Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Echo 2006

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Echo 2006



    Echo 2006 - die Gewinner


    Mehr als 4000 Musiker, Plattenbosse und Fans versammelten sich diesen Sonntag im Berliner Estrel Convention Center, um die erfolgreichsten nationalen und internationalen Popmusiker mit den Preisen der Deutschen Phono-Akademie zu ehren.

    Der Soulsänger Xavier Naidoo und die Hamburger Gruppe Fettes Brot gehören zu den Echo-Preisträgern 2006. Sie erhielten die Auszeichnung am Sonntag auf einer Gala in Berlin in den Kategorien Künstler National/Rock/Pop beziehungsweise Künstler/Gruppe National HipHop.

    Als beste Künstlerin National/Rock/Pop wurde die aus Österreich stammende Sängerin Christina Stürmer mit einem Echo ausgezeichnet. Weitere Echos gingen an den aus Argentinien stammenden Sänger Semino Rossi (Künstler/Deutschsprachige Schlager), die Gruppe Wir sind Helden (Gruppe National/Rock/Pop) und die US-Metal-Band System of a Down (Rock/Alternative International).

    Den Echo für die "Musik-DVD-Produktion national/international" erhielt die australische Hardrock-Legende AC/DC für die DVD "Family Jewels". Umjubelte Auftritte hatten auf der Gala unter anderem die Teenie-Band Tokio Hotel und das Duo Rosenstolz.

    Für sein Lebenswerk ehrte die Musikbranche die deutsche Rock- Legende Peter Kraus. Der irische Sänger und Live-8-Organisator Sir Bob Geldof bekommt einen Echo für seine "besonderen musikalischen Leistungen" und sein Engagement gegen die Armut in der Dritten Welt.


    Qualle


    http://www.echo-deutscher-musikpreis.de/

    “Künstler national“ Christina Stürmer
    Export Österreichs

    aha,

    ich fands aber irgendwie langweilieg, die cam war wieder auf mega nebel getrimmt,
    anstatt schöne live bilder doof halt.

    und viele haben gefehlt sind erst garnicht gekommen doll
    langweilig halt.

  • #2
    Irgendwie hab ich grad Carmen Nebel gelesen

    Also ich bin ja schon froh, dass es für TH diesmal nur zu einem Preis gereicht hat und die anderen Titel an Künstler gingen, die sich darum schon mehr verdient gemacht haben.
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

    Kommentar


    • #3
      ich finde diese "preisverleihungen" grundsätzlich falsch. einzige funktion davon ist selbstbeweihräucherung und eigenwerbung.
      ich geh doch auch niemandem damit auf den sack wie toll ich bin...
      This post is protected by : Azatoth, demon sultan and master of illusion. ZOCKTAN!, Hiob 30, 16-17, Streichelt mein Ego,
      "I was a victim of a series of accidents, as are we all."
      Yossarian Lives!

      Kommentar


      • #4
        Zitat von QDataseven
        “Künstler national“ Christina Stürmer
        Export Österreichs

        aha,
        Das mit C. Stürmer finde ich ok. Gut es ist etwas falsch ausgedrückt. Müsste glaube ich eher heissen "Künstler deutschssprachig".
        Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
        Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
        Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

        Kommentar


        • #5
          Zitat von matrix089
          Das mit C. Stürmer finde ich ok. Gut es ist etwas falsch ausgedrückt. Müsste glaube ich eher heissen "Künstler deutschssprachig".

          ja da hast du recht, kapiere auch nicht warum die so angepriesen haben.

          aber ich höre sie gerne C. Stürmer sie hat stimme und muss sich nicht ausziehen wie andere und dann sagen ich bin popstar, kann das bald nicht mehr sehen das ganze nackte gesindel nur am wippen mit ihren dicken fetten b... und ä.... was soll das ?!
          .... öhmmm was rede ich da

          nun ja gewürdigt wird heute viiiiel zu schnell und ich frag mich ob das ganze auch niveau hat,
          ok Xavier N. ist mega geil und der bringt echt gute texte lieder raus..
          aber manche andere naja ich weiss nicht ......

          aber bei vielen anderen wie zb Janet biedermann,
          die ständig ihr image wechselt weiss sie den was sie will wer sie ist was sie schreibt?

          ich schreibe ja auch aber, ehrt man mich deswegen nö,
          alles im stillen naja abgesehen von der rechtschreibproblematik in diesem land.hehehe

          Kommentar


          • #6
            Zitat von matrix089
            Das mit C. Stürmer finde ich ok. Gut es ist etwas falsch ausgedrückt. Müsste glaube ich eher heissen "Künstler deutschssprachig".
            Glaube ich nicht, denn soweit ich weiß haben auch schon Sarah O'Connor und Jeanette Biedermann den Preis als Beste Künstlerin national gewonnen (was schon viel über den Wert dieser Auszeichnung sagt...) und was die von deutschen Texten halten, darüber müssen wir nicht streiten.

            Ich freue mich allerdings über die Auszeichnung für Wir sind helden. Ihr letztes Album höre ich immer noch so oft es geht rauf und runter.
            "Mai visto un compagno uscire dal campo senza aver dato tutto e anche di più. Siamo la squadra più straniera d’Italia, dicono. Faccio però fatica a trovare in giro per il mondo un gruppo più attaccato alla maglia del nostro." - Javier Zanetti
            ¡Pueblo no bueno! ¡Pueblo es muy mal!

            Kommentar


            • #7
              Das würde darauf hindeuten, dass "Beste/r Künstler/-in national", "deutschsprachig" o.ä. sich nicht darauf bezieht, in welcher Sprache die Leute singen, sondern ob sie aus hiesigen, deutschsprachigen Gegenden kommen oder nicht.

              Was man davon halten will oder soll, ist ein ganz anderer Punkt...

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Agent D
                Das würde darauf hindeuten, dass "Beste/r Künstler/-in national", "deutschsprachig" o.ä. sich nicht darauf bezieht, in welcher Sprache die Leute singen, sondern ob sie aus hiesigen, deutschsprachigen Gegenden kommen oder nicht.

                Was man davon halten will oder soll, ist ein ganz anderer Punkt...
                Es ist ja so, dass der ECHO nicht durch eine Jury oder ähnliches vergeben wird, sondern anhand der Verkaufszahlen an die Künstler, welche die meisten Platten unter die Leute gebracht haben.
                Nun gehe ich einfach mal davon aus, dass die heimischen Interpreten einen deutlichen Vorteil haben und in Deutschland mehr Alben/Singles verkaufen (was sich unschwer an den Charts ablesen lässt). Da die Sponsoren aber sonst kaum soviel Geld in diese Veranstaltung pumpen würden, vergibt man auch die internationalen Preise, um Weltstars anzulocken.
                "Mai visto un compagno uscire dal campo senza aver dato tutto e anche di più. Siamo la squadra più straniera d’Italia, dicono. Faccio però fatica a trovare in giro per il mondo un gruppo più attaccato alla maglia del nostro." - Javier Zanetti
                ¡Pueblo no bueno! ¡Pueblo es muy mal!

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Zocktan
                  ich finde diese "preisverleihungen" grundsätzlich falsch. einzige funktion davon ist selbstbeweihräucherung und eigenwerbung.
                  Genauso ist es. Es geht in dieser Veranstaltung nicht darum, herausragende Musik im Hinblick auf ihren künstlerischen Wert zu ehren, sondern um Publicity (um weiter den Verkauf - ohnehin schon gut verkaufter Platten - anzuheizen). Anders lässt sich z.B. auch nicht erklären, weshalb die Verleihung der Preise für Klassische Musik außerhalb der Öffentlichkeit stattgefunden hat. Unsinnigerweise wurden an Pop-Musiker über ein Dutzend Preise verliehen (Pop/Rock-Künstler des Jahres national, Pop/Rock-Künstler des Jahres international, Pop/Rock-Künstlerin des Jahres national, Pop/Rock-Künstlerin des Jahres international usw.). Jazz wurde dagegen nur einmal ausgezeichnet - ausgerechnet erhielt den Preis dann auch noch Michael Bublé, der mit Jazz soviel gemeinsam hat wie Heino mit Heavy Metal.

                  Da wird der Öffentlichkeit doch ein völlig verzerrtes Bild vermittelt. Die verarschen die Leute und keiner merkt's.
                  Mein Profil bei Last-FM:
                  http://www.last.fm/user/LARG0/

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X