Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lieblingsmusikjahrzehnt?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lieblingsmusikjahrzehnt?

    Vielleicht kann ja ein liebreizender Mod eine Umfrage hinzufuegen *liebguck*

    Und zwar moechte das neugierige Sukie wissen, welches Jahrzehnt euch musikalisch am ehesten zuspricht? Mit ist klar, dass es aera-uebergreifende Musikstile gibt, sprich bestimmte Richtungen in allen Jahrzehnten præsent waren bzw neuinterpretiert wurden. Aber es gab in jedem Jahrzehnt eine prægende Richtung. Auf die beziehe ich mich hier!

    Also, was ist euer Lieblingsjahrzehnt?

    Die Rock'n'Roll Anfænge der 50er?
    Der Beat, Folk und Surf der 60er?
    Der Diskopop der 70er?
    Der Synthopop/rock der 80er?
    Der Eurodance/Techno und Britpop der 90er?
    Der HipHop/ RnB Trend der jetzigen Zeit?

    Ich persønlich stimme fuer die 60er. Das war richtig geile Musik. Am wenigsten mag ich die jetzige Musik und die der 80 er ^^
    45
    Die 00er des 21. Jhdt.
    13.33%
    6
    Die 90er des 20. Jhdt.
    15.56%
    7
    Die 80er
    40.00%
    18
    Die 70er
    17.78%
    8
    Die 60er
    8.89%
    4
    Die 50er
    2.22%
    1
    Popmusik der vorigen Jahrzehnte
    2.22%
    1
    Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

  • #2
    Gute Idee, mal so einen Thread aufzumachen.

    So richtig entscheiden kann ich mich nicht recht und zwar aus folgendem Grund:
    Die einzelnen Jahrzehnte bilden aus meiner Sicht einfach keine homogene musikalische Einheit. In den 60'er Jahren gab es z.B. nicht nur Beat-Musik, sondern auch Hard Bop, Funk, Soul, Fusion, Krautrock oder Reggae. Musikstile verschwinden meist auch nicht am Ende eines Jahrzehnts, sondern existieren auch noch in den folgenden Jahrzehnten - wie Du (Sukie) bereits gesagt hast. Hinzu kommt, dass jeder nur einen kleinen Ausschnitt der Musikwelt wahrnimmt. Der eine verbindet mit den 00’er Jahren Sido oder Tool – der andere das Esbjörn Svensson Trio.

    Ein vielleicht geeigneter Indikator zur Beantwortung der Frage wäre so eine Art Ergiebigkeits-Index, der den brauchbaren Output ausgedrückt in Lieblingssongs oder Lieblings-Schellacks, -Vinyls, -Kassetten und -CDs pro Jahrzehnt misst.
    Danach gemessen rangieren die 50'er und 80'er bei mir ziemlich weit hinten. An den 80'ern mag ich vor allem nicht dieses komische undifferenziert klingende Schlagzeug und die 50'er Jahre sind für mich einfach zu weit weg. Die 00’er Jahre sind aus meiner Sicht bis jetzt sehr ergiebig (viele gute Jazz-Platten), aber da wir noch mitten drin stecken, will ich keine vorschnelle Wertung abgeben. Bleiben eigentlich nur noch die 60'er, 70'er und 90'er übrig – aber ich mag mich da einfach nicht entscheiden.
    Mein Profil bei Last-FM:
    http://www.last.fm/user/LARG0/

    Kommentar


    • #3
      Ja, genau aus den gruenden die du genannt hats, Largo, hab ich gedacht, sollte man es vielleicht zumindest im Poll auf die ausschlaggebenden Musikstile des jeweiligen Jahrzehnts verallgemeinern.

      Die 70er haben ja auch mehr zu bieten, als Diskopop

      Ich mag den allgemeinen 80er Sound aus dem Grund nicht, dass er diesen depressiven Synthoklang hat.
      Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

      Kommentar


      • #4
        Ich sach' ma 1984. Da war ich zwar erst neun Jahre alt, aber da kamen die meisten besten Platten raus. Ueberhaupt war das ein tolles Jahrzehnt fuer die Musik, die schlimmen Verbrechen mal ausgenommen.

        Aber wer denkt, Haarverbrechen, gehoerten in jene Zeit, dem sei mal dies hier empfohlen:
        http://www.youtube.com/watch?v=EUbtz64CaA0
        (ganz schlimme Hairdesigns aus der Neuzeit)

        Und irgendwie ist auch die Neue von Gröni very Eightees

        Kommentar


        • #5
          Also ich mag alle Jahrzehnte ab den 60ern. Von den 50ern kenne ich nur ganz wenig gute Lieder.

          Ich bin ein Kind der 90er und deshalb sage ich die Boybandzeit der 90er.

          Gefolgt von den 60ern mit Gruppen wie die Beach Boys, Manfred Mann, die Hollies, die Animals...
          Und dieses kleine goldene Ding das ist für dich, der Ehering!
          Ach, der ist doch schwul der Ball!
          He could read the yellow pages and i'd be thrilled!
          HIS EYES ARE EVEN BLUER THAN TEXAS SKIES ABOVE

          Kommentar


          • #6
            Ich war mal so frei, eine Umfrage reinzustellen.
            Welches Jahrzehnt mit welchem Musikstil er verbindet, bleibt dabei jedem noch relativ frei überlassen, wobei die Tendenz in der Popmusik ohne Frage vorgegeben war.
            "Mai visto un compagno uscire dal campo senza aver dato tutto e anche di più. Siamo la squadra più straniera d’Italia, dicono. Faccio però fatica a trovare in giro per il mondo un gruppo più attaccato alla maglia del nostro." - Javier Zanetti
            ¡Pueblo no bueno! ¡Pueblo es muy mal!

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Sukie Beitrag anzeigen
              Vielleicht kann ja ein liebreizender Mod eine Umfrage hinzufuegen *liebguck*

              Und zwar moechte das neugierige Sukie wissen, welches Jahrzehnt euch musikalisch am ehesten zuspricht? Mit ist klar, dass es aera-uebergreifende Musikstile gibt, sprich bestimmte Richtungen in allen Jahrzehnten præsent waren bzw neuinterpretiert wurden. Aber es gab in jedem Jahrzehnt eine prægende Richtung. Auf die beziehe ich mich hier!

              Also, was ist euer Lieblingsjahrzehnt?

              Die Rock'n'Roll Anfænge der 50er?
              Der Beat, Folk und Surf der 60er?
              Der Diskopop der 70er?
              Der Synthopop/rock der 80er?
              Der Eurodance/Techno und Britpop der 90er?
              Der HipHop/ RnB Trend der jetzigen Zeit?

              Ich persønlich stimme fuer die 60er. Das war richtig geile Musik. Am wenigsten mag ich die jetzige Musik und die der 80 er ^^
              also in den 00ern kannst du dich auch net so auf hip hop und r'n'b beschränken.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Jaques-la-Croix Beitrag anzeigen
                also in den 00ern kannst du dich auch net so auf hip hop und r'n'b beschränken.
                Ahhhh, mahc ich ja gar nicht, aber fuer dich, liebster Jaques, wiederhole ich mich allzeit gerne Ich hab nur die MAINSTREAMMUSIK dieser Zeit gemeint
                Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Sukie Beitrag anzeigen
                  Ahhhh, mahc ich ja gar nicht, aber fuer dich, liebster Jaques, wiederhole ich mich allzeit gerne Ich hab nur die MAINSTREAMMUSIK dieser Zeit gemeint
                  ok! dann habe ich falsch gevotet.

                  Kommentar


                  • #10
                    Hab den Mainstream jetzt mal ignoriert und für die 00er gestimmt. Das ist so die Zeit, als ich angefangen habe, mich für die aktuelle Musik zu begeistern und auch wieder CDs zu kaufen. Davor war mir das einfach zu blöd: ein geniales Lied und dann meist Schrott.
                    Ansonsten noch die 80er, auch wenn das mein Geburtsjahrzehnt ist (zu Deutsch: habe von der Zeit nicht viel mitbekommen).

                    P.S. seit wann steht denn "Hinweis: Da dies eine öffentliche Umfrage ist, können andere Benutzer sehen, wofür du gestimmt hast." über den Umfragen?! Ist das neu?

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Jaques-la-Croix Beitrag anzeigen
                      also in den 00ern kannst du dich auch net so auf hip hop und r'n'b beschränken.
                      Zitat von Sukie Beitrag anzeigen
                      Ahhhh, mach ich ja gar nicht, aber fuer dich, liebster Jaques, wiederhole ich mich allzeit gerne Ich hab nur die MAINSTREAMMUSIK dieser Zeit gemeint
                      Also zur Mainstream-Musik der 00'er Jahre würde ich auf jeden Fall noch Indie-Rock (z.B. Kaiser Chiefs, Franz Ferdinand, Arctic Monkeys, The Hives, Madsen u.ä.) zählen. Vielleicht täusche ich mich auch, aber ich habe das Gefühl, dass diese Art von Musik von sehr vielen Leuten angehört wird.
                      Mein Profil bei Last-FM:
                      http://www.last.fm/user/LARG0/

                      Kommentar


                      • #12
                        Also für mich sind/waren es definitiv die 80er. Ich denke es gab keine andere Dekade, in der die
                        Musik IMO so vielfältig war, wie in den 80ern. Es gab einfach für jeden was und damit meine ich
                        keine Einzelwerke in musikalischen Spezialnischen, sondern die große Menge an Songs in jedem
                        Genre.

                        makkie
                        Die letzte Stimme, die man hören wird, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt:
                        ------------------------------> " DAS IST TECHNISCH UNMÖGLICH !!! " <------------------------------

                        Kommentar


                        • #13
                          Schwer zu sagen. Eigentlich keins.
                          Ich denke jedes Jahrzehnt hatte irgendwo seine Höhepunkte, die es so nur zu dieser Zeit gab.

                          Zitat von Largo
                          Der eine verbindet mit den 00’er Jahren Sido oder Tool – der andere das Esbjörn Svensson Trio.
                          Gegen eine subjektive Meinung ist natürlich nichts zu sagen. Dennoch ein kleiner Einwand. Trotz der kommerziell erfolgreicheren Spät-Werke von Tool ("Lateralus", 2001; "10,000 Days", 2006), ist diese Band mindestens genauso wichtig für die 90er ("Opiate" (EP), 1992; "Undertow", 1993; "Aenima", 1996) . Vor allem "Aenima" wird von vielen Fans und Kritikern als der Höhepunkt des Tool´schen Schaffens bezeichnet. Nicht zu vergessen der außergewöhnliche Stil der Videos, der in den 90ern entstand.


                          http://www.youtube.com/watch?v=7CgAQBdHD5k
                          http://www.youtube.com/watch?v=vtlbteGQZnk
                          http://www.youtube.com/watch?v=kNdsCbuTxq0
                          http://www.youtube.com/watch?v=Z00g1IPnFF8
                          http://www.youtube.com/watch?v=MrhbPj_6WPs
                          http://www.youtube.com/watch?v=1904iZ9OAuk
                          Zuletzt geändert von TheMarsToolVolta; 04.03.2007, 13:51.
                          "Mailand oder Madrid - Hauptsache Italien!" (Andi Möller) - "Und jetzt skandieren die Fans wieder: Türkiye, Türkiye. Was so viel heißt wie Türkei, Türkei." (Heribert Faßbender) - "Das war ein wunderschöner Augenblick als der Bundestrainer sagte: Komm Steffen, zieh deine Sachen aus, jetzt geht´s los!" (S. Freund) - "Ein Lothar Matthäus lässt sich nicht von seinem Körper besiegen, ein Lothar Matthäus entscheidet selbst über sein Schicksal." (L. Matthäus)

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich schließe mich themarstoolvolta da an.

                            Es gibt eben überall musicacts die spitzenklasse sind und die auch mehrere jahrzente sich beweisen können. Dann gibt es wieder gruppen da fragt man sich nur was die mit der musikszene zu tun haben. Aber vorallem in der heutigen zeit gibt es so viele unterschiedliche richtungen, das man das nicht unbedingt nur auf hiphop eingrenzen kann, aber dies auch keine kritik sein soll.

                            Kommentar


                            • #15
                              Also mein Lieblingsmusikjahrzehnt sind auf jeden Fall die 70er, aber ganz bestimmt nicht wegen diesem unsäglichen Discogedudel, sondern ...

                              ...wegen der Geburt des Hardrock,
                              der Hochphase des Progressive Rock
                              und diesem weitreichenden und vielfältigen Phänomen, das ein englischer Radio-DJ einmal als Krautrock bezeichnet hat.
                              Unmittelbar verbunden damit natürlich auch wegen des Aufkommens elektronischer Musik a la Vangelis, Jean-Michel Jarre, Tangerine Dream, Cybotron, Neu!, etc..
                              Naja und in den späten 70ern kam mit dem Punkrock eine weitere gute Musikrichtung hinzu.
                              Daneben waren aber auch ein paar Funk-und Pop-Sachen ganz schön
                              und nicht zu vergessen, auch die Ursprünge des HipHop liegen in den 70ern.

                              In Sachen Vielfalt und Innovation sind die 70er in meinen Augen absolut unschlagbar.

                              Auf Platz 2 kämen dann bei mir die 80er, weil ich Einiges am Pop dieser Zeit - wie Depeche Mode, Pet Shop Boys, Duran Duran, die neue deutsche Welle uvm. - wirklich zu schätzen weiß und der Heavy Metal - und Hardrock dieser Zeit einfach nur geil war. Außerdem gab es dank meiner Lieblingsband Marillion und IQ den Neoprog. Was will man mehr?

                              An dritter Stelle stehen bei mir dann ganz klar die 60er. Bands wie The Doors, The Who, The Small Faces, Love, The Animals, The Kinks, The Tremeloes, The Hollies oder natürlich The Beatles zählen nicht umsonst zu meinen Lieblingsbands.

                              Am wenigsten kann ich mit den 90ern anfangen, auch wenn Grunge und Crossover ganz nett waren und es einige schöne Metal-Platten gab. Dancefloor-Mucke und Techno und dann auch noch Gildo Horn - neee danke, dass ist nix für mich.

                              Dann lieber wieder unsere aktuelle Zeit, auch wenn sich hier die wirklich gute Musik immer weiter vor dem langweiligen Mainstream versteckt. Auf jeden Fall sind Bands wie System of a Down, The Mars Volta, Porcupine Tree, Gazpacho, Mogwai, Mono oder Archive klare Beweise, dass es doch noch musikalische Kreativität gibt. Nur passiert die schon lange nicht mehr im Radio.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X