - All along the Watchtower (Dylan->Hendrix), Help (Beatles->Turner). Das sind wenige.

                      Dann gibt es noch Lieder, die aus meiner Sicht gut und gefuehlvoll aktualisiert wurden - American Pie zB. Nur sollten das auch aus meiner Sicht die Originalinterpreten eher unterlassen. Das kann ich zwar kaum begruenden, aber es stoert mich, wenn derselbe Kuenstler dasselbe Lied nochmals, anders singt. Wenn schon covern, dann wenigstens mit anderer Stimme.
                      Und dann gibt es natuerlich unzaehlige Covers, die nichts taugen, und da denke ich mir genau das, was supernova auch denkt - dass
                      Zitat von supernova
                      es nur noch darum geht, Kohle mit aufgewärmten Sachen zu machen.
                      Der Mensch ist endlich auch ein Federvieh, denn gar mancher zeigt, wie er a Feder in die Hand nimmt, dass er ein Viech ist.
                      Johann Nestroy

                      Kommentar


                      • #12
                        Frei nach dem Motto: Was schon bekannt ist, lässt sich besser verkaufen und was sich schonmal gut verkauft hat, lässt sich nochmal gut verkaufen.

                        DJ Ötzi lässt grüßen.
                        Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!
                        Ultras Frankfurt - Nie werden wir so sein, wie ihr uns haben wollt!
                        Meine Heimat ist die Stadt in der Nazis gejagt werden, verkehrte Welt für die, die zum Glück nicht gefragt werden.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Dr.Bock
                          btw: @Supernova: Was Nena da macht würde ich nicht unbedingt als Cover bezeichnen. Sie spielt ihre eigenen Songs mittlerweile halt anders. Ist vielleicht so, als wenn die Ärzte die 3000.Version von "zu Spät" hinlegen
                          Ja, grundsätzlich ist es schon okay, dass sie das macht.
                          Aber die Ärzte bringen "Zu Spät" ja nicht nochmal als Single raus, sondern machen das nur zum Spaß, oder? Nena hat mit ihrer neuen Version nochmal mächtig abkassiert, das ist das, was mich stört. Oder eigentlich eher die Tatsache, dass die Leute es kaufen...

                          @Munro22: Gut gesagt...
                          Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
                          Meine Musik: Juleah

                          Kommentar


                          • #14
                            Naja aber wenigstens kommt Nena nicht so negativ rüber wie zum Beispiel das Extrem-Beispiel Modern-Talking, da fällt mir eigentlich nur eins ein:
                            Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!
                            Ultras Frankfurt - Nie werden wir so sein, wie ihr uns haben wollt!
                            Meine Heimat ist die Stadt in der Nazis gejagt werden, verkehrte Welt für die, die zum Glück nicht gefragt werden.

                            Kommentar


                            • #15
                              Es gibt definitiv auch Cover, die besser sind, als das Original, wie z.B. die Guns'nRoses Version von Kockin on Heaven's Door, aber was gerade in letzter Zeit wieder an Techno Remixes von 60er Jahre Hits rauskommt, finde ich schon ziemlich grützig
                              Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                              endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                              Klickt für Bananen!
                              Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X