Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Totenmond

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Totenmond

    Wem sagt die Band Totenmond etwas und was haltet ihr davon? Meiner Meinung nach sind sie eine sehr innovative Band, deren Texte und Musik doch gewöhnungsbedürftig sind.(deutsch) Dadurch, und durch ihr Aussehen werden die Jungs des öfteren in die Rechte Szene angesiedelt, mit der sie doch eher auf Kriegsfuß stehen. Auch dass sie zugeben, selbstironisch zu sein und sich nicht ganz so bierernst nehmen wie manch andere band, gibt ihnen auch noch Pluspunkte.

    Keep on rockin'
    One of Four
    Nullum est iam dictum, quod non sit dictum prius.
    (Terenz)

  • #2
    Kannst du auch einige Lieder von ihnen aufzählen? Was zu empfehlen ist.
    Den Namen hab ich schon mal gehört, aber Lieder kenn ich nicht.

    Ist ja eh klar, kaum gibt es mal eine deutsche Band, die härtere Gitarrenmusik macht, und nicht andauernd Antifa-Propaganda wie die Ärzte, werden sie gleich der Rechten Szene zugeordnet. So geht man heutzutage eben mit Künstlern um, die nicht ihre Lieder auf Englisch schreiben.
    Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
    die Internationale erkämpft das Menschenrecht


    das geht aber auch so

    Kommentar


    • #3
      mr. viola
      also muckemäßig sind totenmond SEHR heftig. wenn du dich mal in die sachen von denen reinhören willst lege ich dir mal das debütalbum "lichtbringer" und die ep "väterchen frost" nahe.
      ich habe die des öfteren live gesehen und die sind wirklich gut.
      Zuletzt geändert von Zocktan; 26.10.2006, 13:42. Grund: der deutschteufel hatte zugeschlagen
      This post is protected by : Azatoth, demon sultan and master of illusion. ZOCKTAN!, Hiob 30, 16-17, Streichelt mein Ego,
      "I was a victim of a series of accidents, as are we all."
      Yossarian Lives!

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Mr.Viola Beitrag anzeigen
        Kannst du auch einige Lieder von ihnen aufzählen? Was zu empfehlen ist.
        Den Namen hab ich schon mal gehört, aber Lieder kenn ich nicht.

        Ist ja eh klar, kaum gibt es mal eine deutsche Band, die härtere Gitarrenmusik macht, und nicht andauernd Antifa-Propaganda wie die Ärzte, werden sie gleich der Rechten Szene zugeordnet. So geht man heutzutage eben mit Künstlern um, die nicht ihre Lieder auf Englisch schreiben.
        Ich würde Dir alle CDs empfehlen, da ich alles von ihnen habe. Besonders ans Herz legen möchte ich Dir "Auf dem Mond ein Feuer",auf denen sie alte Punk-
        songs und "Ton, Stein, Scherben" covern. Und das sind alles "linke" Bands. Ich hoffe, Du bist jetzt neugierig geworden.

        MfG
        One of Four
        Nullum est iam dictum, quod non sit dictum prius.
        (Terenz)

        Kommentar


        • #5
          Ich hab Totenmond leider nie Live gesehen...gibts die überhaupt noch? Ich fand die "Fleischwald" und die erwähnte "Auf dem Mond ein Feuer"-Scheibe recht gut, wobei die letztere ziemlich zugänglich ist. Das entspricht aber nicht unbedingt dem, was Totenmond ausmacht. Komischerweise werden sie unter MetalCore gehandelt (Wurden sie allerdings schon, bevor MetalCore eine Bezeichnung für härteren NuMetal bzw. die Schnittmenge aus etwas DeathMetal und HArdcore wurde)...
          Ich find es einfach genial, wie sie es schaffen, so viel Brutalität in Musik zu packen, endlos zähe Doompassagen, auf einmal fast grindige Erruptionen, dann wieder Stille...
          Kennt jemand eigentlich noch "Eisenvater"? Die ham das gleiche gemahct nur ende der 80er glaub ich...damals hats keiner verstanden und sie sind untergegangen...
          selbst der Normalste ist unter Nerds ein Sonderling

          Kommentar

          Lädt...
          X