Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fatboy Slim

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fatboy Slim


    "Every woman, every man, join the Caravan of Love..." Wer erinnert sich nicht an diesen 80er Jahre Ohrwurm der britischen Popformation Housemartins? Damals zupfte Norman Cook den poppigen Bass. Heute ist er den meisten Leuten eher unter seinem Pseudonym Fatboy Slim bekannt. Für fette tanzbare elektronische Beats. 'Big Beat' nennt ein damaliger Mitbewohner seinen Musikstil. Und spätestens seit Sommer 1998 kann jeder den Refrain: "Check it out now - the Funksoul Brother" mitsummen. "Rockafeller Skank" ist der Hit der Saison und verschaffte dem Multitalent noch mehr Ruhm und Reichtum.

    Das erste Fatboy Slim-Album "Better Living Through Chemistry" war 1996 ein voller Erfolg in den Clubs. Obwohl ihm vorgeworfen wurde, dass er einige Songs von den Chemical Brothers abgekupfert hätte. Darüber schmunzelte er nur und meinte, dass er DJ ist und man sich da schon mal bei befreundeten Musikern einige Inspirationen abgucken könnte.

    Natürlich sollte man auch die zahlreichen anderen Projekte von Norman Cook beim Namen nennen. Nicht alle wissen, dass er auch hinter Beats International ("Dub Be Good To Me"), Freak Power, The Mighty Dub Cats und Pizzaman steht. Er produziert die unterschiedlichsten Arten von Musik, daher ist seine Fangemeinde auch sehr heterogen. Die einen lieben Fatboy Slim und verabscheuen dafür die Musik von Pizzaman.

    Norman Cooks Diskographie ist kaum mehr auflistbar. Über 300 Veröffentlichungen. Darunter auch zahlreiche Remixe, u.a. für Beastie Boys ("Body Movin'"), Fine Young Cannibals, A Tribe Called Quest, Stereo MCs, INXS und Jungle Brothers. Der wohl bekannteste Remix: "Brimful of Asha" von Cornershop. Norman fand den Song eigentlich schon großartig genug. Es war auch nicht seine Absicht, durch den schon vorhandenen Song die späteren Lorbeeren zu ernten. Er wollte ihn nur ein wenig schneller machen und fettere Beats drunterlegen. Es kam sogar soweit, dass auf einem Cornershop-Konzert in Brighton das Publikum Norman Cook auf der Bühne sehen wollte. Sie bevorzugten den schnelleren Remix von "Brimful of Asha" vor dem Original.

    Bei den Videos zu seinen Hit-Singles kommt immer wieder Erstaunliches heraus. Zu "Praise You" tanzt eine unfreiwillig komische Laientanzgruppe, geführt von einem nerdig aussehenden Lehrer, der sich engagiert ins Zeug wirft. Bei "Weapon Of Choice" hat kein geringerer als Christopher Walken einen unglaublichen Auftritt. Die wenigsten wissen, dass der Hollywood-Schauspieler eine abgeschlossene Tanzausbildung hat und so wieder einmal dazu kam, eine heiße Sohle aufs Parkett zu legen........
    Quelle:Laut.de


    Tja, was soll man dazu noch sagen? Der Mann ist ein Multitalent und trifft fast immer mehrere Geschmacksrichtungen. Er kennt alle Größen der Szene und jeder will mit ihm zusammenarbeiten.

    Am besten finde ich "Funk Soul Brother" und "Rockefeller Skank". Ach ja, den "Kung-Fu Fighting" Remix ebenso. Die ganzen Alben kenne ich leider nicht.

    Humor hat er auch wie man schon alleine an seinem Künstlernamen erkennen kann.

    Das Video zu "Praise U" ist so krank. Ich habe mich weggelacht.......

  • #2
    Zitat von Skymarshall
    Am besten finde ich "Funk Soul Brother" und "Rockefeller Skank". Ach ja, den "Kung-Fu Fighting" Remix ebenso. Die ganzen Alben kenne ich leider nicht.
    Ooops, da ist Dir aber ein grober Patzer passiert. Einen Fatboy-Slim-Song namens "Funk Soul Brother" gibt's nicht, Du meinst wahrscheinlich "The Rockefeller Skank", welcher den Text "Funk Soul Brother" enthält. Da ist wahrscheinlich eine mp3, die Du Dir vom Schwarzmarkt besorgt hast, falsch betitelt.

    Im großen und ganzen ist Fatboy Slim eine nette Sache. Ähnlich wie bei Prodigy gilt hier: das letzte Album war Rotz. Vielleicht kann er aber irgendwann später wieder an seine alten Erfolge anknüpfen (ohne sich selbst zu kopieren).
    Zuletzt geändert von Largo; 24.03.2005, 18:24.
    Mein Profil bei Last-FM:
    http://www.last.fm/user/LARG0/

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Largo Paye
      Ooops, da ist Dir aber ein grober Patzer passiert. Einen Fatboy-Slim-Song namens "Funk Soul Brother" gibt's nicht, Du meinst wahrscheinlich "The Rockefeller Skank", welcher den Text "Funk Soul Brother" enthält. Da ist wahrscheinlich eine mp3, die Du Dir vom Schwarzmarkt besorgt hast, falsch betitelt.
      Um Himmelswillen - nein!

      Nein, vom Schwarzmarkt ist die nicht. Habe die Maxi.

      Hatte mich vertan weil ich oben im Text das 2mal gelesen hatte. Beim ersten mal war der Refrain gemeint......

      Kennst du das Video zu "Praise U"? Was haben die Leute dort wohl konsumiert?

      Kommentar


      • #4
        Der Typ macht zwar absolut überhaupt nicht meine Musik, aber er nimmt sich als
        absolut nicht ernst und das zeichnet ihn in dieser Kategorie Musik aus...
        Hardcore-Zyniker vom Fach, verletzende Kommentare, All-Inclusive-Sarkasmus
        " Signaturen, das sind die paar Zeilen, in denen der durchschnittliche Foren-User sich mit pseudophilosophischen Sprüchen, von irgendwelchen mehr oder weniger unbekannten Idioten in geistiger Umnachtung verzapft, zu profilieren versucht..." - Wolle S.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Wolle S.
          Der Typ macht zwar absolut überhaupt nicht meine Musik, aber er nimmt sich als
          absolut nicht ernst und das zeichnet ihn in dieser Kategorie Musik aus...
          Das Problem(oder das Schöne ) ist ja das "Fatboy Slim" sich nicht einfach in eine Schublade drücken läßt. Anhand deines Kommentars kann ich nur mal sagen - lies mal oben den Text durch!

          Das er über sich selber lachen kann stimmt wohl!

          Kommentar

          Lädt...
          X