Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Edguy

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Edguy



    Am 20. Januer, erscheint das neue Edguy Album "Rocket Ride" der Hessen. Die erste Singleauskopplung "Superhereos" ist bereits etwas länger auf dem Markt, sowohl als CD als auch als DVD Version. Die DVD Version, welche ich bei einer Freundin gesehen habe, ist jedem zu empfehlen, der auf den Humor der Band stehen sollte und die Band einmal in Aktion sehen wollte.

    Was haltet ihr von der Band bzw. der Musik?

  • #2
    Da kenne ich leider nicht allzu viel. "King of fools" gefiel mir recht gut, aber an weitere Titel erinnere ich mich jetzt kaum. Auf irgendeiner älteren Metal-Hammer-off-road-tracks Vol. XY war auch mal einer.

    Ich kenne aber AVANTASIA. Edguy-Leadsinger Tobias Sammet hat 2001-2002 zusammen mit etlichen internationalen Metal-Größen die 2 Alben umfassende "Metal Opera" (glaub ich) aufgenommen. Hat mir sehr gefallen. Mit dabei waren u. a. Kai Hansen, Markus Grosskopf, Timo Tolkki, David DeFeis, Rob Rock, Alex Holzwarth.... uuuund... manche Stimmen sagen, den Part des Druiden "Vandroy" hätte kein anderer als der verschollene Michael Kiske gesungen. Sein Name taucht allerdings nicht in den Credits auf, nur ein seltsames Pseudonym.

    Kommentar


    • #3
      Edguy find ich so lala... eigentlich gute Musik die die jungs machen,
      nur ich hab den Sänger bei Top of the Pops und bei diversen andren TV auftritten schon gesehen und finde live ist der einfach nicht zu gebrauchen.
      Auf dem Album klingts immer gut aber Live empfind ich den nur als störend.

      Ach und bei einem Lied... irgendwas "where all the clowns have gone" oder sowas ähnliches, da ist im refrain ein hochfrequentes Piepen drinne 2 oder 3 mal im Lied ca 20-30 sekunden lang (jedes mal wenn der gesang einsetzt!)... in jeder version die ich von dem Lied habe! Mir fallen da bald die ohren ab, mein Vater hört da nix von.
      Nur weil ich noch gute Ohren habe ist das Lied für mich einfach kaputt.
      Sowas regt mich auf besonders weil mir das Lied eigentlich gefällt.
      -derzeit keine Signatur-

      Kommentar


      • #4
        Ich habe mir gerade das besagte "All the Colwns" angehört und ehrlichgesagt ich höre kein Fiepen oder ähnliches.
        Wie die Jungs Live sind kann ich leider nicht beurteilen, zumindest noch nicht. Aber im Februar werde ich die zusammen mit Dragonforce in der Live Music Hall in Köln sehen, worauf ich mich schon richtig freue. Dannach kann ich dann beurteilen, wie die Livekapazitäen der Band sind. Im Grunde bin ich aber zuversichtlich, solange eine gute Stimmung herrscht und die Jungs eine gute Show abliefern.

        Kommentar


        • #5
          Ich bin im Moment richtig aufm Edguy Trip Sind ziemlich geil die Jungs
          Nur weil die Klugen immer nachgeben regieren die Dummen die Welt

          Kommentar


          • #6
            Geht mir genauso. Habe eine ganze Zeit lang die Hall of Flames im Auto rauf und runter gehört (eignet sich hervorragend zum Autofahren, aber das nur nebenbei...)und hab mir jetzt noch die Hellfire Culb besorgt, welche ich momentan sehr gern höre.

            Kommentar


            • #7
              Ist eigentlich einer von euch auf einem der kommenden Konzerte der Truppe?

              Ich selbst werde am 21.2. in der LMH in Köln dabei sein...

              Kommentar


              • #8
                Japp, werd sie mir in Osnabrück mal reintun.
                Edguy live is eigentlich immer ziemlich cool, hab die jetzt schon ein paarmal gesehen und wenn man sich an das Rumgehampel von Tobi gewöhnt hat wird man sehr gut unterhalten.
                Sehr gespannt bin ich aber auf Dragonforce als Vorband, auf CD find ich diese Hochgeschwindigkeits-fiedler auf Dauer doch ziemlich ermüdend.

                Kommentar


                • #9
                  Nach dem zugegeben recht göttlichen Hellfire Club ist Rocket Ride eigentlich größtenteils enttäuschend...
                  Viel zuviel Keyboardgeklimper und Drop-D-Riffs zerstören vieles, genauso wie schon bei King of Fools. Sacrifice ist ziemlich gut, Rocket Ride und Superheroes gehen, Catch of the Century ist auch ganz solide und das Ende ist irgendwie lustig. Trinidad und Fucking with Fire sind für zwischendurch mal witzig und letzteres ist zudem schön solider Hard Rock, aber im Großen und Ganzen ist das Album zu neumodisch und chartorientiert.
                  Verdammt Schade eigentlich, die Zeit der Hymnen ist vorbei, der Mainstream hat wieder mal eine gute Band weggespühlt...
                  Hardcore-Zyniker vom Fach, verletzende Kommentare, All-Inclusive-Sarkasmus
                  " Signaturen, das sind die paar Zeilen, in denen der durchschnittliche Foren-User sich mit pseudophilosophischen Sprüchen, von irgendwelchen mehr oder weniger unbekannten Idioten in geistiger Umnachtung verzapft, zu profilieren versucht..." - Wolle S.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X