Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gedichte/Songtexte selber schreiben

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gedichte/Songtexte selber schreiben

    Hallo allerseits, ich bin heute morgen wohlgelaunt aufgewacht und es war wieder einer dieser Morgen an denen man lust hat kreativ zu werden. Also auf ans Werk. Ich bin sehr lesebegeistert und lese auch sehr gerne Gedichte, da hab ich mir gedacht versuch ich das doch auch mal, aber ich stehe nun vor folenden Problemen:

    1.) Ich bin jemand der sich sehr gut kurz fassen kann, wenn ich etwas sagen möchte schaffe ich das in einem Satz. In der Schule war ich immer der König der Zusammenfassungen. Desshalb schaffe ich es auch nicht lange Texte zu schreiben.

    2.) Ich mag die altdeutsche Sprache, finde aber nirgendwo Tabellen mit altdeutschen Begriffen etc.

    3.) Ab und zu fallen mir irgendwelche Sätze ein die sich unglaublich gut anhören, die ich aber nirgends einbauen kann, das lenkt mich dann so sehr ab das ich nicht mehr zu dem Thema, über welches ich eigentlich schreiben wollte, zurück komme.

    4.) Das Thema ansich! Es fällt mir immer sehr schwer überhaupt erst anzufangen, da mir nicht einfällt worüber. Am Ende sieht es dann so aus das ich über eines dieser typischen Themen nachdenke wie Liebe, Hass, Natur....

    Hat einer von euch vielleicht schon Erfahrungen mit dem schreiben von Gedichten?
    Wie ist eure Herangehensweise? Wollt ihr über ein bestimmtes Thema schreiben oder entwickelt sich das Thema im laufe der Zeit?

    schon mal danke im vorraus,
    mfg Ivanhoe
    "Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat."
    Bertolt Brech
    "Ex astris scientia“ <–> "Von den Sternen kommt das Wissen"

  • #2
    Dazu gibt es bereits Threads im Forum. Vielleicht solltest Du da weiterposten.

    http://www.scifi-forum.de/off-topic/...kussionen.html
    http://www.scifi-forum.de/off-topic/...esiealbum.html
    Mein Profil bei Last-FM:
    http://www.last.fm/user/LARG0/

    Kommentar


    • #3
      Ich schätze mal, der zweite Link wäre der passendere

      http://www.scifi-forum.de/off-topic/...esiealbum.html

      @Ivanhoe, wenn du immer mal wieder Gedankenfetzen hast, einen gut klingenden Satz, den du bisher nirgends einbauen kannst, schreib ihn auf und heb ihn für später auf ist bei mir immer so, das ich meistens auch nur Fetzen im Kopf habe, doch hin und wieder find ich einen Satz so gut, das ich da nach und nach einen passenden Text aufbaue. Wenn sichs nirgends einbauen lässt, bekommts eben früher oder später was eigenes
      Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

      Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

      Kommentar


      • #4
        Danke für eure Antworten. Die beiden Themen helfen mir schon sehr weiter, da kann man sich ein wenig die Technik abgucken.

        @ Suthriel:
        Hab mir gleich ein kleines Heftchen fertig gemacht, hätt ich eigentlich selbst drauf kommen können

        Danke noch mal und bis denne, Ivanhoe
        "Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat."
        Bertolt Brech
        "Ex astris scientia“ <–> "Von den Sternen kommt das Wissen"

        Kommentar

        Lädt...
        X