Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Interpretation von Liedtexten - Musik und Gefühle... Zweiter Versuch

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Interpretation von Liedtexten - Musik und Gefühle... Zweiter Versuch

    Es gibt hier ja diesen schönen Thread "Musik und die Gefühle... Erahnt Ihr die Bedeutung der Texte???" in dem die User nacheinander irgendwelche Liedtexte posten. Ich fand es immer etwas schade, dass entgegen der Implikation des Titels, dort nie über den Inhalt der Lieder und deren Aussagen diskutiert wurde. Ich würde mich freuen, wenn dieser Thread hier dafür dienen kann. Es gibt sicherlich viele Lieder deren Texte eine offensichtliche Bedeutung haben, aber manche Songs eröffnen in dieser Hinsicht doch größeren Interpretationsspielraum.

    Ich habe ein wenig die letzten Seiten des Musik und Gefühle Threads überflogen, welcher Song sich so zum Einstieg anbieten würde und bin bei "Tourniquet" von Evanescence hängen geblieben, die das Lied ja wiederum von der christlichen Death Metal Band "Soul Embraced" gecovert hatten. Hier jedenfalls noch einmal der Text:

    I tried to kill my pain
    But only brought more (so much more)
    I lay dying
    And I'm pouring crimson regrets and betrayal

    I'm dying
    Praying
    Bleeding
    And screaming

    Am I too lost to be saved?
    Am I too lost?

    My god, my tourniquet
    Return to me salvation
    My god, my tourniquet
    Return to me salvation

    Do you remember me?
    Lost for so long
    Will you be on the other side
    Or will you forget me?

    I'm dying
    Praying
    Bleeding
    And screaming

    Am I too lost to be saved?
    Am I too lost?

    My god, my tourniquet
    Return to me salvation
    My god, my tourniquet
    Return to me salvation

    (Return to me salvation)

    (I want to die)

    My god, my tourniquet
    Return to me salvation
    My god, my tourniquet
    Return to me salvation

    My wounds cry for the grave
    My soul cries for deliverance
    Will I be denied?
    Christ
    Tourniquet
    My suicide


    Ok, ein "Tourniquet" ist ja ein Stauschlauch mit dem Gliedmaßen abgebunden werden, um starken Blutverlust bei Verletzungen zu verhindern. Was ich mich frage ist, wie "Tourniquet" in diesem Song interpretiert werden kann. Wie passt es hinein? Das Lied handelt ja irgendwie von einem Selbstmordversuch. Die Person hat sich wahrscheinlich die Pulsadern aufgeschnitten und liegt nun blutend da, krümmt sich vor Schmerzen und betet, dass sie ins Himmelreich aufgenommen wird. Sie fleht um Erlösung. Sie hat Angst, dass sie nicht errettet wird. Soll Gott ihr Tourniquet sein, der ihr Bluten, ihr Leiden stoppt, oder ist da etwas anderes gemeint? Wie seht ihr das?
    Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
    "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

  • #2
    Ich denke, die Flucht in den Tod und zu Gott soll die "Tournquet" sein für den Schmerz, den die Person im Leben erfahren hat.

    Auf der anderen Seite sehe ich im Text auch Zweifel, ob sie im Tod überhaupt die Erlösung findet, und nicht doch das verderben, was ja im Christentum auf Selbstmörder wartet. Textstellen die mich darauf bringen sind.

    Am I too lost to be saved?

    Will you be on the other side
    Or will you forget me?
    Bei einer Zeile bin ich nicht ganz einig, was sie übersetzt heist:

    Will I be denied
    You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
    Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

    Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
    >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

    Kommentar


    • #3
      Ein gute Idee Ford Perfect

      Also mit Evanesence kann Ich nicht dienen aber mit Metallica und Ich würde mich sehr freuen wenn Ihr mir sagt wie ihr über das Lied denkt.

      Headfield schreibt hier (vermute Ich mal) über Soldaten die in sinnlosen Schlachten dahingemetzelt werden ohne zu wissen warum oder wofür.

      Auch wenn man selbst kein Soldat ist kann man sich jedoch sehr gut mit dieser Situation identifiziern, den es geht um etwas das wir vermutlich alle schon erlebt haben, nämlich betrogen zu werden (Arbeit, Freunde, Familie). Ausserdem enthält das Lied für mich ein Gefühl von Hilflosigkeit, Lithargie und aufkeimender Wut, was Ich persönlich nur allzugut verstehe. Wie seht ihr das?

      Zitat von For whom the Bell tolls
      Make his fight on the hill in the early day
      Constant chill deep inside
      Shouting gun, on they run through the endless grey
      On the fight, for their right, yes, by who's to say?
      For a hill men would kill, why? They do not know
      Suffered wounds test their pride
      Men of five, still alive through the raging glow
      Gone insane from the pain that they surely know

      » For whom the bell tolls
      » Time marches on
      » For whom the bell tolls

      Take a look to the sky just before you die
      It is the last time he will
      Blackened roar massive roar fills the crumbling sky
      Shattered goal fills his soul with a ruthless cry
      Stranger now, are his eyes, to this mystery
      He hears the silence so loud
      Crack of dawn, all is gone except the will to be
      Now the will see what will be, blinded eyes to see

      » For whom the bell tolls
      » Time marches on
      » For whom the bell tolls

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Erebos Beitrag anzeigen
        Auf der anderen Seite sehe ich im Text auch Zweifel, ob sie im Tod überhaupt die Erlösung findet, und nicht doch das verderben, was ja im Christentum auf Selbstmörder wartet. Textstellen die mich darauf bringen sind.
        Sehe ich genauso. Sie hat in ihrem Leben im christlichen Sinne eben viele Sünden begangen und fleht nun um Vergebung. Sie hofft darauf, ist sich aber nicht sicher ob Gott ihr tatsächlich vergibt.

        Zitat von Erebos Beitrag anzeigen
        Bei einer Zeile bin ich nicht ganz einig, was sie übersetzt heist:
        Will I be denied
        Das würde ich als "Wird mir der Einlass (in den Himmel) verwehrt)? oder wörtlicher "Werde ich (von Gott) abgelehnt werden?" übersetzen.

        Zitat von Kaputter
        Headfield schreibt hier (vermute Ich mal) über Soldaten die in sinnlosen Schlachten dahingemetzelt werden ohne zu wissen warum oder wofür.[
        Headfield schreibt hier (vermute Ich mal) über Soldaten die in sinnlosen Schlachten dahingemetzelt werden ohne zu wissen warum oder wofür.

        Auch wenn man selbst kein Soldat ist kann man sich jedoch sehr gut mit dieser Situation identifiziern, den es geht um etwas das wir vermutlich alle schon erlebt haben, nämlich betrogen zu werden (Arbeit, Freunde, Familie). Ausserdem enthält das Lied für mich ein Gefühl von Hilflosigkeit, Lithargie und aufkeimender Wut, was Ich persönlich nur allzugut verstehe. Wie seht ihr das?
        Interessante Interpretation. Kann ich gut nachvollziehen. Mir kamen beim Lesen des Textes Bilder aus Terrence Malick's Film "Der Schmale Grad" in den Sinn, bei dem eine Gruppe von Soldaten einen mehr oder minder strategisch wichtigen Felsbrocken im Pazifik erobern sollen.

        Ich finde gerade die Lethargie der Soldaten ist offensichtlich. Sie wissen nicht warum sie sterben, aber sie wissen, dass sie auf diesem Hügel umkommen werden. Und auch wenn der Überlebenswille da ist, sie können an der Situation nichts ändern. Geht einem ja oft selbst so. Es gibt Situationen auf die es keine Antworten gibt, keine Lösungen, kein Weg den man einschlagen kann, um sie ändern.
        Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
        "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

        Kommentar


        • #5
          Neben der Interpretation kann es meines Erachtens nach nicht schaden, auch mal über die Herkunft der Titel zu recherchieren. For Whom The Bell Tolls ist z.B. ein Zitat aus einem Gedicht von John Donne, später von Ernest Hemingway als Titel für einen Roman gewählt, der im Spanischen Bürgerkrieg spielt.

          Der Text von Metallica bezieht sich auf einen Abschnitt des Buches, in dem fünf Soldaten (men of five still alive) der Internationalen Brigaden vor den Faschisten fliehen und später bei einem Luftangriff getötet werden (Take a look to the sky just before you die [...] Blackened roar massive roar fills the crumbling sky).
          Forum verlassen.

          Kommentar


          • #6
            @maestro
            Danke für die Hintergrundinfo, das wusste Ich tatsächlich nicht das sich das Lied auf diesen Roman von Hemingway bezieht.

            Now they will see what will be, blinded eyes to see

            Was haltet ihr von diesem Vers, bezieht dieser sich auf einen im Kampf erblindeten Soldaten oder ist damit die Blendung der Soldaten im Sinne von "Täuschung" bspw. über die Absichten des Kampfes gemeint. Im Kontext auf die Hintergrundinfo von maestro bin Ich mir nicht mehr so sicher ob es sich dabei um zweiteres handelt, weil Ich den Roman nicht kenne.

            @Ford
            Ich dachte bisher genauso wie du es im zweiten Abschnitt beschrieben hast. Aber im Kontext des Romans kann man wohl kaum von allgemeiner Lithargie sprechen da die Kämpfer ja sehr wohl wussten wofür Sie kämpften nämlich für ein freies Spanien und gegen die Faschisten. Ich denke damit bezieht sich die Hoffnungslosigkeit wohl eher auf die Siegchancen der Int. Brigaden im Kampf gegen die Faschisten. Schade, den damit kann Ich mich weniger identifizieren ....

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Kaputter Beitrag anzeigen
              Ich dachte bisher genauso wie du es im zweiten Abschnitt beschrieben hast. Aber im Kontext des Romans kann man wohl kaum von allgemeiner Lithargie sprechen da die Kämpfer ja sehr wohl wussten wofür Sie kämpften nämlich für ein freies Spanien und gegen die Faschisten. Ich denke damit bezieht sich die Hoffnungslosigkeit wohl eher auf die Siegchancen der Int. Brigaden im Kampf gegen die Faschisten. Schade, den damit kann Ich mich weniger identifizieren ....
              In der ersten Strophe heißt es:
              "On the fight, for their right, yes, by who's to say?
              For a hill men would kill, why? They do not know"

              Sie haben einen Grund für den Kampf gesagt bekommen und akzeptieren ihn in gewisser Weise, aber der Hügel um den sie kämpfen scheint bedeutungslos. "Warum töten Menschen wegen eines Hügels? Sie wissen es nicht." Sie wissen worum es in dem Krieg geht, aber warum gerade diese hoffnungslose Schlacht?

              Zitat von Kaputter
              "Now they will see what will be, blinded eyes to see"
              In den lyrics, die du gepostet hast, steht die Zeile als "Now the will see...", aber nach dem Hören scheint er wirklich "Now they'll see" zu singen. Ich glaube man darf die Zeile nicht wirklich wörtlich nehmen. Vielleicht soll sie einfach ausdrücken, dass die Soldaten gestorben sind. Sie werden sehen, was sein wird (nach dem Tod) und der Tod verschafft ihnen nun Klarheit.
              Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
              "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

              Kommentar


              • #8
                @Perfect Ford: Sehr gute Idee! Find ich echt Klasse!!
                Zu deinem Lied. Es ist ein sehr hartes Thema. Es handelt nicht unmittelbar von einen Selbstmordversuch. Es handelt über SVV(Selbstverletzungs Verhalten). Genau bis zu dieser Zeile
                I want to die
                Danach stimme ich zu. Das ist ja das Problem bei dem ganzen SVV das man sich da rein steigert. Und genau so ist das bei dem lied auch. Erst "soll ich es zun?" und dann "Ich werde es tun!". Todes Sehnsucht, suizidales Verhalten Typische Symptome dafür.
                Noch eine Zeile lässt auf SVV schließen und zwar
                My wounds cry for the grave
                Klar kann damit auch die aufgeschnitten Pulsadern gemeint sein. Aber es passt alles eins zu eins auf SVV.

                Zur Info "SVV"

                Kommentar


                • #9
                  Sie singt recht eindeutig "I'm dying". Nicht zu vergessen die allerletzte Zeile "my suicide". Klar kann man das im übertragenden Sinne sehen, aber meiner Meinung nach wird im Rest des Textes deutlich, dass sie schon versucht sich umzubringen und nicht nur sich zu verletzen. Es gibt keine Fragen danach, ob sie es tun sollte. Die Fragen im Text drehen sich allein um die erhoffte Erlösung durch Jesus/Gott.
                  Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                  "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Ford Prefect Beitrag anzeigen
                    Sie singt recht eindeutig "I'm dying". Nicht zu vergessen die allerletzte Zeile "my suicide". Klar kann man das im übertragenden Sinne sehen, aber meiner Meinung nach wird im Rest des Textes deutlich, dass sie schon versucht sich umzubringen und nicht nur sich zu verletzen. Es gibt keine Fragen danach, ob sie es tun sollte. Die Fragen im Text drehen sich allein um die erhoffte Erlösung durch Jesus/Gott.
                    Naja Interpretationssache.
                    Sie kann aber auch damit meinen das sie immer mehr stirbt.
                    Und "Am i too lost to be saved" kann man auch frei Übersetzt "sitze ich schon zu tief drin um gerettet zu werden" so deuten.
                    Aber ich werde mal gucken ob ich irgendwoher ein statement zu diesem Lied finde. Das würde weiter Helfen. Aber Lieder können ja für jeden etwas anderes bedeuten. Wie schon gesagt. Interpretationssache

                    Kommentar


                    • #11
                      Also die Frage, ob der Selbstmordversuch bereits geschehen ist, ist doch eindeutig zu beantworten. Allein die Zeilen:
                      And I'm pouring crimson regrets and betrayal / I'm dying / Praying / Bleeding
                      machen das doch deutlich.

                      Für das "Soll ich es tun?" ist bereits zu spät und meiner Meinung nach handelt es sich um eine Person, die während ihres Lebens in irgendeiner Weise vom "rechten Weg" abgekommen ist (Am I too lost to be saved? / Am I too lost?) und sich kurz vor dem Tod fragt, ob sie trotz ihres Selbstmordes doch noch von Christus/Gott errettet wird. (Return to me salvation) (Will I be denied? / Christ) (My suicide) Soweit so gut.

                      Aber meine Frage: beziehen sich die Zweifel ob der erhofften Erlösung jetzt auf das Leben, das sie vorher geführt (Gott verleugnet, gegen die zehn Gebote verstossen, ...) hat oder den Selbstmord oder beides?
                      Forum verlassen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ja okay. ich habe mir das lied jetzt die letzten paar tage oft angehört und stimme euch zu.
                        So macht es mehr sinn^^

                        Kommentar


                        • #13
                          Dann will ich auch mal. Das ist der Text von "Squash that fly" von Fu Manchu. Ich habe keine Ahnung, was mir diese Lyrics sagen wollen, deswegen wäre ich über Hilfe dankbar.

                          Well God damn this plan has gone awry
                          Like to see you try, like to see you try
                          So now it's time to squash that fly
                          No the reason why, no the reason why
                          All this, high kicks, take steps alone
                          Beats good action, beats good action
                          3D beats me I didn't know
                          Going it alone, going it alone

                          Don't you know?
                          My hands
                          Are the sands
                          That has blown
                          Don't you know?
                          My hands
                          Are the sands

                          Goodness you wish clean line get home
                          Million miles alone, million miles alone
                          Never see these things so stick with me
                          Til the anti-freeze, til the anti-freeze

                          Hot smouldering roads they never show
                          Where you wanna be, Where you wanna be
                          3D beats me I didn't know
                          Going it alone, going it alone

                          Don't you know?
                          My hands
                          Are the sands
                          That has blown
                          Don't you know?
                          My hands
                          Are the sands
                          This post is protected by : Azatoth, demon sultan and master of illusion. ZOCKTAN!, Hiob 30, 16-17, Streichelt mein Ego,
                          "I was a victim of a series of accidents, as are we all."
                          Yossarian Lives!

                          Kommentar


                          • #14
                            Morrissey

                            Kennt den jemand? (Ich hoffe es...)

                            Englischer Sänger, früher in der Gruppe "The Smiths"

                            Der schreibt sowas von tiefsinnigen Texten, zum Beispiel "I have forgiven Jesus" und "Irish Blood, English Heart" schauts euch an und denkt euch euren Teil^^

                            Grüße

                            Der Vulki

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Serlik Beitrag anzeigen
                              Kennt den jemand? (Ich hoffe es...)

                              Englischer Sänger, früher in der Gruppe "The Smiths"

                              Der schreibt sowas von tiefsinnigen Texten, zum Beispiel "I have forgiven Jesus" und "Irish Blood, English Heart" schauts euch an und denkt euch euren Teil^^

                              Grüße

                              Der Vulki
                              Ja kenne ich hat aber Leider nichts mit dem Thread zu tun
                              Dafür kannst du ein the Smiths thread aufmachen^^

                              Mfg der Doc

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X