Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Snoop Dogg Konzert

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Snoop Dogg Konzert

    Hi Leutz,

    ich war gestern aufm Snoop Dogg Konzert in München und wollte Euch nun einfach mal meine Eindrücke vermitteln.

    Es war in der Zenithhalle. Ist eine mittelgroße Industriehalle, wie sie häufig in München für Konzerte oder Discos benutzt werden (Kunstpark...)

    Leider hatte Snoop keinen Riecher für die richtige Vorgruppe, weil er eine Hardcore Heavy Metal Band aus L.A. engagierte. Wie Ihr euer sicher denken könnt waren im Konzert auch etliche "Lan's". Die konnten damit überhaupt nichts anfangen. Sogar ich, der schon mal Machine Head gehört hat, fand die Gruppe zu krass.

    So kam es das die Vorgruppe, nach 30 Minuten, um 20.45 ihren Teil abbrach. Die Stimmung war zu diesem Zeitpunkt ziemlich aggresiv und aufgeladen. Es waren mindestens 40 Grad in der Halle. Nachdem Snoop uns bis 22.15 hat warten lassen, kam es immer wieder zu gellenden Pfeifkonzerten.
    Die Getränkeausgabe war darauf auch nicht vorbereitet. Um 21.30 waren alle Getränke bis auf Bier ausverkauft.

    Um 22.15 kam Snoop Dogg dann endlich. Ab diesem Zeitpunkt waren es einfach 90 geile Minuten. Er machte 90 Minuten einfach nur Power. Leider gab es keine Zugabe. Er will aber wieder nach München kommen. Hoffentlich dann mit einer besseren Vorgruppe.
    Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
    Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
    Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

  • #2
    Also das bei Snoop Dog die Show richtig abgeht das glaube ich. Der ist ja auch ne coole Sau.

    Aber was da beim Vorprogramm abgegangen ist das war wohl nicht so toll. Vielleicht bei der Orga was schiefgelaufen. Oder Snoop war zu dicht....

    Kommentar


    • #3
      ganze 90 Minuten Show?
      Wüsste gerne wieviel das gekostet hat

      Kommentar


      • #4
        45 Euro.

        Wenn die Vorgruppe ok gewesen wäre, dann wären die 45 Euro ganz ok gewesen, aber so...
        Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
        Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
        Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

        Kommentar


        • #5
          90 Minuten für nen Konzert ist doch okay...also klar, es gitb Bands die machen noch mehr, aber 90 Minuten ist schon voll in Ordnung...60 Minuten, wie Offspring damals in Berlin, das ist peinlich, aber 90 Minuten passt schon.
          "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
          "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

          Member der NO-Connection!!

          Kommentar


          • #6
            Zitat von matrix089
            45 Euro.

            Wenn die Vorgruppe ok gewesen wäre, dann wären die 45 Euro ganz ok gewesen, aber so...
            Wärst du auf die Open nach Stuttgart gepilgert, hättest du dafür nen ganzen Tag Hip-Hop bekommen, inklusive Snoop, Savas, Torch etc., wobei es halt schon praktischer ist, wenn er in der eigenen Stadt nen Konzert gibt. Ich versteh's also.

            Also das mit der Vorgruppe und den Getränken finde ich doch sehr krass. Keine gute Sache, ich wäre wohl auch stinksauer.

            Aber Konzerte sind immer ne tolle Sache und ich find's gut, dass es dir dann doch gefallen hat

            Zitat von Skymarshall
            so das bei Snoop Dog die Show richtig abgeht das glaube ich. Der ist ja auch ne coole Sau.
            Sicher? Ich bin eher überrascht zu lesen das Snoop Power gibt. Ich hätte eher gedacht der würde lahm sein. Das ist leider so bei vielen Ami-Rappern. Ihre Bühnenshows sind armseelig und auf CD klingen sie ganz toll (Paradebeispiel 50 Cent) und ich spreche aus Erfahrung Es gibt aber auch Ausnahmen, wie z.B. RZA, Xzibit und die Yin Yang Twins (die durfte ich live erleben und die gingen schon ab) Freut ich, dass Snoop offenbar auch dazuzählt und jetzt ärgere ich mich schon wieder, dass ich nicht auf die Hip-Hop Open gehe.

            Greetz Boba

            PS: der geilste live-auftritt eines Rappers den ich bisher erlebt habe, war KOOL SAVAS. Der Junge klingt live tausendmal besser als auf CD und bringt die Massen zum Beben! Word!
            Ich hab' nur einen Wachtmeister getrunken, Herr Jägermeister!
            Scheiss auf Achterbahn, ich mach den Looping im Benz

            Kommentar


            • #7
              Zitat von notschefix
              90 Minuten für nen Konzert ist doch okay...also klar, es gitb Bands die machen noch mehr, aber 90 Minuten ist schon voll in Ordnung...60 Minuten, wie Offspring damals in Berlin, das ist peinlich, aber 90 Minuten passt schon.
              Naja, ich würde es als grobe Abzocke bezeichnen, aber als Metaller ist man da auch anderes gewohnt...vor allem weil die Vorgruppen normalerweise auch gut sind

              Kommentar


              • #8
                so...was ist man denn aks Metaller so gewöhnt?
                Also ich muss ja ehrlich sagen, dass ich nach 90 Minuten schon so alle bin, also mehr würde sicher noch gehen, aber ich fühl mich da dann auch schon ausreichend auf meine Kosten gekommen
                "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                Member der NO-Connection!!

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von matrix089
                  45 Euro.
                  Wenn die Vorgruppe ok gewesen wäre, dann wären die 45 Euro ganz ok gewesen, aber so...
                  Naja, für internationale Künstler wohl normal.
                  Bei den Ärzten oder Hosen bekommst du aber für etwa 25 Euro ca. 3 Stunden Konzert (mich auf den 10.9 freu ) !
                  “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                  They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                  Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von notschefix
                    so...was ist man denn aks Metaller so gewöhnt?
                    Also ich muss ja ehrlich sagen, dass ich nach 90 Minuten schon so alle bin, also mehr würde sicher noch gehen, aber ich fühl mich da dann auch schon ausreichend auf meine Kosten gekommen
                    Dream Theaters 3 Stunden fallen mir da so spontan ein, Preis habe ich gerade nicht im Kopf, war aber unter 40€.
                    Oder Epica(45 min.)/Kotipelto(ca. 45-60)/Kamelot(ca. 100) für 25€. Aber es ist wirklich so, je bekannter der Künstler, desto mehr zahlt man und desto kürzer sind die Shows.

                    Kommentar


                    • #11
                      Aber es ist wirklich so, je bekannter der Künstler, desto mehr zahlt man und desto kürzer sind die Shows.
                      Man, müssen die Ärzte unbekannt sein - SCNR
                      “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                      They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                      Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Nicolas Hazen
                        Man, müssen die Ärzte unbekannt sein - SCNR
                        OK, meistens. Wollte mich nur gegen die normalerweise unvermeidliche "aber die kommen ja auch nie in die Top10"-Antwort absichern

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Dax
                          Dream Theaters 3 Stunden fallen mir da so spontan ein, Preis habe ich gerade nicht im Kopf, war aber unter 40€.
                          Oder Epica(45 min.)/Kotipelto(ca. 45-60)/Kamelot(ca. 100) für 25€. Aber es ist wirklich so, je bekannter der Künstler, desto mehr zahlt man und desto kürzer sind die Shows.
                          Günstig weg kommt man vor allem bei Festivals. Konzerte von einzelnen Künstlern mit Vorband sind oft zu teuer in Relation zu einem Festival. Da hat man den ganzen Tag was von, auch wenn man dann so kaputt ist wie sonst kaum...
                          Eventuell sind Auftritte in Clubs auch recht günstig, aber das kommt auch immer auf den Artist und den Club drauf an. Aber der Bekanntheitsgrad spielt bei Einzelkonzerten (also keine Festivals) eine große Rolle.
                          Das hat mir kürzlich der Preis eines Bushido-Gigs in Stuggi vor Augen geführt. Vor zwei Jahren, als er recht unbekannt war konnte man für 5-10 Euro einem Auftritt beiwohnen. Kaum ist er dauernd im TV zu sehen kostet ein Gig schon 20 Euro....Aber so ist das halt...
                          Ich hab' nur einen Wachtmeister getrunken, Herr Jägermeister!
                          Scheiss auf Achterbahn, ich mach den Looping im Benz

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Boba_Phat
                            Sicher? Ich bin eher überrascht zu lesen das Snoop Power gibt. Ich hätte eher gedacht der würde lahm sein. Das ist leider so bei vielen Ami-Rappern. Ihre Bühnenshows sind armseelig und auf CD klingen sie ganz toll (Paradebeispiel 50 Cent) und ich spreche aus Erfahrung Es gibt aber auch Ausnahmen, wie z.B. RZA, Xzibit und die Yin Yang Twins (die durfte ich live erleben und die gingen schon ab) Freut ich, dass Snoop offenbar auch dazuzählt und jetzt ärgere ich mich schon wieder, dass ich nicht auf die Hip-Hop Open gehe.

                            Greetz Boba
                            Ich habe das auch nur so gesagt. Selber wissen tue ich das nicht. Weil ich mich nicht für Live-Konzerte interessiere. Ich stehe mehr auf perfektes Studio-Mastering ohne störende Einflüsse.


                            PS: der geilste live-auftritt eines Rappers den ich bisher erlebt habe, war KOOL SAVAS. Der Junge klingt live tausendmal besser als auf CD und bringt die Massen zum Beben! Word!
                            Das hattest du schon mal im Hip-Hop Thread gesagt.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X